Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 2 von 28 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 410
  1. #16
    Victory is mine! Avatar von BVG-Man
    Ort: Quahog
    BTW, in dieser Einstellung wimmelt's von Fehlern:

    Bild:
    ausgeblendet

  2. #17
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    was denn zb?

    for your dreams be tossed and blown...



  3. #18
    Victory is mine! Avatar von BVG-Man
    Ort: Quahog
    - Für das beige Haus in Bildmitte und das, was rechts angeschnitten ist (mit der gleichen Fassade) war 1929 bzw. 1930 überhaupt erst Baubeginn.
    - Die komplette Pflasterung der Freifläche ist die heutige.
    - Damals war das noch keine Fußgängerzone, sondern ein Knotenpunkt mehrerer öffentlicher Straßen (inkl. einer, die dem Verlauf der dargestellten Straßenbahntrasse entsprach).
    - Bis in die 60er Jahre trafen sich auf dem Alex Straßenbahnstrecken aus allen möglichen Richtungen.
    - Das Beige für Busse und Straßenbahnen wurde erst von den Nazis eingeführt. 1929 hatten Straßenbahnen und Busse der BVG noch eine gelb-weiße Lackierung.
    - In den 20ern wurde eine unterirdische Toilettenanlage mit oberirdischem Eingangsgebäude errichtet. Letzteres müsste zumindest im Anriss zu sehen sein.
    - Das angeschnittene Haus ganz links gab es möglicherweise auch nicht (bin aber nicht ganz sicher).

    Hier ein Luftbild von 1928: https://1928.tagesspiegel.de/#40t372h

  4. #19
    Harmoniekeule Avatar von cobrita
    Ort: Chaotistan
    Ich habe heute vormittag eine Rezension davon gesehen, da sagte man, dass das die teuerste und aufwendigste Serie im deutschen TV sei. Und mit Nummern um sich geworfen. Mit der Befürchtung, dass man so eine so schnell wohl nicht mehr produzieren kann, wenn man nicht potente/solvente Partner dazu findet.

    Die Szenen, die sie zeigten, schienen sehr gut gemacht zu sein und man lobte es in höchsten Tönen. Allerdings musste man - trotz Teamwork - Sky den Vortritt gegeben und auf ARD muss man nun ca. ein Jahr warten. Also ich. Schade aber geht wohl nicht anders. Schreibt fleissig, dann weiss ich, ob es sich lohnen wird.

  5. #20
    Victory is mine! Avatar von BVG-Man
    Ort: Quahog
    Zitat Zitat von cobrita Beitrag anzeigen
    Ich habe heute vormittag eine Rezension davon gesehen, da sagte man, dass das die teuerste und aufwendigste Serie im deutschen TV sei.
    Es ist zumindest die teuerste deutsche Serie.

    Und mit Nummern um sich geworfen. Mit der Befürchtung, dass man so eine so schnell wohl nicht mehr produzieren kann, wenn man nicht potente/solvente Partner dazu findet.
    Staffel 2 ist wohl schon bestellt. Und Staffel 1 wurde mittlerweile in über 60 Länder verkauft.

  6. #21
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Zitat Zitat von BVG-Man Beitrag anzeigen
    - Für das beige Haus in Bildmitte und das, was rechts angeschnitten ist (mit der gleichen Fassade) war 1929 bzw. 1930 überhaupt erst Baubeginn.
    - Die komplette Pflasterung der Freifläche ist die heutige.
    - Damals war das noch keine Fußgängerzone, sondern ein Knotenpunkt mehrerer öffentlicher Straßen (inkl. einer, die dem Verlauf der dargestellten Straßenbahntrasse entsprach).
    - Bis in die 60er Jahre trafen sich auf dem Alex Straßenbahnstrecken aus allen möglichen Richtungen.
    - Das Beige für Busse und Straßenbahnen wurde erst von den Nazis eingeführt. 1929 hatten Straßenbahnen und Busse der BVG noch eine gelb-weiße Lackierung.
    - In den 20ern wurde eine unterirdische Toilettenanlage mit oberirdischem Eingangsgebäude errichtet. Letzteres müsste zumindest im Anriss zu sehen sein.
    - Das angeschnittene Haus ganz links gab es möglicherweise auch nicht (bin aber nicht ganz sicher).

    Hier ein Luftbild von 1928: https://1928.tagesspiegel.de/#40t372h
    danke

    for your dreams be tossed and blown...



  7. #22
    Member Avatar von sheela
    Ort: Ostfriesland
    Ich liebe ja solche Serien, hatte aber erst mal Schwierigkeiten, halbwegs dahinter zu kommen, wer, warum und überhaupt....insbesondere, weil ich die Vorlage nicht kenne.

    Diese Party mutete fast wie 'ne Edel-Technoparty an, ganz schön schräg

    Ich mag es allerdings nicht so, wenn man nicht langsam an die Figuren herangeführt und so mitten in die Handlung geschmissen wird.

    Ich glaube, das ist eine der Serien wo, ich zumindest, einige Folgen brauche, um reinzufinden.
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, sich dumm stellen zu können. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
    (Kurt Tucholsky)

  8. #23
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    mal etwas anderes als drittes reich, zweiter weltkrieg. erfrischend.

    ist schon merkwürdig, sky zahlt nur eine minderheit der kosten, kann aber bereits jetzt folgen senden und die ard wartet bis ende 2018? verstehe ich nicht.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  9. #24
    Technisch natürlich super und die Darsteller auch toll. Mich hat die Geschichte nicht gepackt. Aber mit solchen äußere Form über Inhalt-Serien fährt man ja sehr gut momentan.
    Bild:
    ausgeblendet

  10. #25
    Gedankenmüll-Entsorger Avatar von trashman
    Ort: Müllfeld
    Die erste Doppelfolge hat mir schon mal sehr gut gefallen. Atmosphärisch und ausstattungsmäßig dürfte das locker auf dem Niveau der besten internationalen Produktionen sein, das zog einen sofort in diese Ära rein. Wirkt alles sehr echt und griffig (z. B. das schäbige "Flair" in Charlottes Wohnhaus) - soweit man das als jemand, der über 40 Jahre nach dieser Zeit geboren wurde, überhaupt beurteilen kann. Werde da jetzt auch nicht den Korinthenkacker spielen und nachprüfen, ob historisch alles korrekt ist, ein paar Freiheiten darf sich eine fiktive Geschichte da schon erlauben. Und als Nichtkenner der Bücher interessieren mich auch Vergleiche zur Vorlage nicht.

    Schauspielerisch gibt's nix zu bemängeln, auch wenn Liv Lisa Fries für mich jetzt kein Ausbund an Charisma ist (da wäre mir jemand wie Katharina Schüttler lieber gewesen). Dafür gibt's eine Reihe von unterhaltsamen Charakterköpfen, wie es sich für eine Produktion dieses Kalibers auch gehört - so Typen wie Peter Kurth als Gereons Berliner Kollege Bruno oder Henning Peker als Krajewski sind da einfach das Salz in der Suppe.

    Wenn die Serie über die gesamte Strecke auch erzählerisch überzeugen kann, dürfte der Hype der letzten Wochen berechtigt gewesen sein. Freu mich jedenfalls auf die kommenden Folgen.

    Ach ja: Der treibende Vorspann erinnert auffällig an das Intro von "Lola rennt". Aber gut so, denn das ist für mich immer noch eine der gelungensten Anfangssequenzen der Filmgeschichte ...
    Wenn Frauenpower, dann richtig ...


  11. #26
    ich bin total geflasht von den bildern. grandios. da tritt die story tatsächlich was in den hintergrund. aber allein der titelsong "zu asche zu staub" im moka efti...ich weiß gar nicht wie oft ich mir das angeguckt habe. mit sensationell nur unzureichend beschrieben.

    hier zwar der song, aber eben nicht der auftritt, wie im film. gehört eigentlich zusammen, damit man die atmosphäre aufnehmen kann
    watch?v=aOYn-GQ_Vsg

  12. #27
    Finde die Änderungen gegenüber der Romanvorlage sinnvoll, und gegenüber der ersten Folge (habe bis jetzt 3 gesehen) wirkt jetzt die Geschichte auch "runder".
    Die Gefahr besteht natürlich, wegen der internationalen Vermarktung zu viel Wert auf die Schauwerte des "Sündenbabels Berlin" zu legen (a la "Cabaret"), aber noch scheint man der Versuchung widerstehen zu können.

  13. #28
    Ich sehe das ähnlich. Der Look ist großartig und da ist klar, warum es so teuer in der Produktion war. Und wenn man ins Ausland auch verkaufen konnte, ist das nur gut.
    Mit der Story hatte ich auch etwas Probleme. Mal sehen wie das jetzt mit Folge 3 und 4 weitergeht.

  14. #29
    ja, man könnte sagen...story? da gibt es auch ne story????

  15. #30
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Ich hab grad auch die erste Doppelfolge geschaut und sie hat mir sehr gut gefallen. Sehr bildgewaltig, interessante Charaktere.

    Ich kenne die Romanvorlage nicht, habe daher keine Ahnung, wo sich das hin- und entwickelt und bin sehr gespannt. Im Moment bin ich noch etwas orientierungslos, aber ich denke, das wird sich mit der Zeit legen.

    Die Edelparty fand ich geil gemacht, hat mich total in ihren Bann gezogen. Aber auch die Darstellung des Alltags in Berlin, von ärmeren und reicheren Schichten, fand ich interessant.

    In den nächsten Tagen schaue ich dann mal Folge 3 und 4.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •