Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 200 von 238 ErsteErste ... 100150190196197198199200201202203204210 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.986 bis 3.000 von 3566
  1. #2986
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    hab jetzt mal als "experiment" rein aus neugier (und weil man ja quasi nicht dran vorbeikam) nach mehreren staffeln mal wieder die folge geguckt. kam bei der handlung eigentlich gut mit, nur mit der ganzen serie werd ich nach wie vor nicht warm aber die kommende schlacht interessiert mich also bleib ich mal dran

    cersei ist also nach wie vor die böse bitch, richtig?

    for your dreams be tossed and blown...



  2. #2987
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    hab jetzt mal als "experiment" rein aus neugier (und weil man ja quasi nicht dran vorbeikam) nach mehreren staffeln mal wieder die folge geguckt. kam bei der handlung eigentlich gut mit, nur mit der ganzen serie werd ich nach wie vor nicht warm aber die kommende schlacht interessiert mich also bleib ich mal dran

    cersei ist also nach wie vor die böse bitch, richtig?


    Jep, Cersei ist und bleibt (vermutlich) die böse bitch. Wenn also jemand "Ding Dong, the witch is dead" sagt, ist sie damit gemeint.

  3. #2988
    Who watches the watchmen? Avatar von silk_spectre
    Ort: NCC-1701-D
    Findet ihr es auch komisch, dass ausgerechnet Tyrion auf Cerseis Lüge herein gefallen ist? Dass Sansa ihn erst darauf hinweisen muss?
    Bild:
    ausgeblendet

  4. #2989
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen


    Jep, Cersei ist und bleibt (vermutlich) die böse bitch. Wenn also jemand "Ding Dong, the witch is dead" sagt, ist sie damit gemeint.
    alles klar. und das die winterfell kinder wie am anfang wieder alle zuhause sind gefällt mir natürlich auch

    for your dreams be tossed and blown...



  5. #2990
    Captain Chaos
    Ort: Absurdistan
    Zitat Zitat von manial fly Beitrag anzeigen
    Das die Handlung etwas fixer voran ging fand ich eig ganz gut, war man aber ja schon von der letzten Staffel gewohnt.


    Ist es eig i.wie von Bedeutung das Cersie Wein getrunken hat? So im Bezug auf ihre Schwangerschaft? Oder bestätigt das nur dass das doch nur ne Lüge war?
    Ansonsten Sams Reaktion fand ich i.wie unpassend. Also ka klar ist das heftig das sein Vater und Bruder tot sind, aber auf der anderen Seite war die beiden ja auch nicht die nettesten. Fands auch eher übertrieben wie er Jon damit konfrontiert hat, woher sollte er das denn wissen? Das Dany ihm das direkt gesagt hat fand ich hingegen sehr gut. Das ganze hat nur leider nicht zu ihrer Beliebtheit beigetragen... ka mich störr es i.wie wenn das jetzt darauf hinauslaufen sollte das alle anfangen zu rebellieren das Jon auf den Thron gehört, wie er selbst schon sagt, es gibt im moment wichtigeres als Titel.

    Also das Cersei Wein trinkt würde ich nicht ernst nehmen. Ich denke nicht das wir uns hier eine Welt befinden in der Alkohol zur Schwangerschaft eingestellt wird.


  6. #2991
    QD: Wormser Drache Avatar von Wormser Drache
    Ort: Borbetomagus
    Dieser "Das Ding aus einer anderen Welt"-Moment!

    Isser euch auch aufgefallen?
    Bild:
    ausgeblendet

  7. #2992
    Gedankenmüll-Entsorger Avatar von trashman
    Ort: Müllfeld
    Zitat Zitat von silk_spectre Beitrag anzeigen
    Findet ihr es auch komisch, dass ausgerechnet Tyrion auf Cerseis Lüge herein gefallen ist? Dass Sansa ihn erst darauf hinweisen muss?
    Passt doch zum feministischen Zeitgeist, der Frauen eh ständig zu den den tafferen/klügeren/sensibleren/moralischeren/besseren Menschen macht ...
    Wenn Frauenpower, dann richtig ...


  8. #2993
    Die Folge war irgendwie zu schnell vorbei.

    Kann es sein, dass man ein paar Hinweise


    der Produktion bekommt, wie schwer es ist den Erwartungen gerecht zu werden?
    Bran: "Dafür haben wir keine Zeit."
    Cersei: "Ich wollte diese Elefanten!"



    Ja, ansonsten war es eine Folge


    nach dem Motto: Wiedersehen macht Freude. Oder auch nicht.
    Und Jon steigt auf den Drachen. Wird er vermutlich ziemlich bald erneut müssen, also musste das in die Folge rein.

    Ich fand auch alles einen Tick zu gehetzt. Man hätte da gerne auch schon 80 Minuten daraus machen können.


  9. #2994
    Gibt es aber nur in der Serie, oder?
    Bild:
    ausgeblendet

    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
    Evelyn Beatrice Hall

  10. #2995
    Zitat Zitat von silk_spectre Beitrag anzeigen
    Findet ihr es auch komisch, dass ausgerechnet Tyrion auf Cerseis Lüge herein gefallen ist? Dass Sansa ihn erst darauf hinweisen muss?
    Er hat doch, seit er mit Daenerys in Westeros angekommen ist, grundsätzlich nicht gerade überzeugt bzw. ist unter den Erwartungen geblieben. Alleine, wie Jaime ihn vorgeführt hat und anschließend die Tyrells ausgeschaltet hat. Das war wirklich schwach und ich konnte schon verstehen, dass Daenerys damals so wütend auf Tyrion war.

  11. #2996
    bücherlesendes F-Weib Avatar von Mangan254
    Ort: Chemnitz
    Zitat Zitat von Dr.Murder Beitrag anzeigen
    Oder vielleicht ist er nicht nur Roberts Sohn ist sondern auch der von Cersei...
    Die Theorie geistert auch schon lange überall herum. Ich glaube sie aber nicht. Cersei hat alles dafür getan, dass sie kein Kind von Robert bekam (ja ja, in der Serie hat sie dieses Gespräch mit Catelyn und auch Robert, aber Cersei ist ne manipulative Schlampe und Robert die meiste Zeit betrunken. Außerdem würde es zeitlich nicht zusammen passen, weil Joffrey älter ist in der Serie. Zwischen dem Ende der Rebellion und seiner Geburt liegt in der Serie glaub ich nur knapp ein Jahr).

    Zitat Zitat von Moko225 Beitrag anzeigen
    Strenggenommen ist Gendry nicht von Ned gerettet worden, der hat nur sein Geheimnis aufgespürt, sondern von Ser Davos, der ihn seinerzeit aus den Klauen von Mellisandre (wo ist die eigentlich abgeblieben, btw? ) befreit hat.
    Nein, hier ging es darum, dass alle (bekannten) Bastarde von Robert in Königsmund durch einen Befehl von Joffrey (oder war es Cersei? ) nach Roberts Tod und dem Bekanntwerden der Anschuldigungen von Ned bezüglich Inzest getötet wurden. Da gab es auch eine Szene in der Serie, wo die Goldröcke in ein Bordell gehen und ein Baby töten. Gendry kommt da davon, weil er zur Mauer geschickt wird.

    Zitat Zitat von Dr.Murder Beitrag anzeigen
    Cercei's einzig positive Eigenschaft ist doch, dass sie ihre Kinder über alles liebt(e).
    Deswegen kann es eigentlich nicht sein, dass sie das gemeinsame Kind umgebracht hat.

    Vielleicht wurde auch der Säugling nach der Geburt ausgetauscht.
    Cersei liebt ihre Kinder, aber die sind ja auch alle von Jaime. Ich denke schon, dass sie ein Kind von Robert umgebracht hätte... Cersei ist sehr manipulativ, ich glaube ehrlich gesagt, dass die ganze Geschichte mit dem Kind von Robert sich von den Autoren ausgedacht wurde, um Cersei etwas menschlicher erscheinen zu lassen und sie nicht gleich zum größten Antagonisten/Antisymphat der Serie zu machen. Damit man halt etwas Mitleid mit ihr hat und vielleicht auch ihre Abneigung gegen Robert besser versteht und so.

    Zitat Zitat von Kukie Beitrag anzeigen

    Also das Cersei Wein trinkt würde ich nicht ernst nehmen. Ich denke nicht das wir uns hier eine Welt befinden in der Alkohol zur Schwangerschaft eingestellt wird.

    Das Cersei keinen Wein trinkt war für Tyrion letzte Staffel aber genau der Anhaltspunkt, um rauszufinden, dass Cersei schwanger ist. Ich denke also schon, dass das eine gewisse Aussagekraft hat.
    Es sollte ja letzte Staffel eine Szene geben, in der Cersei in einem "Bett voll Blut" aufwacht... Also eine Fehlgeburt hatte. Aber die wurde dann geschnitten. Vielleicht hat man eben einfach vergessen, dass man die Fehlgeburt rausgeschnitten hat.
    Oder man geht den Weg, dass sie sich die Schwangerschaft nur ausgedacht hat.



    Zitat Zitat von Dennis|Natascha Beitrag anzeigen
    Gibt es aber nur in der Serie, oder?
    Jup

    Im Buch ist Cersei zwar mindestens einmal von Robert schwanger, aber sie treibt das Kind ab.

    Geändert von Mangan254 (15-04-2019 um 14:44 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  12. #2997
    Tiger Woods 15 *.* Avatar von Ornox
    Ort: Deutschland
    Hier übrigens das reine Opening

    Finde das neue Opening sehr schön

    Und das Inside the Episode zur ersten Folge
    https://www.youtube.com/watch?v=ha8Qsx6_OBw

    Gibt auch das Preview Video zur zweiten Episode, das schaue ich aber nicht an
    https://www.youtube.com/watch?v=R6YCfVe4eR0
    Geändert von Ornox (15-04-2019 um 14:53 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #2998
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Wenn also jemand "Ding Dong, the witch is dead" sagt, ist sie damit gemeint.




  14. #2999
    Dortmunder Mädchen Avatar von Dr.Murder
    Ort: Praxis
    Zitat Zitat von Mangan254 Beitrag anzeigen
    Die Theorie geistert auch schon lange überall herum. Ich glaube sie aber nicht. Cersei hat alles dafür getan, dass sie kein Kind von Robert bekam (ja ja, in der Serie hat sie dieses Gespräch mit Catelyn und auch Robert, aber Cersei ist ne manipulative Schlampe und Robert die meiste Zeit betrunken. Außerdem würde es zeitlich nicht zusammen passen, weil Joffrey älter ist in der Serie. Zwischen dem Ende der Rebellion und seiner Geburt liegt in der Serie glaub ich nur knapp ein Jahr).


    Nein, hier ging es darum, dass alle (bekannten) Bastarde von Robert in Königsmund durch einen Befehl von Joffrey (oder war es Cersei? ) nach Roberts Tod und dem Bekanntwerden der Anschuldigungen von Ned bezüglich Inzest getötet wurden. Da gab es auch eine Szene in der Serie, wo die Goldröcke in ein Bordell gehen und ein Baby töten. Gendry kommt da davon, weil er zur Mauer geschickt wird.


    Cersei liebt ihre Kinder, aber die sind ja auch alle von Jaime. Ich denke schon, dass sie ein Kind von Robert umgebracht hätte... Cersei ist sehr manipulativ, ich glaube ehrlich gesagt, dass die ganze Geschichte mit dem Kind von Robert sich von den Autoren ausgedacht wurde, um Cersei etwas menschlicher erscheinen zu lassen und sie nicht gleich zum größten Antagonisten/Antisymphat der Serie zu machen. Damit man halt etwas Mitleid mit ihr hat und vielleicht auch ihre Abneigung gegen Robert besser versteht und so.



    Das Cersei keinen Wein trinkt war für Tyrion letzte Staffel aber genau der Anhaltspunkt, um rauszufinden, dass Cersei schwanger ist. Ich denke also schon, dass das eine gewisse Aussagekraft hat.
    Es sollte ja letzte Staffel eine Szene geben, in der Cersei in einem "Bett voll Blut" aufwacht... Also eine Fehlgeburt hatte. Aber die wurde dann geschnitten. Vielleicht hat man eben einfach vergessen, dass man die Fehlgeburt rausgeschnitten hat.
    Oder man geht den Weg, dass sie sich die Schwangerschaft nur ausgedacht hat.




    Jup

    Im Buch ist Cersei zwar mindestens einmal von Robert schwanger, aber sie treibt das Kind ab.
    Damit hatten sie bei mir zumindest aber mal null komma null Erfolg

  15. #3000
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von Mangan254 Beitrag anzeigen
    ...
    Cersei liebt ihre Kinder, aber die sind ja auch alle von Jaime. Ich denke schon, dass sie ein Kind von Robert umgebracht hätte... Cersei ist sehr manipulativ, ich glaube ehrlich gesagt, dass die ganze Geschichte mit dem Kind von Robert sich von den Autoren ausgedacht wurde, um Cersei etwas menschlicher erscheinen zu lassen und sie nicht gleich zum größten Antagonisten/Antisymphat der Serie zu machen. Damit man halt etwas Mitleid mit ihr hat und vielleicht auch ihre Abneigung gegen Robert besser versteht und so.
    ...
    Naja, dafür um ihre Abneigung für Robert deutlich zu machen, leisteten Cerseis Schilderungen in Staffel 1 eigentlich ganz gute Dienste.
    Wo sie erzählte wie mies Robert sie behandelt hat (er hat ihr ja in der Ehe praktisch zu bedeuten gegeben daß sie ihm aufgezwungen wurde, sie ignoriert, ständig seiner Verflossenen hinterhergeheult und ansonsten in der Gegend herumgehurt und sich in seiner Freizeit nur dem Saufen, Jagen udn sonstigen Aktivitäten gewidmet die ihn möglichst weit weg von Cersei bringen)

    Wenn man so will konnte man in Staffel 1 in weiten Teilen noch Verständnis für Cersei haben, da sie alles zum Schutz ihrer Familie tat (sie war ja auch nicht jene welche Ned hinrichten ließ, das war ihr mißratener Sohn Joffrey (der IMHO auch eher der größte Unsympath der Serie ist)).
    Ich denke aber jedweges Verständnis, das man in Staffel 1 noch für Cersei hätte aufbringen können, erodierte dann durch ihre Aktionen in den späteren Staffeln
    "After sleeping through a hundred million centuries we have finally opened our eyes on a sumptuous planet, sparkling with color, bountiful with life.
    Within decades we must close our eyes again.
    Isn’t it a noble, an enlightened way of spending our brief time in the sun, to work at understanding the universe and how we have come to wake up in it?"

    Richard Dawkins


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •