Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 18 von 70 ErsteErste ... 81415161718192021222868 ... LetzteLetzte
Ergebnis 256 bis 270 von 1040
  1. #256
    Also einfach Kopf in den Sand stecken, sich wegducken und dem Pöbel beugen.

    Gut kann man machen. Erinnert mich an irgendwas.


    Dann nehmt euch das "Recht heraus" das Thema zu verschweigen, sowie ich mir "das Recht heraus" nehme diese Feigheit anzuprangern.


    So long.

  2. #257
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Yatagan,
    das ist dir unbenommen, aber nicht hier.
    Geh vor die Tür, rede mit Menschen, die Gefahr laufen, nach rechts abzudriften. Widersprich der schimpfenden Oma in der Bahn, dem raunenden Kollegen in der Teeküche. DAS hilft.
    Nicht das wohlfeile Sich-Empören in einem Internetforum vom gemütlichen Sessel aus.

  3. #258
    Woher kennst du denn meinen gemütlichen Sessel und daß ich sonst da draußen nicht mit Menschen spreche/ihnen meine Meinung mitteile/widerspreche, wenn ich Unrecht erkenne?

    Das sind lediglich Unterstellungen, um mir den Wind aus den Segeln zu nehmen, nicht mehr, nicht weniger.

    "Wohlfeil" - drauf geschissen.


    Ihr macht das schon. Meiner Meinung zwar nicht richtig, aber okay. Ist ja nur ein Internetforum, gell.

  4. #259
    Lower your f***ing voice! Avatar von rotwein I.O.F.F. Team
    Ort: bayern
    Oha, getroffene Hunde bellen

    Niemand steckt hier den Kopf in den Sand. Scotty hat es erklärt, auch wenn es bei dir vielleicht nicht angekommen ist: wir Moderatoren machen das in unserer Freizeit.
    Das Thema, gerade jetzt, würde eine Rund-um-die-Uhr-Moderation bedeuten. Nur für diesen einen Thread. Das ist einfach nicht möglich.
    Wenn selbst große, deutschlandweit wirklich bedeutende, Redaktionen keine Kommentarfunktion zulassen, obwohl die Community Manager dort vollzeit arbeiten und dementsprechend bezahlt werden, sollte das ja wohl logisch sein, daß wir das hier nicht leisten können.
    Nur um einigen Empörten verschiedener (politischen oder sozialen) Ansichten die Möglichkeit zu geben, sich zu artikulieren.

    Wer wirklich etwas bewegen und ändern will, muß auf die Straße oder in die Politik gehen.

  5. #260
    Ich hätte dann gerne mal mein Problem im KzT geklärt, weil irgendwie kann es auch nicht sein, dass man Leute "bestraft" und dann jegliche Diskussion bzw Austausch darüber ignoriert. So funktioniert es ja im Endeffekt auch nicht. Internetforen sind schon am Aussterben und da sollte man eben auchmal versuchen, eine Lösung zu finden und das funktioniert nur, wenn man miteinander redet bzw in dem Fall schreibt

  6. #261
    Zitat Zitat von rotwein Beitrag anzeigen
    Oha, getroffene Hunde bellen

    Niemand steckt hier den Kopf in den Sand. Scotty hat es erklärt, auch wenn es bei dir vielleicht nicht angekommen ist: wir Moderatoren machen das in unserer Freizeit.
    Das Thema, gerade jetzt, würde eine Rund-um-die-Uhr-Moderation bedeuten. Nur für diesen einen Thread. Das ist einfach nicht möglich.
    Wenn selbst große, deutschlandweit wirklich bedeutende, Redaktionen keine Kommentarfunktion zulassen, obwohl die Community Manager dort vollzeit arbeiten und dementsprechend bezahlt werden, sollte das ja wohl logisch sein, daß wir das hier nicht leisten können.
    Nur um einigen Empörten verschiedener (politischen oder sozialen) Ansichten die Möglichkeit zu geben, sich zu artikulieren.

    Wer wirklich etwas bewegen und ändern will, muß auf die Straße oder in die Politik gehen.
    Wuff, Wuff.

    Diskussionsforum ungleich "Leserbrief", Diskussion ungleich Kommentar
    Mir schmeckt das Verhalten von bestimmten Onlinemedien auch nicht die Kommentarfunktion einzuschränken.
    Einfach mundtot mutlos.

    Und natürlich wieder mal die Unterstellung, man (hier: ich) würde sich nicht engagieren in der echten, geilen Welt.

    Btw. heißt es korrekt " in unserer knapp bemessenen Freizeit". Tz.



    Reicht aber auch schon. Unisono der gleiche "Modsprech". Ich habe verstanden. ;-)

  7. #262
    Dost
    unregistriert
    Zitat Zitat von rotwein Beitrag anzeigen
    Niemand steckt hier den Kopf in den Sand. Scotty hat es erklärt, auch wenn es bei dir vielleicht nicht angekommen ist: wir Moderatoren machen das in unserer Freizeit.
    Das Thema, gerade jetzt, würde eine Rund-um-die-Uhr-Moderation bedeuten. Nur für diesen einen Thread. Das ist einfach nicht möglich.
    Wenn selbst große, deutschlandweit wirklich bedeutende, Redaktionen keine Kommentarfunktion zulassen, obwohl die Community Manager dort vollzeit arbeiten und dementsprechend bezahlt werden, sollte das ja wohl logisch sein, daß wir das hier nicht leisten können.
    Nur um einigen Empörten verschiedener (politischen oder sozialen) Ansichten die Möglichkeit zu geben, sich zu artikulieren.
    Wären eingeschränkte Öffnungszeiten für einen solchen Thread eine Alternative um den Moderationsaufwand geringer zu halten ? Z.B. 10.00-16.00 Uhr? Oder 09-12 und 19-22?

    Dieses Forum hat zum Vergleich mit Leserspalten den Vorteil, dass es einen festen Teilnehmerkreis hat. Neuankömmlinge, die sich lediglich anmelden, um hetzen wollen, wären schnell zu identifizieren und leicht sperrbar. Die Hemmschwelle sich radikal zu äußern ist in diesem eher geschlossenen Forum vermutlich geringer als in gänzlich offenen.

  8. #263
    Zitat Zitat von rotwein Beitrag anzeigen
    Das Thema, gerade jetzt, würde eine Rund-um-die-Uhr-Moderation bedeuten. Nur für diesen einen Thread. Das ist einfach nicht möglich
    Dass es zeitlich nicht möglich ist, kann ich sehr gut verstehen. Selbst wenn es möglich ist, kann man nicht mit so einer Erwartungshaltung rangehen.
    Mich würde aber interessieren, warum überhaupt so eine intensive Moderation dabei als erforderlich angesehen wird?
    Sind es irgendwelche juristischen Sachen? Kann das Forum ggf. für irgendwas belangt werden?
    Oder ist es die Sorge darum, dass sich irgendwer die Köppe einschlagen kann und der Tonfall einem Sorge macht? Also in so einem Fall: sollen sie doch und wenn dann irgendwer sauer auf den anderen ist - ist doch wurscht.
    Solange das nicht zum Umgangston in ganz ioff wird?


    Zitat Zitat von rotwein Beitrag anzeigen
    Wer wirklich etwas bewegen und ändern will, muß auf die Straße oder in die Politik gehen.
    Ich glaube, das war früher.
    Dann kann man auch fragen, was es draußen bringen soll, wenn man einen Stand macht oder rumläuft und Parolen ruft?
    Es ist Meinungsmache, es ist Information, es ist ein Stimmungsbild.
    Und da ist das Internet und somit ein öffentliches großes Internetforum heute mehr.
    Das ist ja nicht das gleiche, als würde man im Wohnzimmer diskutieren.


    Zitat Zitat von Dost Beitrag anzeigen
    Wären eingeschränkte Öffnungszeiten für einen solchen Thread eine Alternative um den Moderationsaufwand geringer zu halten ? Z.B. 10.00-16.00 Uhr? Oder 09-12 und 19-22?
    Ja, vielleicht wären solche Ansätze eine Lösung, über die man nachdenken könnte?
    Und es dürfen dann halt nur Leute mitschreiben, die schon mindestens seit einem Monat angemeldet sind etc - falls man wirklich Angst hat, dass dann nur dafür Neu-Anmeldungen kommen?
    Evtl. kann das auch in einem Bereich stattfinden, wo nur registrierte lesen können, damit neue garnicht erst angelockt werden?

  9. #264
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Zitat Zitat von Yatagan Beitrag anzeigen
    Wuff, Wuff.

    Diskussionsforum ungleich "Leserbrief", Diskussion ungleich Kommentar
    Mir schmeckt das Verhalten von bestimmten Onlinemedien auch nicht die Kommentarfunktion einzuschränken.
    Einfach mundtot mutlos.

    Und natürlich wieder mal die Unterstellung, man (hier: ich) würde sich nicht engagieren in der echten, geilen Welt.

    Btw. heißt es korrekt " in unserer knapp bemessenen Freizeit". Tz.

    Reicht aber auch schon. Unisono der gleiche "Modsprech". Ich habe verstanden. ;-)
    Nein, hier unterstellt dir niemand etwas. Wir haben die - wie wir meinen - sinnvollste Form des persönlichen Engagements genannt. Was jeder daraus macht, bleibt ihm/ihr überlassen. Das IOFF ist erster Linie ein Medienforum, keine politische Kaderschmiede.

    Nein, wir haben völlig normale freie Zeiten. Aber da haben wir wirklich Besseres zu tun, als uns exklusiv in die absehbaren "Diskussionen" zwischen politischen Extremen zu stürzen. All seen. All done.
    Schau dir entsprechende Threads auf FB an: Außer sich rasant entwickelnder Hass-Sprache gibt es da nichts, was auch nur ansatzweise dazu angetan wäre, festgetackerte Meinungen zu modifizieren.

    Nenn es meinetwegen "Modsprech", obwohl das einen miesen Beigeschmack hat.

    Wir sind ein gutes Team, das ständig mit einander im Gespräch ist, sich zwischendurch immer mal im "echten Leben" trifft und so eine gute Ebene des Miteinander gefunden hat.

  10. #265
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Sabuha, für sowas kommen Neuanmeldungen. Das wissen wir aus den Erfahrungen sowohl mit den früheren Ukrainethreads als auch mit den Flüchtlingsthreads.
    User können nicht sehen, was da alles gelöscht wurde - es war sehr viel und vor allem sehr viel Dreck. Und wir haben sehr viele User gesperrt.

    Natürlich hat das auch was mit rechtlichen Dingen zu tun. Scotty kann belangt werden, wenn hier strafrechtlich relevante Sachen stehen.
    Für solche Probleme werden bei anderen Portalen Moderatoren eingestellt, die hauptberuflich arbeiten. Das können wir nicht leisten, auch wenn manche Leute das gerne ins Lächerliche ziehen.

    Dazu kommt: das hier ist ein privates Forum und der Forenbetreiber kann entscheiden, was er hier zulassen will und was nicht.
    Zu den Dingen, die hier nicht gewünscht sind, gehört auch deine Vorstellung, man könne es ja einfach zulassen, dass sich Leute die Köppe einschlagen, das wäre ja nicht so wild.
    Vielleicht liest du bei FB, Twitter oder gab.ai ein bisschen rum und guckst dir für, sagen wir mal drei Stunden an, wie das so aussieht, wenn Leute sich verbal die Köppe einschlagen. Das sind teilweise ekelhafte Güllegruben und ich kann dir versichern, kein einzelner Mod oder Admin will solche hier Zustände. Uns ist das nicht wurscht.
    Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass die meisten User solche Zustände wie in deiner Vorstellung auch nicht wollen. Aber es dürfte auch klar sein, dass schon wenige User einen Thread komplett zerstören können.
    Und wir sind manchmal schon ziemlich angewidert von dem, was hier so steht und was wir leider auch zähneknirschend stehenlassen müssen, weil es unter Meinungsäußerung fällt - auch wenn es uns noch so ankotzt und wir komplett anderer Meinung sind.
    Insofern reagieren wir auch sauer, wenn uns irgendwer Sympathien für Extremismus unterstellt. Nee, haben wir nicht, keiner von uns.

    Ich kann dir übrigens auch versichern: dieser Ton würde auf andere Subs abfärben, es sind doch dieselben User.
    Was ist das überhaupt für eine Idee "Och, im MTT können sie doch machen, was sie wollen, aber bitte nicht in der Lounge oder meinem Megawohnzimmer"?

    Zu den eingeschränkten Öffnungszeiten:
    Da müssen dann die Leute auf drei bis sechs Stunden das komprimieren, was sie sonst auf den Tag verteilt schreiben.
    Das bedeutet zum einen, es wird noch weniger nachgedacht vorm Abschicken, weil wir ham ja keine Zeit, und zum anderen wäre der Moderationsaufwand wahrscheinlich auch nicht viel geringer, weil in den Stunden viel mehr geschrieben würde als sonst.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  11. #266
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von Jaspis Beitrag anzeigen
    Yatagan,
    das ist dir unbenommen, aber nicht hier.
    Geh vor die Tür, rede mit Menschen, die Gefahr laufen, nach rechts abzudriften. Widersprich der schimpfenden Oma in der Bahn, dem raunenden Kollegen in der Teeküche. DAS hilft.
    Nicht das wohlfeile Sich-Empören in einem Internetforum vom gemütlichen Sessel aus.
    Mit der Argumentationskette kann man das Forum doch dichtmachen.

    Geht vor die Tür, hier ist zu!

    Macht euch hashtags zu den Themensträngen #ichhabeheutezumerstenmal und spielt woanders.

    Apropos twitter. Dort ist die Perle des Jahres zu finden: Einen Thread, den ihr selber dichtmacht, weil das Thema unerwünscht ist, ist dort volle Lotte aufgelschlagen. Das ist auch irgendwie Marketing...

    https://twitter.com/ioffde/status/1035943789771120640

    Kann man so machen, ist dann aber shice.
    Geändert von RAPtile (03-09-2018 um 10:31 Uhr)
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  12. #267
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von rotwein Beitrag anzeigen
    Oha, getroffene Hunde bellen
    Ja, drei Stück innerhalb kurzer Zeit.
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  13. #268
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  14. #269
    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Natürlich hat das auch was mit rechtlichen Dingen zu tun.
    Natürlich. Das bedeutet aber auch und vor allem, dass man, wenn man ein Forum betreibt, in dem politische Diskussionen stattfindet, nicht frei darin ist, welche Meinungen man zulassen möchte und welche nicht. Es darf nicht nach Gusto glöscht und gesperrt werden. Es ist seit dem sog. Lüth-Urteil des Bundesverfassungsgerichts anerkannt, dass Grundrechte eine mittelbare Drittwirkung entfalten. Für soziale Netzwerke und Foren bedeutet das: Der Betreiber darf sein virtuelles Hausrecht nur ausüben, wenn dadurch nicht die Meinung selbst unterdrückt wird. Er darf lediglich die Form deren Ausdrucks beschränken. Er darf auch nicht einzelne User ausschließen, weil anderen deren jeweilige Meinung nicht gefällt und er einen "Ausgleich", schaffen will, was immer darunter zu verstehen sein mag,
    De Betreiber darf auch nicht nicht willkürlich Maßnahmen gegenüber potenziell störenden Nutzern ergreifen. Das virtuelle Hausrecht wird nämlich durch den Inhalt der AGB, gesetzliche Regeln und durch die Grundrechte beschränkt.

  15. #270
    zahm, aber direkt Avatar von Eggi I.O.F.F. Team
    Du liest da etwas ganz falsch. Wenn ein Betreiber sein Board dicht macht, kann auch nicht alle Welt daher kommen, weil sie sich dort registriert hatte, dass sie mundtot gemacht wurde.
    Es ist mittlerweile sehr traurig, wie selbstverständlich viele Leute meinen, Plattformen nutzen zu können und zu dürfen.
    Es wird vieles von Gesetzen reguliert, erlaubt und beschränkt. Dafür gibt es Räume, öffentliche Räume! Kommerziell betriebene Foren sind oft auch öffentliche Räume, wie Plätze.

    Was ist das für eine Aussage "Der Betreiber darf sein virtuelles Hausrecht nur ausüben, wenn dadurch nicht die Meinung selbst unterdrückt wird." - Er macht sein Forum dicht, wird er dafür bestraft? Natürlich darf jeder sein virtuelles Hausrecht so ausüben, wie er es möchte. Wenn jemand nur über Aquarien reden lassen möchte, kann er Diskussionen über andere Themen ausblenden! So einfach ist das.
    Und wenn du etwas anderes gelesen hast, hast du es meines Erachtens völlig falsch verstanden - auch wenn ich weiß, dass in deinem eigenen Repertoire "falsch" nicht vorkommt.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •