Zitat Zitat von tanakin Beitrag anzeigen
Das schlimmste was passieren kann ist doch, dass ich mit dem video ein beweismittel anbringen kann, was zugelassen wird und im gegenzug wg verstoss gegen persönlichkeitsrechte angegangen werde...

Damit könnte ich ganz gut leben...
Nein, das schlimmste was passieren kann ist, dass dein Video nicht als Beweismittel zugelassen wird, und du wegen Verstoßes gegen Persönlichkeitsrechte belangt wirst. Denn:

Auch darum waren Videomitschnitte von Autokameras bisher als Beweismittel vor Gericht häufig unzulässig. Die Gerichte entschieden zwar von Fall zu Fall und mussten dabei immer abwägen, welches Interesse höher wiegt – das Interesse der Beweissicherung oder der Datenschutz. Das aktuelle BGH-Urteil ändert diesen Grundsatz zwar nicht per se, hat aber klargestellt, dass es kein generelles Beweisverwertungsverbot gibt.
https://www.zeit.de/wirtschaft/2018-...omplettansicht

Es ist also nach wie vor möglich, dass ein Gericht in einem konkreten Fall aufgrund der Interessenabwägung entscheidet, das Video nicht zu verwenden.