Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 7 von 210 ErsteErste ... 345678910111757107 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 3149
  1. #91

  2. #92
    unflätige Umgangsform Avatar von vivalina
    Ort: Milliways
    Ah, die very-low-fat-Ernaehrung nach Dr. Esselstyn. Darueber gibt es im Internet eine Menge von Gegnern und Befuerwortern zu lesen, Eljot, falls du dir doch Argumente suchen moechtest.

  3. #93
    Zitat Zitat von juzwi Beitrag anzeigen
    Ernährungstipps dürften bei der Dame für die Katz' sein.
    Ich fürchte, das Einzige, was man als Freund für sie tun kann, ist, ein Auge auf sie zu haben, um rechtzeitig den Notarzt rufen zu können.
    Wobei es ja nicht so ist, als würde sie hungern und Mahlzeiten auslassen. Sie isst auch Fett, wie täglich Avocado, Nüsse, Samen und auch Haferflocken. Ich denke so pauschalisierend zu sagen, sie hat ne direkte Essstörung, kann man auch nicht sagen, aber sie bewegt sich auf dünnem Eis. Diese ganzen Ernährungsformen, egal ob Keto oder HCLF vegan, sind mir alle ein Tick zu extrem.

    Zitat Zitat von vivalina Beitrag anzeigen
    Ah, die very-low-fat-Ernaehrung nach Dr. Esselstyn. Darueber gibt es im Internet eine Menge von Gegnern und Befuerwortern zu lesen, Eljot, falls du dir doch Argumente suchen moechtest.
    Ich kenne ihn und auch Dr. John McDougall(also die Werke). Beide findet sie gut.
    Dr. Esseltyn ist auch eine Ernährung, die der ehmaliger US-Präsident Clinton eine zeitlang machte. Allerdings nachdem er bereits Herzprobleme hatte.

    --------------
    Edit:
    Ich möchte trotzdem nochmal auf den extrem langsamen Puls von Schnappshirley zurück. Treibst du Ausdauersport? Wenn nicht, wäre mein Rat, mal einen Kardiologen zu befragen.
    Eine vernünftige Beratung und Untersuchung beim Fachmann, kann bestimmt nicht schaden.
    Geändert von Eljot (04-05-2017 um 13:44 Uhr)

  4. #94

  5. #95
    Zitat Zitat von zickenqueen Beitrag anzeigen
    Kannte ich nicht, aber puuuh....das ist mal radikal...

    https://www.provegan.info/de/infothe...ldwell-b-esse/
    Erinnert mich an den Typen in nem BVG-Bus, der versuchte , seine Umwelt zu kompletten Zuckerverzicht zu missionieren
    Bei Verzicht auf Zucker hätte man auch keine psychischen Probleme mehr u.ä. .
    Glücklicherweise hatte ich Kopfhörer und MP3-Player dabei
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha

  6. #96
    Working dead Avatar von Schnappshirley
    Ort: Rheinpott/Ruhrgebeat
    Zitat Zitat von Eljot Beitrag anzeigen

    Edit:
    Ich möchte trotzdem nochmal auf den extrem langsamen Puls von Schnappshirley zurück. Treibst du Ausdauersport? Wenn nicht, wäre mein Rat, mal einen Kardiologen zu befragen.
    Eine vernünftige Beratung und Untersuchung beim Fachmann, kann bestimmt nicht schaden.

    Wie im Fragepost beschrieben gehen wir spazieren, wandern und nutzen unsere Rudermaschine. Aber weit ab von Leistungssport.

    Kardiologisch bin ich gecheckt. Langzeitblutdruck und -EKG und Herzultraschall. Alles gesund. Nur niedrig.

    Lt. Arzt wäre der niedrige Puls auch nicht krankhaft oder gefährlich, fühlt sich nur scheisse an

    War übrigens heute beim jährlichen Gyn-TÜV. Doch noch keine Wechseljahre.

    Sekt ist bei mir übrigens kontraproduktiv. Da hab ich ein kurzes Hoch und danach Fall ich ins Wachkoma

    Trotzdem danke.

    Ich muss wohl meine Kompressionsstrümpfe temporär wieder tragen. Das hilft ein bisschen. Ist nur doof und lästig :knatsch:
    Glück ist wie pupsen. Wenn man es erzwingen möchte, geht es in die Hose

  7. #97
    Eher dauerhaft statt temporär


    Salat ohne Dressing. Das ist ebenfalls ein Problem und lässt sich gewiss kurzfristig einfacher beheben als das Gewicht als solches.

  8. #98
    Schnappi, hast du es schon mal mit Korodin-tropfen versucht, wenn es wirklich ganz schlimm wird?
    Die hab ich früher genommen, wenn der Blutdruck im Keller war.


    Ich versuche übrigens mal Acurmin Plus gegen meine artrithischen Beschwerden.
    Kurkuma soll ja sehr gut, da entzündungshemmend, sein, allerdings braucht Kurkuma einen Stoff, damit es resorbierbar wird. Das ist ein neuartiger Mizellen-Stoff.
    Ich bin gespannt. Bei Medpex gab es die 60er Packung für 26 Euro.

  9. #99
    Zitat Zitat von Schnappshirley Beitrag anzeigen
    Wie im Fragepost beschrieben gehen wir spazieren, wandern und nutzen unsere Rudermaschine. Aber weit ab von Leistungssport.

    Kardiologisch bin ich gecheckt. Langzeitblutdruck und -EKG und Herzultraschall. Alles gesund. Nur niedrig.

    Lt. Arzt wäre der niedrige Puls auch nicht krankhaft oder gefährlich, fühlt sich nur scheisse an

    War übrigens heute beim jährlichen Gyn-TÜV. Doch noch keine Wechseljahre.

    Sekt ist bei mir übrigens kontraproduktiv. Da hab ich ein kurzes Hoch und danach Fall ich ins Wachkoma

    Trotzdem danke.

    Ich muss wohl meine Kompressionsstrümpfe temporär wieder tragen. Das hilft ein bisschen. Ist nur doof und lästig :knatsch:
    Kardologisch hast Du ja alles durch. Sind dein Schildrüsenwerte Okay? Internistisch alles abgeklärt?

  10. #100
    Working dead Avatar von Schnappshirley
    Ort: Rheinpott/Ruhrgebeat
    Ja, wie gesagt. Bin vor der großen OP im KH durchgecheckt worden. Scheint alles o.k. zu sein.
    Ich nehme an, dass ich vielleicht ein Venenproblem habe. Also zu weite Beinvenen in denen das Blut komplett versackt und nicht mehr richtig hoch kommt
    Glück ist wie pupsen. Wenn man es erzwingen möchte, geht es in die Hose

  11. #101
    Zitat Zitat von Schnappshirley Beitrag anzeigen
    Also zu weite Beinvenen in denen das Blut komplett versackt und nicht mehr richtig hoch kommt
    irgendwo muss das venenmaterial ja hin, wen nicht in die länge, dann halt...
    Die einzig relevante Werte-Einteilung in der Postmoderne: Witzig oder Nicht-witzig!

  12. #102
    zu den Beinvenen, fällt mir ein: mal eine Stützstrumpfhose ausprobieren. Könnte helfen.

  13. #103
    Zitat Zitat von Rebus Beitrag anzeigen

    Ich versuche übrigens mal Acurmin Plus gegen meine artrithischen Beschwerden.
    Kurkuma soll ja sehr gut, da entzündungshemmend, sein, allerdings braucht Kurkuma einen Stoff, damit es resorbierbar wird. Das ist ein neuartiger Mizellen-Stoff.
    Ich bin gespannt. Bei Medpex gab es die 60er Packung für 26 Euro.
    Ich suche gerade nach geeigneten Kurkuma-Präparaten, ich glaube, das probiere ich auch mal aus.

    Wenn man Kurkuma als Gewürz im Essen verwendet, kann man die entzündungshemmende Wirkung vervielfachen, indem man Öl dabei verwendet (Kurkumin ist öllöslich) und Pfeffer. Pfeffer verbessert die Aufnahme von Kurkumin im Darm und ein Vielfaches.

  14. #104
    Zitat Zitat von Suhami Beitrag anzeigen
    Ich suche gerade nach geeigneten Kurkuma-Präparaten, ich glaube, das probiere ich auch mal aus.

    Wenn man Kurkuma als Gewürz im Essen verwendet, kann man die entzündungshemmende Wirkung vervielfachen, indem man Öl dabei verwendet (Kurkumin ist öllöslich) und Pfeffer. Pfeffer verbessert die Aufnahme von Kurkumin im Darm und ein Vielfaches.
    Diese Kapseln kommen ohne diesen Pfeffer/Piperin aus (soll wohl besser und verträglicher sein) und diese Mizellen sorgen eben dafür, dass Kurkuma im Darm vollumfänglich aufgenommen wird.
    Glaube, ich habe das in dieser Sendung hier gesehen.
    Da ging es eben darum, dass Kurkumin schlecht im Körper aufgenommen wird, weswegen man eine Möglichkeit gesucht hat, wie der Stoff mit Hilfe von Transportmitteln dem Körper zugeführt werden kann.

  15. #105
    Zitat Zitat von Rebus Beitrag anzeigen
    Diese Kapseln kommen ohne diesen Pfeffer/Piperin aus (soll wohl besser und verträglicher sein) und diese Mizellen sorgen eben dafür, dass Kurkuma im Darm vollumfänglich aufgenommen wird.
    Glaube, ich habe das in dieser Sendung hier gesehen.
    Da ging es eben darum, dass Kurkumin schlecht im Körper aufgenommen wird, weswegen man eine Möglichkeit gesucht hat, wie der Stoff mit Hilfe von Transportmitteln dem Körper zugeführt werden kann.
    Oh, danke für den Link, dass muss ich mir mal anschauen. Sind gute Nachrichten für mich, weil ich eigentlich nicht wirklich gerne Pfeffer mag.

    Ich habe mir auch mal einen Kurkuma-Tee aus den Knollen gekocht, mit Ingwer, Kokosöl und ....Pfeffer.

    Danach habe ich mich dann entschieden, mich nach Kapseln umzuschauen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •