Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 46 von 51 ErsteErste ... 36424344454647484950 ... LetzteLetzte
Ergebnis 676 bis 690 von 752
  1. #676
    *wunschlos glücklich* Avatar von Koryphäe
    Ort: Büdchen+MTT+Doku/Reality
    Zitat Zitat von Eisregen Beitrag anzeigen
    War er ja schon 3x und es hat nix gebracht. Wie auch, wenn keine Nachbetreuung stattfindet...da wird mal 10 oder 14 Tage unter Aufsicht der Entzug durchgeführt, aber draussen läuft alles so weiter wie bisher...das sowas nicht funktionieren kann, sollte eigentlich auch einem Elvis klar sein, vorallem wenn er sich weiterhin mit seinem "Suchtumfeld" abgibt.

    Ich an Kathrins Stelle würde das nicht mitmachen....
    Letztes Mal war er vier Tage in der Klinik zur Entgiftung.
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #677
    Zitat Zitat von Eisregen Beitrag anzeigen
    War er ja schon 3x und es hat nix gebracht. Wie auch, wenn keine Nachbetreuung stattfindet...da wird mal 10 oder 14 Tage unter Aufsicht der Entzug durchgeführt, aber draussen läuft alles so weiter wie bisher...das sowas nicht funktionieren kann, sollte eigentlich auch einem Elvis klar sein, vorallem wenn er sich weiterhin mit seinem "Suchtumfeld" abgibt.

    Ich an Kathrins Stelle würde das nicht mitmachen....
    Wie lange geht das schon mit der Drogensucht?
    Klar braucht er weiter ne Therapie.....aber er hat bessere Voraussetzungen als Leute von der Szene..er hat ne Wohnung, Frau Kinder, Methadonprogramm, Unterstützung......der dürfte gar keine Zeit für sein Suchtumfeld haben. Dann muss er einfach mal ein Jahr weg in Therpie wenns nicht anders geht.

    Warum Kathrin das mitmacht? Große Frage.

    Zitat Zitat von Kekskuchen Beitrag anzeigen
    Kathrin: 10 Jahre arbeitslos (hat sie jemals gearbeitet?), 8 Kinder, schon Oma (?), 6 davon mit nem arbeitslosen Junkie und bereut, sterilisiert zu sein.

    Würde das ein RTL-Praktikant skripten, flöge der raus!

    G'schichten, die das Leben schreibt...
    Nicht das ich neidisch aufs Haus bin..brauchen die wohl bei soviel Kindern...aber dafür muss einer lange arbeiten gehen.
    In der Ehre liegt Hoffung. *Alaska State Trooper*

  3. #678
    Moritza...ich glaube, in der letzten Folge, hat Elvis gesagt das Kathrin das von Anfang an wusste (was sie verneint hat)...ich hab keine Ahnung wielange die zusammen sind, aber das dürften schon paar Jährchen sein.
    Bild:
    ausgeblendet


  4. #679
    Elvis ist seit über 20 Jahren auf Drogen. Er hat schon mehrere Entgiftungen/Entziehungskuren hinter sich. Diesmal hat ihn der Arzt aus dem Methadon-Programm geschmissen, weil er nicht regelmäßig kam. Jetzt will er es aber endgültig schaffen. Das übliche Geschwafel halt.

  5. #680
    Zitat Zitat von Eisregen Beitrag anzeigen
    Moritza...ich glaube, in der letzten Folge, hat Elvis gesagt das Kathrin das von Anfang an wusste (was sie verneint hat)...ich hab keine Ahnung wielange die zusammen sind, aber das dürften schon paar Jährchen sein.
    6 Kinder lang schon mal. Wäre nix für mich. es kommt ja nix.....was ein Leben.

    Zitat Zitat von Giftnudel Beitrag anzeigen
    Elvis ist seit über 20 Jahren auf Drogen. Er hat schon mehrere Entgiftungen/Entziehungskuren hinter sich. Diesmal hat ihn der Arzt aus dem Methadon-Programm geschmissen, weil er nicht regelmäßig kam. Jetzt will er es aber endgültig schaffen. Das übliche Geschwafel halt.
    Jepp. Es ist schon sehr schwer vom Heroin loszukommen...aber er hat wirklich Halt und Unterstützung. Hopfen und Malz verloren.
    In der Ehre liegt Hoffung. *Alaska State Trooper*

  6. #681
    Zitat Zitat von Moritza Beitrag anzeigen
    ...
    Jepp. Es ist schon sehr schwer vom Heroin loszukommen...aber er hat wirklich Halt und Unterstützung. Hopfen und Malz verloren.
    Natürlich. Aber ihm fehlt leider der wirkliche, absolute Wille. Er handelt auf Druck von außen und nicht, weil er selbst es wirklich und dauerhaft möchte. Wie könnte er es auch schaffen? Beim Arzt laufen ihm andere Abhängige über den Weg, das bringt ihn in Versuchung. Und überhaupt ist er besser als andere Junkies, die ziehen ja noch ihre Kinder mit rein. Macht er natürlich nicht. Und Kathrin wusste doch alles und überhaupt. Usw. usw.

    Es würde mich für ihn und die ganze Familie freuen, wenn es klappen würde. Aber ich glaube es nicht. Noch sucht er viel zu viele Relativierungen und Ausreden.

  7. #682
    der Sohn vom lieben Gott Avatar von golfern
    Ort: München
    Elvis betonte zwar ausdrücklich, dass er nie mit den Kindern zu den Szenetreffpunkten gegangen sei, erzählt das aber alles, während der älteste Sohn neben ihm sitzt und ihm sehr aufmerksam zuhört. Der Junge kommt jetzt auch in ein Alter, wo die Schulkameraden gern mal anfangen zu kiffen.

    Ich will es nicht hoffen, aber was Elvis angerichtet hat, wird Kathrin womöglich eines Tages noch realisieren. Der ältesten Tochter wurde das Kind vom Jugendamt weggenommen, das sicherlich auch nicht ohne Grund. Da geht es ja schon los.

    Aber Elvis ist ja der Meinung, die beim Jugendamt haben eh nur Angst ihren Job zu verlieren und machen deshalb solche Schwierigkeiten. Dem haben sie doch ins Hirn geschixxen, das sind sicherlich Beamte, zumindest zum Teil, andere sind schon so lange im Öffentlichen Dienst, dass auch die schon unkündbar sind.

    Elvis hat keinerlei Einsicht für den Mist, den er seit 20 Jahren gebaut hat. Da er sein Methadon nicht regelmäßig abgeholt hat, war ja wohl klar, dass er sich H in der Szene besorgt hat. Und da soll das Jugendamt bei zuschauen? Wenn er eins gut kann, dann eine Fassade aufrecht erhalten, hinter die wir als Zuschauer gar nicht blicken können.

    Er meinte ja, dass es seit 20 Jahren gut lief. Wenn man so auf seine Drogenkarriere zurückschaut, ist man von dem Willen zu entgiften noch weiter entfernt, als man es sich überhaupt vorstellen kann. Ohne Kathrin und die Kinder hätte er das alles gar nicht schaffen können. Weder finanziell, noch sozialen Belangen.

  8. #683
    Zitat Zitat von golfern Beitrag anzeigen
    Elvis betonte zwar ausdrücklich, dass er nie mit den Kindern zu den Szenetreffpunkten gegangen sei, erzählt das aber alles, während der älteste Sohn neben ihm sitzt und ihm sehr aufmerksam zuhört. Der Junge kommt jetzt auch in ein Alter, wo die Schulkameraden gern mal anfangen zu kiffen.

    Ich will es nicht hoffen, aber was Elvis angerichtet hat, wird Kathrin womöglich eines Tages noch realisieren. Der ältesten Tochter wurde das Kind vom Jugendamt weggenommen, das sicherlich auch nicht ohne Grund. Da geht es ja schon los.

    Aber Elvis ist ja der Meinung, die beim Jugendamt haben eh nur Angst ihren Job zu verlieren und machen deshalb solche Schwierigkeiten. Dem haben sie doch ins Hirn geschixxen, das sind sicherlich Beamte, zumindest zum Teil, andere sind schon so lange im Öffentlichen Dienst, dass auch die schon unkündbar sind.

    Elvis hat keinerlei Einsicht für den Mist, den er seit 20 Jahren gebaut hat. Da er sein Methadon nicht regelmäßig abgeholt hat, war ja wohl klar, dass er sich H in der Szene besorgt hat. Und da soll das Jugendamt bei zuschauen? Wenn er eins gut kann, dann eine Fassade aufrecht erhalten, hinter die wir als Zuschauer gar nicht blicken können.

    Er meinte ja, dass es seit 20 Jahren gut lief. Wenn man so auf seine Drogenkarriere zurückschaut, ist man von dem Willen zu entgiften noch weiter entfernt, als man es sich überhaupt vorstellen kann. Ohne Kathrin und die Kinder hätte er das alles gar nicht schaffen können. Weder finanziell, noch sozialen Belangen.
    Jepp. Er hatte aber bessere Möglichkeiten als andere die auf der Straße rumhocken.
    Scheiße für die Kinder. Null vorbilder.

    Hoffentlich bekommt die Tochter nicht das nächste Kind statt ner Ausbildung. Sonst kann man in die nächste Daheimhockerin investieren.
    In der Ehre liegt Hoffung. *Alaska State Trooper*

  9. #684
    Zitat Zitat von Giftnudel Beitrag anzeigen
    Natürlich. Aber ihm fehlt leider der wirkliche, absolute Wille. Er handelt auf Druck von außen und nicht, weil er selbst es wirklich und dauerhaft möchte. Wie könnte er es auch schaffen? Beim Arzt laufen ihm andere Abhängige über den Weg, das bringt ihn in Versuchung. Und überhaupt ist er besser als andere Junkies, die ziehen ja noch ihre Kinder mit rein. Macht er natürlich nicht. Und Kathrin wusste doch alles und überhaupt. Usw. usw.

    Es würde mich für ihn und die ganze Familie freuen, wenn es klappen würde. Aber ich glaube es nicht. Noch sucht er viel zu viele Relativierungen und Ausreden.
    Er müsste wirklich auf Therapie weit, weit weg. Seine Frau bekommt ja Kohle, hat ne Wohnung....und die können auf ihn verzichten.
    In der Ehre liegt Hoffung. *Alaska State Trooper*

  10. #685
    Zitat Zitat von zickenqueen Beitrag anzeigen
    Stimmt wohl, aber sie hält den Laden in Schuß und in Ordnung, was man nicht von allen Barackendamen sagen kann....
    Andere Frauen arbeiten und halten "den Laden in Schuss und Ordnung" - dafür dass die den ganzen Tag zu Hause ist keift (alleine schon diese Stimme-grauenhaft) sie trotzdem nur rum und macht auf Dauerstress. In einem regulären Leben ginge (n) die unter.

  11. #686
    Träshi inkognito
    Ort: Münsterländer Exil
    Zitat Zitat von Kekskuchen Beitrag anzeigen
    Andere Frauen arbeiten und halten "den Laden in Schuss und Ordnung" - dafür dass die den ganzen Tag zu Hause ist keift (alleine schon diese Stimme-grauenhaft) sie trotzdem nur rum und macht auf Dauerstress. In einem regulären Leben ginge (n) die unter.
    Naja, ich glaube mit 5-7 schulpflichtigen Kindern arbeiten die wenigsten Frauen und halten nebenbei noch den Haushalt voll in Schuss. Und für die Stimme kann sie ja nichts.
    Ich erwarte nicht, dass Kathrin arbeiten geht, wenn sie ihren Job ordentlich erledigt und zukünftige Renten- und Steuerzahler erzieht. Aber wenn nur die nächste Generation Hartzler herangezogen wird...
    ...und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer...

  12. #687
    Zitat Zitat von Stupselle Beitrag anzeigen
    Naja, ich glaube mit 5-7 schulpflichtigen Kindern arbeiten die wenigsten Frauen und halten nebenbei noch den Haushalt voll in Schuss. Und für die Stimme kann sie ja nichts.
    Ich erwarte nicht, dass Kathrin arbeiten geht, wenn sie ihren Job ordentlich erledigt und zukünftige Renten- und Steuerzahler erzieht. Aber wenn nur die nächste Generation Hartzler herangezogen wird...
    Ich kenne einige Mütter mit 4-5 Kindern. Davon arbeitet eine nicht. Aber nur weil der älteste Autist ist!
    Und ihre Stimme ist heiser...sie brüllt doch nur herum!


    Edit: Weiter geschaut - Katrin ist seit ZWANZIG JAHREN arbeitslos. Also seit allen (?) Kindern. DAS finde ich asozial. Und ich glaube nicht dass diese Kinder aus H4 rauskommen. .
    Geändert von Kekskuchen (16-09-2019 um 11:58 Uhr)

  13. #688
    Ich seh das auch so. Ich schaffte das auch nicht. Hätte dann auch lieber ein sauberes Zuhause als ne Vollzeitstelle und zu Hause ab 16 Uhr 8 Kinder und 160qm. Letzte Woche war im Frauentausch die mit der Russin getauscht hat beide zu Hause mit 4 Kindern und immer gelobt werden wollte für ihr Nixtun aus den Kindern wird auch nix. So eine kann man zum arbeiten gar nicht gebrauchen. Kathrin ordne ich da schon als fleißiger ein, auch wenn aus den Kindern nichts wird.

  14. #689
    Zitat Zitat von Stupselle Beitrag anzeigen
    Naja, ich glaube mit 5-7 schulpflichtigen Kindern arbeiten die wenigsten Frauen und halten nebenbei noch den Haushalt voll in Schuss. Und für die Stimme kann sie ja nichts.
    Ich erwarte nicht, dass Kathrin arbeiten geht, wenn sie ihren Job ordentlich erledigt und zukünftige Renten- und Steuerzahler erzieht. Aber wenn nur die nächste Generation Hartzler herangezogen wird...
    Bei soviel Kindern würde ich auch nicht arbeiten wollen....aber wie du schreibst..wenns wenigstens was bringen würde das sie daheim "erzieht"
    Bei der ersten schwangeren Tochter sehe ich schon schwarz.

    Genauso wie bei Janine...die wird auch nie einen Handschlag machen. Läuft ja so gut.

    Ich kanns nicht verstehen.
    In der Ehre liegt Hoffung. *Alaska State Trooper*

  15. #690
    Zitat Zitat von Moritza Beitrag anzeigen
    ....
    Genauso wie bei Janine...die wird auch nie einen Handschlag machen. Läuft ja so gut.

    Ich kanns nicht verstehen.
    Die finde ich ganz schlimm. Dass sie jemals arbeitet, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •