Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 10 von 73 ErsteErste ... 678910111213142060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 1094
  1. #136
    Es ist ja erst 1 Spiel gespielt.

    Man kann auch nicht wirklich sagen dass sich die deutsche Nationalmannschaft in einer Generationenkrise wie zur Jahrtausendwende befinden. Die Spieler gibt es ja. Nur funktionieren die noch nicht (wie oben gesagt) miteinander oder sie wurden nicht nominiert.

    Wenn alles schief läuft ist eventuell doch ein Trainerwechsel angebracht, weil man eventuell zu festgefahren ist. Dieser neue Trainer muss aber nicht unbedingt ein kariertes Jacket tragen oder Medizinbälle zu seinen Lieblings-Trainingsmethoden zählen.

  2. #137
    Südkorea ist meiner Meinung nach eines der schwächsten Teams des Turniers.
    Mex 6 Swe 3 Ger 0 Skr 0 vor dem Anpfiff würde ich da mal sagen und dann muss man sehen, ob Schweden mauern wird oder jetzt nach Mexikos tollem umschaltspiel und den vielen Räumen, die die auf Kimmichs Seite hatten, denke dass selbst sie da was offensiv bewegen können als offensive Nixkönner ohne Ibra mit 1 Tor in 360 Minuten Testspielfussball.

    Wenn sich Schweden einigelt mit 11 Spielern dürfte es leicht werden für Draxler, Gomez und Co. Glaube nicht, dass es irgendeiner großen Fussball-Nation passiert, dass sie 90 Minuten gegen mauernde Schweden anrennt und am Ende über ein 0-0 zu resignieren mit dem sich Mexiko-Schweden dann wiederum auf ein X einigen könnten.

    Aber naja Südkorea macht ja auch noch mit, aber ich kenn die ja gut als ausgewiesener Asienfussball-Experte. Schlechtester Fussball den sie je gespielt haben wahrscheinlich diese WM-Quali. Und die Messlatte mit 2014 lag ja auch schon tief, als sie auch von Algerien dann vorgeführt wurden im Turnier.

  3. #138
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    Das wir aber in etwa immer 20 Jahre nach tollen WM- Erfolgen nachlegen, ist bei dir angekommen. Was denkst du denn wie alt diese Leistungsträger da in etwa waren? Mit 6 vor der Glotze/dem Radio, mit 26 Weltmeister....
    Es gibt ja auch noch Mitteldinger zwischen Titelgewinn und Katastrophenturnier. Jetzt erstmal ganz allgemein gesprochen und nicht auf dieses Turnier bezogen. Da kann ja noch viel passieren.
    In eine Steinplatte gemeißelt und mit einem Eselskarren losgeschickt.

  4. #139
    Zitat Zitat von AnyonesDaughter Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass Löw an der Qaulität noch drehen kann. Seit dem Testspiel gegen Brasilien sehe ich in allen Mannschafftsteilen immer die gleiche Schwächen und Fehler und das in unterschiedlichen Besetzungen.

    Entweder erkennt Löw die eigentlichen Probleme nicht, der Kader kommt untereinander nicht klar (Altgediente und Junge finden keinen Rythmus) oder sie können es einfach nicht besser.

    Ich tendiere zu letzten. Wie ich schon mal sagte, bleiben die alten Leistungsträger schon länger unter der Form von vor vier Jahren. Boateng ist seit der Verletzung aus der EM nie mehr voll zurückgekommen, zu langsam und dadurch zu oft zu weit weg vom Gegenspieler. Hummels macht häufig Fehler die schon in der eigenen Hälfte zu gefährlichen Ballverlusten führen und die gewohnte Gefahr in der Offensive vermisse ich auch. Kedhira hatte nie mehr als seine technische Präzision und die ist nun auch noch weg, brauchte aber auch in früheren Turnieren immer seine Zeit, um reinzukommen, könnte also noch was werden, wenn sich DE lange genug im Turnier halten. Wenn auch auf höherem Niveau, sah und sehe ich das auch bei Kroos so. Der große Regiesseur ist er noch nicht, kann aber noch werden und dann "funktioniert" auch Ozil besser. Müller ist seit Jahren ein Schatten seiner selbst. Wenn er in Erscheinung tritt, erweist er sich immer häufiger als Störfaktor denn als Hilfe, wobei es gegen Mexico nicht ganz so schlimm war wie gegen die Saudies.

    Und die jungen/neuen? Keine Bindung zu Mannschaft, viel zu häufig ungestüme Einzelaktionen, mit denen die jeweilige Szene dann auch gleich sein Ende findet.

    Dazu kommt die Frage der taktischen Disziplin. Entweder macht Löw unangemessene Vorgaben oder die Spieler halten sich nicht dran. Grundsätzlich agieren mir die dezidierten Verteidiger viel zu offensiv angesichts der häufigen Ballverluste während eigener Offensivbemühungen. Die größte Enttäuschung ist für mich bisher Kimmich, der in Höchstform die entscheidenden Impulse von außen setzen könnte. Von dieser Form ist er aber seit Wochen weit entfernt, bleibt aber zu oft zu lange vorn und fehlt auffällig oft an seinen "Stammarbeitsplatz".

    So harmlos wie sich die Offensive derzeit zeigt und eben nicht imstande ist, den Gegner in der eigene Hälfte einzuschnüren, muss die Devensive entsprechen stabiler sein und das ist eben nicht der Fall.

    Ich fühle mich an 2012 erinnert: Alles nach vorne werfen, aus allen Rohren schießen, aber nicht treffen und dadurch den Gegner immer wieder zu Kontern einladen. Und manche Gegner können die eben auch nutzen.

    Für die kommenden Vorrundengegener reicht das vielleicht, wobei ich da auch skeptisch bin, aber dann ist schluss. An der Spielweise und Qualität wird sich nichts ändern und damit ist das Spiel der deutschen Mannschaft zu durchschau- und berechenbar. Wenn der Gegner etwas Druck ausübt, kommen die Fehler. Der Gegner braucht nur zu warten.

    Überrascht bin icht nicht, aber ärgern tut es mich schon.
    Treffende Analyse.

  5. #140
    Zitat Zitat von El Coco Loco Beitrag anzeigen
    Es ist ja erst 1 Spiel gespielt.

    Man kann auch nicht wirklich sagen dass sich die deutsche Nationalmannschaft in einer Generationenkrise wie zur Jahrtausendwende befinden. Die Spieler gibt es ja. Nur funktionieren die noch nicht (wie oben gesagt) miteinander oder sie wurden nicht nominiert.

    Wenn alles schief läuft ist eventuell doch ein Trainerwechsel angebracht, weil man eventuell zu festgefahren ist. Dieser neue Trainer muss aber nicht unbedingt ein kariertes Jacket tragen oder Medizinbälle zu seinen Lieblings-Trainingsmethoden zählen.
    Sollte man im schlimmsten Fall tatsächlich in der Vorrunde ausscheiden, dann wird gar kein Weg an einem Trainerwechsel vorbeiführen.. Löw ist ja für den Kader und die Aufstellung zuständig, und ab und an wäre es nicht das Schlechteste, Spieler nicht aus Dankbarkeit für vergangene Erfolge aufzustellen, sondern vielleicht auch mal ein Auge darauf zu werfen, wer gute Form mitbringt und wer nicht.

    Ich finde es tatsächlich kein Qualitätsmerkmal, wenn gestern noch 8 Weltmeister auf dem Platz standen. Das heißt in erste Linie, dass versäumt wurde, innerhalb von 4 Jahren neue Spieler einzubauen, die am Ende auch evtl. die paar Prozent mehr Leidenschaft und Einsatz mitbringen, weil sie eben noch keine Weltmeistermedaille zu Hause hängen haben.

    Ich bin jetzt auch kein leidenschaftlicher Anhänger von einem Plattenhardt, aber es war gestern in vielen Situationen offensichtlich, dass er gar nicht ins Spiel eingebunden wurde, wo er sich freigelaufen und angeboten hat auf außen, aber kein Pass kam, sondern der Ball wieder planlos in die Mitte gescheppert wurde. Wenn man böse wäre, kann man darin auch schon den Dünkel der "Weltmeister" sehen, die lieber ihr elitäres Grüppchen haben.

    Brandt und Reus haben gestern in ihren paar Minuten unfassbar mehr Torgefahr ausgestrahlt, als Müller, Özil und Werner im gesamten Spiel - also wahrscheinlich das ideale Argument, beide wieder auf der Bank zu lassen im nächsten Spiel, und stattdessen Özil sich wieder wie einen ausgelatschten Turnschuh über den Platz schleppen zu lassen.

    Da gegen Schweden wahrscheinlich ein Unentschieden auch nicht reichen dürfte, wird man jetzt sehen, wie groß der Wille ist, oder ob die wirklich alle schon zu satt sind, um noch die entscheidenden Meter ihren Hintern zu bewegen...

  6. #141
    In der Nacht hat es in Watutinki geknallt. PK abgesagt. Der DFB mauert sich lieber ein. Nächste PK erst am Mittwoch.

  7. #142
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Zitat Zitat von Aequotus Beitrag anzeigen
    Löw ist ja für den Kader und die Aufstellung zuständig, und ab und an wäre es nicht das Schlechteste, Spieler nicht aus Dankbarkeit für vergangene Erfolge aufzustellen, sondern vielleicht auch mal ein Auge darauf zu werfen, wer gute Form mitbringt und wer nicht.
    Ich glaube, dieses Festhalten an bestimmten Spielern, das Löw gerne vorgeworfen wird, hat weniger mit Dankbarkeit zu tun, als mit dem Wissen, daß sie in Löws System passen.

    Aber vielleicht ist die Mannschaft mittlerweile zu berechenbar. Und dazu kommt dann noch die Formschwäche bei einer Reihe von Spielern. Insofern wären grundlegende Änderungen an Aufstellung und ggf. Taktik vielleicht nicht verkehrt.

  8. #143
    Zitat Zitat von Experte Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dieses Festhalten an bestimmten Spielern, das Löw gerne vorgeworfen wird, hat weniger mit Dankbarkeit zu tun, als mit dem Wissen, daß sie in Löws System passen.

    Aber vielleicht ist die Mannschaft mittlerweile zu berechenbar. Und dazu kommt dann noch die Formschwäche bei einer Reihe von Spielern. Insofern wären grundlegende Änderungen an Aufstellung und ggf. Taktik vielleicht nicht verkehrt.
    Genau, Formschwäche... es wird auch sicher noch andere als Özil, Müller oder Khedira geben, die in dieses System passen.

    Da ist ein Völler damals ja auch dran gescheitert, dass er 2004 die Fußkranken immer noch aufgestellt hatte, die 2002 bis ins Finale gekommen sind, wie er auch später zugegeben hatte, dass er ihnen nicht wehtun konnte, weil sie zusammen was erreicht hatten blablabla. Mit Sentimentalität kommt man leider nicht weit. Ich bin überzeugt, wenn man nicht mindestens die halbe Stammelf nach einem Erfolg erneuert, endet es so wie gestern. Lustlose Stars, die nicht an ihre Grenzen gehen und Dienst nach Vorschrift machen, weil sie wissen, dass sie sowieso wieder spielen werden.

  9. #144
    Zitat Zitat von Aequotus Beitrag anzeigen
    Ich bin überzeugt, wenn man nicht mindestens die halbe Stammelf nach einem Erfolg erneuert, endet es so wie gestern. Lustlose Stars, die nicht an ihre Grenzen gehen und Dienst nach Vorschrift machen, weil sie wissen, dass sie sowieso wieder spielen werden.
    ... und wir werden alle sterben! Alle!
    mimimimimimi!

  10. #145
    das war kacke, aber ich hoffe mal das war der Schuß vorn Bug zur rechten Zeit.

    und 1982 hat uns die Auftaktniederlage gegen Algerien auch noch ins Finale gespült

  11. #146

  12. #147
    ich wollte schon möppern, was denn mit 1954 war, aber das war ja dann doch keine Auftaktniederlage

  13. #148
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von Esel1234 Beitrag anzeigen
    Es gibt ja auch noch Mitteldinger zwischen Titelgewinn und Katastrophenturnier. Jetzt erstmal ganz allgemein gesprochen und nicht auf dieses Turnier bezogen. Da kann ja noch viel passieren.
    Bei der Erwartungshaltung des typischen teutonischen Fußballschauers ist alles unter Finaleinzug eine Katastrophe.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  14. #149
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von Aequotus Beitrag anzeigen
    Genau, Formschwäche... es wird auch sicher noch andere als Özil, Müller oder Khedira geben, die in dieses System passen.

    Da ist ein Völler damals ja auch dran gescheitert, dass er 2004 die Fußkranken immer noch aufgestellt hatte, die 2002 bis ins Finale gekommen sind, wie er auch später zugegeben hatte, dass er ihnen nicht wehtun konnte, weil sie zusammen was erreicht hatten blablabla. Mit Sentimentalität kommt man leider nicht weit. Ich bin überzeugt, wenn man nicht mindestens die halbe Stammelf nach einem Erfolg erneuert, endet es so wie gestern. Lustlose Stars, die nicht an ihre Grenzen gehen und Dienst nach Vorschrift machen, weil sie wissen, dass sie sowieso wieder spielen werden.
    Mertesacker, Höwedes, Götze, Schweini und Lahm sind nicht dabei. Das ist in etwa die halbe Stammelf. Zieh noch den Podolski ab. Meinetwegen auch den Moustafi.

    Götze als der Matchwinner, ja der unsterbliche, der, der Deutschland hat jubeln lassen aus Sentimentalität nicht mitgenommen.

    Den Vorlagengeber zu jenem Tor, den Schürrle, den Übervorlagenverteiler...dieser Wunderknabe...sitzt auch daheim.

    Das heißt: Es wurde genauso ausgesucht, wie du es wolltest. Komischerweise ist das falsch, weil er hätte ja noch mehr Leute daheim lassen müssen. Und junge Spieler nominieren.

    Also die Draxlers, Goretzkas und die Brandts. Die Rudys, die Rüdigers...oh..also..erm.

    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  15. #150
    2010 hat Spanien das 1. Spiel 0:1 verloren und ist noch Weltmeister geworden!
    ... und wir werden alle sterben! Alle!
    mimimimimimi!


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •