Seite 8 von 64 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 12 18 58 ... LetzteLetzte
Ergebnis 106 bis 120 von 952
  1. #106
    http://www.zeit.de/2016/51/fake-news...eburg-stanford

    Interessanter Artikel zu dem Thema.

    Sorry falls schon gepostet.
    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
    Evelyn Beatrice Hall

  2. #107
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von fraktal Beitrag anzeigen
    Jawoll Herr Lehrer!
    Wird gemacht!



    Mach keine Versprechungen, die Du eh nicht einhalten wirst.

  3. #108
    Zitat Zitat von JackB Beitrag anzeigen
    Wodurch wird man das?

    Indem man das gezielte Verbreiten von Falschmeldungen strafrechtlich verfolgt, oder indem man das nicht tut?
    In dem ich es als vage Absichtserklärung mit einem griffigen Schlagwort, jedoch ansonsten ohne jegliches Konzept, in die Welt setze.

  4. #109
    CB ist cool
    unregistriert
    https://www.3sat.de/page/?source=/ar...800/index.html


    Alles Lüge oder was?
    Wenn Nachrichten zur Waffe werden
    Ein syrischer Junge rettet seine Schwester aus dem Kugelhagel; der Tod eines Top Terroristen ist auf einem Bild dokumentiert; in dem Gesicht eines kleinen schlammverschmierten Kindes spiegelt sich der ganze Schrecken des Ukrainekrieges. Bilder, die im Gedächtnis bleiben, Bilder die emotional berühren, Bilder die allesamt gefakt sind. Nachrichten können gefährlicher sein als Waffen.

    Das ist eine Reportage, die man auf YouTube unter diesem Titel noch abrufen kann.

    Fand ich sehr interessant, besonders wie schwierig es auch für Nachrichtenagenturen ist nicht auf Fakes reinzufallen.

  5. #110
    Zitat Zitat von Frosch17 Beitrag anzeigen
    Ist die Fake-News nun, dass Putin Wagenknecht zur Bundeskanzlerin machen will oder dass die Bild behauptet, Putin wolle Wagenknecht zur Bundeskanzlerin machen? Und was soll der Satz hier überhaupt?
    Wenn die BILD-Zeitung glaubt, dass Putin Wagenknecht zur Kanzlerin machen wolle, dann ist das eine Tatsache und damit keine Fake News. Der Witz besteht einfach darin, das Haben der Meinung zur Tatsache zu erklären. Wenn jemand meint, die Erde sei eine Scheibe, dann ist auch das eine Tatsache. Diese Tatsache lässt nicht den Rückschluss zu, dass die Erde wirklich eine Scheibe ist, sondern lediglich, dass diese Person extrem "bildungsfern" ist. Ähnlich ist es mit der Meinung von sog. "Experten" über künftige Ereignisse, die auch nur eine Meinung sind und sonst gar nichts.

    Mit anderen Worten, wenn die BILD-Zeitung glaubt, Putin wolle Wagenknecht zur Bundeskanzlerin machen, heißt das lediglich, dass die BILD-Zeitung jeden Scheiss glaubt. Putin ist nicht so doof, dass er nicht weiß, welche Mehrheiten man in Deutschland benötigt und Kanzlerin zu werden und, dass die Chancen von Wagenknecht insoweit bei exakt 0,00 % liegen.

  6. #111
    Zitat Zitat von Lieb-Ellchen Beitrag anzeigen
    In dem ich es als vage Absichtserklärung mit einem griffigen Schlagwort, jedoch ansonsten ohne jegliches Konzept, in die Welt setze.
    In einer Demokratie läuft der politische Meinungsbildungsprozess nun mal so, dass ein Problem erst mal erkannt, angesprochen und eingekreist wird, und dass dann - anfangs unausgereifte - Lösungsansätze vorgeschlagen werden.

    Selten beginnt eine Diskussion mit der Vorstellung eines ausgefeilten Konzeptes oder gar eines Gesetzentwurfs.

    In dem verlinkten Artikel werden ja nur Meinungen von einzelnen Politikern verschiedener Parteien zusammengetragen, die sich -vermutlich unabhängig voneinander- zu verschiedenen Aspekten der Thematik geäußert haben.

    Wenn dieser demokratische Prozess Verschwörungstheoretikern Nahrung gibt, muss man das wohl in Kauf nehmen. Aber die sind ja sowieso Allesfresser.

  7. #112
    Team 10 (!!!) Sterne Avatar von Frosch17 I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von mark49 Beitrag anzeigen
    Wenn die BILD-Zeitung glaubt, dass Putin Wagenknecht zur Kanzlerin machen wolle, dann ist das eine Tatsache und damit keine Fake News.
    Die Leute bei der Bildzeitung sind keine Oberidioten. Auch wenn es manchmal den Anschein haben mag. Wenn die sowas berichten, dann nicht, weil sie das ernsthaft annehmen, sondern weil solche Artikel Klicks bringen. Und das zählt dann schon zu den Fake-News, auch wenn die Motivation vielleicht nicht unbedingt im Streuen von Propaganda liegen mag.

    Die andere Frage ist, ob die Bild das überhaupt berichtet hat. So spontan habe ich nämlich keinen Hinweis darauf gefunden. Dann würde die Fake-News darin bestehen, dass der Bild etwas vorgeworfen wird, was sie überhaupt nicht getan hat.

  8. #113
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    warum kocht das thema eigentlich jetzt politisch so hoch?

    fake-news sind doch keine erfindung des internets.

    schon "wag the dog" hat sich 1997 dem Thema angenommen - auf geniale weise -
    sollte ich mir wieder mal anschauen.

    Denk ich an Deutschland in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  9. #114
    ------------------------------
    Geändert von Haramis (29-03-2017 um 15:10 Uhr)
    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

  10. #115
    Nur mal so nebenbei: Welche Fake News wurden eigentlich im US-Wahlkampf verbreitet, die das Ergebnis beeinflussten?

    Hillaries E-Mails entsprachen der Wahrheit. Die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Trump könnten fake gewesen sein. Dass Hillary in Bosnien unter Scharfschützenfeuer gelandet ist, war mit Sicherheit fake.

    Welche bedeutende Meldung, die sich gegen Hillary richtete, war fake? Es muss schon irgendwie wichtig gewesen sein, denn sonst fehlt die Relation.

  11. #116
    Zitat Zitat von Blu3 Beitrag anzeigen
    warum kocht das thema eigentlich jetzt politisch so hoch?

    fake-news sind doch keine erfindung des internets.

    schon "wag the dog" hat sich 1997 dem Thema angenommen - auf geniale weise -
    sollte ich mir wieder mal anschauen.
    Wegen der Vorkommnisse im Vorfeld der amerikanischen Präsidentschaftswahl.

    Falschmeldungen sind keine Erfindungen des Internets, aber das Internet schafft ganz neue Möglichkeiten der Verbreitung.

    Wenn eine Zeitung oder ein Fernsehsender Falschmeldungen verbreitet, dann gibt es bereits rechtliche und tatsächliche Möglichkeiten, dagegen vorzugehen. Wenn die gleichen Falschmeldungen massenweise über Foren, Blogs, Facebook etc verbreitet wird, sind diese Methoden größtenteils untauglich.

  12. #117
    Zitat Zitat von fraktal Beitrag anzeigen


    Diesen Artikel hier finde ich auch sehr lesenswert.

    Die Politik verliert das Volk.
    http://www.achgut.com/artikel/die_po...liert_das_volk
    Das ist eine Tirade, die nur darauf fußt, dass die SPD mit der Linken als möglichen Koalitionspartner liebäugelt. Das soll dann auch gleichzeitig eine Beleg für irgendeinen Linksruck in der SPD sein, der sich aus der von ihr mitgestalteten Regierungspolitik heraus so nicht ableiten lässt. Zudem hätte es RRG schon seit 2013 geben können, schließlich wäre die Mehrheit vorhanden. Allerdings kann die SPD mit den ganzen Seeheimern und Atlantikern in ihren Führungszirkel auch gar keine linke Politik machen, weswegen sie Merkel brav den Steigbügel hält.

  13. #118
    Zitat Zitat von mark49 Beitrag anzeigen

    Welche bedeutende Meldung, die sich gegen Hillary richtete, war fake? Es muss schon irgendwie wichtig gewesen sein, denn sonst fehlt die Relation.
    So etwas zum Beispiel:
    Ein 28-jähriger Mann aus North Carolina hatte in einer Pizzeria mit einem Sturmgewehr um sich geschossen, weil er Gerüchten im Netz glaubte, dass Hillary Clinton aus der Pizzeria heraus einen Kinderpornoring betreibe. Diese Verschwörungstheorie kursierte in den Wochen vor der Wahl in den sozialen Medien.
    http://www.tagesschau.de/ausland/cli...-news-101.html

  14. #119
    Zitat Zitat von mark49 Beitrag anzeigen

    Welche bedeutende Meldung, die sich gegen Hillary richtete, war fake? Es muss schon irgendwie wichtig gewesen sein, denn sonst fehlt die Relation.
    Es muss nicht wichtig gewesen sein, es reicht, dass es hätte wichtig sein können.
    Denn es geht darum, sich mit zukünftigen Gefahren auseinanderzusetzen.

  15. #120
    Zitat Zitat von Flavia16 Beitrag anzeigen
    Eine Fake News sollte zumindest ansatzweise glaubwürdig sein, damit man sie von offensichtlichem Bullshit unterscheiden kann. Dass Hillary zusammen mit Hitler auf der Rückseite des Mondes eine Raumbasis betreibt, würde ich jedenfalls nicht als Fake News einstufen. Genausowenig glaube ich, dass man gegen sowas per Gesetz vorgehen muss.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon