Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 1 von 68 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 1020
  1. #1

    Daumen runter Artikel 13 ääh 17 EU copyrightdirektive

    Die Eu steht kurz davor, jegliche Inhalte die ins netz hochgeladen werden eigenmächtig löschen zu dürfen:
    https://saveyourinternet.eu/about-this-campaign/
    Bild:
    ausgeblendet
    <-click

  2. #2
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Hier ein aktueller Artikel von Heise zu dem Thema:
    https://www.heise.de/newsticker/meld...t-4059219.html

    Im Moment wird noch weiter nachgebessert.

  3. #3
    im heise:
    Die von der Kommission bereits vorgesehene Ausnahme vom exklusiven Verwertungsrecht für Text- und Datamining im wissenschaftlichen Bereich wollen die EU-Länder etwas ausweiten. So sollen geschützte Informationen auch für eine automatisierte Computeranalyse offen stehen für Forschungszwecke in öffentlich-privaten Partnerschaften.
    es gibt auch dieses outsourcing von arbeiten für polizei und geheimdienst, oder auch für politische (regierungs-) parteien, in den letzten jahren immer wieder wegen missbrauch im gerede.
    was ist zb das atlantic council für ein verein, der facebook überwachen soll? die kann man doch für staatsnahe, oder nato-nahe halten. und sie haben einen politischen bias.

    auf diese details, die sich einen schritt weiter ergeben, wurde nicht eingegangen.
    was darf so eine öffentlich-private partnerschaft, und was heisst überhaupt öffentlich, ist das (irgend) ein nationalstaat, ist das der ministerrat, ist das die nato mit ihrem forschungszentrum und gehört dann die usa dazu, ist das die EZB, die transaktionen überwacht...
    ist "privat" jeder thinktank, der das möchte, und eigentlich zugleich auch staatsnahe ist?

    was darf mit den computergenerierten ergebnissen und alerts gemacht werden? dürfen sie zur staats- und wirtschaftslenkung verwendet werden? und im justizsystem? in der konkurrenz politischer parteien untereinander (cambridge analytica)?
    forschen tut jeder gern.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  4. #4
    ein anderer aspekt, wo sich die lobbies gern was gegenseitig abgucken:

    in südkorea bestimmen 3 medien- und managementkomplexe die gesamte pop-szene, es ist fast wie bei den soviets die kultur und der sport, natürlich sind sie über die oligarchien staatsnahe, und es ist praktisch eine planwirtschaft, die film und musik steuert und wie eine fabrik erzeugt, und auch den export kontrolliert. es gibt kaum einen einzigen künstler, der selbständig irgend was zu sagen hätte, weder bei der komposition noch bei der produktion und beim video, noch bei der TV verwertung und gestaltung. der "psy" war eine der ausnahmen.
    da es auch ein tragender sektor der wirtschaft ist, hat der staat ein interesse, sich als stakeholder in alle copyright und filterdebatten einzubringen.
    darüber hinaus formt die popkultur auch die ganze gesellschaft, und bringt memes und weltbilder unters volk. die ausgebildeten popstars dürfen nur sprüche vor der kamera aufsagen, die mit dem entsprechenden team abgesprochen sind.
    die filter haben also auch die fähigkeit, nur politisch willkommene inhalte zuzulassen.
    auch bei youtube merkt man, dass sie sehr rigoros sind. eine kleine grauzone scheint planmässig, damit's nicht so ausschaut.
    Geändert von hans (02-06-2018 um 00:54 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  5. #5
    Lazarus
    unregistriert
    Viel Spass Scotty, das im IOFF umzusetzen

  6. #6
    Die deutschen Massen-Medien greifen das Thema nun verstärkt auf.

    EU-Urheberrechtsreform: Ende des freien Internets?
    Die EU will das Urheberrecht reformieren mit einem Leistungsschutzrecht für Verlage und mit einem Upload-Filterzwang. Kritiker warnen vor einem Angriff auf das offene Netz. In der heutigen Abstimmung im EU-Parlament sollen die Reform-Vorschläge festgezurrt werden. [...]
    "Diese Upload-Filter wären regelrechte Zensurmaschinen" [sueddeutsche.de]


    Die Zensur im Netz scheint unvermindert weiterzugehen ... Freiheit adé.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  7. #7
    Eine große Rolle spielen hier die kommerziellen Interessen der Presseverlage.

    Umstritten auch das EU-weite Leistungsschutzrecht. Verlage sollen dafür bezahlt werden, wenn Portale wie Google News auch nur kleinste Ausschnitte von Artikeln nutzen, um diese zu verlinken. Immerhin verdienten große Plattformen mit den Inhalten der Verlage Geld, argumentiert Axel Voss.
    http://www.deutschlandfunk.de/eu-urh...icle_id=420803
    Besonders Springer leistet effektive Lobby-Arbeit. Sowohl Friede Springer als auch Döpfner haben exzellente Verbindungen zu Entscheidungsträgern
    Geändert von Robert1965 (20-06-2018 um 09:30 Uhr)

  8. #8

  9. #9
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Für die Verlage wäre es die reinste Gelddruckmaschine, zumal anscheinend schon das bloße Setzen von Link zu Zeitschriftenartikeln kostenpflichtig würde (und AFAIK auch schon gesetzlich geregelt ist, daß Google quasi gezwungen wird die Links auf die Zeitschriftenartikel zu setzen und nicht etwa sagen zu können: "Nein nein, ihr verlangt Geld von usn, dann filtern wir eure Artikel in unseren Suchen einfach raus")

    Hier ein Spiegel-Artikel zum Thema:
    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzp...a-1212697.html
    "After sleeping through a hundred million centuries we have finally opened our eyes on a sumptuous planet, sparkling with color, bountiful with life.
    Within decades we must close our eyes again.
    Isn’t it a noble, an enlightened way of spending our brief time in the sun, to work at understanding the universe and how we have come to wake up in it?"

    Richard Dawkins

  10. #10
    Tiger Woods 15 *.* Avatar von Ornox
    Ort: Deutschland
    Der Leistungsschutzrecht wurde im Rechtsausschuss knapp angenommen 13-12 (Der Blödsinn hat ja auch in Deutschland so gut funktioniert)
    Und der Uploadfilterzensur kram kam deutlicher durch 15-10

    Im Juli gehts dann durch Plenum


    Schöne Lobbyarbeit wird da getrieben.
    Geändert von Ornox (20-06-2018 um 11:06 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #11
    Die Abmahnanwälte werden sich auch freuen

  12. #12
    Viel Wind um nichts, sobald das Gesetz draußen ist, wird es sowieso per Klage kaltgestellt und geändert. Soviel Trubel und Panik um absolut nichts. Wenn die Klagen scheitern, dann sollte man sich Gedanken machen aber nicht jetzt....

  13. #13
    ist nur zum meckern hier Avatar von Trellomfer
    Ort: Bedford Falls
    Zitat Zitat von Ornox Beitrag anzeigen
    Im Juli gehts dann durch Plenum
    Aber doch hoffentlich Anfang Juli, damit es noch während der WM ist, und keiner was mitbekommt, oder?
    Die in diesem Beitrag enthaltenen Schreibfehler sind gewollt, und dienen der allgemeinen Erheiterung

  14. #14
    Tiger Woods 15 *.* Avatar von Ornox
    Ort: Deutschland
    Zitat Zitat von Trellomfer Beitrag anzeigen
    Aber doch hoffentlich Anfang Juli, damit es noch während der WM ist, und keiner was mitbekommt, oder?
    Na klar, die laufen ja vom 2-5 Juli
    Bild:
    ausgeblendet

  15. #15
    Also bei Hitler und Honnecker hat sich die GANZE Welt beschwert, aber was die EU jetzt macht, das haben selbst die in Sachen Zensur nicht gewagt.

    Warum nicht gleich allen einen Chip ins Hirn stecken, damit man nur noch denkt, was die EU erlaubt? Und denkt nur einer minimal daneben - tödlicher Stromschlag. Wäre doch deren feuchter Traum ...


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •