Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 70
  1. #46
    Zitat Zitat von kruse2570 Beitrag anzeigen
    Hab ihn schon lang nicht mehr gesehen. Muss mal wieder gucken.
    Solltest Du den "Final Cut" noch nicht gesehen haben, dann schau den. Der Lohnt sich.

  2. #47
    Outback-Queen Avatar von Wangi
    Ort: Outback
    Zitat Zitat von kruse2570 Beitrag anzeigen
    Ist aber kein Zufall. Die Star Wars Filme laufen ja auch gerade wieder rauf und runter.
    Ist doch toll, jetzt auf meinem 120er und mit nem tollen Bild ist das ja noch mal so schön wie damals
    Bild:
    ausgeblendet

  3. #48
    drive. in the place beyond the pines mochte ich gosling auch sehr.
    Zitat Zitat von Avalon Beitrag anzeigen
    Aha. Wusste ich nicht. Ist aber kein Grund, mir die Zunge rauszustrecken.
    ähm, der smiley ist doch total harmlos und null bösartig, aber ok.
    Bild:
    ausgeblendet

    #robthomasisoverpartytillalleternity

  4. #49
    Ich habe mich jetzt doch entschlossen Fußball zu gucken. Die ersten Minuten Blade Runner auf Arte sagt mir jetzt nicht wirklich zu.
    Bild:
    ausgeblendet

  5. #50
    Auch noch die Neusyncro
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet

  6. #51
    Welche Synchronisation ist dann auf der DVD drauf? Auch die neue nehme ich an? Kenne ja keine andere als die auf der DVD

    Den Directors Cut kenne ich nicht, da ich den Final Cut habe
    Jeder meiner Posts bezüglich eines Künstlers oder eines Songs, eines Films, eines Kandidaten, einer Performance, einer Serie etc. bezieht sich auf meinen persönlichen Geschmack und soll kein Urteil darstellen, das allgemeingültig ist. Sollte ich doch dagegen verstoßen bitte ich dies zu entschuldigen.

  7. #52
    Ich habe irgendeine Sonderedition, da sind drei oder vier DVDs drin und ich muss immer ewig suchen, bis ich die mir bekannte Originalversion finde

    Die unterschiedlichen Enden waren mir eigentlich immer ziemlich wumpe. Gerade Deckard und Rachel waren mir eher unsymphatisch und wenig zusammenpassend. War mir also egal, ob Rachel mehr Zeit hat oder Deckard auch ein Replikant ist

    Bei der Neusyncro wurden zwar viele Originalsprecher übernommen (Ford, Hauer), aber die Stimmen sind ja mit dem Film gealtert und hören sich auch so an.

    Und Taffy Lewis sagt nicht sanft: "Verzieh dich, Mädchen!". Sondern kurz: "Verpfeif dich!"
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet

  8. #53
    Ok danke dir

    Ja die Version habe ich leider nicht, ich hab die stinknormale DVD die man so im Laden und überall findet, dann gehe ich mal stark von aus, dass es die Neusynchronisation ist, und ja, an der Stimme von Harrison Ford müsste man das ja merken so wie auch bei den alten Indiana Jones Filmen und dem neueren zum Beispiel
    Jeder meiner Posts bezüglich eines Künstlers oder eines Songs, eines Films, eines Kandidaten, einer Performance, einer Serie etc. bezieht sich auf meinen persönlichen Geschmack und soll kein Urteil darstellen, das allgemeingültig ist. Sollte ich doch dagegen verstoßen bitte ich dies zu entschuldigen.

  9. #54
    Mir fehlt halt die Hintergrundstimme - von Ford bzw. Wolfgang Pampel gesprochen. Sie trägt den Film zwar nicht unbedingt, aber ich kenne es halt nicht anders

    Und J. F. Sebastian darf nur die Stimme von Joachim Tennstedt haben. Diese leicht "durchgeknallte" Sprechweise zeichnet ja auch John Malkovich aus
    Geändert von Pickmans_Modell (09-10-2017 um 00:28 Uhr)
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet

  10. #55
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    ich bekomme bei der Musik regelmäßig Gänsehaut

    Aber in dem film sieht man einen etwas anderen Gosling, nichts von weichgespült zu merken.
    Gosling ist nur selten mal weichgespült, seine Rolle in Blade Runner erinnert ja doch sehr an Drive oder Place Beyond the Pines.
    Ich war gestern in Blade Runner 2049 und fand ihn seeehr lang. Zu lang. Harrison Fords Rolle wirkte irgendwie deplaziert. Ich mochte aber Ana Stelline. Und die Atmosphäre.

  11. #56
    Ich habe ihn nun am Samstag gesehen und muss gestehen, dass er mich nicht sonderlich überzeugt hat.

    Objektiv gesehen sicherlich kein schlechter Film, visuell sogar augezeichnet samt toller Kameeraarbeit aber die Story hat mich null gepackt und lief mir zu lange ziellos daher. Harrison Ford hatte zudem kaum screentime und kam mir noch flott reingequetscht vor damit man ihm werben kann.

  12. #57
    Zitat Zitat von Felicious Beitrag anzeigen
    Ich habe ihn nun am Samstag gesehen und muss gestehen, dass er mich nicht sonderlich überzeugt hat.

    Objektiv gesehen sicherlich kein schlechter Film, visuell sogar augezeichnet samt toller Kameeraarbeit aber die Story hat mich null gepackt und lief mir zu lange ziellos daher. Harrison Ford hatte zudem kaum screentime und kam mir noch flott reingequetscht vor damit man ihm werben kann.
    Ich hatte fast befürchtet, dass das nicht so dein Fall ist
    Jeder meiner Posts bezüglich eines Künstlers oder eines Songs, eines Films, eines Kandidaten, einer Performance, einer Serie etc. bezieht sich auf meinen persönlichen Geschmack und soll kein Urteil darstellen, das allgemeingültig ist. Sollte ich doch dagegen verstoßen bitte ich dies zu entschuldigen.

  13. #58
    Laut SJ floppt der Film am ersten WE gewaltig, magere 31,5 mio nur.

  14. #59
    Der Fluch des ersten Teils :/
    Jeder meiner Posts bezüglich eines Künstlers oder eines Songs, eines Films, eines Kandidaten, einer Performance, einer Serie etc. bezieht sich auf meinen persönlichen Geschmack und soll kein Urteil darstellen, das allgemeingültig ist. Sollte ich doch dagegen verstoßen bitte ich dies zu entschuldigen.

  15. #60
    born on Bloomsday
    Ort: Gormenghast
    Als großer Fan des Originals (und nachdem ich gestern noch mal den direkten Vergleich auf Arte hatte) muss ich Felicious leider recht geben: "Blade Runner 2049" ist ein solider, ehrenwerter Versuch einer Fortsetzung, visuell auch beeindruckend, kann dem Meisterwerk von Ridley Scott aber lange nicht das Wasser reichen. Während das Original damals seiner Zeit weit voraus war, heute zeitlos ist und auch in 30 Jahren noch ein Klassiker sein wird, kann man das für Denis Villeneuves Film wohl kaum behaupten.

    "Blade Runner 2049" ist definitiv zu lang und seltsam steril und somnambul - technisch virtuos, aber emotional wird man nicht "abgeholt". Die Figuren, die mir am besten gefallen haben, waren daher auch Robin Wright und Sylvia Hoeks, weil sie noch am lebendigsten wirkten (und ihre gemeinsame Szene folgerichtig auch die größte emotionale Intensität hatte).

    Noch ein paar mehr Kritikpunkte:



    THE GOOD:

    - Die Bilder! (auch wenn ich die Kameraarbeit im Original immer noch einen Tick schöner finde)

    - Gut fand ich, dass der Film eine intelligente Detektiv-Geschichte im Stil des Film Noir geblieben ist und nicht in einen 08/15 Action-Film verwandelt wurde.

    - Ana de Armas ist süß und sexy.

    - Carla Juri hatte eine gute Rolle und konnte sich gegen die Schwergewichte Ford und Gosling schauspielerisch durchaus behaupten.


    THE BAD:

    - In der ersten Hälfte war der Film zu dicht am Original und fast mehr ein Remake als eine Fortsetzung. Entweder wurde bis in Kleinigkeiten 1:1 kopiert (der Voight Kampff Test heißt jetzt "Basistest", Wallace = Tyrell, Sapper Morton = Leon Kowalski, endlose Vergrößerungen eines Bildes, zwielichtige Straßenhändler mit High-Tech Geräten, eine fast identische Riesen-Werbewand mit dem Gesicht einer Japanerin, Mackenzie Davis trägt die Frisur von Daryl Hannah, usw.) oder genau ins Gegenteil gespiegelt:
    Im Original war der Detektiv ein Mensch, der möglicherweise ein Replikant ist? Wir machen aus dem Detektiv einen Replikanten, der vielleicht auf natürlichem Weg geboren wurde.
    Im Original war es dunkel, regnerisch und übervölkert? Wir machen es hell (weiß/orange), dunstig und menschenleer.

    - Die Action-Szenen fand ich schlecht inszeniert (besonders der Kampf im Wasser).

    - Einige holprige Cuts (die sehr konfus geschnittene Rettung von KD6-3.7 aus Las Vegas durch die Undeground/Widerstands Replikanten) und logische Fehler (Wovon ernähren sich die Bienen in dem radioaktiven Wasteland?)


    THE UGLY:

    - Dass die Musik von Vangelis nicht zu toppen sein würde, war wahrscheinlich allen Beteiligten von Anfang an klar, aber muss man deswegen gleich ganz auf jeden Versuch einer melodischen Filmmusik verzichten und stattdessen ein überlautes, dumpfes Industrie-Dröhnen über die Szenen legen?

    - Die CGI Version von Sean Young fand ich noch schlechter (lebloser!) als die von Peter Cushing in Star Wars: The Force Awakens.



    Was ich nicht ganz verstanden habe: Wie die Technik hinter Joi (Ana de Armas) funktioniert bzw. gedacht ist. Offensichtlich ist sie weder ein Mensch noch ein Replikant, sondern ein virtuelles Wesen (das ist kein Spoiler). Zu Beginn dachte ich einfach an ein Hologramm mit Sprachgenerator (zumal sie über die Technik an der Decke an K's Wohnung gebunden ist), aber nachdem er ihr den "Emanator"(?) schenkt, kann sie die Wohnung verlassen?
    Regentropfen fallen nicht durch sie hindurch, sondern werden von ihrer Hand aufgehalten??
    Sie kann ein- und ausgeschaltet werden (jedesmal wenn der Klingelton aus "Peter und der Wolf" ertönt), kriegt aber trotzdem alles mit, was in ihrer "Downtime" passiert???
    Sie kann sich mit der Prostituierten "synchronisieren"????


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •