Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 53 von 53 ErsteErste ... 3434950515253
Ergebnis 781 bis 791 von 791
  1. #781
    Zitat Zitat von Schusselchen Beitrag anzeigen
    Man muss nicht direkt zum Bauern oder Hofladen, was auf dem Land eher möglich ist.
    In wahrscheinlich fast jeder deutschen Stadt gibt es als Alternative Wochenmärkte verteilt auf das ganze Stadtgebiet. Auch wenn die wochentags meist nur bis 13/14 Uhr stattfinden, wird man auch als Berufstätiger vermutlich Möglichkeiten finden, vielleicht etwas außerhalb der eigenen Komfortzone. Das gelingt mir auch, obwohl voll berufstätig + Pendlerin. Wenn es anders nicht klappt dann halt am Wochenende.
    In Bremen sind es z. B. 37 Wochenmärkte.
    Es ging aber nicht um machbar, sondern darum, welche Strecken zurückzulegen sind und ob die Aussage "x km zurücklegen" übertrieben ist.

    Von daher, danke für deine Bestätigung, es ist NICHT übertrieben und es wäre schon eine Überlegung hier das Angebot dezentraler zu gestalten. Weil, selbst wenn ich könnte, ich persönlich will nicht zig Kilometer durch die Gegend gurken für ein paar Bio-Eier.

  2. #782
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    „Komfortzone“ ist hier wohl ein gutes Stichwort.

  3. #783
    Zitat Zitat von Edelstahl Beitrag anzeigen
    „Komfortzone“ ist hier wohl ein gutes Stichwort.
    Die hat ja wohl jeder.

    Was wäre denn deiner Meinung nach eine Strecke, die zumutbar wäre? So erreichbar per Fuß, Fahrrad oder ÖPNV. Klar kann ich ne Stunde quer durch Köln fahren, damit ich einen 20kg-Sack Kartoffeln vom Bauern bekomme, aber wie bekomm ich den ohne Auto nach Hause? Bollerwagen durch die Strassenbahn?

  4. #784
    Fröhlicher Kiesel Avatar von Schusselchen
    Ort: world of music
    Google sagt, Köln hat 66 Wochenmärkte an (wenn ich richtig gezählt habe) 17 Standorten, 16 am Samstag. Vielleicht findet sich da ja doch was passendes
    In meiner Stadt zeigt mir Google 14 Märkte, davon leider nur 2 am Samstag. Die sind dann auch mittig in der Innenstadt. Spezieller Bauernmarkt und Ökomarkt zusätzlich jeweils an einem Wochentag bis 18:00 Uhr. Das finde ich für eine Stadt mit +150000 Einwohnern schon ok. Habe noch nie Beschwerden gehört, dass es nicht reicht.

  5. #785
    Fröhlicher Kiesel Avatar von Schusselchen
    Ort: world of music
    Sorry Blackgirl, aber das klingt jetzt schon nach Suchen von Gründen, warum etwas nicht geht und nicht wie etwas möglich ist. Es geht doch eigentlich darum, was auch jeder einzelne machen kann.
    P.s. Zum obigen Post: auf den normalen Wochenmärkten gibt es auch immer Stände von Bauern oder spez. "öko-staende"

  6. #786
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    „eine Stunde quer durch Köln, mit dem Bollerwagen...“ - das sind so aufgesetzte „Extrembeispiele“ die ich meine(nicht nur von Dir, sondern man hört und liest sie ganz ganz oft

    und da schwingt dann eben immer ein grundsätzliches „ich würd ja gern, ABER...“ mit

    manchmal kommt mir das so vor, als müssten Bioeier(um bei dem Beispiel zu bleiben) noch Geld mitbringen und sich selbst morgens vor die Haus-/Wohnungstür legen
    erst dann könnte man mal ernsthaft drüber nachdenken...


    im Ernst - keiner hat gesagt, dass „Bio“ auch noch einfacher/bequemer/billiger wird
    aber wenn ich ein mal die Woche meine Eier vom Bauern/einem vernünftigen Anbieter hole - dann sind das Eier von Lebewesen, die eben Zeit ihres Lebens nicht wie Müll dahinvegitiert haben, sondern ein einigermaßen okayes Leben als (Nutz-) Tier führen durften

    und DAS ist erst mal das worum es geht

    das der Bauer in Bezug auf Preis, Bequemlichkeit und Verfügbarkeit nicht mit der billigen „all inclusive“ Discounter Oase mithalten kann, muss jedem klar sein

  7. #787
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Klar kann ich ne Stunde quer durch Köln fahren, damit ich einen 20kg-Sack Kartoffeln vom Bauern bekomme, aber wie bekomm ich den ohne Auto nach Hause?
    Die Kartoffeln nicht - aber Eier vielleicht

    Aber was mir vor einiger Zeit aufgefallen ist:
    Die Höfe, die ihre Eier etc. eben auf dem Hof verkaufen, haben scheinbar auch in mehreren Geschäften die Sachen stehen. Z.B. bei unserem Edeka (das ist mir vorher nie aufgefallen, erst, als ich den Namen des Hofes bewusst kannte) oder auch im Gartencenter haben sie eine Art Marktstand täglich, wo man das kaufen kann.
    Das ist alles näher als der Hof selbst.
    Oder bei den Marktständen einfach mal nachfragen. Außerhalb der Marktzeiten haben sie auch manchmal einen Verkaufstag am eigenen Hof.
    Vielleicht ist das ein oder andere ja für dich viel näher dran als der Marktstand selber oder besser erreichbar, sei es von der Verbindung her oder von den Verkaufszeiten her.

  8. #788
    Zitat Zitat von Edelstahl Beitrag anzeigen
    „eine Stunde quer durch Köln, mit dem Bollerwagen...“ - das sind so aufgesetzte „Extrembeispiele“ die ich meine(nicht nur von Dir, sondern man hört und liest sie ganz ganz oft

    und da schwingt dann eben immer ein grundsätzliches „ich würd ja gern, ABER...“ mit
    Also, wer hier mit Öffis unterwegs ist, ist schnell ne Stunde unterwegs. Es mag vielleicht etwas plakativ sein, aber ich persönlich bin es schon gewohnt alles ohne Auto zu erledigen. Und ja, einen Wochenendeinkauf nach Hause zu schleppen kann zum Problem werden. Ich kann also alles auf einmal einkaufen, hab dann aber die Frage des Transportes oder ich geh ums Eck einkaufen, muss dann aber Abstriche machen. Das wäre z.B. Eier von freilaufenden Hühnern, aber nicht vom Bauern, sondern vom Penny. Der übrigens seit neuestem Obstsackerl aus Baumwolle hat.

    Edit: Oder eben die Äpfel vom Rewe, der die von Sabuha erwähnten Stände hat. Und die "regionalen" Paprika.
    Geändert von BlackGirl (Heute um 16:36 Uhr)

  9. #789
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    ich sage/meine übrigens auch gar nicht, dass da seitens der „Bauern“ nicht noch mehr investiert und angeboten werden muss - Kooperationen mit Supermärkten, mobile Stände, meinetwegen Automaten usw.

    aber am Ende kommt eben sehr viel auf den durchschnittlichen Endverbraucher an
    wenn Der nicht bereit ist, seine Komfortzone ein klein wenig zu verlassen/oder zumindest zu verändern - dann passiert gar nix

    das hat übrigens nicht „nur“ etwa mit Geld zu tun
    ich bin letzte Woche total zufällig in so einem „Bauerncafe“ bei Bedburg gelandet
    abgesehen davon, dass Die da extrem leckeren Kaffee und Kuchen hatten, wurden dort u a auch die Eier von den Hof-Hühnern verkauft
    und da stand ein großes Schild wo drauf stand „wenn ausverkauft, dann ausverkauft - unsere Hühner legen gerne morgen wieder frische Eier für Sie“

    und das mal zu akzeptieren, und sein Konsumverhalten dementsprechend umzustellen - das ist auch ein Verändern der Komfortzone

    da die absolute Mehrheit schon lange auf „billig und 24/7 verfügbar“ gedrillt ist, verweigern sich da viele(erst mal)

  10. #790
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #791
    tougher than the rest Avatar von storch
    Ort: In der Regio...
    Also in einer großen Stadt, sehe ich keine Probleme. Wie schon geschrieben, da gibt es zig Wochenmärkte, die natürlich überwiegend regionale (!) Produkte anbieten. Alles eben "vom Bauer" vom Land draußen. Theoretisch kann man da (bei uns zumindest) sogar alles kaufen, was so nötig ist von Obst, Gemüse, Milchprodukte, Marmelade, Säfte, Blumen, Tee bis hin zu Fleisch und Wurst (von einheimischen Tieren). Bioläden wie Alnatura gibt es da sicher auch. Wir haben hier alleine drei, vier Stück.
    Es gibt auch einige kleinere Stadtteilmärkte, die nachmittags, bis zum frühen Abend, einmal die Woche stattfinden. Wir haben auch einen Laden, wo man alles lose einkaufen kann. Da muss ich mich aber auch noch dran gewöhnen...

    ... und all da überall (aber auch bei Edeka und Rewe) alles möglich ohne "Plastik".
    Geändert von storch (Heute um 19:24 Uhr)


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •