Seite 5 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 143
  1. #61
    xxx Avatar von Kosel
    Ort: before I sleep
    Zitat Zitat von Proteus Beitrag anzeigen
    Meines Wissens nach hat der Tornado in allen Ländern wo er eingesetzt wurde die gestellten Aufgaben zuverlässig erfüllt, auch unter Schlachtfeldbedingungen.
    Falsch gedacht.
    Der Brite wollte einen Jäger und der Deutsche einen Jagdbomber. Rausgekommen ist eine Art Erdkampfflugzeug, das gerne mal bei Trainingsflügen den Bleisittich gemacht hat.
    Darum hat die glorreiche Luftwaffe die Phantom solange es ging im Arsenal gelassen und den Tornado zum Aufklärer umgerüstet.
    "If I owned Texas and Hell, I'd rent out Texas and live in Hell."

    - Phillip H. Sheridan

  2. #62
    gesperrt
    Ort: Oriental Saloon
    Zitat Zitat von titan Beitrag anzeigen
    Was hat die BW eigentlich mit den 100 000 Zelten gemacht die sie von der NVA übernommen hat? Die waren gross und windfest. Bei guter Pflege unzerstörbar.
    Auseinander geschnitten und Dackelgaragen gemacht

  3. #63
    https://www.n-tv.de/politik/Kujat-fo...e20298124.html

    Nach dem kritischen Bericht des Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestags hat der ehemalige Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, für eine Beschränkung der Auslandseinsätze plädiert. "Die Auslandseinsätze müssten auf das absolut notwendige Maß reduziert werden", sagte Kujat der "Passauer Neuen Presse".
    Der sicherheitspolitische Sprecher der Linksfraktion, Matthias Höhn, forderte in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" ein Ende aller Auslandseinsätze. Der Verteidigungshaushalt sei seit 2014 um gut 20 Prozent auf fast 40 Milliarden Euro gestiegen, deshalb fühle sich "in Deutschland aber niemand sicherer". Auch die Situation der Bundeswehr sei dadurch nicht besser geworden. Ihr Zustand sei unter Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) desolat.
    so schaut es mal aus

  4. #64
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Das ist übrigens ein Punkt, warum ich niemals die Linken wählen würde: Deren kategorisches Nein zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr.
    Verstehen Sie?

  5. #65
    Zu Unrecht behandelt Avatar von titan
    Ort: Sexy Anhalt
    Das ist ein Punkt warum man sie wählen muss.
    Macht korrumpiert die Leute nicht, die Leute korrumpieren die Macht

  6. #66
    Zitat Zitat von titan Beitrag anzeigen
    Das ist ein Punkt warum man sie wählen muss.
    Ein kategorisches Nein zu Auslandseinsätzen wäre gleichbedeutend mit einem Ausstieg aus der NATO.
    Und wer soll dann bitte unser Land im Ernstfall verteidigen? Die verkümmerte Bundeswehr?
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  7. #67
    gesperrt
    Ort: Oriental Saloon
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Ein kategorisches Nein zu Auslandseinsätzen wäre gleichbedeutend mit einem Ausstieg aus der NATO.
    Und wer soll dann bitte unser Land im Ernstfall verteidigen? Die verkümmerte Bundeswehr?
    Lautsprecherwälle, die Aussagen und Reden der Linken und Grünen*innen in der Sprache des Aggressors in Dauerschleife abspielen. Der Feind lacht sich entweder tot oder schläft ein und ist selbst für den aktuellen Ausbildungs- und Ausrüstungsstand der Bundeswehrin ein leichtes Ziel.

  8. #68
    Auslandseinsätze vertilgen zu viel Geld, dann muss man sich nicht wundern, wenn es bei der Truppe fehlt. Es ist doch richtig, das es völlig wurscht ist, wie viel Kohle man noch bekommt, es ändert kaum was am Zustand der Truppe. Wo soll denn das noch hinführen, will man irgendwann die 100 Milliarden knacken um die Amerikaner glücklich zu machen.
    Und an der Grenze zu Russland haben wir auch nichts zu suchen, wo verteidigen wir dort unser Land ? oder am Hindukusch, dort verteidigen wir den Opiumanbau, die größte Einnahmequelle Afghanistans.
    Wenn die NATO zu Auslandseinsätzen ruft, sollte man schon mal abwägen, ob man sich daran beteiligt, jeder Einsatz ist da nicht zu befürworten. Bei UNO Einsätzen muss man sehen, welchen Charakter dieser hat.
    Mal ganz nebenbei, das die Bundeswehr schlecht ausgerüstet ist und zur Lachnummer verkümmert, liegt nicht an Linken, sondern an der Regierung mit ihrer Ministerin, die Unsummen verschleißt und die Truppe davon aber scheinbar nicht viel hat.
    Hier sollte man mal den Kosten-Nutzen Faktor überprüfen und nicht immer nach mehr Geld schreien.
    Geändert von Manitu (21-02-2018 um 13:12 Uhr)

  9. #69
    Zitat Zitat von freddimaus Beitrag anzeigen
    Das ist übrigens ein Punkt, warum ich niemals die Linken wählen würde: Deren kategorisches Nein zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr.
    Dieses kategorische Nein war mal Grundsatz in der deutschen Politik und damals gab es genug weltweite Zwischenfälle.
    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

  10. #70
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    Laut diversen führenden deutschen Politikern spricht man mit Amtskollegen aus dem Ausland gerne "auf Augenhöhe".

    Wie soll denn diese Augenhöhe bei (militärischen) Krisen aussehen - wenn die Bundeswehr in einem dermaßen desolaten Zustand ist?

    Wie soll der deutsche Verteidigungsminister Ernst genommen werden(egal ob für ein Manöver, eine Eingreiftruppe, ein NATO Bündnisfall oder Landesverteidigung) wenn schweres, funktionierendes Material einfach gar nicht zur Verfügung steht?

    Diskutieren bzw. Verhandeln aus einer (offenkundigen) Position der Schwäche ist immer schlecht.


    Edit: Das schweres Gerät seit Jahren, oder noch länger, nicht ordnungsgemäß u. ausreichend gewartet und nachgeordert wird, ist die eine Sache.

    Das Frau von der Leyen sich zwar oft und gerne "schick" ins Bild setzen lässt und im Bundestag Reden schwingt - es nach 5 Jahren Amtszeit aber an Basics wie langen Unterhosen, Zelten, Schutzwesten etc. mangelt, die andere.

  11. #71
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Dieses kategorische Nein war mal Grundsatz in der deutschen Politik und damals gab es genug weltweite Zwischenfälle.
    Es ist ganz gut, wenn sich die Welt weiter entwickelt.
    Verstehen Sie?

  12. #72
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Auslandseinsätze vertilgen zu viel Geld, dann muss man sich nicht wundern, wenn es bei der Truppe fehlt. ...
    Das sehe ich auch als das große Problem.
    Offenbar werden die Kosten der Auslandseinsätze zur Gänze dem Etat der Bundeswehr aufgebürdet.

    Entsprechend kann man unter dem System nicht Beides haben ... i.e. sowohl genug Geld für Waffen-Upgrades und Wartung als auch viele bunte Auslandseinsätze.

    Insofern fände ich es auch sinnig wenn von Seiten der Bundeswehr bbei erneuten Plänen für Auslandseinsätze ein kategorisches "Das können wir uns nicht leisten" käme.
    Jedenfalls solange bis die Politik reagiert und im Haushalt eine Sondersparte, unabjängig vom Etat der Bundeswehr, einrichtet, durch welchen der Großteil der Kosten durch die Auslandseinsätze abgedeckt wird
    "And Proteus brought the upright beast into the garden and chained him to a tree and the children did make sport of him."
    Holy Scripture - 13th scroll

  13. #73
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    naja, knapp 20 Milliarden auf 25 Jahre Auslandseinsätze

    und das soll nun eine Erklärung für den desolaten Zustand der BW sein?
    Geändert von Edelstahl (21-02-2018 um 17:06 Uhr)

  14. #74
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von Edelstahl Beitrag anzeigen
    naja, knapp 20 Milliarden auf 25 Jahre Auslandseinsätze

    und das soll nun eine Erklärung für den desolaten Zustand der BW sein?
    Eher ein weiterer Puzzlestein in dem Ganzen. Das Ganze dürfte Multifaktoriell sein.-

    Beinhalten die von Dir genannten 20 Milliarden eigentlich rein die Kosten (erhöhlte Soldaufwendungen, Treibstoff/TRansport)?

    Oder sind in den 20 Mrd auch die Kosten dafür enthalten daß das technische Equipment (Fahrzeuge, Ausrüstung etc. ) einen erheblich größeren Wartungsaufwand hat, wenn es tatsächlich ständig in anderen Klimazonen im Einsatz ist (verglichen damit daß es in der Kaserne rumsteht und nur gelegentlich auf Übungsplätzen eingesetzt / spazieren gefahren/geflogen wird)?
    "And Proteus brought the upright beast into the garden and chained him to a tree and the children did make sport of him."
    Holy Scripture - 13th scroll

  15. #75
    Mich würde es wundern wenn von der Leyen im möglichen neuen Kabinett Verteidigungsministerin bleibt.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon