Seite 4 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 162
  1. #46
    mittlerweile müssen offenbar merkel und lawrow einen pakt schliessen, um das ärgste zu verhindern...
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)

  2. #47
    bayrischer Dichter Avatar von Voltaire
    Ort: München
    Ein Problem wäre aber natürlich auch folgendes Szenario:

    Die zwei Deppen eskalieren sich verbal immer weiter hoch, bis dem dicken Kimi aufgeht, dass sein Leben gleich zu Ende gehen wird, während Donnie gemütlich beim Golfen ist.
    Also zieht der Dicke den Schwanz ein und Donnie hat die ultimative Bestätigung seiner "Politik" und geht auf gleicher Stufe wie Kennedy gegen Chruschtschow in die Geschichte ein.

    Ohne dass ich Trump irgendeine Art von Strategie (oder gar Ahnung von der Spieltheorie à la Varudingsda) unterstellen möchte, könnte es in diesem Fall tatsächlich sein, dass ganz banal der mit dem besseren Blatt den ganzen Pott gewinnt.
    Geändert von Voltaire (11-08-2017 um 20:40 Uhr)
    "Ihre Meinung ist mir widerlich..." François Marie Arouet genannt Voltaire (1694-1778)
    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

    Ich distanziere mich vollumfänglich von jeglicher Handlung oder Äußerung der bayrischen Landesregierung.

  3. #48
    Zitat Zitat von NewMorning Beitrag anzeigen
    Wir können nur hoffen, dass dieser (Schein-)Angriff auf Guam unterbleibt. Die USA müssten dann irgendwie militärisch reagieren.
    müssten sie nicht.

  4. #49
    hautfarbenblind Avatar von ganzblau
    Ort: beim Drehen

  5. #50
    -
    Geändert von pantoffel_3 (11-08-2017 um 22:06 Uhr) Grund: sorry, falscher Thread

  6. #51
    ein aktives begreifen der mechanismen der macht würd ich nicht als ablenkungstaktik darstellen.
    konfrontation durch trump ist nun angesagt.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)

  7. #52
    Elite-Member Avatar von Cyan
    Ort: Halle an der Saale
    Zitat Zitat von pantoffel_3 Beitrag anzeigen
    Also mein Eindruck ist ein anderer.
    Wenn Kim tatsächlich Raketen vor Guam niedergehen lässt, halte ich es schon für nicht unwahrscheinlich, dass Trump "Feuer und Zorn" regnen lässt.
    Zitat Zitat von NewMorning Beitrag anzeigen
    Wir können nur hoffen, dass dieser (Schein-)Angriff auf Guam unterbleibt. Die USA müssten dann irgendwie militärisch reagieren. Und wie wir dann aus dieser Spirale wieder rauskommen können, weiß wohl niemand.
    Noch einmal,....ich glaube zu 100% das Nordkorea nicht eine einzige Rakete Richtung Guam, Japan oder sonst wo schießen wird....jedenfalls nicht jetzt in dieser Situation.
    Gut, im November 2010 hat Nordkorea Südkorea angegriffen...aber das war eine andere Situation, da kam dies überraschend.

    Wenn jetzt Kim eine Rakete abschießen würde, wäre dies das Ende seines Regimes und seinem Luxusleben, dies weiß er sicherlich und wird den Teufel tun irgendwas (wie Trump sagen würde) 'unkluges' machen.

    Demzufolge wird auch Trump absolut GAR NIX machen!




    Was mich auch noch ziemlich nervt...ja schon ärgert, ist die Tatsache das überall quasi gemeldet wird, das der Krieg gegen NK schon unter Dach und Fach ist, und nur noch die Frage ist wann er die nächsten Tage beginnt.
    Egal ob bei der Tagesschau, heute Journal, n-tv, FB, twitter...usw.. Überall wird suggeriert als ob Trump der Kriegstreiber sei und er NK sofort angreifen will. Klar, er benutzt martialische Ausdrücke, aber im Grunde sagt er genau das was damals Bush Jr. und Obama sagten.....sinngemäß:

    "Wenn ihr uns angreift, schlagen wir zurück!"
    Geändert von Cyan (12-08-2017 um 00:51 Uhr)

  8. #53
    Member Avatar von DiMucci
    Ort: Schleswig Holstein
    Sehe ich genauso.

    Nordkorea kann die USA nicht wirklich bedrohen. Diese Blöße wird sich Kim wohl kaum geben.

  9. #54
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Viel Lärm um nichts.

    der neueste Kim wird gar keinen Angriff auf US-Territorium befehlen. Er weiss, dass wäre das Ende von ihm und seinem Regime.

    Trump wird ebenso wenig angreifen. Er weiss, dass ein Krieg unkalkulierbar wäre. Bis zur Zerstörung einer Grossstadt wie Seoul und huntertausende/Millionen Tode.

    Natürlich würden die USA auf jeden Fall gewinnen, die Frage wäre, wie hoch der Preis und collateral damage wäre.

    der neueste Kim wird keinen Atombomben einsetzten. Er weiss, die USA würden reagieren und ebenfalls die Atombombe einsetzen. Das Ende von ihm und seinem Regime.

    Die Frage ist, wie stark das Kim-Regime noch Widerstand leisten würde um dem Feind möglichst viel Schaden zuzufügen.

    Weniger martalische Rhetorik, mehr Diplomatie. Ein Willhelm II musste teuer für sein Image als säbelrasselnder Hunne bezahlen.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  10. #55
    Member Avatar von DiMucci
    Ort: Schleswig Holstein
    Vielleicht würden die USA auch die "tollen Nordkorea Atomraketen" einfach abschiessen und verbuffen lassen...
    Was dann Kim ?

    Ne, er braucht seine "Traumblase eine Weltmacht" zu sein.
    Leider weiss "sein Volk" nichts von der Realität. Das ist viel schlimmer für die Menschen.

    [youtube]eFTLKWw542g[/youtube]
    Geändert von DiMucci (12-08-2017 um 02:32 Uhr)

  11. #56
    A bissel was geht ollawei Avatar von kruse2570
    Ort: Monaco
    Zitat Zitat von Cyan Beitrag anzeigen

    Was mich auch noch ziemlich nervt...ja schon ärgert, ist die Tatsache das überall quasi gemeldet wird, das der Krieg gegen NK schon unter Dach und Fach ist, und nur noch die Frage ist wann er die nächsten Tage beginnt.
    Egal ob bei der Tagesschau, heute Journal, n-tv, FB, twitter...usw.. Überall wird suggeriert als ob Trump der Kriegstreiber sei und er NK sofort angreifen will. Klar, er benutzt martialische Ausdrücke, aber im Grunde sagt er genau das was damals Bush Jr. und Obama sagten.....sinngemäß:

    "Wenn ihr uns angreift, schlagen wir zurück!"
    Dass ich mal Bush verteidigen muss?

    Die haben dabei nie wörtliche Zitate aus John-Wayne-Filmen benutzt.

    Wenn man die Rethorik aus nordkoreanischen Nachrichten sieht und hört, weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll. Trump(el) bewegt sich auf dem gleichen Niveau.

  12. #57
    hautfarbenblind Avatar von ganzblau
    Ort: beim Drehen
    Zwei der hier angeführten Argumente möchte ich kurz aufgreifen:

    Das Argument der Hetze:
    Wenn wir uns die beiden Machthaber als Buben in kurzen Hosen auf einem Pausenplatz vorstellen, mit der Weltöffentlichkeit als schaulustigem Publikum, das zunehmend hörbar "Los. Es geht los" flüstert, dann kann sowas tatsächlich eskalieren, WEIL es dieses schaulustige Publikum gibt. Und weil beide Machthaber die Aufmerksamkeit geniessen.

    Lösung: Die beiden Machthaber sollen sich bitte wieder in den Schulraum begeben und die Sache unter sich klären, möglichst im Beisein von ein paar Erwachsenen. Dann zerstreut sich die Menge von alleine. Weil es nichts zu sehen und nichts mehr zu kommentieren gibt.

    Das Argument der Pattsituation:
    Genau die wünschen sich alle, die jetzt besorgt (und: zunehmend hörbar) "Los. Es geht los" flüstern. Im allerbesten aller Fälle kommen die beiden Machthaber zur Vernunft und fahren das Säbelrasseln um ein paar rhetorische Stufen herunter. Wenn dabei Trump als neuer Kennedy in die Geschichte eingeht und beide, Kim und Trump, den Friedensnobelpreis gewinnen: Geschenkt

    Nebenbei: Es ist noch lange nicht "Kriegstreiberei", wenn über eine aktuelle Kriegsgefahr in der Weltöffentlichkeit debattiert wird. Man kann natürlich den schwarzen Peter dem Boten zuzuschieben, der die Eskalation an die Wand malt. Wenn man unbedingt will. Das ist aber wenig zielführend, denke ich.

    Wir wissen alle nicht, wie es ausgeht. Wir reden darüber und malen uns Szenarien aus. Alles im grünen Bereich

    Frühstück
    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

  13. #58
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Zitat Zitat von kruse2570 Beitrag anzeigen
    Dass ich mal Bush verteidigen muss?

    Die haben dabei nie wörtliche Zitate aus John-Wayne-Filmen benutzt.

    Wenn man die Rethorik aus nordkoreanischen Nachrichten sieht und hört, weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll. Trump(el) bewegt sich auf dem gleichen Niveau.
    Trump ist gar nicht ungebildet wie alle vermuten.

    Von Zitaten aus der Bibel bis zu John Wayne ist ein breites Wissen vorhanden.

    Ein John Wayne im wilden Westen? unbedingt. ein Revolverheld im white house? bitte nicht.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  14. #59
    Kim kann doch nur drohen. Er weiß das seine Raketen niemals Ziele treffen werden,die er will. Die können nur in eine grobe Richtung fliegen.
    Die USA und Südkorea sind NK meilenweit überlegen.
    Einzig die Artillerie kann kurzfristig Seoul gefährlich werden, aber meiner Meinung nach auch viel weniger, als man uns weiss machen will.

    Seoul ist gut dagegen geschützt und die Artilleriestellungen werden sicherlich sehr schnell bekämpft,nachdem sie feuern.
    Natürlich werden die Geschütze Treffer landen, aber nicht so verheerend,wie man uns weiss machen will.
    Dieses Szenario wurde sicherlich dutzendfach geeübt von den Streitkräften,weil größte Gefahr für Seoul.

  15. #60
    Zu Unrecht behandelt Avatar von titan
    Ort: Sexy Anhalt
    Zitat Zitat von F.Hahn Beitrag anzeigen
    Kim kann doch nur drohen. Er weiß das seine Raketen niemals Ziele treffen werden,die er will. Die können nur in eine grobe Richtung fliegen.
    Die USA und Südkorea sind NK meilenweit überlegen.
    Einzig die Artillerie kann kurzfristig Seoul gefährlich werden, aber meiner Meinung nach auch viel weniger, als man uns weiss machen will.

    Seoul ist gut dagegen geschützt und die Artilleriestellungen werden sicherlich sehr schnell bekämpft,nachdem sie feuern.
    Natürlich werden die Geschütze Treffer landen, aber nicht so verheerend,wie man uns weiss machen will.
    Dieses Szenario wurde sicherlich dutzendfach geeübt von den Streitkräften,weil größte Gefahr für Seoul.
    Na prima das wir jetzt einen Experten haben. Was sind schon ein paar Treffer in einer Millionenstadt. Peanuts.
    Macht korrumpiert die Leute nicht, die Leute korrumpieren die Macht


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon