Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 9 von 70 ErsteErste ... 56789101112131959 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 135 von 1044
  1. #121
    Zitat Zitat von Trellomfer Beitrag anzeigen
    "Keine fehlerhaften Algorithmen einsetzen"

    Also sollen da bei Facebook und Twitter immer ein paar tausend Mitarbeiter sitzen, die rund um die Uhr alle drölf Neulandiarden Beiträge durchlesen, und innerhalb von Sekunden bewerten, was veröffentlicht werden darf.

    Und bei Youtube gucken die dann alle Videos an, und recherchieren gleichzeitig die Richtigkeit, und selbstverständlich auch die Urheberschaft?

    Oder wie stellen die sich das vor?
    das wurde schon auf den ersten seiten des threads diskutiert.
    zb facebook hat längst eine armee von schnell eingeschulten zensoren zb in manila, die nach bestimmten, geheimen kriterien beiträge beurteilen und fallweise löschen sollen.
    weiters hat hier das atlantic council eine funktion als definitionsmacht, was geht und was nicht geht.

    das ergab sich, nachdem der herr zuckerberg vom congress unter massivsten druck gesetzt wurde, da kamen viele beschuldigungen zusammen, zb auch das "meddling" mit gekaufter politwerbung durch ausländer.

    die hierbei aktiven senatoren wollten offensichtlich, dass FB sich "unamerikanischen" meinungswerbungen verweigert, und die kontrolle der ur-amerikanischen thinktank szene, besonders aber dem atlantic council überlässt, was dann der kuhhandel war, dass zuckerberg im prinzip geschäftlich so weiter machen kann.
    nur eben als verlängerter arm der regierung und der lobbies, die ihre senatoren in hoher position halten.
    niemand ausser RT scheint sich aber den spass zu machen die reden dieser senatorInnen greifbar und ausgewählt zu veröffentlichen, um deren aberwitzige forderungen sichtbar zu machen.

    aber - es gibt ein gespiegeltes system der artikulation solcher interessen, das man sich mit etwas gespür übersetzen kann.
    das sind einige der daily shows.
    als beispiel habe ich zwei kommentatoren/youtuber (die wohl etwas organisation im hintergrund haben) gepostet, die "the view" in einen breiteren kontext setzen, zb in frage nach priorität von werten.

    für mich war da beispielhaft, wie tulsi gabbard von diesen ladies, besonders durch megan mccain (...) als assad-apologetin und gefährderin der amerikanischen sicherheit und führungsrolle in der welt hingestellt wurde.
    die kommentatoren erklärten dann, wie klug und treffend tulsis antworten waren, und wie unehrlich und verzerrend die taktik der fernsehrunde war.
    und das machen die in zig shows, die das land flächendeckend im griff haben.

    auf YT gibt es nun aktivistInnen, die ausschnitte aus talk shows samplen, und dazu kommentieren und die unehrlichkeit der argumentation aufzeigen. das kann durch die uploadfilter verhindert werden!!

    die politischen talk shows ersetzen praktisch die pfaffen des mittelalters. nur dass es halt mehrere gibt, die etwas unterschiedlich agieren, aber stellvertretend für interessensgruppen.
    hier wird gesellschaftliche aber undemokratische kontrolle durch das privileg der bandbreite und angeblichen autorität im TV ausgeübt, und wer recherchiert, kann sicher raus finden, welche sichtweisen von bestimmten hosts gepusht werden, und mit welchen reden und forderungn welcher senatoren das übereinstimmt.

    ich geh davon aus, dass ein europäisches filtersystem, das ausserdem umfangreichen personals bedarf, aus dieser richtung ganz starken beeinflussungsversuchen ausgesetzt ist.
    druck auf die players zb von wegen abgas skandal, weiters russiagate und beschuldigung von ungehorsam mit den sanktionen, bzw tendenziöse auslegung, damit ein deal platzt, -
    und ihr presselobbyist stimmt dann als kuhhandel dem zensursystem zu. denn es gibt hier personelle überschneidungen zw industrie und hauptaktionären der grossen presseunternehmen. und weiters mit amerikanischen machtgruppen, siehe das diagramm, das "die anstalt" von wegen atlantikbrücke und chefradakteuren abgeliefert hatte.

    die personalisierung jeder politik hat den vorteil, die personen übergreifend unter druck zu setzen.

    uploadfilter und bekämpfung bestimmter inhalte in daily talkshows (zb frieden und nichteinmischung wie tulsi gabbard aufzeigt) werden eine wachsende menge an übereinstimmung bekommen.


    wir sollten organisationen unterstützen, die diese vorgehensweisen bekämpfen und es ernst meinen. es gibt höchstwahrscheinlich auch placebos, die nur labern und als planmässige verlierer auftreten.
    Geändert von hans (25-02-2019 um 08:14 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  2. #122
    Bild:
    ausgeblendet


    https://twitter.com/NadineSchoen/sta...99802276777985

    WLAN Kabel nicht vergessen, Kids!

  3. #123
    https://derstandard.at/2000098541028...lter-gestartet

    der standard hat epicenter entdeckt !!
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  4. #124
    Ich glaube da wird sowas ähnliches passieren wie mit TTIP
    Es wird nicht kommen.

    Der Widerstand wird zu groß.

  5. #125
    Und noch ein "einsamer Rufer in der Wüste", der Bundesdatenschutzbeauftragte Kelber, der mahnt an, dass wenn eine Filterinfrastruktur etabliert werden könnte, diese dann nur recht zentral durch wenige Großanbieter erfolgen werden wird. Durch diese Anhäufung von Informationen, die durch Zusammenfluss aus unterschiedlichsten Plattformen entstehen würde, entstünde nur ein weiteres Datenoligopol und somit ein weiter Schritt zu gläsernen Internetnutzer.

    golem.de - Kelber warnt vor "erheblichen Problemen" für den Datenschutz

  6. #126
    Der offizielle Account des EU-Parlaments macht erstmal schön Werbung für die neue Copyright-Richtlinie.

    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  7. #127
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    die grünen lehnen dieses filter dings doch wohl ab, oder? hat da wer ahnung?

    for your dreams be tossed and blown...



  8. #128
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Der offizielle Account des EU-Parlaments macht erstmal schön Werbung für die neue Copyright-Richtlinie.

    Ich dachte mir gleich, wie das angehen kann, dass der Account des Parlaments vor der Abstimmung solche Meinungsmache betreiben kann. Also würde z.B. der Account des Bundestags vor einer Abstimmung eine Position einnehmen und veröffentlichen. Die Kommentare bestätigen mich.

  9. #129
    I am the one who knocks! Avatar von Grizu I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    die grünen lehnen dieses filter dings doch wohl ab, oder? hat da wer ahnung?
    Die Grünen sind da wohl etwas uneins. Offiziell sind sie dagegen, aber...

    Artikel von heute: golem.de: Warum aus #NieMehrCDU #NichtMehrEU werden könnte

    Etwas vertrackt ist auch die Situation bei den Grünen. Deren Abgeordnete Helga Trüpel trommelt neben Voss mit am stärksten für die Reform und wird bis zur finalen Abstimmung Ende März sicher nicht ihre Meinung ändern. Zwar zeigt sie sich in der Debatte nach Ansicht des IT-Rechtsexperten Ulf Buermeyer "erschreckend ahnungslos", doch bei vielen Nutzern bleibt der Eindruck haften, dass auch die Grünen für Uploadfilter und Leistungsschutzrecht sind.
    Das Ärgerliche für die Grünen dabei: Trüpel tritt bei den Wahlen im Mai gar nicht mehr an. Die Auswirkungen der Abstimmung auf das Wahlergebnis können sie daher nicht treffen. Das gilt auch für die Abgeordneten Michael Cramer und Rebecca Harms, die im September ebenfalls für die Reform gestimmt hatten. Ihre Meinung geändert haben inzwischen Reinhard Bütikofer und der Agrarexperte Martin Häusling.

  10. #130
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    na toll

    for your dreams be tossed and blown...



  11. #131
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    na toll
    Denkzettel im Mai erteilen!
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  12. #132
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    ja aber linke kann ich doch wegen venezuela auch nicht wählen


    ich wähl den sonneborn

    for your dreams be tossed and blown...



  13. #133
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    ja aber linke kann ich doch wegen venezuela auch nicht wählen

    ich wähl den sonneborn
    Oder die Piraten.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  14. #134
    I am the one who knocks! Avatar von Grizu I.O.F.F. Team
    Noch kann man auch die Piraten wählen. "Die Partei" wird vom restlichen Parlament irgendwie nicht ganz ernst genommen. Keine Ahnung warum...

    Bei der nächsten Europawahl kommt dann wohl wieder die x-% Hürde, mit der Kleinparteien ganz demokratisch gekillt werden.

  15. #135
    Zitat Zitat von Grizu Beitrag anzeigen
    Noch kann man auch die Piraten wählen.
    Apropos Piraten... Interessantes Interview mit der EU-Abgeordneten Julia Reda (Piraten) zum Artilkel 13: https://www.youtube.com/watch?v=IHKIMRzjaNo&app=desktop


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •