Seite 266 von 266 ErsteErste ... 166 216 256 262 263 264 265 266
Ergebnis 3.976 bis 3.982 von 3982
  1. #3976
    langweiliger Pömp Avatar von killefitz
    Ort: hier bei mir
    Ich überlege mir einen Schrittzähler anzuschaffen. Da mir ab und an schwindelig wird, bzw. ich das Gefühl hab, mir geht der Blutdruck in den Keller, wär so eine Pulsuhr vielleicht nicht verkehrt, die auch Herzfrequenzen mit anzeigt, bzw. eine Schlafanalyse erstellen kann.

    Jetzt die Frage, die ich mir stelle: mit Smartfunkion oder nicht?

    Ich muss nicht ständig erreichbar sein, aber vielleicht ist die Auswertung der Daten mit einer App besser?
    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

  2. #3977
    Ganz viele Wearables/Pulser haben eine App im Schlepp, auch ohne, dass man mit ihnen nach Hause telefonieren kann.
    Da ich beide Varianten getestet habe, rate ich zur Pulsuhr statt zum Schrittzähler, auch wenn der etwas teurer ist.
    Mein Tipp: z.B. Polar M 430. Der kostet im Angebot rund 150 € und taugt echt was.
    Staller Band 7 ist erschienen! Staller und die ehrbare Familie
    Immer zuerst informiert: Mike Staller auf Facebook

  3. #3978
    zurück nach Westerland Avatar von sinead_morrigan
    Ort: Berlin
    Zitat Zitat von Suther Cane Beitrag anzeigen
    Fragt sich erstmal, was Du machen willst. So "Hackfleisch" an und für sich sagt noch nicht viel aus.

    Falls es um eine Bolo oder eine Hackfleischsauce geht. Erst scharf anbraten (also volle Kanne) und dann auf etwa die Hälfte runterdrehen und mindestens 30 Minuten köcheln lassen und ab und an umrühren und evt. Flüssigkeit nachgießen wenn es anfängt am Boden anzukleben.
    Zitat Zitat von killefitz Beitrag anzeigen
    Wichtig ist auch, dass man nicht zu viel Hackfleisch auf einmal im Topf oder in der Pfanne hat, sondern in kleineren Mengen hintereinander weg krümelig anbrät.

    Und generell immer ein gutes Bratfett (Butterschmalz oder Sonnenblumenöl) zum Braten nehmen, kaltgepreßtes Öl geht nicht. Pfanne auf 3 erhitzen und erst wenn das Öl heiß ist (Stäbchenprobe: einen Holzlöffel ins Fett halten, wenn sich Luftbläschen bilden, ist das Fett heiß genug zum Braten) das Fleisch zugeben. Während des eigentlichen Bratvorganges würde ich bei der alten Herdschaltung auf max. 2 runterschalten, besser 2,5, je nachdem wie gut die Pfanne ist.

    Ein Bolognese kann man nach dem Aufkochen auf 1 weiterschmurgeln lassen.

    Sollen Frikadellen gebraten werden, gilt die gleiche Vorgehensweise: auf 3 die Pfanne und das Fett richtig heiß werden lassen und dann während des Bratens auf 2,5 - bis 2 runter, keinesfalls niedriger, weil dann die zum Braten notwendigen Temperaturen nicht erreicht werden.
    Zitat Zitat von Zehnkämpferin Beitrag anzeigen
    Ergänzend möchte ich noch raten, das Fleisch erst spät zu salzen, sonst hast Du zuviel Wasser in der Pfanne.
    Dankeschön! Ich esse (mehr oder minder) Paleo, Hackfleisch wird in manchen Gerichten fast "pur" (also nicht als Sauce etc.) gegessen. Und bei so etwas wird mir das Hackfleisch entwecker zu fest/trocken oder es wirkt hat so, als sei es noch nicht gar. Normale Bolognese gelingt mir halbwegs.
    "After all this time?"
    "Always," said Snape.

  4. #3979
    so normal wie jeder hier Avatar von alter Mann
    Ort: früher Siegen, heut Ioff
    Zitat Zitat von Witwe Bolte Beitrag anzeigen
    Danke für die hilfreiche Grafik! Aber welches von beiden das jetzt sein könnte...
    Das kann man sehen, wenn man sich in den Türrahmen stellt und die Türe langsam zu zieht....schauen wie eng die Tür in den Rahmen geht..und wieviel Luft sie auf der Seite mit dem Schloss hast.
    Das spürt man auch, man merkt ob die Tür kurz vor dem Einrasten Druck vom Rahmen bekommt....
    Man kann auch ein Blatt Papier, zwischen Tür und Rahmen halten, Tür zu ziehen aber nicht ganz schließen...klemmt das Blatt fest, stößt die Tür gegen den Rahmen.
    Geändert von alter Mann (Heute um 14:49 Uhr)

  5. #3980
    Zitat Zitat von Quiz Beitrag anzeigen
    Ganz viele Wearables/Pulser haben eine App im Schlepp, auch ohne, dass man mit ihnen nach Hause telefonieren kann.
    Da ich beide Varianten getestet habe, rate ich zur Pulsuhr statt zum Schrittzähler, auch wenn der etwas teurer ist.
    Mein Tipp: z.B. Polar M 430. Der kostet im Angebot rund 150 € und taugt echt was.
    Ich habe ein TomTom-Band, welches wirklich nur Schritte misst, Pulsfrequenz überwacht, die Uhrzeit anzeigt () und auch den Schlaf misst. Allerdings ist der Zähler auch an eine App gekoppelt und die Uhr muß circa alle 2-3 Tage über USB geladen werden.
    Mir reicht es aber. Es hat aber keine Funktion, dich zu erinnern, jede Stunde aufzustehen. Man kann aber auf der App einstellen, wieviel Schritte man mindestens erreichen möchte und die App zeigt auch schön, wie man geschlafen hat.

  6. #3981
    Ich bin sensibel,du Arsch
    Zitat Zitat von alter Mann Beitrag anzeigen
    Das kann man sehen, wenn man sich in den Türrahmen stellt und die Türe langsam zu zieht....schauen wie eng die Tür in den Rahmen geht..und wieviel Luft sie auf der Seite mit dem Schloss hast.
    Das spürt man auch, man merkt ob die Tür kurz vor dem Einrasten Druck vom Rahmen bekommt....
    Man kann auch ein Blatt Papier, zwischen Tür und Rahmen halten, Tür zu ziehen aber nicht ganz schließen...klemmt das Blatt fest, stößt die Tür gegen den Rahmen.
    Hmpf... habe (von außen) nur das Gefühl, die Scharniere würden am liebsten nach vorne rausspringen, wenn ich versuche, die Tür zuzudrücken (richtig zu geht ja nicht).

  7. #3982
    so normal wie jeder hier Avatar von alter Mann
    Ort: früher Siegen, heut Ioff
    Türe aushängen, ein bis zwei umdrehungen heraus drehen.....sollte eigentlich reichen damit sie in der Falz nicht mehr anstößt.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •