Seite 5 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 131
  1. #61
    Irgendwie bin ich ganz froh das ich damals nichts davon mitbekommmen habe.

    fiktives Beispiel:

    März 2012 ... Bitcoins für 1000 Dollar gekauft (ca. 200 Stück)
    Mai 2015 ... Bitcoins für 50000 Dollar verkauft

    Hätte ich mich da heute noch über 49.000 Dollar Gewinn gefreut? Oder nicht doch eher über die 3,4 Millionen Dollar Verlust aufgrund des vorzeitigen Verkaufs zu Tode geärgert?

  2. #62
    Zitat Zitat von Snappy77 Beitrag anzeigen
    Irgendwie bin ich ganz froh das ich damals nichts davon mitbekommmen habe.

    fiktives Beispiel:

    März 2012 ... Bitcoins für 1000 Dollar gekauft (ca. 200 Stück)
    Mai 2015 ... Bitcoins für 50000 Dollar verkauft

    Hätte ich mich da heute noch über 49.000 Dollar Gewinn gefreut? Oder nicht doch eher über die 3,4 Millionen Dollar Verlust aufgrund des vorzeitigen Verkaufs zu Tode geärgert?
    Ich könnte mir nicht vorstellen, dass jemand in diesem Fall bewusst nicht verkauft hätte. Da rechnet ja keiner mit, wie es danach noch weitergeht.

    Am meisten freuen sich bei dieser Entwicklung die, die noch viele Bitcoins irgendwo rumliegen haben, ohne sich dran zu erinnern, und die heute erst zufällig wiederfinden

  3. #63
    Eben, diese fiktiven Gewinne hätte fast keiner gemacht. Ich bin mir sicher das fast alle vorher die Gewinne mitgenommen hätten.

    Trotzdem würde ich nie ein Cent in diese Währungen investieren weil es eben perfekte Blasen sind...

  4. #64
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    Das halte ich für interessant: "Netcent Technologies". www.net-cents.com

    Das kanadische Unternehmen möchte (endlich) Alltags-taugliche, sichere Schnittstellen zwischen Anbieter und Consumer anbieten.
    Zusätzlich hat man mit dem "Netcent" noch eine eigene Kryptowährung released, die aber ausdrücklich kein zweiter Bitcoin werden soll. Wenn überhaupt dann eine Weiterentwicklung des BTC.
    Interessant auch die Zusammenarbeit seit diesem Monat mit "Poynt Smart". www.poynt.com


    Werbe-Video
    https://www.youtube.com/watch?v=IsAYF3w7lzk

    Interview mit dem CEO Clayton Moore
    https://www.youtube.com/watch?v=hMz9mOs4TqI

  5. #65
    Zitat Zitat von Edelstahl Beitrag anzeigen


    Diejenigen, die vor 1-2-3... Jahren mal paar tausend Euro in BTC angelegt haben bestimmt auch so:
    ...und jetzt eine mülldeponie dursuchen wollen in der hoffnung ein bitcoin-wallet mit 120 000 000 usd zu finden

    http://www.manager-magazin.de/finanz...a-1182083.html

  6. #66
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    ziemlich verkrampft sich an so Extrembeispielen hoch zu ziehen

  7. #67
    Zitat Zitat von Edelstahl Beitrag anzeigen
    ziemlich verkrampft sich an so Extrembeispielen hoch zu ziehen
    sag mal, nimmst du diese hyper-blase die sich da derzeit aufgebaut hat wirklich ernst?

  8. #68
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    Zitat Zitat von cue bid Beitrag anzeigen
    sag mal, nimmst du diese hyper-blase die sich da derzeit aufgebaut hat wirklich ernst?
    häh?
    irgend wie kapierst Du gar nix, und/oder liest nichts

    Bitcoin war mal ein guter Gedanke
    Ist heute nur noch eine riesige, spekulative Blase
    Schön für Diejenigen, die damit Geld verdienen/verdient haben(kenne selber 2 Menschen deren BTCs sich im Wert verxfacht haben und ich gönne es Ihnen)
    Und es wird schlimm für Diejenigen, die jetzt ihr Erspartes und die Lebensversicherung reinpumpen - wie immer

    Aber für Diejenigen, die das zocken wollen/können, und/oder gezockt haben - was ist daran verwerflich, oder
    Was spricht dagegen, aus 1.000 USD 100.000 USD werden zu lassen

    Das Problem sind und werden immer nur Diejenigen sein, die meinen Börse wäre eine Einbahnstraße
    Oder die Börse schulde Ihnen irgend was

  9. #69
    Zitat Zitat von Edelstahl Beitrag anzeigen
    Bitcoin war mal ein guter Gedanke
    Ist heute nur noch eine riesige, spekulative Blase
    ob die Initiatoren des Bitcoins den "guten Gedanken" oder einfach nur ein smarte Form der Geldschaffung für sich selbst im Sinn hatten, wird Spekulation bleiben.
    interessant dass sogar Elon Musk hinter dem Pseudonym
    https://de.wikipedia.org/wiki/Satoshi_Nakamoto des Erfinders spekuliert wird.
    würde richtig gut zur Teslastory passen, und die nahezu "unendliche" Kohle die da im Moment reingepumpt wird.

    Zitat Zitat von Snappy77 Beitrag anzeigen
    Irgendwie bin ich ganz froh das ich damals nichts davon mitbekommmen habe.

    fiktives Beispiel:

    März 2012 ... Bitcoins für 1000 Dollar gekauft (ca. 200 Stück)
    Mai 2015 ... Bitcoins für 50000 Dollar verkauft

    Hätte ich mich da heute noch über 49.000 Dollar Gewinn gefreut? Oder nicht doch eher über die 3,4 Millionen Dollar Verlust aufgrund des vorzeitigen Verkaufs zu Tode geärgert?
    ich vermute mal dass die wenigsten die Nerven haben, solch extremen Gewinne länger stehen zu lassen, dafür dass am Ende soviel dabei herauskommt.
    das wäre bei Aktien schon eine harte Nummer, solche Gewinne nicht früher schon zu realisieren, obwohl dort wenigstens der Firmenwert noch dahinter steht, selbst wenn ein Kurs auch mal extremer einbrechen sollte.
    beim Bitcoin ist mit einem Schlag alles weg und verpufft, ohne bleibende Substanz.

  10. #70
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Die nächste Tulpenkrise lässt grüssen.

    Wenn die Musik aufhört zu spielen, beginnt der grosse Katzenjammer.

    Leider wissen die besten Experten nicht, wann das sein wird (was das tückische daran ist).
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  11. #71
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    ob die Initiatoren des Bitcoins den "guten Gedanken" oder einfach nur ein smarte Form der Geldschaffung für sich selbst im Sinn hatten, wird Spekulation bleiben.
    interessant dass sogar Elon Musk hinter dem Pseudonym
    https://de.wikipedia.org/wiki/Satoshi_Nakamoto des Erfinders spekuliert wird.
    würde richtig gut zur Teslastory passen, und die nahezu "unendliche" Kohle die da im Moment reingepumpt wird.
    Ziemlich sehr schwache VT.
    Da solltest Du dich besser noch mal einlesen.


    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    ich vermute mal dass die wenigsten die Nerven haben, solch extremen Gewinne länger stehen zu lassen, dafür dass am Ende soviel dabei herauskommt.
    das wäre bei Aktien schon eine harte Nummer, solche Gewinne nicht früher schon zu realisieren, obwohl dort wenigstens der Firmenwert noch dahinter steht, selbst wenn ein Kurs auch mal extremer einbrechen sollte.
    beim Bitcoin ist mit einem Schlag alles weg und verpufft, ohne bleibende Substanz.
    Das hat weniger mit "Nerven", sondern viel mehr mit Gier und mangelnder Selbstkontrolle zu tun.

    Augenscheinlich erwarten/hoffen Viele immer noch, dass "mit einem Puff wieder alles weg ist".
    Dürften meiner Meinung nach vor allem Diejenigen sein, an denen diese Möglichkeiten vorbeigefahren sind/vorbeifahren.
    Es gibt ja nun mal weiss Gott nicht nur den Bitcoin.

    Passend dazu: "Tulpenkrise".
    Und TESLA ist gleich E-Mobilität, und grundsätzlich ist E-Mobilität eh nur Spielzeug für Reiche und Superreiche.
    Außerdem muss man jeden Tag 675km fahren können. Mindestens. IMMA!!!
    Und so weiter und so fort...

    Blockchain und Kryptowährungen werden sich nicht durchsetzen.
    Ganz klar das gleiche Schicksal wie Internet, Smartphones und Whatsapp.

    Oh man.

  12. #72
    Wer nicht will, der hat schon
    Ich wette, dass jemand der wöchentlich für 10,- Euro Bitcoins bzw. Altcoins kauft nach 1 Jahr
    wesentlich mehr Geld hat, als jemand der wöchentlich für 10,- Lotto oder Ähnliches spielt.

    Heute um 0 Uhr unserer Zeit startet der Bitcoin-Future bei der CBOE.
    Bin gespannt was dann mit dem Kurs passiert.

  13. #73
    Wie ist denn die allgemeine Meinungslage? Soll man seinen Bitcoin jetzt behalten für die nächsten Jahre, und schauen, ob der wirklich in ungeahnte Dimensionen steigt (mit Risiko, dass die Blase platzt), oder lieber in absehbarer Zeit den bisherigen netten aber überschaubaren Gewinn rausziehen?

  14. #74
    Member Avatar von Claudia
    Ort: Hoch im Norden
    Ich würde wohl den Gewinn mitnehmen. Wenn du risikofreudiger bist und einen Verlust verschmerzen kannst, kannst du natürlich auch auf weitere Kurssteigerungen hoffen.
    .

  15. #75
    Winter is Here Avatar von Ornox
    Ort: Deutschland
    Wenn einen das aktuelle mögliche Geld egal ist, dann würde ich die Bitcoins einfach behalten.
    Meine mickrigen 0.01 die ich gefunden habe, packe ich auch nicht mehr an. Da hat sich der Wert auch schon wieder fast verdoppelt seit dem ich die gefunden habe,

    Das die Seife platzt höre ich schon seit 2012. Irgendwann fällt der bestimmt wieder drastisch, aber das kann in den nächsten Tagen oder Jahren sein.
    Geändert von Ornox (18-12-2017 um 14:19 Uhr)
    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon