Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 10 von 55 ErsteErste ... 6789101112131420 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 823
  1. #136
    Freistaat Bayern bisher bei 7 WM-Medaillen in olympischen Disziplinen (3-2-2)
    Wird aber noch was dazukommen (2xRydzek, 2xWellinger, Althaus, Zacher, Lochner, Hermann, etc.)

    in Vancouver waren es 11, in Sochi 10 Medaillen
    ... und wir werden alle sterben! Alle!
    mimimimimimi!

  2. #137
    Nächstes Jahr sind dann wieder alle diesjährigen Medaillengewinner krank oder außer Form

  3. #138
    Inzwischen stünde man bei 26 Medaillen (14-7-5), und morgen sowie nächste Woche könnten noch einige dazukommen. Klar sind einige davon mit Vorsicht zu genießen (Bob/Skeleton wegen Bahn, Kombinierer wegen wohl einmaliger Dominanz) und man sollte die Erwartungen nicht jetzt schon zu hoch treiben, aber das Potential ist auf jeden Fall sehr groß .

  4. #139
    Zitat Zitat von TimoK99 Beitrag anzeigen
    Inzwischen stünde man bei 26 Medaillen (14-7-5), und morgen sowie nächste Woche könnten noch einige dazukommen. Klar sind einige davon mit Vorsicht zu genießen (Bob/Skeleton wegen Bahn, Kombinierer wegen wohl einmaliger Dominanz) und man sollte die Erwartungen nicht jetzt schon zu hoch treiben, aber das Potential ist auf jeden Fall sehr groß .
    also ich zähle 14-7-6
    (Bronzevergleich: Neureuther, Eisenbichler, Kircheisen, Geueke/Gamm, Lochner, Beckert)
    ... und wir werden alle sterben! Alle!
    mimimimimimi!

  5. #140
    Zitat Zitat von 24Florian Beitrag anzeigen
    also ich zähle 14-7-6
    (Bronzevergleich: Neureuther, Eisenbichler, Kircheisen, Geueke/Gamm, Lochner, Beckert)
    Ich hab im Kopf, dass bei Olympia immer nur zwei Doppelsitzer starten dürfen. Ansonsten stimmt das natürlich.

  6. #141
    Do it like Krause Avatar von Holgermat
    Ort: Olympia-Trainingslager
    Fiktiver Medaillenspiegel nach 64/102 Entscheidungen in olympischen Wettbewerben bei Weltmeisterschaften:

    GER 18 – 9 – 6
    NED 8 – 3 – 4
    NOR 7 – 9 – 8
    USA 6 – 5 – 5
    AUT 6 – 4 – 6
    RUS 3 – 6 – 5
    FRA 3 – 3 – 4
    SUI 3 – 2 – 2
    CAN 2 – 4 – 4
    CZE 2 – 3 – 1
    JPN 1 – 5 – 2
    FIN 1 – 1 – 4
    ITA 1 – 1 – 3
    KOR 1 – 1 – 0
    POL 1 – 0 – 1
    LAT 1 – 0 – 0
    SLO 1 – 0 – 0
    SWE 0 – 2 – 4
    NZL 0 – 1 – 1
    BLR 0 – 1 – 0
    LIE 0 – 1 – 0
    SVK 0 – 1 – 0
    UKR 0 – 1 – 0
    CHN 0 – 0 – 1
    GBR 0 – 0 – 1

    Noch fehlend: Ski Freestyle, Snowboard, Curling, Eishockey, Eiskunstlauf, Short Track
    SIGNATUR ZU VERKAUFEN!

  7. #142


    Aber wenn man ehrlich ist, in manchen Sportarten sind aus deutscher Sicht die Ergebnisse so nicht zu wiederholen. Entweder weil wie in der Kombi eine derartige Dominanz nicht wieder zu erwarten ist, oder weil man keinen Heimvorteil hat wie beim Bob und Skeleton.

    Vier Medaillen im Skispringen ist auch 2018 möglich, wäre aber die oberste Grenze. Gleiches gilt für die drei Eisschnelllauf-Medaillen. Jeweils eine Medaille weniger wäre immer noch sehr gut. Acht Medaillen im Biathlon sind drin, aber wohl nicht mit dieser Verteilung (siebenmal Gold).

    Etwas Luft nach oben im Vergleich zur WM-Ausbeute hat man im Rodeln und Ski Alpin und hoffentlich im Langlauf, wenn sich die Tendenz gerade bei den jungen Läufern fortsetzt.

  8. #143
    Ich würde nach diesem Winter die Zielvorgaben (die es ja offiziell nicht mehr gibt) in etwas so festsetzen:
    Rodeln 6
    Biathlon 6
    NoKo 4
    Skispringen 3
    Bob 2
    Skeleton 2
    Eisschnellauf 2
    Alpin 2
    Eiskunstlauf 1
    Freestyle 1
    Langlauf 1
    Alle weiteren 0

    Ich glaube, da ist nichts ganz unrealistisches dabei und man wäre in etwa bei 30. Bob, Skeleton und Biathlon wird mMn kaum so wie bei den WMs zu wiederholen sein. Und natürlich kann sich im neuen Winter noch so viel ändern. Trotzdem kann man mal festhalten, dass das schon ein besonderer Winter für den deutschen Wintersport war und ist und wir sehr großes Potential in einigen Sportarten haben. Außerdem darf man ja hoffen, dass beispielsweise Dopfer, Freund, Zimmermann und Rebensburg nächstes Jahr verletzungsfrei durchkommen.

  9. #144
    Also eine Snowboard-Medaille, so schwer es auch wird, muss ein Ziel sein. Hofmeister ist heute Dritte geworden im Weltcuprennen. Und da gibt es ja auch ein paar Verletzte.

  10. #145
    Zitat Zitat von TimoK99 Beitrag anzeigen
    Außerdem darf man ja hoffen, dass beispielsweise Dopfer, Freund, Zimmermann und Rebensburg nächstes Jahr verletzungsfrei durchkommen.
    Preuß nicht zu vergessen! Wenn sie fit ist ist sie eine Podestläuferin! WM-Silber 2015 Massenstart. Massenstartkugel 2015!

    wie dem auch sei, Verteilung hin oder her, Super-WMs hin oder her, Heimvorteil -nachteil hin oder her - das Ziel für Pyoengchang aus deutscher Sicht sollte klar sein: Rückkehr zur 30+!
    ... und wir werden alle sterben! Alle!
    mimimimimimi!

  11. #146
    Zitat Zitat von 24Florian Beitrag anzeigen
    wie dem auch sei, Verteilung hin oder her, Super-WMs hin oder her, Heimvorteil -nachteil hin oder her - das Ziel für Pyoengchang aus deutscher Sicht sollte klar sein: Rückkehr zur 30+!
    Ich sag mal:

    Snowboard 1
    Freestyle 1
    Alpin 3 (ja, trotzdem )
    Springen 3
    Kombi 3
    Langlauf 1
    Biathlon 6
    Eiskunstlauf 1
    Eisschnelllauf 2
    Rodeln 6
    Bob 2 (je eine in den Männerdisziplinen)
    Skeleton 1

    Das sollte in etwa das Ziel sein. Macht genau 30, und da wäre bei der einen oder anderen Sportart auch noch leichte Luft nach oben, falls es woanders nicht so klappt. Die Bobfahrer und Skeletonis sind bald beim Weltcup in Pyeongchang, dann kann man vielleicht schon einschätzen, wie ihnen die Bahn so liegt.

  12. #147
    dpa hat auch schon eine Prognose.
    http://www.augsburger-allgemeine.de/...d40802221.html

    Generell wundere ich mich darüber, dass man bei den Nokos so zurückhaltend ist. Ich sehe eigentlich keinen Grund, warum die deutsche Dominanz nächstes Jahr nachlassen sollte.
    Geändert von Himself (06-03-2017 um 11:56 Uhr)

  13. #148
    manchmal geht das ganz schnell

  14. #149
    Zitat Zitat von Himself Beitrag anzeigen
    dpa hat auch schon eine Prognose.
    http://www.augsburger-allgemeine.de/...d40802221.html

    Generell wundere ich mich darüber, dass man bei den Nokos so zurückhaltend ist. Ich sehe eigentlich keinen Grund, warum die deutsche Dominanz nächstes Jahr nachlassen sollte.
    Ich glaube nicht, dass die DSV-Kombinierer schlechter werden. Aber ich glaube, dass vor allem die Norweger alles dafür tun werden, die Lücke zu schließen und wieder mit GER auf Augenhöhe zu kommen.

    Außerdem hat Österreich außer Gruber und Denifl ein sehr junges Team, das vermutlich besser wird. Andererseits haben wir aber mit Geiger und Co. auch noch ein paar junge in der Hinterhand. Und einem Lange traue ich es auch zu. Auch ein Rießle hat mal als Hinterherspringer mit schnellen Laufzeiten angefangen und ist inzwischen doch recht stabil auf der Schanze.

  15. #150
    Zitat Zitat von Himself Beitrag anzeigen
    Im ersten Abschnitt aber gleich ein grober Fehler

    Die deutschen Biathleten und Kombinierer gehen mit einer überragenden WM-Bilanz in Richtung Olympia 2018. Eine Prognose für die Spiele in Sotschi.
    Es lebe der Sport


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •