Seite 3 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 161
  1. #31
    hält tapfer durch Avatar von Wunderbar
    Ort: Bayern Mitte
    Was genau schockiert dich?

    ----------------

    Das geklärt werden muss, was nun Fakt ist an den Vorwürfen gegen die Polizeischule in Berlin, das steht außer Frage.

  2. #32
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von Anscha Beitrag anzeigen
    Polizisten werden nicht umsonst verbeamtet. Da kommt es zu einer besonderen Verantwortung. Mich schockiert das schon. Aber eigentlich wundert mich das nicht mehr, nachdem neuerdings immer mehr Lehreranwärter (gewünscht) muslimischen Migrationshintergrund haben, aber nicht fehlerfrei deutsch sprechen können.
    Wieso sprechen Kinder mit deutscher Mutter und Vater mit nichtdeutscher Staatsbürgerschaft nicht fehlerfrei deutsch? Meinetwegen sind die Geschlechterrollen auch umgekehrt.

    Gibt es dazu denn eine Erklärung oder eine Quelle? Oder ist das eher so gefühlt?
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  3. #33
    Member
    Ort: im Süden von Hamburg
    Das frag ich mich schon sehr lange. Meine erste Schule war eine Brennpunktschule. Ich hatte Schüler mit türkischen Eltern, die in Deutschland geboren sind und dennoch: Gerade die Mütter sprechen nur gebrochen deutsch. Trotz deutschem Schulsystem. Ich kann es mir nur so erklären, dass die Frauen irgendwann nur noch in ihrem "Umfeld" leben.

    Das ist nur persönliche Erfahrung. 4 von unseren 7 letzten Lehramtsanwärtern hatten einen Migrationshintergrund. 3 davon (zwei muslimisch, eine aus dem afrikanischen Raum) konnten nicht fehlerfrei deutsch sprechen.

    @Wunderbar: Ganz ohne Prüfung der Fakten schockiert mich, z.B. der Umgang mit Frauen, oder der Kampf zwischen den Ethnien unter den Polizeianwärtern. Ich glaube übrigens, dass die Loyalität v.a. der Deutschen mit türkischem Migratioshintergrund, ganz sicher nicht beim deutschen Staat liegt. Das hat die Erdoganabstimmung deutlich gezeigt. Aber man möchte ja unbedingt die Quoten erhöhen. *seufz*
    Geändert von Anscha (10-11-2017 um 19:59 Uhr)

  4. #34
    einer aus dem beteiligten kreis fragte zb: was geschieht, wenn uniformierte erdogan-fans auf eine eskalierende kurdische demonstration treffen. solche fragen sind berechtigt.

  5. #35
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von cue bid Beitrag anzeigen
    einer aus dem beteiligten kreis fragte zb: was geschieht, wenn uniformierte erdogan-fans auf eine eskalierende kurdische demonstration treffen. solche fragen sind berechtigt.
    Also um das mal eben gedanklich durchzuspielen.

    Eine Hundertschaft bestehend ausschließlich aus Erdogan-Fans trifft auf eskalierende kurdische Demonstranten?

    Das ist in etwa das gleiche, wenn eine Hundertschaft auschließlich bestehend aus Hocke-Fans auf eine eskalierende Horde Schwarzer trifft.

    Die Quizfrage an der Stelle ist: Wie wahrscheinlich sind beide Szenarios.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  6. #36
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    Also um das mal eben gedanklich durchzuspielen.

    Eine Hundertschaft bestehend ausschließlich aus Erdogan-Fans trifft auf eskalierende kurdische Demonstranten?

    Das ist in etwa das gleiche, wenn eine Hundertschaft auschließlich bestehend aus Hocke-Fans auf eine eskalierende Horde Schwarzer trifft.

    Die Quizfrage an der Stelle ist: Wie wahrscheinlich sind beide Szenarios.
    Ich glaube, Polizisten gehen normalerweise paarweise auf Streife. Warum also gleich von einer Hundertschaft ausgehen?
    Und dass bei einer Doppelstreife oder auch einer etwas größeren Gruppe (unterhalb einer Hundertschaft) Erdogan-Fans unter sich sind, ist nicht soo unwahrscheinlich.

  7. #37
    hält tapfer durch Avatar von Wunderbar
    Ort: Bayern Mitte
    Zitat Zitat von Anscha Beitrag anzeigen

    @Wunderbar: Ganz ohne Prüfung der Fakten schockiert mich, z.B. der Umgang mit Frauen, oder der Kampf zwischen den Ethnien unter den Polizeianwärtern. Ich glaube übrigens, dass die Loyalität v.a. der Deutschen mit türkischem Migratioshintergrund, ganz sicher nicht beim deutschen Staat liegt. Das hat die Erdoganabstimmung deutlich gezeigt. Aber man möchte ja unbedingt die Quoten erhöhen. *seufz*
    Ist das nicht sehr pauschalisiert und damit unfair?

    Nochmal zum Nachlesen die Zahlen beim Referendum bezüglich Erdogan:
    Bei Ja machten laut vorläufigem Ergebnis 63,1 Prozent der hier lebenden Wahlberechtigten ein Kreuz. Es ist jedoch falsch, anhand dieser Zahl generelle Rückschlüsse auf die Einstellung von Deutschtürken zu ziehen. Daher ein paar Details: In Deutschland leben laut Statistischem Bundesamt 2,9 Millionen Menschen, die aus der Türkei stammen. Von ihnen sind 1,43 Millionen wahlberechtigte türkische Staatsangehörige. Rund 46 Prozent – also etwa 661.000 Personen – haben von diesem Recht Gebrauch gemacht. Mit Ja gestimmt haben etwa 416.000 der in Deutschland lebenden Wahlberechtigten.
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2...tayyip-erdogan


    Ich stelle mir ja die Frage, wieso sollte jemand, der nicht den deutschen Staat, die Sicherheit unterstützen will, Polizist in Deutschland werden wollen?

    Ja und die Fakten müssen geprüft werden. Ungeprüft möchte ich persönlich nicht behaupten, dass ein Kampf zwischen Ethnien in nennenswerten Ausmaß existiert, oder der Umgang mit Frauen ungebührlich ist. Einzelfälle wird es sicher geben können, und darauf muss die Schule auch entsprechend reagieren.

  8. #38
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von Anscha Beitrag anzeigen
    Das ist nur persönliche Erfahrung. 4 von unseren 7 letzten Lehramtsanwärtern hatten einen Migrationshintergrund. 3 davon (zwei muslimisch, eine aus dem afrikanischen Raum) konnten nicht fehlerfrei deutsch sprechen.
    Das bedeutet also im Klartext: Das deutsche Schulsystem ist nicht in der Lage ausreichenden Deutschunterricht für Lehreranwärter zu geährleisten die 13 Jahre lang das Gymnasium besuchten und danach ein Lehramtstudium bis kurz vor das 2. Staatsexamen durchgezogen haben?

    Naja, ich weiß ja nun nicht ob ich das zu 100% glauben darf.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  9. #39
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von JackB Beitrag anzeigen
    Ich glaube, Polizisten gehen normalerweise paarweise auf Streife. Warum also gleich von einer Hundertschaft ausgehen?
    Und dass bei einer Doppelstreife oder auch einer etwas größeren Gruppe (unterhalb einer Hundertschaft) Erdogan-Fans unter sich sind, ist nicht soo unwahrscheinlich.
    Lesen Jack. Es geht um eine eskalierende Kurdendemonstration. Da würden mir nur Bud Spencer und Terrence Hill einfallen, die da streifengehend ein paar Sätze heiße Ohren verteilen.

    Oder hebelt die eigene gedankliche Ausrichtung Dienstvorschriften außer Kraft? Und wenn ja: Wie er klärst du das, wenn du am nächsten Tag der Star in allen sozialen Medien bist, weil in der Demo mal jemand den Videobutton auf seinem Smartphone fand?
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  10. #40
    https://www.morgenpost.de/berlin/art...studenten.html

    sollen an der Berliner Hochschule für Wirtschaft und Recht Polizei-Studenten mit Migrationshintergrund Doppelgänger zu wichtigen Rechtsklausuren geschickt haben, um besser abzuschneiden.

    "Wir haben uns sehr gewundert, dass bei der Präsentation der Arbeiten dann immer vom Blatt abgelesen wurde. Selbst konnten die Studenten keinen einzigen zusammenhängenden Satz dazu sprechen", erklärte eine Lehrkraft, die anonym bleiben will,
    Zum Kotzen! Was anderes fällt mir dazu nicht ein.

    Hauptsache der oder die Politiker können sich mit hohem Migrantenanteil bei Polizei und Lehrern protzend in den Medien darstellen.

  11. #41
    Zitat Zitat von Anscha Beitrag anzeigen
    Das frag ich mich schon sehr lange. Meine erste Schule war eine Brennpunktschule. Ich hatte Schüler mit türkischen Eltern, die in Deutschland geboren sind und dennoch: Gerade die Mütter sprechen nur gebrochen deutsch. Trotz deutschem Schulsystem. Ich kann es mir nur so erklären, dass die Frauen irgendwann nur noch in ihrem "Umfeld" leben.

    Das ist nur persönliche Erfahrung. 4 von unseren 7 letzten Lehramtsanwärtern hatten einen Migrationshintergrund. 3 davon (zwei muslimisch, eine aus dem afrikanischen Raum) konnten nicht fehlerfrei deutsch sprechen.

    @Wunderbar: Ganz ohne Prüfung der Fakten schockiert mich, z.B. der Umgang mit Frauen, oder der Kampf zwischen den Ethnien unter den Polizeianwärtern. Ich glaube übrigens, dass die Loyalität v.a. der Deutschen mit türkischem Migratioshintergrund, ganz sicher nicht beim deutschen Staat liegt. Das hat die Erdoganabstimmung deutlich gezeigt. Aber man möchte ja unbedingt die Quoten erhöhen. *seufz*
    Erstaunlich wie du im Post vorher noch total verallgemeinerst und das jetzt an deiner statistisch sicher sehr ausgereiften Studie an 7 Anwärtern festmachst.
    Alle Referendare, die ich in den letzten Jahren kennengelernt oder betreut habe konnten Deutsch, egal welchen staatlichen oder religiösen Hintergrund sie hatten.

    Ich finde es auch erstaunlich wie leichtfertig hier muslimisch und frauenfeindlich oder schlechtes Deutsch bei Polizeianwärtern gleichgesetzt werden. Wer einmal durch eine Beamtenanwartschaft (egal ob Lehrer, Polizist oder ähnliches) gegangen ist, weiß, dass man da nicht einfach so durchkommt, nicht umsonst sind die Abbruchzahlen so hoch.

  12. #42
    Member
    Ort: im Süden von Hamburg
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    Das bedeutet also im Klartext: Das deutsche Schulsystem ist nicht in der Lage ausreichenden Deutschunterricht für Lehreranwärter zu geährleisten die 13 Jahre lang das Gymnasium besuchten und danach ein Lehramtstudium bis kurz vor das 2. Staatsexamen durchgezogen haben?

    Naja, ich weiß ja nun nicht ob ich das zu 100% glauben darf.
    Nur zur Klarstellung. Diese Menschen sprechen durchaus deutsch. Aber eben nicht so perfekt, wie ich das von Grundschullehrern, die in der Regeln Deutsch unterrichten, erwarte. Stichwort Artikel, Verben richtig beugen etc. Übrigens hat(te?) Hamburg eine Initiative. Lehrer aus aller Herren Länder werden akzeptiert nach einem Praktikum, ohne weitere Prüfung. Ich komme leider gerade nicht auf den Namen. Aber "unsere" Praktikantin wurde von vielen Kindern nicht verstanden. Unsere Bedenken wurden behördlich ignoriert.
    Edit. Weltlehrer nennen die sich. "Unsere" praktikantin musste nur zwei praktika an verschiedenen Schulen machen.
    Geändert von Anscha (10-11-2017 um 20:47 Uhr)

  13. #43
    Member
    Ort: im Süden von Hamburg
    Zitat Zitat von Papaipo Beitrag anzeigen
    Erstaunlich wie du im Post vorher noch total verallgemeinerst und das jetzt an deiner statistisch sicher sehr ausgereiften Studie an 7 Anwärtern festmachst.
    Alle Referendare, die ich in den letzten Jahren kennengelernt oder betreut habe konnten Deutsch, egal welchen staatlichen oder religiösen Hintergrund sie hatten.

    Ich finde es auch erstaunlich wie leichtfertig hier muslimisch und frauenfeindlich oder schlechtes Deutsch bei Polizeianwärtern gleichgesetzt werden. Wer einmal durch eine Beamtenanwartschaft (egal ob Lehrer, Polizist oder ähnliches) gegangen ist, weiß, dass man da nicht einfach so durchkommt, nicht umsonst sind die Abbruchzahlen so hoch.
    Ich kann verallgemeinern weil ich es auch von Kollegen von anderen Schulen weiß. Und dann habe ich von meinen persönlichen Erfahrungen berichtet. Die letzten 7 Anwärter bezogen sich auf die letzten 2 Jahre und das passt dazu dass die Stadt Hamburg seit 5-6 jahren gerne mehr lehrer mit migrationshintergrund möchte.

    Die Ansprüche bei den Polizisten werden bzw. wurden übrigens immer weiter runtergeschraubt.
    Geändert von Anscha (10-11-2017 um 20:53 Uhr)

  14. #44
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von Anscha Beitrag anzeigen
    Nur zur Klarstellung. Diese Menschen sprechen durchaus deutsch. Aber eben nicht so perfekt, wie ich das von Grundschullehrern, die in der Regeln Deutsch unterrichten, erwarte. Stichwort Artikel, Verben richtig beugen etc. Übrigens hat(te?) Hamburg eine Initiative. Lehrer aus aller Herren Länder werden akzeptiert nach einem Praktikum, ohne weitere Prüfung. Ich komme leider gerade nicht auf den Namen. Aber "unsere" Praktikantin wurde von vielen Kindern nicht verstanden. Unsere Bedenken wurden behördlich ignoriert.
    Achso. Im Rahmen eines Pilotprojektes wurden also internationale Lehrer in Grundschulen eingeladen. Vermeintlich so: 3. - wobei dann 2 muslimisch waren. diese sind dann natürlich keine "Native Speaker".


    Daraus wird geschlossen:
    Aber eigentlich wundert mich das nicht mehr, nachdem neuerdings immer mehr Lehreranwärter (gewünscht) muslimischen Migrationshintergrund haben, aber nicht fehlerfrei deutsch sprechen können.
    Meinst du das wirklich ernst, oder ist dir einfach nur langweilig?
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  15. #45
    Member
    Ort: im Süden von Hamburg
    Das war eine Praktikantin und kein Lehramtsanwärter.

    Und ob jemand native speaker ist, ist völlig unerheblich wenn er dann 25-28 Stunden vor 6-10 jährigen Kindern steht und denen was beibringen soll.
    Geändert von Anscha (10-11-2017 um 20:55 Uhr)


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon