Seite 8 von 11 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 106 bis 120 von 162
  1. #106
    Elite-Member Avatar von Cyan
    Ort: Halle an der Saale
    Blablabla....und USA schicken Bomber über Gewässer östlich von Nordkorea

    Ich hab aber 'ne Lösung für beide:


    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.



    Nee, aber mal im Ernst. Ich glaube aber immer noch nicht an eine militärische Konfrontation zwischen den beiden. Beide wissen genau, wie weit sie gehen können...und keiner hat interesse an einen Krieg.

  2. #107
    alternativlos Avatar von Grizu I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von Cyan Beitrag anzeigen
    Nee, aber mal im Ernst. Ich glaube aber immer noch nicht an eine militärische Konfrontation zwischen den beiden. Beide wissen genau, wie weit sie gehen können...und keiner hat interesse an einen Krieg.
    Sollte man eigentlich annehmen. Spiegel Online hat neulich aber auch eine interessante andere Sichtweise vorgestellt:

    "Nuklearschlag wäre aus Kims Sicht rational" http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1167839.html
    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

  3. #108
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    Zitat Zitat von Grizu Beitrag anzeigen
    Sollte man eigentlich annehmen. Spiegel Online hat neulich aber auch eine interessante andere Sichtweise vorgestellt:

    "Nuklearschlag wäre aus Kims Sicht rational" http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1167839.html
    Nachvollziehbar der Artikel.

    Und unter Laber-Laber-Mister-Friedensnobelpreis-Obama könnte ich mir einen Ablauf in der Art auch vorstellen.
    Aber Trump würde m M n groß zurückschlagen und NK zu Asche machen.
    In Vertrauen auf die great US Army. Oder auf die Ratschläge seiner Generäle, Berater, Tochter, who ever...

  4. #109
    Elite-Member Avatar von Cyan
    Ort: Halle an der Saale
    So, ich muss jetzt mal was loswerden.

    Vllt kann sich der eine oder andere User hier noch erinnern, das ich ein Verfechter der Theorie "Die USA werden Nordkorea auf keinen Fall angreifen" war.
    Egal wie sehr Trump und Kim gepoltert haben, ich hatte nie den Eindruck das es zu Äußersten kommen würde.

    Dieser Meinung bin ich seit Tagen nicht mehr. Und zwar wegen dem 'Ruhe vor dem Sturm'-Statement und dem 'Politik hat 25 Jahre nicht geholfen....nur eine Sache funktioniert'-Tweet. Man merkt jetzt irgendwie, das Trump nur noch auf einen Grund wartet.

    Ich bin mir sicher, das bei der nächsten Provokation seitens NK, Trump zuschlagen wird. Und dann haben wir einen nuklearen Winter.

    Vllt hört sich das verrückt oder panisch an, aber ich genieße und beobachte gerade die ruhige Zeit, so lange sie es noch gibt. Alles läuft und bewegt sich normal, jeder geht seiner Arbeit/Hobbys nach....keiner macht sich überhaupt eine Vorstellung was in einigen Wochen passieren könnte.

    Könnt ihr mir vllt meine Angst nehmen? Sehe ich dies zu schwarz? Oder seht ihr dies genau so?

    Wollte ich mal loswerden.

  5. #110
    Harmoniekeule Avatar von cobrita
    Ort: Chaotistan
    Ich habe immer noch die Hoffnung, dass die um ihn rum ihn rechtzeitig stoppen werden. Weil die meisten ja doch noch Resthirn haben (sollten) und wissen, dass bei sowas niemand gewinnt und der ganze Planet draufgeht. Oder zumindest die Menschheit. Und das will sicher niemand, von daher weigere ich mich, in Panik zu verfallen. Hiroshima und Nagasaki sind auch heute noch ein Mahnmal. Zumindest behauptet man das halt. Vor allem Amerika hat ja dann den Fall-out in direkter Nachbarschaft und kann sich ausmalen, was da sein wird. Trump hat sicher keine Ahnung, wo Korea wirklich liegt, sein Staff hoffentlich schon. Und wenn es nicht die Seinen sind... Japan und China haben da auch noch ein Wort mitzureden und Raketenabwehr auf dem neuesten Stand. Denke ich mal.

    Nein, ich weigere mich, an einen dritten Weltkrieg mit Nuklearwaffen zu glauben. So idiotisch kann eigentlich nichtmal Trump sein!

  6. #111
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Wieso sollte Nordkorea jetzt noch auf Verhandlungen setzten (wenn sie wirklich verhandeln möchten)?

    Trump hat offenbar wenig Skrupel Abkommen nicht einzuhalten, wenn es ihm günstig erscheint.

    Atomwaffen scheinen eine gute Wahl zu sein, um Angreifer abzuschrecken. Man weiss nie, ob man alle ausgeschaltet hat, wo sie sind und wie viele es sind.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  7. #112
    USA und Südkorea provozieren erneut mit Seemanöver:
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...a-1173048.html

    da wird es in nächster Zeit wohl wieder eine Rakete von NK geben, wo sich dann alle über NKs Provokation aufregen...

  8. #113
    karriere ist doch viel wichtiger als so ein paar atomkriegs kollateralschäden...
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)

  9. #114
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Oh, er lebt

    Vor wenigen Wochen ist Oh Chong Song, ein nordkoreanischer Grenzsoldat, in einer spkakulären Flucht über die demilitarisierte Zone geflüchtet (der erste Fall seit Jahrzehnten), wobei er von seinen ehemaligen Kameraden mit mindestens 5 Treffern schwerst verletzt wurde.
    http://edition.cnn.com/2017/11/21/as...tor/index.html

    Nach Notoperationen und dem Verbrauch einer Menge an Blutkonserven (es lief wieder aus ihm heraus sobald es aus der Blutkonserve reinkam) wurde Ohs Leben gerettet.
    Das wurde auch dadurch verkompliziert daß der Magen-Darm-Trakt getroffen wurde und sich aus den Wunden im Darm mehrere riesige Spulwürmerins Freie schlängelten, sowie dadurch daß der Überläufr an Hepatitis B und Tuberkulose leidet.
    Vorsicht, enthält auch Bilder der Tierchen:
    http://edition.cnn.com/2017/12/04/he...l_topeditorial

    Mittlerweile ist der Nordkoreaner wohl auf dem (erstaunlich schnellen) Weg der Genesung und bald vernehmungsfähig.

    Ist zwar nur ein Randthema, aber gibt interessante Einblicke in die Zustände die in Nordkorea herrschen.
    Die Hepatitis und die Spulwürmer (die wohl in Fäkalien der Hälfte der untersuchten Überläufer gefunden wurden ) lassen darauf schließen daß die hygienischen Verhältnisse in Nordkorea eher miserabel sind ... und vermutlich die Felder mit menschlichen Fäkalien gedüngt werden.
    Zudem wird die Hungersnot der nordkoreanischen Bevölkerung durch die Infektion mit Spulwürmern noch einmal intensiviert (die Spulwürmer nehmen sich ja ihren Anteil an der Nahrung die aufgenommen wird, umso mehr, je größer sie werden).

    Und wenns schon Oh (als Mitglied des noch halbwegs privilegierten Militärs) so geht, wie mags dann erst der einfachen Bevölkerung gehen.

    Interessant ist auch daß Oh (laut dem Bericht) wohl in Nordkorea Zugang zu US- und südkoreanischem TV hatte. Somit gelingt es der nordkoreanischen Regierung wohl auch bei den einfachen Soldaten nicht ganz, den Zugang zur Welt außerhlb von Nordkorea abuschotten.

    Die Geschichte des Oh hilft zwar nicht, einzuschätzen in wie weit Kim bereit wäre, den kalten Krieg mit Südkorea in einen heißen Krieg zu verwandeln, aber es wirft die Frage auf, wie loyal das nordkoreanische Militär eigentlich noch wäre, wenns zu einem heißen Krieg kommt und das nordkoreanische Militär erste Verluste gegen den technologisch überlegenen (und besser verpflegten) Süden hinnehmen muss
    Geändert von Proteus (07-12-2017 um 01:14 Uhr)
    "After sleeping through a hundred million centuries we have finally opened our eyes on a sumptuous planet, sparkling with color, bountiful with life.
    Within decades we must close our eyes again.
    Isn’t it a noble, an enlightened way of spending our brief time in the sun, to work at understanding the universe and how we have come to wake up in it?"

    Richard Dawkins

  10. #115
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Ich hätte ja gesagt, eine Sandkastenschlacht zwischen dein beiden irre lustigen Herrscherfrisuren des Globus. Aber langsam bin ich mir nicht mehr so sicher.

    Ein Gitarrist von mir hat seine Familie in Tokio. Der findet das gar nicht mehr humorig. Falls Norkorea nur eine Rakete falsch berechnet...
    Geändert von spector (07-12-2017 um 08:17 Uhr)

  11. #116
    die k-pop mädchen zu gucken, hält den flüchtling psychisch stabil
    und der CNN kommentator scheint auf einen diesbezüglichen dekadenten einfluss auf nördliche "unerlaubte" zuseher zu hoffen!
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)

  12. #117
    ...US-Außenminister Rex Tillerson hat Nordkorea ein direktes Gesprächsangebot im Streit um das Atom- und Raketenprogramm unterbreitet. Sein eigenes Ministerium fällt ihm jedoch in den Rücken. Und noch hat Nordkorea nicht reagiert. ...
    Quelle

  13. #118
    schätze der schlamassel ist so gigantisch, dass sie aktuell sogar mit ufo geschichten raus rücken.
    inige major media & pentagon, stichwort budget für ungeklärte vorfälle.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)

  14. #119
    Wo ist Kim Jong-un abgeblieben? [welt.de]
    Der 17. Dezember ist ein wichtiger Tag im Kalender von Diktator Kim Jong-un: Es ist der Todestag seines Vaters. Eine Militärparade erinnert jedes Jahr an Kim Jong-il – diesmal fiel sie aus. Kim Jong-un war nirgends zu sehen. [...]
    Mysteriös ...
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  15. #120
    ...In den vergangenen Jahrzehnten sind rund 30.000 Nordkoreaner aus ihrem Land geflohen - meist allerdings über China. Nun hat erneut ein Soldat den gefährlicheren Weg über die Grenze nach Südkorea gewählt. ...
    ...
    ...Es ist die vierte erfolgreiche Flucht eines nordkoreanischen Soldaten in diesem Jahr. Vor einem Monat hatte die Flucht eines anderen Soldaten Aufsehen erregt, der von nordkoreanischen Grenzsoldaten angeschossen wurde. Südkoreanische Soldaten zogen den Verletzten schließlich auf die südliche Seite der Grenze. Er kam in ein Krankenhaus und überlebte. ...
    ...
    Quelle


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon