Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 76 bis 84 von 84
  1. #76
    la joie de vivre Avatar von Berghuhn
    Ort: am Berg natürlich...
    Freitag, 9. März 2018
    Heute hatte ich Zeit bis 8.30 Uhr, bis ich zu dem Ausflug an die Südküste abgeholt wurde, ein Ausflug der mit zu meinem Gesamtpaket gehörte. Meine Lendenwirbelsäule hatte keine richtige Lust mehr auf einen weiteren Tag mit einem Bus, allerdings konnte ich sie doch überreden weiterhin mitzuspielen. Nach einem leicht chaotischen Start am Busbahnhof, von dem ich glücklicherweise profitierte, da ich statt wie zunächst vorgesehen im Bus einer sehr schlechtgelaunten Reiseleiterin zu der tollen Frau vom Montag wechseln konnte (Deutsche mit Master in Naturwissenschaften und Diplom in Isländisch, etc.) ging es mit Verspätung los. (Diese Verspätung hat leider noch einen wunderbaren Zwischenstopp gekostet, den ich im vergangenen Jahr kennen lernen konnte und gerne wieder gesehen hätte.) Das war nun ein Ausflug den ich wie die Tour am Montag im vergangenen Jahr schon mal gemacht habe. Ich habe mich aber keine Sekunde gelangweilt – das Wetter, das Licht alles war völlig anders und die Verweildauer an diesen phantastischen Orten ist eh zu knapp bemessen. Wir machten den ersten Stopp an einem neu errichteten Lava-Center, anschließend am Wasserfall Skogafoss (wieder ein völlig anderes Licht wie am Dienstag), in Vik, am schwarzen Strand von Reynisfjara, am Gletscher von Mýrdalsjökull im Katla Geopark und zum Schluss noch ein kurzer Besuch beim Wasserfall Seljalandsfoss. Ein weiterer intensiver Tag.

    Unterwegs

    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet



    Skogafoss

    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Vik

    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet



    Reynisfjara

    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet



    Mýrdalsjökull

    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet



    Seljalandsfoss

    Bild:
    ausgeblendet



    Abendlicht
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #77
    la joie de vivre Avatar von Berghuhn
    Ort: am Berg natürlich...
    Samstag, 10. März 2018
    Endlich konnte ich mal wieder herum trödeln und ausgiebig frühstücken. Außerdem habe ich schon meinen Trolley gepackt und meinen Transfer für 3.30 Uhr am Sonntagmorgen bestellt. Pünktlich um 11.30 Uhr wurde ich vom Minibus des Reiterhofes zu meinem Abenteuer zu Pferd abgeholt. Wir waren eine kleine Gruppe von 7 Personen und hatten 2 Guides. Eine unglaublich nette Österreicherin blieb an meiner Seite und hat mir alles auf Deutsch erklärt, da mein Englisch doch nur sehr oberflächlich im Alltag taugt… (In über 30 Jahren habe ich ganz viel vergessen, was meine Lehrer mir beibringen wollten). Dann konnte ich mein Pferd erst mal kennenlernen. Glücklicherweise war Loki, mein hübsches Islandpferd, sehr freundlich zu mir blutiger Anfängerin… So ging alles gut und ich war schon nach kurzer Zeit sehr entspannt und konnte unseren Ausritt genießen, der durch Lavafelder führte. Die österreichische Instruktorin passte derweil auf, dass ich alles richtig machte… von Hand- bis zur Fußhaltung. Es war ein tolles Erlebnis und nachdem ich mich nach dem Ritt von meinem sehr entspannten Pferd ausgiebig verabschiedet hatte, wurde ich zurück zum Hotel gebracht. Die letzten freien Stunden habe ich noch einmal am Tjörnin verbracht – wunderschöne, sonnige Stunden bildeten einen herrlichen Abschied von Island und der Gesang der Schwäne war eine passende Abschiedsmelodie.

    Leider kein Bild von Loki, vor dem "Nahkontakt" mit den Pferden mussten die Fotoapparate abgegeben werden. Es wurde zwar anschließend ein Erinnerungsbild gemacht... aber da sitzt dann das Huhn auf dem Pferd und das ist zu mühevoll wegzuretuschieren

    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet





    Sonntag, 11. März 2018
    Die Flüge von Icelandair zum europäischen Festland starten früh – also war die Nacht umso kürzer. Um 3.30 Uhr wurde ich vom Minibus abgeholt, am 4.00 Uhr ging der Bus vom Busbahnhof zum Flughafen nach Keflavik. Einchecken war entspannt, die Sicherheitskontrollen sind inzwischen schon Routine… quasi alles bis kurz vor der Unterwäsche ausziehen... ebenso die Schuhe. Flüssigkeiten und jedes elektronische Gerät präsentieren. Selbst noch in den Nacktscanner und dann noch abgetastet zu werden… Und dann begann das lästige Einpacken und Anziehen wieder… da ich genügend Zeit eingeplant hatte, konnte ich sehr entspannt zum Gate gehen. Das Flugzeug startete pünktlich und Island zeigte sich noch einmal im allerschönsten Morgenlicht. In Frankfurt war es ca. 15 Grad wärmer, ein grauer Regentag… Mein Mann wartete schon sehnsüchtig und dann musste ich erst mal „mental“ nach diesem Erlebnis in Deutschland und bei mir Zuhause ankommen. Die ersten Nächte hatte ich ganz intensive Träume – morgens wachte ich immer ziemlich verwirrt in meinem Schlafzimmer auf und wusste erst mal nicht, wo ich war…
    Island – ein ganz spezielles Sehnsuchtsland.

    Das Enteisen der Tragflächen hat dem guten Blick aus dem Fenster geschadet... aber ich habe dann doch lieber enteiste Flügel als das saubere Fenster...

    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Wir sind nicht das einzige Flugzeug...

    Bild:
    ausgeblendet


    Und abgehoben - Schönheit besiegt Ängstlichkeit...

    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet



    Ende...

  3. #78
    MÖCHTEGERN Avatar von Nosferata
    Ort: im Möchtegern-Mega
    Und warum musstet ihr die Fotoapparate abgeben?

    Du kannst doch auf dem Foto deinen Kopf einfach schwarz überpinseln...
    "Wer glaubt, Humor bestehe darin, sich über andere lustig zu machen, hat Humor nicht verstanden.
    Um komisch zu sein, muss man sich vor allem selbst zur Disposition stellen."

    Loriot

  4. #79
    la joie de vivre Avatar von Berghuhn
    Ort: am Berg natürlich...
    Zitat Zitat von Nosferata Beitrag anzeigen
    Und warum musstet ihr die Fotoapparate abgeben?

    Du kannst doch auf dem Foto deinen Kopf einfach schwarz überpinseln...
    Damit sich jeder nur auf sein Pferd und das "hier und jetzt" konzentrieren konnte - eine sehr gute Maßnahme, nicht nur für absolute Anfänger

    Und nein... ich bepinsele mich jetzt nicht

  5. #80


    schade, schon zu Ende.

    Ich hab übrigens eben "Lavendelfelder" gelesen und war doch sehr erstaunt... aber OK, Lava passt dann doch zu Island.
    Bild:
    ausgeblendet

  6. #81
    Jubeljubiläum, ahoi! Avatar von Fergie89
    Ort: The Werk Room ♥
    Toller Thread!

    Habe mir gerade die Mittagspause damit versüßt mir alles durchzulesen und die Bilder anzuschauen.

    Sitze seit ein paar Tagen mit einem Reiseführer Abends im Bett und versuche mir mal ein Bild darüber zu machen, was ich dort so erleben und entdecken mag. Island steht erst für 2019 an.. aber man kann ja nie früh genug planen. Wobei mal geklärt werden muss zu welchem Zeitpunkt wir fliegen. Bin echt mal auf die Kosten gespannt.
    Polarlichter wären sicher ein ganz besonderes Erlebnis.
    Bild:
    ausgeblendet

  7. #82
    la joie de vivre Avatar von Berghuhn
    Ort: am Berg natürlich...
    Zitat Zitat von Fergie89 Beitrag anzeigen
    Toller Thread!

    Habe mir gerade die Mittagspause damit versüßt mir alles durchzulesen und die Bilder anzuschauen.

    Sitze seit ein paar Tagen mit einem Reiseführer Abends im Bett und versuche mir mal ein Bild darüber zu machen, was ich dort so erleben und entdecken mag. Island steht erst für 2019 an.. aber man kann ja nie früh genug planen. Wobei mal geklärt werden muss zu welchem Zeitpunkt wir fliegen. Bin echt mal auf die Kosten gespannt.
    Polarlichter wären sicher ein ganz besonderes Erlebnis.
    Schön, dass Dir meine Bilder und Island gefallen. Ansonsten kann ich Dir schon sagen, dass Du keinesfalls ALLES bei einer Reise nach Island sehen kannst, es sei denn, Du bleibst gleich über mehrere Monate. Die Möglichkeit, dass Nordlicht zu sehen, gibt es in den Wintermonaten - allerdings sind wg. dem Wetter dann auch häufiger mal Straßen gesperrt, das Hochland sowieso.

    Und manche Reisen - auch wenn sie angeboten werden - würde ich nicht machen wollen. Z. B. Ringstraßentour im Winter mit Mietwagen in einer Woche... Denn aufgrund von Blizzards oder Überschwemmungen oder Schneeverwehungen geht es manchmal einfach nicht weiter... Reiseplan hin oder her.

    Und - mit einer grundsätzlichen Reiseplanung kann man nicht früh genug beginnen... Außerdem macht es auch Spaß zusätzliche Literatur dazu zu lesen und zum Beispiel Dokus zu sehen. (Diverse alte Fernsehdokus über Island findet man auch bei Youtube.)

    Ich wünsche Dir jedenfalls schon ganz viel Freude beim Planen, Überlegen und Sparen...

  8. #83
    Jubeljubiläum, ahoi! Avatar von Fergie89
    Ort: The Werk Room ♥
    Zitat Zitat von Berghuhn Beitrag anzeigen
    Schön, dass Dir meine Bilder und Island gefallen. Ansonsten kann ich Dir schon sagen, dass Du keinesfalls ALLES bei einer Reise nach Island sehen kannst, es sei denn, Du bleibst gleich über mehrere Monate. Die Möglichkeit, dass Nordlicht zu sehen, gibt es in den Wintermonaten - allerdings sind wg. dem Wetter dann auch häufiger mal Straßen gesperrt, das Hochland sowieso.

    Und manche Reisen - auch wenn sie angeboten werden - würde ich nicht machen wollen. Z. B. Ringstraßentour im Winter mit Mietwagen in einer Woche... Denn aufgrund von Blizzards oder Überschwemmungen oder Schneeverwehungen geht es manchmal einfach nicht weiter... Reiseplan hin oder her.

    Und - mit einer grundsätzlichen Reiseplanung kann man nicht früh genug beginnen... Außerdem macht es auch Spaß zusätzliche Literatur dazu zu lesen und zum Beispiel Dokus zu sehen. (Diverse alte Fernsehdokus über Island findet man auch bei Youtube.)

    Ich wünsche Dir jedenfalls schon ganz viel Freude beim Planen, Überlegen und Sparen...
    Ja den Anspruch "Alles" zu sehen, habe ich inzwischen abgelegt.
    Wir hatten auch überlegt, ob man die Ringstraße in einer Woche durchbekommt.. wäre ja eventuell möglich. Aber dann genießt man die Natur ja kaum und muss ständig auf die Uhr schauen, dass man heute noch genug Kilometer zurücklegt. Will ja nicht dorthin um Stress zu haben.
    Ich muss mir wirklich mal Notizen machen.. werfen die Namen von Orten, Wasserfällen usw. immer durcheinander.

    Das mit den gesperrten Straßen habe ich natürlich nicht bedacht. Meine Freunde tendieren auch eher zu den Sommermonaten oder zumindest April/Mai/September.

    Dokus muss ich mir vielleicht wirklich mal anschauen. Danke für den Tipp!
    Bild:
    ausgeblendet

  9. #84
    Liebe Berghuhn,
    zufällig bin ich heute über Deinen Bericht hier gestoßen. Ich wollte Dir eben den Tipp geben, Dir mal die Fotos von RAX anzuschauen, aber ich sehe, Du "kennst" ihn schon. Einige Deiner Bilder müssen den Vergleich mit denen Ragnar Axelssons überhaupt nicht scheuen, die sind wirklich großartig.

    An einigen Stellen Deines Berichts blutete mir das Herz: immer dann, wenn Du davon schreibst, dass ihr vorangetrieben wurdet, unter Zeitdruck standet und andererseits Pausen einzuhalten waren, wo man vielleicht viel lieber länger am letzten Ort geblieben wäre. So eine Busreise oder generell Gruppentour käme für mich NIEMALS in Frage. Und dann niemals Stille, immer "Aaaah und Ooooh!".

    Vielleicht kannst Du die nächste Reise so vorplanen, dass Du keinen Guide brauchst? Okay, dann müsstest Du -auch auf Schnee- Auto fahren. Hm.

    Danke jedenfalls für den inspirierenden Bericht und die wunderbaren Fotos!

    (Waaah, ich dachte, du wärest gerade erst zurückgekommen und sehe jetzt, in diesem Moment, dass der Bericht von 2017 ist. Ich schick's jetzt trotzdem weg, frisst ja kein Brot, so ein Posting. )

    edit: und jetzt, nach dem Absenden, sehe ich, auch die nächste Reise hat bereits stattgefunden und ist nachzulesen.
    Geändert von Elsa Knows (24-03-2019 um 21:09 Uhr)


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •