Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 2 von 73 ErsteErste 1234561252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 1094
  1. #16
    Zitat Zitat von AnyonesDaughter Beitrag anzeigen
    Ich habe wirklich den Eindruck, dass diese miese Stimmung stärker in die Mannschaft hineinwirkt, als sie es vielleicht selbst wahrhaben wollen und entsprechend auf die Leistung drückt.
    Dass das Thema noch die Mannschaft bewegt, hat man am emotionalen Ausbruch von Bierhoff gesehen, was bisher so nicht vorgekommen ist. Bierhoff hört schließlich auch in die Mannschaft rein. Auch den Spielern hat man in den Interviews angemerkt, dass dieses Thema intern noch sehr präsent ist. Müller hat dazu zum Beispiel sehr reflektiert geantwortet.

    Bierhoffs Fehlsch(l)uss

    Dieser erfolgreiche, eloquente wie intelligente Chefmanager der Nationalmannschaft. Wie er vor der Partie Reportern der ARD und damit stellvertretend deutschen Medien das Ende der Debatte um den Kniefall von Gündogan und Mesut Özil vor dem türkischen Staatspräsidenten Erdogan aufzwingen wollte; genervt, hilflos, mit einem Fehlsch(l)uss, weit über das Tor hinaus, wie man es vom ehemaligen Torjäger nicht kennt: „Ihr bringt es doch jeden Tag wieder, weil ihr keine Themen habt.“

    Es gibt, da hat Bierhoff Recht, viel wichtigere Themen. Aber zurzeit keines auf dem Fußballfeld, was den Fall überspielen könnte und sollte. Zumindest solange, bis eindeutig geklärt ist, wem die Nation die Daumen drücken, wem sie zujubeln, wen sie mit ihrer Begeisterung über Schwächephasen hinaus zum Erfolg tragen soll: Etwa Spieler, die einen Menschen ganz offiziell mit Bild und Wort verehren, der andere, um nur das Mindeste zu sagen, wegen unterschiedlicher politischer Ansichten verfolgen und ohne Anklage über Monate ins Gefängnis werfen lässt?
    http://www.faz.net/aktuell/sport/fus...-15631540.html

    Zitat Zitat von AnyonesDaughter Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir also die nicht aufhören wollende Diskussion (vor allem natürlich in den "social medias") ansehe und ich davon überzeugt bin, dass sich die Spieler dem nicht wirklich entziehen können, wäre es wohl wirklich besser gewesen, man hätte die beiden für die WM nicht berücksichtigt. Da haben viele, mich eingeschlossen, die Situation wohl unterschätzt und nun kann man nicht mehr dran drehen, ohne es noch schlimmer zu machen.
    Bis zum Beginn der WM sind noch ein paar Tage Zeit. Özil und Gündogan wären gut beraten, wenn sie noch einmal näher erläuterten, wie es zu diesem Erdogan-Foto gekommen ist, was sie dabei gedacht haben, was sie genau unter den gemeinsamen Werten verstehen, ob sie einen Widerspruch zwischen diesen Werten und des Agierens Erdogans sehen und welche Problematiken bei multikulturellen Identitäten durchaus auftreten können. Sorry, der DFB macht nun wirklich viel Integrationsarbeit; Özil und Gündogan sind dabei Protagonisten von Werbekampagnen. Dann können die sich nicht einfach wegducken. Das ärgert eben die Fans: ein PR-Auftritt mit Steinmeier, Özil schweigt, Gündogan verlautbart patzig Worthülsen. Warum sollten die Fans Spieler unterstützen, die sich wegducken? Darum geht es den meisten kritischen Fans.

    So ein Interview wird vor der WM noch kommen (müssen). Dass die Fragen kritischer als normal sein werden, haben sich Özil und Gündogan selbst zuzuschreiben. Eine Nicht-Nominierung oder einen Rauswurf wegen des Erdogan-Fotos und des Verhaltens der zwei hielte ich dagegen für überzogen.

  2. #17
    Zitat Zitat von Descartes Beitrag anzeigen

    So ein Interview wird vor der WM noch kommen (müssen). Dass die Fragen kritischer als normal sein werden, haben sich Özil und Gündogan selbst zuzuschreiben. Eine Nicht-Nominierung oder einen Rauswurf wegen des Erdogan-Fotos und des Verhaltens der zwei hielte ich dagegen für überzogen.
    Ich bezweifle, dass ein solches Interview kommt. Warum?

    Weil es, je nachdem, wie die Fragen beantwortetet würden, entweder die Kritiker, die jetzt pfeifen, nicht zufriedenstellen würde, oder weil es für die Spieler und ihre Familien in der Türkei massive Probleme verursachen würde.

    Man stelle sich vor, die Spieler würden sich von Erdogan, seiner Politik und seinem Anspruch, Präsident aller "Türken" (einschließlich derer ohne türkischen Pass) zu sein, distanzieren. Sie würden das Treffen und die Trikotübergabe als Fehler bezeichnen, die Beschriftung war nicht so gemeint. Erdogan gilt als herrschsüchtig, eitel und nachtragend. Wie würde er das wohl aufnehmen? Für ihn wäre das vermutlich Verrat. Und einem Verräter wird er es wohl kaum gestatten, ein Einkaufszentrum aufzubauen etc.

    Die beiden sitzen in der Falle.

  3. #18
    Obwohl ich selbst ansonsten ein sehr politisch denkender Mensch bin, möchte ich mich bezüglich der "Gündogan/Özil/Erdogan-Geschichte" dafür aussprechen, sich ausschließlich aufs Sportliche zu konzentrieren, damit der Mannschaftserfolg nicht unter den Dummheiten einzelner zu leiden hat. Meiner Einschätzung nach sind diese Fußball-Millionäre sowieso viel zu weit entfernt vom Leben und Denken durchschnittlicher Menschen, als dass sie verstehen könnten, warum die Reaktion der Öffentlichkeit so schroff ausfällt.
    Ich frage mich bei so etwas auch manchmal: Höre ich etwa keine Opern von Richard Wagner mehr, weil er ein übler Antisemit war? Oder sind die Filme von und mit Clint Eastwood weniger wertvoll, weil er sich als Waffen-Lobbyist für die falsche Seite einsetzt?
    Eine sportlich erfolgreiche Nationalmannschaft, die gleichzeitig nur aus "moralisch einwandfreien" Vorzeige-Charakteren besteht? Könnte schwierig werden.
    Nur meine bescheidene Meinung.

  4. #19
    Ankunft am Mannschaftshotel:

  5. #20
    Eine herzliche, bezaubernde Begrüßung

  6. #21
    Özil und Gündogan haben nicht mit getanzt.


  7. #22
    Wenn die mal aus ihrem Hotel herauskommen oder über den zugehängten Zaun schauen, würden sie sich sicherlich gern zurück nach Brasilien beamen.

  8. #23
    Dortmunder Mädchen Avatar von Dr.Murder
    Ort: Praxis
    Der Zaun ist ja genau dafür gedacht, dass unsere Jungs ja nicht rausgucken können, und nicht um sie vor neugierigen Blicken zu schützen

  9. #24
    Zäune hat unsere Nationnalspieler noch nie davon abgehalten nachts auf Spritztour zu gehen

  10. #25
    Dortmunder Mädchen Avatar von Dr.Murder
    Ort: Praxis
    Zitat Zitat von goldstern Beitrag anzeigen
    Zäune hat unsere Nationnalspieler noch nie davon abgehalten nachts auf Spritztour zu gehen
    Ich glaube diesmal bleiben sie Hotelarreal, dort ist
    es schöner als “draußen“

  11. #26
    Brandtmeister Avatar von Saruman
    Ort: Borg is Killer



    Dabei hat sich Özil so drauf gefreut Land und Leute kennen zu lernen. oder sein SocialMediaTeam
    Bild:
    ausgeblendet

  12. #27
    Jetzt bandelt der noch mit den Russen an.

  13. #28
    MÖCHTEGERN Avatar von Nosferata
    Ort: im Möchtegern-Mega
    Zitat Zitat von 1Live Beitrag anzeigen
    Jetzt bandelt der noch mit den Russen an.
    Vielleicht im Auftrag seiner Majestät, König Erdogan?
    "Wer glaubt, Humor bestehe darin, sich über andere lustig zu machen, hat Humor nicht verstanden.
    Um komisch zu sein, muss man sich vor allem selbst zur Disposition stellen."

    Loriot

  14. #29
    Brandtmeister Avatar von Saruman
    Ort: Borg is Killer
    Zitat Zitat von 1Live Beitrag anzeigen
    Jetzt bandelt der noch mit den Russen an.

    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet

  15. #30
    Zitat Zitat von 1Live Beitrag anzeigen
    Jetzt bandelt der noch mit den Russen an.
    Wurde Putin schon in einem Özil-Trikot gesichtet?
    TEAM
    #Signaturen sind ausgeblendet
    #Videobeweis ist doof!


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •