Seite 184 von 184 ErsteErste ... 84134174180181182183184
Ergebnis 2.746 bis 2.758 von 2758
  1. #2746
    Trump hat wohl wieder auf sein übliches "Der Trump ist halt so, jetzt gebt ihm halt das Geld, damit er ruhig ist und uns weiter entertainen kann"-Publikum gesetzt. Wie es scheint, könnte er nun erstmals scheitern.

    Mal sehen, kann natürlich auch sein, dass das noch kommt und irgendwann alle genervt sagen: "Scheiß drauf, gebt ihm das Geld damit Ruhe ist".

    Das ist nämlich das ganze Spiel heutzutage. Die Bürger medial so lange bearbeiten, bis sie mental ausklinken und einfach nur noch Ruhe wollen.

  2. #2747
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Trump setzt auf konfrotation.

    pelosi: keine state of the union für trump (nur ein schriftlicher text wie vor 112 jahren)

    trump: keine schöne reise nach brüssel und afghanistan für pelosi

    dems: wieso ist trump in den irak gereist?

    trump: keine wef für die white house delegation.

    da ist jemand mit pelosi, der sich nicht einschüchtern lässt von der krawall-rhetorik a la trump.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  3. #2748
    Ein riesiges Regierungsflugzeug durfte heute mit seiner Frau nach Florida fliegen. Der Heuchler.


    Ist zwar nicht so weit und lang wie Bruessel oder Afghanistan. Dafür hier wirklich rreines Privatvergnügen.

  4. #2749
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Zitat Zitat von storch Beitrag anzeigen
    Ein riesiges Regierungsflugzeug durfte heute mit seiner Frau nach Florida fliegen. Der Heuchler.


    Ist zwar nicht so weit und lang wie Bruessel oder Afghanistan. Dafür hier wirklich rreines Privatvergnügen.
    Das musst du doch verstehen: Er war so lange nicht dort, da muss Melania mal durchlüften.

  5. #2750
    Zitat Zitat von Dom Basaluzzo Beitrag anzeigen
    Ich gehe davon aus, dass bei den Namen, die Du zuerst gelistet hast, Warren der bekannteste ist, also im ganzen Land werden sie schon über 50% kennen, schätze ich (vielleicht mehr wg. 'Pocahontas' als wegen ihrer Arbeit, aber bekannt ist bekannt). Ich glaube irgendwie nicht an Kandidaturen von Sanders oder Biden. Aber ab wann wird es denn konkreter? Kommen die Umfragen zu den Personen erst kurz vor den Vorwahlen Anfang nächsten Jahres?
    Umfragen wird es über das ganze Jahr geben, speziell für Iowa. Ich habe hier mal als Beispiel die Umfragen für Iowa 2016 für die Demokraten und die Republikaner.

    Demokraten: https://www.realclearpolitics.com/ep...ucus-3195.html
    Republikaner: https://www.realclearpolitics.com/ep...ucus-3194.html

    Clinton und Sanders waren im Mai 2015 noch Lichtjahre voneinander entfernt, im September dann erstmals auf Augenhöhe.
    Bei den Republikanern war vor 4 Jahren, im Januar 2015, sogar noch Huckabee vorne, dann Walker. Beide spielten letztlich keine Rolle. Trump schoss aber im Sommer dann schnell nach oben und später holte Cruz noch stark auf und gewann letztlich vor Trump in Iowa.

    Bis zum Sommer wird man abwarten müssen, wer für die Demokraten auch wirklich antreten wird. Man weiß bei den aktuellen Umfragen ja nicht, ob auch wirklich alle genannten Namen dann auch kandidieren werden. Trump hat z.B. erst im Juni 2015 offiziell erklärt, dass er ins Rennen einsteigen will. Die Umfragen ab dem Spätsommer/Frühherbst dürften dann schon konkreter sein.


    Gerade bei Biden muss man abwarten, ob der wirklich antreten wird. Da sind zum einen natürlich seine guten Popularitätswerte. Allerdings muss man sich auch fragen, warum die denn so gut sind? Biden hat ja bereits 2 Mal versucht, Präsident der USA zu werden. Sowohl 1988 als auch 2008 war er komplett chancenlos. Vielleicht hat er durch die Vizepräsidentschaft an Popularität gewonnen. Problem ist zudem sein Alter und dass die Wähler der Demokraten eigentlich ein frisches Gesicht als Kandidaten haben wollen. Biden steht dafür eigentlich nicht.

  6. #2751
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Trump will sich wohl Ende Februar mit Kim treffen.
    Ob der dann auch Burger kriegt?

    for your dreams be tossed and blown...



  7. #2752


    Zieht er doch die Karte "national emergency"?
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  8. #2753
    Das dürfte dann noch mal für ein Absinken seiner Werte bedeuten, denn laut Umfrage von The Hill-HarrisX sind 69% dagegen und die Sache dürfte mit Sicherheit vor Gericht landen.

    https://thehill.com/hilltv/what-amer...t-wants-him-to
    Geändert von mk431 (19-01-2019 um 01:16 Uhr)

  9. #2754
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    Das dürfte dann noch mal für ein Absinken seiner Werte bedeuten, denn laut Umfrage von The Hill-HarrisX sind 69% dagegen und die Sache dürfte mit Sicherheit vor Gericht landen.

    https://thehill.com/hilltv/what-amer...t-wants-him-to
    bis jetzt hat nie ein gericht hier reingefunkt. seit der einführung und dem ersten "nationalen notfall" unter carter hatten hier die präsidenten im rahmen des kongresses freie hand. dazu fehlt eine legimation für richter zu entscheiden, wie ein "nationaler notfall" aussieht und zu definieren ist.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  10. #2755
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    Trump will sich wohl Ende Februar mit Kim treffen.
    Ob der dann auch Burger kriegt?
    wie sieht es nun mit der denueklarisierung aus? bisher hat kim jong un konkrete schritte vermissen lassen.

    dafür ist er seit dem ersten treffen mit trump ein anerkannter staatschef und hat gute kontakte zu südkorea und china. jetzt verreist sogar ins ausland zu staatsbesuchen, auch wenn nur nach china oder südkorea.

    der ertrag ist für amis bisher mager, ausser dass keine provokationen kommen mit tests von raketen und atombomben.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  11. #2756
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    Biden hat ja bereits 2 Mal versucht, Präsident der USA zu werden. Sowohl 1988 als auch 2008 war er komplett chancenlos. Vielleicht hat er durch die Vizepräsidentschaft an Popularität gewonnen. Problem ist zudem sein Alter und dass die Wähler der Demokraten eigentlich ein frisches Gesicht als Kandidaten haben wollen. Biden steht dafür eigentlich nicht.
    Das ist eben das, wo ich auch meine, der weiß es selbst und wird deshalb nicht kandidieren. Der wird aber eine/n Kandidat/in nach seinem Geschmack stark pushen können, neben Obama natürlich, was die Clintons nicht (mehr) können - d.h. ich hoffe die DEMs wissen inzwischen, dass sich die Clintons eher kontraproduktiv auf andere Kandidaten auswirken. So wie Schulz auf zukünftige SPD-Kanzlerkandidaten (falls es noch welche gibt).

  12. #2757
    Nun auch Senatorin Kamala Harris aus Kalifornien.

    Geändert von mk431 (Gestern um 15:23 Uhr)

  13. #2758
    Der demokratische Vorwahlkampf 2020 könnte tatsächlich ähnlich vollgepackt sein wie der republikanische in 2016.

    Bloomberg könnte übrigens auch antreten, eine Entscheidung wird kurzfristig erwartet.
    https://www.politico.com/story/2019/...ection-1116071
    Geändert von ManOfTomorrow (Gestern um 15:35 Uhr)
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •