Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 8 von 74 ErsteErste ... 4567891011121858 ... LetzteLetzte
Ergebnis 106 bis 120 von 1102
  1. #106
    Zitat Zitat von JackB Beitrag anzeigen
    Auch das nicht.
    Es könnte nämlich sein, dass diese Dinge größtenteils oberhalb der Wasserlinie zurückgelassen werden (man will ja während des Picknicks nicht unbedingt im Wasser sitzen), und am nächsten Morgen von den Mitarbeitern der örtlichen Bauhöfe eingesammelt werden. Denn man will ja den Touristen saubere Strände bieten.
    Also, nein, wirklich, das ist ganz und gar an der Realität vorbei.

    Die Wasserlinie ist keine statische Linie. Ein Strand verändert sich jeden Tag. An manchen Meeren - etwa der Nordsee - kann das mehrere Kilometer ausmachen. Aber auch alle anderen Meere kennen Tiden. Also Ebbe und Flut alle 6 Stunden.
    Außerdem wären da noch Stürme, Wellen, Springfluten. Dann holt sich das Meer, was am Strand liegt.

    Ablandiger Wind weht die Dinge an den Ufersaum. Regen wäscht Strände aus.

    Flüsse befördern extrem viel Müll ins Meer. Abwässer auch. Menschen auf Schiffen. usw usf

    Wäre das Problem lokal, wäre es gar keins.

  2. #107
    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen
    Also, nein, wirklich, das ist ganz und gar an der Realität vorbei.

    Die Wasserlinie ist keine statische Linie. Ein Strand verändert sich jeden Tag. An manchen Meeren - etwa der Nordsee - kann das mehrere Kilometer ausmachen. Aber auch alle anderen Meere kennen Tiden. Also Ebbe und Flut alle 6 Stunden.
    Außerdem wären da noch Stürme, Wellen, Springfluten. Dann holt sich das Meer, was am Strand liegt.

    Ablandiger Wind weht die Dinge an den Ufersaum. Regen wäscht Strände aus.

    Flüsse befördern extrem viel Müll ins Meer. Abwässer auch. Menschen auf Schiffen. usw usf

    Wäre das Problem lokal, wäre es gar keins.
    Jetzt weichst du ins Allgemeine aus. Eigentlich ging es bei der Diskussion über den von verlinkten Artikel, über das Plastikbesteck und die Luftballonhalter, die angeblich - laut dem von dir verlinkten Artikel, vom Meer an die Strände gespült werden.

    Jetzt kommst du mit Abwässern, die Müll ins Meer befördern.
    Niemand bezweifelt, dass viel Müll ins Meer kommt.

  3. #108
    Zitat Zitat von JackB Beitrag anzeigen
    Jetzt weichst du ins Allgemeine aus. Eigentlich ging es bei der Diskussion über den von verlinkten Artikel, über das Plastikbesteck und die Luftballonhalter, die angeblich - laut dem von dir verlinkten Artikel, vom Meer an die Strände gespült werden.

    Jetzt kommst du mit Abwässern, die Müll ins Meer befördern.
    Niemand bezweifelt, dass viel Müll ins Meer kommt.
    Ja, dann ist ja schön, wenn jeder das weißt (umso rätselhafter, dass Du mehr Aufklärung von der EU verlangst.)

    Wie witzig übrigens, dass Du einen Satz herausgreifst, um mir vorzuwerfen, dass ich ins Allgemeine ausweiche. Dass ich Deine "Argumente" (es waren ja eher an den Haaren herbeigezogene Phantasievorstellungen) zuvor dezidiert widerlegt habe, erwähnst Du mit keinem Wort.

    Aber es nun mal so: Du hast einfach Unrecht in dieser Sache.

  4. #109
    Zitat Zitat von tanakin Beitrag anzeigen

    Verdammt! Wie erkläre ich den kids jetzt, dass der ausflug ausfällt?
    Verkaufe es ihnen als Strafe für nicht ordnungsgemäßes Schließen der Spülmaschine.

  5. #110
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen
    Ja, dann ist ja schön, wenn jeder das weißt (umso rätselhafter, dass Du mehr Aufklärung von der EU verlangst.)

    Wie witzig übrigens, dass Du einen Satz herausgreifst, um mir vorzuwerfen, dass ich ins Allgemeine ausweiche. Dass ich Deine "Argumente" (es waren ja eher an den Haaren herbeigezogene Phantasievorstellungen) zuvor dezidiert widerlegt habe, erwähnst Du mit keinem Wort.

    Aber es nun mal so: Du hast einfach Unrecht in dieser Sache.

    Mieze, du spricht mir aus dem Herzen. Ich verorte dich mal im Norden. Und da ist im Vergleich zu den Stränden meiner Kindheit heute oft ein Sauhaufen.

    Spontan gedichtet:
    Von Kamperland zum Ostseestrand
    Statt Schwimmpferdchen des Plastikband.
    Geändert von spector (02-06-2018 um 06:02 Uhr)

  6. #111
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    Lebensmittel die so ewig lang haltbar sind, finde ich unheimlich.
    Tendenz ekelig.


    Edit: Das bezieht sich auf ein Post zu Nackt- und Foliengurken. Wollte das eigentlich zitieren.

  7. #112
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von Descartes Beitrag anzeigen
    Doch. Eine unverdorbene Just-in-Time-Gurke setzt im Produktions-, Transport- und Lagerungsprozess einen viel höheren Energieverbrauch voraus. Die unverpackte Gurke sieht im Laden vielleicht sexy aus, aber wie viele unverpackte Gurken es nicht in den Laden schaffen, ist nicht sichtbar. Stichwort Lebensmittelverschwendung. Die Notwendigkeit einer Verpackung von Gurken und auch Brokkoli hat mit den individuellen Eigenschaften dieser Gewächse zu tun; vergleichbare Gewächse wie Zucchini oder Blumenkohl werden normalerweise nicht verpackt.

    das spiegelt genau das wieder, was ich mal in einer Doku sah bzgl. Bio-Gemüse.
    die Leute wollen Bio-Gemüse, das aussieht wie normal-Gemüse: also keine Dellen, alles schön gleichgroß usw.

    daher sei beim super-aufwendig produzierten Bio-Gemüse der Ausschuss, der es nie in den Laden schafft viel höher als beim konventionellen Gemüse/Obst - und die Energiebilanz daher ziemlich schlecht.

    also Bio hilft mir, weil ich gesund esse.
    Folgerung der Sendung: Bio schadet oft der Natur, weil zuviel Ausschuss und oft zu lange Wege.


    wir werden da nie mehr raus kommen aus der Zwickmühle.



    es gab mal eine andere Sendung:
    der kühl-gelagerte Apfel aus der EU war im März insgesamt trotzdem Engergie-Bilanz-technisch besser, als der neu-Ernte Apfel vom Ende der Welt.


    für mich ergab sich: nur regional, nur saisonal - egal ob Bio oder Verpackung oder oder oder.

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  8. #113
    ...Maßnahmen gegen das Müllproblem auf Mallorca werden Touristen erst 2019 zu spüren bekommen. Dann soll es in allen Hotels und Gaststätten der Insel keine Einwegflaschen mehr geben. Stattdessen soll laut einem neuen Müllgesetz kostenlos Leitungswasser angeboten werden.

    Einwegplastiktüten und Plastikgeschirr sollen ganz verschwinden. Und Urlauber müssen unter Umständen mit höheren Bußgeldern rechnen, wenn sie Abfälle am Strand liegen lassen. ...
    Quelle

  9. #114
    Leitungswasser auf malle???
    #montezuma

  10. #115
    Haben die nicht ohnehin Wasserknappheit?
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #116
    Zitat Zitat von tanakin Beitrag anzeigen
    Leitungswasser auf malle???
    #montezuma
    Ach Quatsch. Ich hab es bisher immer wohlbehalten überstanden. Das kann man dort bis auf wenige Ausnahmeorte schon trinken.
    "Multiple exclamation marks," he went on, shaking his head, "are a sure sign of a diseased mind." - Terry Pratchett

  12. #117
    Zitat Zitat von seija76 Beitrag anzeigen
    Ach Quatsch. Ich hab es bisher immer wohlbehalten überstanden. Das kann man dort bis auf wenige Ausnahmeorte schon trinken.
    Du hast deine erfahrungen, ich meine. Und meine erfahrungen haben mich gelehrt, dass ich sogar zum zähneputzen flaschenwasser nutze, keine eiswürfel nehme und softdrinks nur aus der dose/flasche...

  13. #118
    Zitat Zitat von tanakin Beitrag anzeigen
    Du hast deine erfahrungen, ich meine. Und meine erfahrungen haben mich gelehrt, dass ich sogar zum zähneputzen flaschenwasser nutze, keine eiswürfel nehme und softdrinks nur aus der dose/flasche...


    ich trinke hier in Deutschland zwar Leitungswasser, vor allem weil es mir hier in der Eifel viel besser schmeckt als alles was ich aus Flaschen kenne, aber auch nur in den kühleren Monaten. ab mitte Mai bis ca. Ende September, je nach Wetterlage, trinke ich es wegen der potentiell höheren Bakterienvermehrung so gut wie nicht mehr.
    da werde ich die 25 Grad warme Sommerplörre aus Malles Leitungen ganz bestimmt nicht trinken. selbst wenn das nur ne Kopfsache ist, ich überlasse das nur ungerne dem Zufall...

  14. #119
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Ihr könnt Euch ja eine Wasseraufbereitungsanlage mitnehmen. Passt bestimmt ins Handgepäck.

    Bild:
    ausgeblendet
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  15. #120
    Man kann auch woanders hinfahren oder zuhause bleiben, damit sich die arme, geschundene Insel erholen kann.
    Bild:
    ausgeblendet


Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •