Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 214
  1. #1

    Der Ölpreis stürzt ab - Panik an den Aktienmärkten

    Am Montagmorgen ist der Ölpreis um mehr als 30 Prozent gesunken. Es ist der stärkste prozentuale Einbruch seit knapp 30 Jahren. Experten sagen einen Wochen oder Monate dauernden Konflikt zwischen Saudi-Arabien und Russland voraus. […]

    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...seit-1991.html
    Parallel dazu eröffnete der DAX heute früh mit ca. 8% (!) unter Vortagesniveau.
    Spätestens jetzt droht der "Corona-Crash".
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  2. #2
    Dow Jones 7% im Minus und DAX 8%

    Es wird mMn schlimmer als die Finanzkrise werden und man kann nur hoffen, dass wir kein zweites 1929 erleben werden.

  3. #3
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Wurde "Kauft Gold" schon gepostet? Irgendwie vermisse ich das bei den Aktienpaniken derzeit.

    An der Wall Street wurde der Handel für 15 Minuten ausgesetzt. Darf man das posten, auch wenn es von t-online.de kommt?

    https://www.t-online.de/nachrichten/...usgesetzt.html
    Geändert von Üfli (09-03-2020 um 14:10 Uhr)
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  4. #4
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    Dow Jones 7% im Minus und DAX 8%

    Es wird mMn schlimmer als die Finanzkrise werden und man kann nur hoffen, dass wir kein zweites 1929 erleben werden.
    Bei HR-Info (Radio) hat ein "Finanzexperte" gesagt, dass sie nicht erwarten, dass sich 2008 wiederholt, da keine Banken ins Verderben gerissen werden (Im Gegensatz zu 2008). Allerdings ist die Deutsche Bank heute der Verlierer im Dax (bis zu 17%) und auch die Commerzbank (12%) hat es nach unten gerissen.
    "Wenn du die Welt vereinen willst, gründe mehr Rockbands, nicht politische Parteien und Religionen" - Gene Simmons

  5. #5
    Mal so aus Lieschen Müller-Anlegersicht: Mein Portfolio ist ein wenig in Schieflage, aber es hält sich in Grenzen, weil ich einen relativ großen Anleihenanteil habe. Da ich die Kohle in den kommenden Jahren nicht brauche, bin ich ganz entspannt.

  6. #6
    hautfarbenblind Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    ... Meinst du echt Kohle? Oder "Kohle"

  7. #7
    "Kohle" meine ich.

  8. #8
    hautfarbenblind Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Sorry

  9. #9
    Die USA brauchen jetzt auf jeden Fall erstmal 'ne große Kanone :




    Ist aber wohl ein Fake. Trotzdem lustig.

    Geändert von movie-mac (09-03-2020 um 14:47 Uhr)

  10. #10
    Kein Problem. Rohstoffe als Geldanlage sind mir zu anstrengend.
    "Multiple exclamation marks," he went on, shaking his head, "are a sure sign of a diseased mind." - Terry Pratchett

  11. #11
    Silvia-Seidel-Gedenker Avatar von Dr. Mauso
    Ort: Hamburg
    Eine Art Krise wie Herbst 1929 muss unbedingt vermieden werden.

    Die Äußerungen im Netz, und nicht nur dort, lassen vermuten, dass die heutigen Menschen nur wenig anders sind als vor 90 Jahren.

    Im MÄrz 2020 häufen sich die Problemstellen und das gibt durchaus Anlass zu einer gewissen Beunruhigung.

  12. #12

  13. #13
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Zitat Zitat von Üfli Beitrag anzeigen
    Wurde "Kauft Gold" schon gepostet? Irgendwie vermisse ich das bei den Aktienpaniken derzeit.
    Beim Gold hatten wir schon vor ca. 2 Wochen ein neues Allzeithoch in EUR. In USD ist der Goldpreis immer noch auf ähnlichem Niveau, aber der EUR hat seitdem wieder spürbar ggü. dem USD zugelegt.

  14. #14
    Am Ende schloss der DAX bei fast -8%.

    Das deutsche Leitindex hatte zwischenzeitlich fast 1000 Punkte eingebüßt und schloss 7,94 Prozent tiefer bei 10 625,02 Punkten. Dies ist auf Schlusskursbasis gerechnet der größte prozentuale Tagesverlust seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001.
    https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...0309-99-250342

  15. #15
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Nachbörslich geht's nochmal rund 200 Punkte runter. Dow rund 2.000 Punkte im Minus.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •