Seite 17 von 17 ErsteErste ... 7 13 14 15 16 17
Ergebnis 241 bis 250 von 250
  1. #241
    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    es gibt doch immer die Zangen - und selbst die braucht man eigentlich nicht -
    denn um das Gebäck aus seinen "Gefängnis" zu bekommen, gibts ja immer so extra Schaufeln.

    damit schaufelt man das Zeug irgendwie auf so ein Band- und dort entnimmt man seine Ware.
    da es dann mein eigenes Gebäck ist - kann ich da (bei sauberen Händen) auch einfach anfassen.

    ich weiss echt nicht so genau, wann ich so einen komischen Handschuh nehmen soll.
    Die Backwaren-Gefängnisse haben je nach Händler eine unterschiedliche Konstruktion. Beim bisherigen Backautomaten von Aldi Süd gibt es z.B. keine Schaufeln und Zangen.

    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

  2. #242
    Zitat Zitat von Little_Ally Beitrag anzeigen
    Weil max mustermann auf dieser Welt lebt und daher seinen Teil zur Weltrettung beitragen sollte.


    Zitat Zitat von Claudia Beitrag anzeigen
    Wenn aber alle sich zurücklehnen und sagen "ja, ich werde auch mitmachen, aber erst wenn xy anfängt", dann passiert nie etwas.
    Eben.

    Ich begreife ja bis heute nicht, warum man in Ausflugsgebieten immer so viel Müll rumliegen sieht. Jede/r muss doch ein Interesse daran haben, dass die Natur da so schön bleibt, wie sie ist. Mir ist das schon so oft aufgefallen: Den Berg hinauf kann anscheinend jeder seine schwere, volle Getränkeflasche schleppen. Abwärts ist aber schon die leichte, leere Flasche zuviel: Die muss dann auf den Weg oder ins Gebüsch geworfen werden. Da könnte ich

    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    Wo geht ihr denn einkaufen ?

    überall wo ich einkaufe gehe, gibts solche Aufkleber nicht.
    alles wird an der Kasse gewogen und bepreist - gar keine Aufkleber.

    2 Paprika - gewogen - direkt in den Kassen-Bon
    4 Tomaten - gewogen - direkt in den Kassen-Bon

    damit rette ich nicht die Welt - aber ich frag mich, wo ihr einkauft
    In den Läden, die in meiner näheren Wohnumgebung sind, soll/muss man die Ware selbst in der entsprechenden Abteilung wiegen und die Preisetiketten, die die Waage ausspuckt, draufkleben. Für mehrere Paprika oder Äpfel etc. nur ein Etikett, ohne Beutelchen drum - habe ich mich noch nie getraut. Werde ich mal probieren. Aber nicht wiegen bedeutet, Du wirst von der Kassiererin nochmal zu einer Waage geschickt (meistens ist noch eine für solche Fälle hinter den Kassen), und alle gucken sauer, weil Du Tropf vergessen hast, Dein Zeug abzuwiegen, und den Betrieb aufhältst...

    Großstadtleben eben.

    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    und das wird an der Kasse nicht nochmal gewogen und überprüft

    was ist das denn für ein system

    ich wieg irgendwas - mach einen papper drauf - und leg dann noch 2 stück nach
    Besch*** kann man so - und anders. Wurde ja schon richtig gesagt. Du kannst 3 Äpfel abwiegen, Etikett auf die Tüte, und noch ein oder zwei Äpfel rein in die Tüte... Das geht genauso. Ich gehe aber mal davon aus, dass über 90 % der Kunden ehrlich sind. Aber je nachdem, was man da aufs Band packt (lose Pfirsiche oder anderes weiches Obst...) ist das keine sonderlich hygienische Methode. Dennoch, für alle anderen Obst- und Gemüsesorten ginge es ja. Und wenn's erlaubt ist, warum nicht.

    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    es geht nicht nur um Bildung - auch um ein komplett anderes Männer- und Frauenbild.
    eine doku vor ein paar wochen - irgendein arabisches land.
    das ehepaar war glücklich mit - ich glaub 3 kindern. Weder er noch sie wollten "eigentlich" weitere Kinder.
    Aber der soziale Druck ist so groß.
    die Frau sagte: wenn ich nicht jedes 2. Jahr ein Kind bekomme, dann glaubt die Nachbarschaft mein Mann ist impotent oder unsere Ehe schlecht - das geht nicht. Also bekommen wir weitere Kinder - die wir nicht versorgen können und eigentlich auch nicht wollen (Ok, das hat sie so nicht wörtlich gesagt)

    ich weiss nicht, wo man da ansetzen soll. Bildung allein wird da nicht reichen. also ehr in richtung "soziale" Bildung.
    Also, wenn ich das so lese... Dann muss die Bildung da ansetzen, wo ich lerne, dass mir das dumme Geschwätz der Nachbarn egal ist. Und ich meine wirklich nur das dumme Geschwätz (impotenter Mann etc. ) Gute Nachbarschaften sind generell ja wichtig. Aber wenn ich nur 2 oder 3 Kinder will, dann erkläre ich halt den Nachbarn, dass ich meine Kinder liebe und sie GUT versorgen und großziehen möchte, und dass ich das nur garantieren kann, wenn es eben nicht mehr sind. Das müsste doch möglich sein, das vernünftig zu kommunizieren. DA liegt (u.a.) der Bildungsbedarf.

  3. #243
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von Descartes Beitrag anzeigen
    Die Backwaren-Gefängnisse haben je nach Händler eine unterschiedliche Konstruktion. Beim bisherigen Backautomaten von Aldi Süd gibt es z.B. keine Schaufeln und Zangen.
    Die werden da aber auch nicht benötigt, da ja nur die Backwaren in den Schacht ausgeworfen werden, die man angewählt hat. Und nicht zig Brötchen auf Halde liegen. Außer einer meinte, er gewinnt den Jackpot, wenn er 50mal auf den Knopf drückt.
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  4. #244
    vonne Pufferbude Avatar von Karl Napp
    Ort: Sag ick nich. +g+
    Zitat Zitat von chatte03 Beitrag anzeigen

    ....
    Ich begreife ja bis heute nicht, warum man in Ausflugsgebieten immer so viel Müll rumliegen sieht. Jede/r muss doch ein Interesse daran haben, dass die Natur da so schön bleibt, wie sie ist. Mir ist das schon so oft aufgefallen: Den Berg hinauf kann anscheinend jeder seine schwere, volle Getränkeflasche schleppen. Abwärts ist aber schon die leichte, leere Flasche zuviel: Die muss dann auf den Weg oder ins Gebüsch geworfen werden. Da könnte ich

    ...
    da bin ick voll bei dir. berlin, jedes jahr zur grillsaison wird z. b. über tiergarten berichtet. sieht aus wie müllhalde. versteh ick nich. wenn ick könig von berlin wär, würd ick da grillen dort generell verbieten.
    damit sich die natur erholen kann. gibt ja spezialisten, die stellen irgendwelche schalen direkt auf den boden. hinterlassen verbrannte erde. da können mM nach die strafen nicht hoch genug sein.
    können die dödels ihren mist nich einsammeln und bei sich zuhaus in die tonne entsorgen? besser noch, solln zuhause im wohnzimmer grillen.

    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Die werden da aber auch nicht benötigt, da ja nur die Backwaren in den Schacht ausgeworfen werden, die man angewählt hat. Und nicht zig Brötchen auf Halde liegen. Außer einer meinte, er gewinnt den Jackpot, wenn er 50mal auf den Knopf drückt.

  5. #245
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von Descartes Beitrag anzeigen
    Die Backwaren-Gefängnisse haben je nach Händler eine unterschiedliche Konstruktion. Beim bisherigen Backautomaten von Aldi Süd gibt es z.B. keine Schaufeln und Zangen.

    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Die werden da aber auch nicht benötigt, da ja nur die Backwaren in den Schacht ausgeworfen werden, die man angewählt hat. Und nicht zig Brötchen auf Halde liegen. Außer einer meinte, er gewinnt den Jackpot, wenn er 50mal auf den Knopf drückt.
    so isses

    Aldi stellt gerade komplett sein System um.

    bei dem System auf Deinem Foto Descartes, gibts die Handschuhe nicht.


    die stellen jetzt um auf die "Back-Gefängnisse" - und nur da gibts wohl den Handschuh.


    woher die Teiglinge kommen -
    also die abgepackten backwaren bei den Discountern hier in der Gegend kommen überwiegend aus der Region.

    aber solange es Bio-Kresse aus China gibt - ist alles gut ....

    Denk ich an Deutschland in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  6. #246
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    so isses

    Aldi stellt gerade komplett sein System um.

    bei dem System auf Deinem Foto Descartes, gibts die Handschuhe nicht.


    die stellen jetzt um auf die "Back-Gefängnisse" - und nur da gibts wohl den Handschuh.


    woher die Teiglinge kommen -
    also die abgepackten backwaren bei den Discountern hier in der Gegend kommen überwiegend aus der Region.

    aber solange es Bio-Kresse aus China gibt - ist alles gut ....
    Soweit ich weiß stellt Aldi NORD auf die LIDL/Norma-artigen Selbstebdienungstheken um.

    Aldi-Süd hat diese Automaten erst seit...k.a. 5 Jahren. Da kann ich mir kaum vorstellen, dass sie diese schon wieder über den Jordan jagen.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  7. #247
    Zitat Zitat von Karl Napp Beitrag anzeigen
    da bin ick voll bei dir. berlin, jedes jahr zur grillsaison wird z. b. über tiergarten berichtet. sieht aus wie müllhalde. versteh ick nich. wenn ick könig von berlin wär, würd ick da grillen dort generell verbieten.
    damit sich die natur erholen kann. gibt ja spezialisten, die stellen irgendwelche schalen direkt auf den boden. hinterlassen verbrannte erde. da können mM nach die strafen nicht hoch genug sein.
    können die dödels ihren mist nich einsammeln und bei sich zuhaus in die tonne entsorgen? besser noch, solln zuhause im wohnzimmer grillen.


    Da hast Du absolut recht. Mir schwebte zwar nicht gerade der Tiergarten vor, sondern schon etwas entlegenere Natur... Aber eigentlich ist es im Tiergarten (und anderen innerstädtischen Grünflächen) noch krasser und unverständlicher.

    Das geht mir auch immer tierisch auf den Zeiger. Da werden unfassbare Mengen an Grillzeugs und Getränken samt Zubehör (Papierservietten etc.) in den Tiergarten geschleppt, und wenn die Party zu Ende ist und die Verpackungen leer und leicht sind, dann schafft man es nicht, diese Reste die paar hundert Meter bis zum Auto mitzunehmen, wo sie herkommen? Stattdessen sind die paar Mülleimer völlig überfüllt und ein Teil der Hinterlassenschaften (einschließlich ausgemusterter Billig-Grills) fliegt drumherum... Übrigens zur besonderen Freude der Krähen, die hier sehr zahlreich und sehr neugierig sind und den Müll innerhalb weniger Stunden komplett auseinanderrupfen und weiträumig um die Mülleimer verteilen.


    Wer da unbedingt grillen oder picknicken will, soll gefälligst eine ausreichend große Mülltüte mitbringen und seinen Abfall mit nach Hause nehmen. Wo ist das Problem?

    Ich hab immer Mülltüten im Auto, für längere Touren aller Art, bei denen man vielleicht unterwegs nicht immer gleich einen Mülleimer findet.

  8. #248
    Ihr mögt euch mit recht aufregen, aber dieser müll hat keinerlei relevanz zum thema!
    Dieser müll wird aufgesammelt und entsorgt, und zwar von der stadtreinigung. Und solange die stadtreinigung den krempel nicht in die spree wirft, landet nüscht davon im meer oder verwandelt sich auf wundersame weise in ohrenstäbchen.
    Es ist sehr störend, es kostet unnötig zeit, geld und ressourcen, aber es hat nix mit dem thema zu tun...

  9. #249
    Ich reg mich ja immer noch über das Verschwinden der Plastiktüten in einigen Supermarktketten auf. Die sind einfach nicht zu ersetzen. Eigentlich müsste man die jetzt erfinden. Sehr platzsparend, robust, hygienisch, mehrfach verwendbar, wasserunempfindlich und noch einiges mehr.
    Ich als Spontankäufer ärgere mich stets, immer muß man einen Einkauf planen, sonst steht man ohne vernünftigen Beutel da, mit dem man auch im Regen auf dem Fahrrad seine Einkäufe nach Hause kriegt.
    Da hat Lidl seine Plastiktüten verbannt, um mal einen Tag lang in den Nachrichten als toller Umweltschützer da zu stehen. Aldi folgt der political correctness und andere auch.

    Und jetzt der Hammer. Vor einiger Zeit hat Lidl im Ausgangsbereich Kaffee-to-go Automaten hingestellt. Jetzt liegen überall in der Umgebung Pappbecher mit Plastiküberzug rum. Wie kann man deutlicher seine heuchlerische Verkaufspolitik darstellen.

  10. #250
    Zitat Zitat von Grundgesetz Beitrag anzeigen
    Ich als Spontankäufer ärgere mich stets, immer muß man einen Einkauf planen, sonst steht man ohne vernünftigen Beutel da, mit dem man auch im Regen auf dem Fahrrad seine Einkäufe nach Hause kriegt.

    Diese egoistischen Umweltttrendausnutzergeschäfte. An die armen Spontankäufer denken die überhaupt nicht und wenn doch, sind deren Interessen ihnen völlig egal.


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Wichtige Links |
 
 
I
O
F
F
 
M
E
N
U
E
 
 
|
Startseite Kalender
Suche Hilfe
Regeln 24h
Kontakt zum Team
TV und Medien Foren
Aktuelles Wissenschaft
YellowPress  Sport
TV Allg. Fußball
TV Shows TV Serien
DokuSoaps TV SerienOrg
Castings Filmriss
Musik Charts
Computer Bücher & Co
Off-Topic Foren
Lounge MGM
Megas Kreativecke
Hilfe & Verbesserungen
Benutzer
Registrieren
Smilies
Kurts Mainzels
Koloboks (inkl.Fools)
Service
Bestellen bei Amazon