Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 288 von 288 ErsteErste ... 188238278284285286287288
Ergebnis 4.306 bis 4.308 von 4308
  1. #4306
    Samorost-Fan Avatar von Salamibrötchen
    Ort: MA/HD Bergstraße
    Zitat Zitat von Sabuha Beitrag anzeigen

    @Salamibrötchen
    Der junge Hund unserer Bekannten, der im Erdgeschoss übernachtet - der schläft da nicht nur alleine. Sondern wenn alle hochgehen, wird er wohl in einen Käfig gepackt, wenn ich das richtig verstanden habe, damit er nachts keinen Unsinn macht.
    Mit getrennten Etagen hatte ich ja keine Bedenken, weil ja theoretisch alles miteinander verbunden ist. Aber auf sowas wäre ich wohl nicht gekommen.
    Ein Welpe hat zunächst mal kein Gefühl dafür, dass man nachts schläft. Der schläft, wacht auf, pinkelt, futtert, spielt und pennt wieder ein, egal zu welcher Tages- und Nachtzeit.

    Anfangs nimmt man also einen großen hohen Karton mit einem weichen waschbaren Schlafdeckchen und stellt den neben das Bett (Welpen können noch nicht hoch springen) und wenn der Welpe aufwacht muss er sich erfahrungsgemäß erst mal lösen. Und weil Hunde normalerweise nicht auf ihr Lager pinkeln wacht er auf und krabbelt unruhig herum und fiept vielleicht auch leise. Dann kann man aufstehen und ihn hochnehmen und SCHNELL! mit ihm rausrennen. Dann setzt man ihn in den Karton zurück.
    Da kann er dann nicht raus und den Blödsinn machen, den Welpen halt so machen, wenn sie wach sind (Sachen zerkauen und die Wohnung umdekorieren und Pipi und Häufchen machen).

    Außerdem lernt der Welpe so, dass seine Menschen zwar da sind und er also nicht allein ist, aber dass nachts, wenns dunkel ist, absolut nichts los ist. Anfangs findet er das natürlich nicht so gut und dann rappelts im Karton, aber mit der Zeit (das kann Tage, aber auch Wochen dauern) gewöhnt er sich dran, dass Nachts geschlafen wird. Allerdings ist das nicht gleichbedeutend damit, dass er nicht doch nachts raus muss. Irgendwann hat man aber die Ruhephase so lang gezogen, dass es ausreicht, dass der Welpe spät abends noch mal rappeln geht und morgens früh SOFORT nach dem Aufstehen.

    Bis ein Hund alleine Nachts ZUVERLÄSSIG auf dem ihm zugeweisenen Platz schläft und nicht irgendwo still hinmacht, bzw. herumblödeld dauert das imho schon einige Monate.
    Also auch einem Hund eine Platz oben im Flur zuzuweisen geht nicht von heute auf morgen.

    Das dauert Monate, damit musst Du rechnen.
    Und einen Welpen ALLEIN EINZUSPERREN ist total daneben.
    Eine Box oder einen Käfig offen(!) zum zurückziehen oder evtl. kurzfristigen (!) Verwahren oder auch nur offen zum drin schlafen zu benutzen muss sorgfältig positiv verknüpft werden.

    So einen kleinen Welpen einzukerkern und ihn ohne sein Rudel irgendwo abzustellen ist - sorry - einfach nur große Scheiße. Nur damit er keine Arbeit macht. Da frage ich mich: Für was haben diese Leute einen Hund? Nur zum Angeben?

    Diese Leute erziehen ihren jungen Hund nicht. Die brechen ihn.
    Macht man sowas mit einem Gefährten und Freund, der einem auf Gedeih und Verderb ein Leben lang ausgeliefert ist?

    Ein älterer Hund ist da übrigens deutlich pflegeleichter. Der pinkelt nachts nicht mehr in die Bude (oder höchstens nur die ersten Tage, bis er angekommen ist, man muss halt öfter raus, auch tagsüber), schläft nachts durch und bleibt auch bei Euch oben in der Etage auf dem zugewiesenen Platz, wenn ihr ein bisschen Geduld habt und ihm klarmacht (immer wieder hinbringen und "geh ins Körbchen sagen" reicht da schon, nach spätestens ein paar Tagen hat ers i.d.R. geschnallt), dass er dort zu bleiben hat.

    Ich tendiere bei Euren Anforderungen wirklich zu einem älteren Tier (so ab 10, 11 Monaten), z.B. im Tierheim wird man Euch mit den Exemplaren bekannt machen, die für Euch als Anfänger geeignet sind.
    Geändert von Salamibrötchen (Heute um 15:45 Uhr)

  2. #4307
    Samorost-Fan Avatar von Salamibrötchen
    Ort: MA/HD Bergstraße
    .
    Geändert von Salamibrötchen (Heute um 16:36 Uhr)

  3. #4308
    Als Ally zu uns kam, habe ich die ersten Wochen im Wohnzimmer geschlafen. Ally hat die Nächte in einer Textilbox* verbracht, die am Fußende meines Klappbettes stand. Wenn sie nachts unruhig wurde, konnte ich sie schnell durch die Terrassentür in den Garten bringen.
    Tagsüber habe ich die Box offen gelassen und sie ist immer mal wieder freiwillig zum Schlafen reingegangen.
    Als einsperren habe ich das nicht empfunden, eher als geschützte Höhle. Aber ich habe sie auch nie da drin allein gelassen.

    * So etwas:
    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •