Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 9 von 9 ErsteErste ... 56789
Ergebnis 121 bis 127 von 127
  1. #121
    Isreal spricht ja auch davon, daß das eine einmalige Aktion war. Es sind aber noch viel mehr weißhelme in Syrien, was ist mit denen? Gut die könnten einfach ihre Helme absetzen, dann würden sie wie normale Syrer aussehen, wenn es denn Syrer sind, da habe ich auch meine Zweifel.
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #122
    die nächste frage ist bereits unterwegs, privilegierte aktivisten werden gerettet, schön und nett, die zivilbevökerung darf in den kontaminierten ruinen sitzen bleiben, oder sich in irgend welche lager karren lassen.

    mosul und raqqa sollen laut bildberichten unbewohnbar sein, und es schaut nichts dort reparierbar aus, wenn man nicht mit "trillionen" an budget daher kommt, und hunderttausend bauarbeiter samt maschinen für's grobe. was dann ein magnet für mafias wird.
    kein strom und wasser, und ungeborgene leichen in hoher zahl im tiefsten schutt, mit geruch und krankheitsgefahr.
    sie habens ja auch in haiti vergeigt, und das war ein bruchteil.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  3. #123
    Raqqa wurde ja weitestgehend von den Amerikaner bombardiert, sind sie da wenigstens bereit beim Wiederaufbau zu helfen?

  4. #124
    Zitat Zitat von kabe Beitrag anzeigen
    Israel evakuiert schlicht einen NATO-Proxy, weil es der einzig mögliche Weg ist. Die Hauptzentrale der White Helmets liegt nun mal an der Grenze zu Israel und der Unterstützung der NATO-Staaten lief einfach über Israel und den besetzten Golanhöhen. Keine Ahnung warum man Israel dafür irgendwie besonders Loben sollte.
    das hängt ganz davon ab wie man die Situation beurteilt. Schließt man sich der von der syrischen Regierung verbreiteten und von Russland unterstützten Version an, und hält die Weißhelme für von der Nato geförderte radikale IS-Unterstützer, wird man über ihre Evakuierung nicht besonders glücklich sein.

    Sieht man die Weißhelme aber v.a. als humanitäre Organisation an, die Kriegsverbrechen des Assad-Regimes und seiner Unterstützer dokumentiert und Rettungseinsätze für die einheimische Bevölkerung unternommen haben an Stellen, an denen andere Hilfsorganisationen aus Sicherheitsgründen ihre Helfer abgezogen hatten, und die genau aus diesen Gründen Opfer einer massiven Diskreditierungskampage der syrischen und russischen Regierung wurden, wird man es positiv finden, dass das Assad-Regime auf sie und ihre Familien nun keinen unmittelbaren Zugriff mehr hat.

    Kritisieren könnte man aus dieser Warte dann höchstens, dass Israel zwar bekanntermaßen auch zuvor schon häufiger humanitäre, besonders ärztliche Hilfe an syrischen Kriegsopfern geleistet hat, aber eine längerfristige Aufnahme von Kriegsflüchtlingen generell abgelehnt hat.
    Geändert von little maggie (24-07-2018 um 22:19 Uhr)

  5. #125
    OPCW-Inspektoren widersprechen offiziellem Abschlussbericht

    Nachdem am 7. April 2018 ein Giftgasangriff aus Douma, einem Vorort von Damaskus, gemeldet wurde, entsandte die OPCW ein Team von Inspektoren, um den Vorfall zu untersuchen. Ein Whistleblower aus den Reihen der OPCW, der an dieser „Fact Finding Mission“ beteiligt war, hat am 15. Oktober 2019 gegenüber einem international besetzten Panel erklärt, dass wichtige Informationen zu chemischen Analysen, toxikologischen Gutachten, ballistischen Studien und Zeugenaussagen in dem Abschlussbericht unerwähnt geblieben seien. Mehrere an der Douma-Mission beteiligte Inspektoren seien bei der Erstellung des Abschlussberichts nicht einbezogen oder konsultiert worden.
    Karin Leukefeld berichtet recht ausführlich darüber, leider auf Medienkanälen die hier nicht sehr genehm sind. Das Panel wurde organisiert von der Courage Foundation und Wikileaks.
    Geändert von kabe (24-10-2019 um 18:54 Uhr)

  6. #126
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Zitat Zitat von kabe Beitrag anzeigen



    Karin Leukefeld berichtet recht ausführlich darüber, leider auf Medienkanälen die hier nicht sehr genehm sind. Das Panel wurde organisiert von der Courage Foundation und Wikileaks.
    Kein Wunder. Seriös ist da nicht viel.
    Danke fürs Nicht-Verlinken dieser "Quellen" wie weltnetz und rubikon, die sind hier tatsächlich nicht erwünscht
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  7. #127
    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Kein Wunder. Seriös ist da nicht viel.
    Danke fürs Nicht-Verlinken dieser "Quellen" wie weltnetz und rubikon, die sind hier tatsächlich nicht erwünscht
    Richtig, genauso wie die Junge Welt, Nachdenkseiten oder RT Deutsch. Deswegen habe ich auch die Pressemitteilung der IPPNW genommen, die haben immerhin 1985 den Friedensnobelpreis gewonnen und sind ein alter ehrwürdiger Teil der Friedensbewegung.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •