Seite 6 von 11 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 161
  1. #76
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von koarla Beitrag anzeigen
    Ja, ich erwarte schon, daß man den Flüchtigen mit der geballten Staatsgewalt versucht zu finden.
    Woanders werden Bahnhöfe und Flughäfen stundenlang gesperrt.
    In Berlin ist halt mit der geballten Staatsgewalt kein Staat zu machen.
    Wenn einer (vermeintlich besoffen) über den Gehweg fährt, werden woanders Flughäfen, Bahnhöfe und Co. KG dicht gemacht und Sondereinsatzkommandos der Polizei losgejagt?

    Also: Fahrerflucht = GSG-9?

    In einer anderen Stadt, so las ich heute hier im Forum, reimt die Polizei dazu ein fröhliches Gedicht, zumindest, wenn der Fahrer den Fahnenmast erwischt.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  2. #77
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Wir hätten mal doch lieber alle Bahnhöfe und Flughäfen sperren sollen. Das GSG-9 hat versagt.

    http://www.focus.de/panorama/welt/ze...d_7832612.html

    "Ermittlungen ergaben, dass der Mietwagenfahrer von der Straße abgekommen sein soll, als er offenbar einem wendenden Auto auswich", twitterte die Berliner Polizei am Samstagmittag. Die Auswertung des Videomaterials von einem Geschäft in der Nähe der Bushaltestelle habe "entscheidend zur Klarheit beigetragen, was der Hintergrund des gestrigen Vorfalls war",
    Der ist kein Mietwagenfahrer - Der ist ja mal MAROKKANER!
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  3. #78
    Zitat Zitat von fraktal Beitrag anzeigen
    Nein, die wird genauso erwartet wenn der Verdacht aufkommt das ein Reichsbürger mit einem Maschinengewehr im Auto herumfährt. (und rollt dann tatsächlich alles auf was da ist)
    Dafür haben wir nämlich die Polizei, damit Du und ich uns nicht selber um sowas kümmern müssen, und auch nicht sollen.
    Ach hör doch auf. So blöd kann doch nicht sein, um nicht genau zu wissen, warum der User den Fall hier gepostet hat und warum der Thread hier überhaupt ins Leben gerufen wurde.

    Ich bin gewiss polizeikritisch, aber hier gibt es absolut keinen Anhaltspunkt dafür, dass sie irgend etwas falsch gemacht haben.

    Jetzt fehlt nur noch die Doppelverschwörungstheorie, dass die ermittelnden Beamten schon zu den "Unterwanderern" gehören. Mich würde hier nichts mehr überraschen.

  4. #79
    Zitat Zitat von Lieb-Ellchen Beitrag anzeigen
    Ach hör doch auf. So blöd kann doch nicht sein, um nicht genau zu wissen, warum der User den Fall hier gepostet hat und warum der Thread hier überhaupt ins Leben gerufen wurde.
    Netter Ton, da weiß man gleich woran man ist.

    Zum Thema:
    Du wirst damit Leben müssen das andere die gesellschaftlichen Prozesse anders bewerten als Du.
    Du hälst Dich für "im recht", das tun andere auch.

    Darüber hinaus scheinst Du es für vollkommen unmöglich zu halten, das islamistische Kreise genau das tun was ihre Führer befohlen haben, nämlich unsere Gesellschaft zu infiltrieren und in ihrem Sinne zu verändern.

    Das kann man so sehen. Allerdings kann man es auch anders bewerten.

  5. #80
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    Der ist kein Mietwagenfahrer - Der ist ja mal MAROKKANER!
    Besser als ein Sachse. Denn dann würde in der Rigastraße schon der Hut rumgehen, um den Briten eine Atomrakete ab zu koofen.

    So haben wir alle unsere Feindbilder. Wobei die Nordafrikaner den Xenophoben sehr beim malen der Feindbilder geholfen haben. So sehr, dass eben die Kombination Auto, Muslim, Bushaltestelle mit Passanten nicht aus rein nationalsozialistischen Motiven die Vermutung „Terroranschlag“ hervor ruft.
    Die Terrortheorie als Anfangsverdacht zu vernachlässigen, wäre in diesem Fall schlicht doof.

  6. #81
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von Kosel Beitrag anzeigen
    Besser als ein Sachse. Denn dann würde in der Rigastraße schon der Hut rumgehen, um den Briten eine Atomrakete ab zu koofen.

    So haben wir alle unsere Feindbilder. Wobei die Nordafrikaner den Xenophoben sehr beim malen der Feindbilder geholfen haben. So sehr, dass eben die Kombination Auto, Muslim, Bushaltestelle mit Passanten nicht aus rein nationalsozialistischen Motiven die Vermutung „Terroranschlag“ hervor ruft.
    Die Terrortheorie als Anfangsverdacht zu vernachlässigen, wäre in diesem Fall schlicht doof.
    Zitat Zitat von Kosel Beitrag anzeigen
    Es ging, so wie ich die Sache las, um die Zeit zwischen Vorfall und Hausdurchsuchung. Delta t wenn man so will.
    Vorfall -> Zeugenbefragung -> Autokennzeichenabfrage -> richterliche Verfügung zur Herausgabe der Automieterdaten vom Verleiher -> Fahndungsaufruf -> Hausdurchsuchungsbefehl vom Richter -> Hausdurchsuchung.
    Und das alles am WE am Abend.
    Die 2. Aussage unterschreibe ich dir in vollem Umfang. Jederzeit. Zeigt aber eben auch, dass die Polizei eben nicht schläfrig ist.

    Eine Sperrung von Flughafen zu fordern war aber doch eher...ein Schnellschuss. Und darum geht es mir. Marokkaner (folgepfeil) Sperrung Flughafen. Sachse oder gar noch schlimmer Sächsin: Kann eh nicht Autofahren - ab in die Lounge.

    Vor allem: Es war ja niemand zu Schaden gekommen - Ausnahme: Ein Motorroller.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  7. #82
    https://derstandard.at/2000067603576...elicht-geraten

    hier nochmal zum thema.
    der inhalt hat es von diversen lokalblättern, die ich mir sicher nicht merken werde, immerhin bis in den standard geschafft.
    unerfreuliche entwicklung, auch für alle zugereisten und deren nachkommen, die vor haben, ein anständiges leben zu führen, weil die werden damit brutal und unfair konkurriert.
    und die statistik ist eben nicht für alle herkünfte gleich.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)

  8. #83
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von hans Beitrag anzeigen
    https://derstandard.at/2000067603576...elicht-geraten

    hier nochmal zum thema.
    der inhalt hat es von diversen lokalblättern, die ich mir sicher nicht merken werde, immerhin bis in den standard geschafft.
    unerfreuliche entwicklung, auch für alle zugereisten und deren nachkommen, die vor haben, ein anständiges leben zu führen, weil die werden damit brutal und unfair konkurriert.
    und die statistik ist eben nicht für alle herkünfte gleich.
    Speziell unerfreulich ist es aus folgendem Grund: Diese Vorkommnisse erzeugen keine kognitiven Dissonanzen beim geneigten Leser und sind deshalb in der Lage sich zu verbreiten. Ein "Mitgegangen - Mitgefangen" - Effekt für all jene, die eben nicht das Glück hatten von 2 Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft innerhalb der Grenzen dieser Nation geboren worden zu sein.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  9. #84
    alle sollten sich fragen, wie man das problem aufdröseln kann, oder?
    vor 50 jahren gabs fast nur bodenständige mafias, die in der polizei ihre "freunde" hatten, und sich mit glückspiel und hurerei befassten.
    da war halt öfter mal das "gesindel" mit gefangen. die, wo man heut white trash sagt.
    zumindest kannte man sich aus, und konnte abschätzen, was so alles passiert und nicht passiert, und es schwankte ein wenig hin und her, und manchmal wurde ein fisch gefangen.
    aktuell gibts terror hinzu, und weitaus extremere waffenschiebereien, wozu ich auch die "balkanernte" der weltpolitik rechne, nämlich jugoslawien zerschlagen zu helfen. bulgarische waffenproduktion landet beim IS. kosovo steht bei der unbeliebten julia gorin beschrieben, und so einiges kann man dann auch wirklich verifizieren, wenn man mal die stichworte und einige namen beisammen hat.
    das europäische staatswesen als struktur der einzelnen ist nun mal nicht so stabil und rechtschaffen, wie wir gern hätten.
    die berliner stehen grade am pranger, aber ich halte das für die spitze des eisbergs.
    ich weiss nicht, wie man die braven leute schützen kann.
    ihr kennt meine these. für das erbe des kolonialen hierarchiedenkens, auf dem unsere herrschaftssysteme beruhen, ist hautfarbe nur als werkzeug relevant. weisse unterprivilegierte werden genauso wie zugreiste und farbige als rindviecher behandelt, mit denen man macht, was man will.
    aber jetzt geht's mal wieder darum, die spreu vom weizen zu trennen, und es wird in jeder runde komplexer.
    und jeder schaut, dass das unheil lieber wo anders einschlägt, als bei ihm.
    no na.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)

  10. #85
    hält tapfer durch Avatar von Wunderbar
    Ort: Bayern Mitte
    Zitat Zitat von koarla Beitrag anzeigen
    Ja, ich erwarte schon, daß man den Flüchtigen mit der geballten Staatsgewalt versucht zu finden.
    Woanders werden Bahnhöfe und Flughäfen stundenlang gesperrt.
    In Berlin ist halt mit der geballten Staatsgewalt kein Staat zu machen.
    Jetzt würde ich gerne von Koarla wissen, ob sie immer noch der Meinung ist, dass die Polizei versagt hat bei dem Vorfall Freitag Nacht.
    Hätten die wie du gefordert hast Flughäfen, Bahnhöfe gesperrt etc., was würdest du nun sagen?
    Lieber einmal zu viel als zu wenig kontrollieren? Der Meinung bin ich auch. Aber doch nicht, wenn die Zeugen vor Ort sagen, dass das Auto nicht direkt auf die Fußgänger zugesteuert hat, sondern einem anderem Fahrzeug ausgewichen ist und deswegen auf den Fußgängerbereich geriet.
    Geändert von Wunderbar (12-11-2017 um 21:27 Uhr)

  11. #86
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von hans Beitrag anzeigen
    ihr kennt meine these. für das erbe des kolonialen hierarchiedenkens, auf dem unsere herrschaftssysteme beruhen, ist hautfarbe nur als werkzeug relevant. weisse unterprivilegierte werden genauso wie zugreiste und farbige als rindviecher behandelt, mit denen man macht, was man will.
    aber jetzt geht's mal wieder darum, die spreu vom weizen zu trennen, und es wird in jeder runde komplexer.
    und jeder schaut, dass das unheil lieber wo anders einschlägt, als bei ihm.
    no na.
    Und Teile der Wähler belohnt diese neue Komplexität mit AFD, Brexit, Trump, Putin und Erdogan.
    Die Linke belohnt das mit Divers, Ehe für Alle, Gendering, Deutschland verrecke und Terrorverdrängung.

    Wir werden immer sprachloser miteinander und das wäre ein guter Zeitpunkt für eine feindliche Übernahme. Siehe Berliner Polente.

  12. #87
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Wehrter Herr Kosel,

    Es gibt aber auch - Abseits von Links und Rechts noch ein Zentrum. Und sollte es einer statistsichen Normalverteilungskurve gleichen, wäre das der größte Teil. Nur weil die Seiten am lautesten Krähen, heißt es nicht, dass sie numerisch in der Überzahl sind. Sollte die Mitte also einfach mal anfangen laut zu krähen? *KrahKrah*
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  13. #88
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    Wehrter Herr Kosel,

    Es gibt aber auch - Abseits von Links und Rechts noch ein Zentrum. Und sollte es einer statistsichen Normalverteilungskurve gleichen, wäre das der größte Teil. Nur weil die Seiten am lautesten Krähen, heißt es nicht, dass sie numerisch in der Überzahl sind. Sollte die Mitte also einfach mal anfangen laut zu krähen? *KrahKrah*
    Man müsste mal den Zauberberg lesen, ohne sich von den Episoden mit Drehbleistiften ablenken zu lassen.
    Herr Mann neigt zu der Überzeugung, dass die Mitte nicht kräht, sondern im Kreuzfeuer verblutet.

  14. #89
    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen
    Jetzt würde ich gerne von Koarla wissen, ob sie immer noch der Meinung ist, dass die Polizei versagt hat bei dem Vorfall Freitag Nacht.
    Hätten die wie du gefordert hast Flughäfen, Bahnhöfe gesperrt etc., was würdest du nun sagen?
    Lieber einmal zu viel als zu wenig kontrollieren? Der Meinung bin ich auch. Aber doch nicht, wenn die Zeugen vor Ort sagen, dass das Auto nicht direkt auf die Fußgänger zugesteuert hat, sondern einem anderem Fahrzeug ausgewichen ist und deswegen auf den Fußgängerbereich geriet.
    Also, ich hatte nicht gefordert, Bahnhöfe und Flughäfen zu sperren, sondern, daß die geballte Staatsmacht versucht, den Täter festzunehmen. Momentan haben die den immer noch nicht.
    Die Geschichte sieht ja jetzt nach illegalem Rennen (evtl. unter Drogeneinfluß) aus. Mit 2 Beteiligten, die 7 Passanten bei der Flucht fast über den Haufen gefahren hätten. Das wäre dann wohl 7-facher versuchter Mord. Ich erinnere an die verschärfte Gesetzeslage bei illegalen Autorennen. Da wären schnellere Fahndungserfolge durchaus begrüßenswert und deshalb eine intensivere Fahndung angebracht.

    Im Rückblick dürfte der Ablauf der Erkenntnisse etwa wie folgt gewesen sein:
    Für die direkten Tatzeugen wird wohl sofort klar gewesen sein, daß da eines dieser illegalen Rennen veranstaltet wurde, mit 2 Beteiligten, die einen Crash fabriziert haben und bei der Flucht keinerlei Rücksicht auf Passanten genommen haben. Also kein anfänglicher Terrorverdacht. Als der Fahrzeugmieter ermittelt war, stellte sich dieser als Marokkaner heraus, der seinen Paß schon mal verloren gemeldet hat. Da wurden die Ermittler hellhörig. Und ich auch. Was ich aber nicht wußte, im Gegensatz zu den Ermittlern, ist die Geschichte mit dem offensichtlichen illegalem Autorennen. Davon wurde der Öffentlichkeit nichts erzählt. Denn auch das ist wieder mal typisch, daß Berlin (siehe Nachbarthread "Raser") das auch nicht in den Griff bekommt. Und auch in dieser Szene trifft man auf einen angeblich gut integrierten, akzentfrei deutsch sprechenden und nur wenig mit Drogen dealenden Nordafrikaner. Womit wir wieder direkt beim Threadthema wären.

  15. #90
    Zitat Zitat von koarla Beitrag anzeigen
    Also, ich hatte nicht gefordert, Bahnhöfe und Flughäfen zu sperren, sondern, daß die geballte Staatsmacht versucht, den Täter festzunehmen. Momentan haben die den immer noch nicht.
    Die Geschichte sieht ja jetzt nach illegalem Rennen (evtl. unter Drogeneinfluß) aus. Mit 2 Beteiligten, die 7 Passanten bei der Flucht fast über den Haufen gefahren hätten. Das wäre dann wohl 7-facher versuchter Mord. Ich erinnere an die verschärfte Gesetzeslage bei illegalen Autorennen. Da wären schnellere Fahndungserfolge durchaus begrüßenswert und deshalb eine intensivere Fahndung angebracht.
    Du schließt also aus dieser Aussage

    Auf entsprechende Fragen schloss der Sprecher auch ein illegales Autorennen sowie Drogen oder Alkohol am Steuer nicht aus.
    dass es nach einem illegalen Autorennen aussieht. Das wurde aber so nicht gesagt oder geschrieben.

    Im Rückblick dürfte der Ablauf der Erkenntnisse etwa wie folgt gewesen sein:
    Also aus deinen Erkenntnissen als Unfallzeuge und Ermittler?

    Für die direkten Tatzeugen wird wohl sofort klar gewesen sein, daß da eines dieser illegalen Rennen veranstaltet wurde, mit 2 Beteiligten, die einen Crash fabriziert haben und bei der Flucht keinerlei Rücksicht auf Passanten genommen haben.
    Das war also das Ergebnis deiner Zeugenbefragungen. Interessant

    Also kein anfänglicher Terrorverdacht. Als der Fahrzeugmieter ermittelt war, stellte sich dieser als Marokkaner heraus, der seinen Paß schon mal verloren gemeldet hat. Da wurden die Ermittler hellhörig. Und ich auch
    .

    Hellhörig wegen des schon mal verlorenen Passes oder was?

    Was ich aber nicht wußte, im Gegensatz zu den Ermittlern, ist die Geschichte mit dem offensichtlichen illegalem Autorennen
    .

    Also jetzt wurde aus "nicht ausgeschlossen" über "sieht danach aus" ein "offensichtlich"

    Davon wurde der Öffentlichkeit nichts erzählt.
    Gut dass es noch Menschen mit Durchblick und ungetrübtem Blick auf die Wahrheit wie dich gibt.

    Denn auch das ist wieder mal typisch, daß Berlin (siehe Nachbarthread "Raser") das auch nicht in den Griff bekommt. Und auch in dieser Szene trifft man auf einen angeblich gut integrierten, akzentfrei deutsch sprechenden und nur wenig mit Drogen dealenden Nordafrikaner. Womit wir wieder direkt beim Threadthema wären.
    Threadthema war die Polizeischule in Berlin. Von dir selbst erstellt. Aber gemeint hast du natürlich "Probleme mit Migranten" aber dann wäre der Thread nicht freigeschaltet worden.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon