Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 217
  1. #1
    fraktal
    unregistriert

    CO2 vs. Nachwuchs

    http://diepresse.com/home/ausland/we...der-verzichten

    Diese Studie aus Schweden geht geht erstmals, wenn auch indirekt, auf die Bevölkerungsanzahl ein.
    Die Logik ist absolut stringend.
    Übrigens wächst die Bevölkerung Afrikas pro Woche um etwa eine Million!


    Jemand der kinderlos bleibt hat eine CO2 Bilanz die von keinem der sich fortpflanzte auch nur annähernd erreicht werden kann.


    Mit dem Verzicht auf ein Auto könne ein Mensch jährlich 2,4 Tonnen klimaschädliches Kohlendioxid einsparen, rechneten die Forscher vor. Eine Ernährung ohne Fleisch spare 0,8 Tonnen CO2 pro Jahr, der Verzicht auf Flugreisen verringere den Kohlendioxid-Ausstoß um durchschnittlich 1,6 Tonnen im Jahr.


    Der Verzicht auf Kinder ist der Studie zufolge aber bei weitem die wirksamste Klimaschutzmaßnahme: Jedes nicht in die Welt gesetzte Kind bedeute eine CO2-Einsparung von 58,6 Tonnen im Jahr. "Eine amerikanische Familie, die sich entscheidet, weniger Kinder zu haben, trägt im gleichen Maße zur Verringerung der CO2-Emissionen bei wie 684 Heranwachsende, die entscheiden, den Rest ihres Lebens ihre Abfälle systematisch zu recyclen", schrieb das Forscher-Team.
    Das passt natürlich überhaupt nicht in die heile Welt Ideologie grüner Lebensweise, die meint mit strengen Regularien und Verboten die Welt retten zu können.

    Eine veränderte Lebensweise spart so wenig CO2 das der Effekt alleine durchs Bevölkerungswachstum marginalisiert wird.
    Sämtliche Massnahmen zur CO2 Einsparung sind sinnlos, wenn der Multiplikator (Population) weiter derartig zunimmt.
    Geändert von fraktal (14-07-2017 um 10:47 Uhr)

  2. #2
    Das heißt wir müssen jetzt den Afrikanern und Asiaten das Kinderkriegen verbieten? Ernsthaft?
    Ich kann so eine Meldung nur als schlechte Satire lesen.

  3. #3
    Zitat Zitat von fraktal Beitrag anzeigen
    http://diepresse.com/home/ausland/we...der-verzichten

    Diese Studie aus Schweden geht geht erstmals, wenn auch indirekt, auf die Bevölkerungsanzahl ein.
    Die Logik ist absolut stringend.
    Übrigens wächst die Bevölkerung Afrikas pro Woche um etwa eine Million!


    Jemand der kinderlos bleibt hat eine CO2 Bilanz die von keinem der sich fortpflanzte auch nur annähernd erreicht werden kann.




    Das passt natürlich überhaupt nicht in die heile Welt Ideologie grüner Lebensweise, die meint mit strengen Regularien und Verboten die Welt retten zu können.

    Eine veränderte Lebensweise spart so wenig CO2 das der Effekt alleine durchs Bevölkerungswachstum marginalisiert wird.
    Sämtliche Massnahmen zur CO2 Einsparung sind sinnlos, wenn der Multiplikator (Population) weiter derartig zunimmt.
    Oh je, du hast die Kernaussage der Studie zitiert und hast sie trotzdem komplett missverstanden.

    Eine veränderte Lebensweise bringt mehr als die derzeit unternommen Massnahmen. Veggie Days, weniger Autoverkehr und weniger Flugreisen bringen viel mehr CO2 Einsparungen als Energiesparlampen und Wärmedämmung.

    Die Banalität, das es ohne Menschen keinen menschgemachten Klimawandel gibt, haben sie draufgesetzt um Aufmerksamkeit zu erregen. Ist Ihnen auch gelungen.

    Als ich gestern im Radio ein Gespräch mit einem der Macher der Studio hörte, ging mir durch den Kopf: "Wenn Fraktal davon hört, dann eröffnet er den Thread".

    Manche Obsessionen von IOFF Usern bleiben im Gedächtnis. Da du dich aber schon so lange mit der Reduzierung der Weltbevölkerung befasst: Hast du irgendeinen Vorschlag wie das gehen soll ohne so unangenehme Dinge wie Weltkriege, Zwangsmasssnahmen, Genozide, ....?

  4. #4
    fraktal
    unregistriert
    Zitat Zitat von NewMorning Beitrag anzeigen
    Das heißt wir müssen jetzt den Afrikanern und Asiaten das Kinderkriegen verbieten? Ernsthaft?
    Ich kann so eine Meldung nur als schlechte Satire lesen.
    Es heißt erstmal gar nichts und ist lediglich eine Feststellung aufgrund von Daten und der Anwendung von Logik.

    Das die Wirklichkeit als Satire bezeichnet wird, weil sie der eigenen Weltanschauung widerspricht ist ein anderes, wenn auch gravierendes Problem.

  5. #5
    Zitat Zitat von GodicsGuru Beitrag anzeigen
    Oh je, du hast die Kernaussage der Studie zitiert und hast sie trotzdem komplett missverstanden.
    Eine beachtliche Leistung wenn schließlich der Artikel schon in der Einleitung dem das fraktal schreibt völlig widerspricht:


    Was kann der Einzelne tun, um das Klima zu schützen? Dieser Frage sind schwedische Forscher der Universität Lund nachgegangen - und sie warten mit vier Vorschlägen auf. Ganz oben auf der Liste: keine Kinder bekommen. Außerdem helfen laut der Studie, von Autos und Flugreisen abzusehen und auf eine vegetarische Ernährungsweise umzustellen.


    Nach fraktals Logik kann zumindest ICH jetzt aber völlig ungehemmt die Sau rauslassen, was Essen, Autos und Fliegen rausgeht, weil ich hab keine Kinder

    fraktals Argumentationslogik:

    - Es bringt überhaupt nichts bei Regen irgendwelche Schuhe anzuziehen, weil keine Schuhart so viel Schutz vor Regen bietet wie Gummistiefel.

  6. #6
    fraktal
    unregistriert
    Zitat Zitat von GodicsGuru Beitrag anzeigen
    Eine veränderte Lebensweise bringt mehr als die derzeit unternommen Massnahmen. Veggie Days, weniger Autoverkehr und weniger Flugreisen bringen viel mehr CO2 Einsparungen als Energiesparlampen und Wärmedämmung.

    Die Banalität, das es ohne Menschen keinen menschgemachten Klimawandel gibt, haben sie draufgesetzt um Aufmerksamkeit zu erregen. Ist Ihnen auch gelungen.
    Nein, es ist eben keine Banalität.
    Es bedeutet, das selbst wenn jeder Mensch sich extrem weit einschränkt, bis er nur noch 25% des jetzigen CO2 Ausstosses auf sich verbuchen kann, dann bringt das nix, wenn die Anzahl der Menschen immer größer wird.
    Das ist nur Mathematik.
    Leider wird diese von den allermeisten Klimaschützern ignoriert, denen es im besten Fall um ein Gutes Gewissen, im schlechtesten nur um Geld geht.


    Zitat Zitat von GodicsGuru Beitrag anzeigen
    Hast du irgendeinen Vorschlag wie das gehen soll ohne so unangenehme Dinge wie Weltkriege, Zwangsmasssnahmen, Genozide, ....?

    Hatte ich andernorts schon geschrieben.
    Ausserdem ist mein Vorschlag irrelevant.
    Es geht um ein Problem das die Zivilisation an sich bedroht. Da müssen sich halt alle die sich zivilisiert nennen zusamensetzen und eine Lösung suchen.


    Tun sie das nicht wird auf den Kapitalismus der Kanibalismus folgen.
    Sand und Steine kann man nämlich nicht essen.

    Wenn wir das Problem nicht lösen, dann löst es sich auf jeden Fall von alleine. Auch wenn uns das nicht gefällt.

  7. #7
    fraktal
    unregistriert
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    fraktals Argumentationslogik:

    - Es bringt überhaupt nichts bei Regen irgendwelche Schuhe anzuziehen, weil keine Schuhart so viel Schutz vor Regen bietet wie Gummistiefel.
    Du solltest vielleicht etwas genauer nachdenken.

    Richtiger wäre:
    Klar kann man auf der sinkenden Titanic die Leute Wasser schöpfen zu lassen.
    Dadurch wird sie evtl 4 Minuten länger schwimmen.

  8. #8
    fraktal
    unregistriert
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Nach fraktals Logik kann zumindest ICH jetzt aber völlig ungehemmt die Sau rauslassen, was Essen, Autos und Fliegen rausgeht, weil ich hab keine Kinder

    .

    Jepp, das ist für den Zustand der Biosphäre vollkommen irrelevant was Du tust.
    Du tust es nämlich maximal bis zu Deinem Tod.

    Hättest Du 2 Kinder, so würde Dein Einfluss auf die Umwelt fortdauern evtl. über viele Jahrhunderte.

    Was Du dabei für ein Gefühl hast, ob du es gut oder schlecht findest ist Deine Angelegenheit und wichtig für Dich.
    Für die planetare Chemie ist es absolut belanglos.

  9. #9
    Crumb Begging Baghead Avatar von Shambles
    Ort: Albionarks/Arcadia
    Vegetarier werden wäre auch was. Und kein Auto. (s.Link)
    Why should I wait until tomorrow/It's already been, I've already seen all the sorrow that's in store
    I will beg or steal or borrow/Hold on tighter to all that sorrow tries to choir

  10. #10
    gesperrt Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von fraktal Beitrag anzeigen
    http://diepresse.com/home/ausland/we...der-verzichten

    Diese Studie aus Schweden geht geht erstmals, wenn auch indirekt, auf die Bevölkerungsanzahl ein.
    Die Logik ist absolut stringend.
    Übrigens wächst die Bevölkerung Afrikas pro Woche um etwa eine Million!


    Jemand der kinderlos bleibt hat eine CO2 Bilanz die von keinem der sich fortpflanzte auch nur annähernd erreicht werden kann.




    Das passt natürlich überhaupt nicht in die heile Welt Ideologie grüner Lebensweise, die meint mit strengen Regularien und Verboten die Welt retten zu können.

    Eine veränderte Lebensweise spart so wenig CO2 das der Effekt alleine durchs Bevölkerungswachstum marginalisiert wird.
    Sämtliche Massnahmen zur CO2 Einsparung sind sinnlos, wenn der Multiplikator (Population) weiter derartig zunimmt.
    Die Studie sagt auch, dass alle sofort ihr Auto abschaffen und nicht mehr fliegen dürfen.
    Und die Kinder sollen erst in der Zukunft CO2 einsparen. Jetzt müssten wir die unsere Vermehrung stoppen, um der Restfauna und -flora wenigstens ein bißchen Lebensraum zu lassen.

  11. #11
    gesperrt Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von Shambles Beitrag anzeigen
    Vegetarier werden wäre auch was. Und kein Auto. (s.Link)
    Und alle sofort Vegetarier werden. Ja, das stand auch drin.

  12. #12
    Zitat Zitat von Shambles Beitrag anzeigen
    Vegetarier werden wäre auch was. Und kein Auto. (s.Link)
    Der Turbo zur Lösung der CO 2 Problematik wäre allerdings Kannibalismus...

  13. #13
    gesperrt Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von GodicsGuru Beitrag anzeigen
    Der Turbo zur Lösung der CO 2 Problematik wäre allerdings Kannibalismus...
    Abwarten.
    In 20 Jahren fressen sich die Leute gegenseitig in Bottrop in der Fußgängerzone auf.

  14. #14
    gesperrt Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von NewMorning Beitrag anzeigen
    Das heißt wir müssen jetzt den Afrikanern und Asiaten das Kinderkriegen verbieten? Ernsthaft?
    Ich kann so eine Meldung nur als schlechte Satire lesen.
    Nee, dass wäre unfair.
    Außerdem müssen sofort die Leute weg, damit man was retten kann.
    Man könnte Allergiehinweise auf Nahrungsmittelverpackungen verbieten. Dann müsste man jeden Besserverdienenden an die Wand stellen, da er mit seinen SUVs und Flugreisen den meisten Dreck macht.
    Und wenn jeder Rentner in der BRD seine Krankenversicherung gekündigt gekriegt hat, dann können wir über Bomben auf Kalkutta nachdenken.
    Vorher nicht.

  15. #15
    fraktal
    unregistriert
    Zitat Zitat von Shambles Beitrag anzeigen
    Vegetarier werden wäre auch was. Und kein Auto. (s.Link)
    Und?
    Wenn du weitere Kinder hast, selbst wenn diese Vegetarier werden, dann geht der Konsum weiter.

    Überleg Dir mal was Du alles konsumierst, welche Fläche Du für Dich nutzt, was notwendig ist, um Dir Dein Leben, so wie Du es gerade führst zu ermöglichen.
    Wer all die Dinge die Du selbstverständlich benutzt prodzuziert, was dafür nötig ist usw. usf.

    All das wäre kein großes Problem wenn wir nicht so rasend schnell immer mehr werden würden.
    Selbst ohne Industrie muss jeder essen, braucht ein Dach über dem Kopf und eigentlich jeder strebt nach ein wenig Wohlstand.


    Meistens kann man darüber nicht diskutieren, weil die Leute beim Wort "Kinder" emotional werden und sich angegriffen fühlen.

    Ersetzten wir es halt mal durch "Auto"
    Es geht um Autos die sich fortpfflanzen, mit der Fertilität wie wir das tun.
    Die Autos können so umweltfreundlich sein wie irgend möglich, meinetwegen mit Luft und Wasser fahren, wenn sie unentwegt immer mehr werden, dann führt das zur Katastrophe.


    Ich verstehe da gerade linke Menschen nicht, die immerfort und wohl auch zurecht den Wachstumswahnsinn der Wirtschaft kritisieren.
    Den Wachstumswahnsinn der eigenen Population nimmt man stoisch hin, weil es äusserst unangenehm ist sich damit auseinanderzusetzen


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •