Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 91

Thema: China

  1. #1

    China

    Ich mache im Herbst eine (geführte) Rundreise in China. Ich bin das erste mal in China und das erste mal in Asien überhaupt. Damit der Kulturschock nicht zur groß wird brauche ich von euch lauter gute Tipps.

    Und wenn sie hilfreich waren, bringe ich auch ganz viele Bilder mit
    Am liebsten würde ich da ja gleich mit meinem Smartphone machen und bei Twitter oder Instagram posten aber das geht da drüben wohl nicht so einfach? Welche IP Verschlüsselung könnt ihr empfehlen und soll ich mir in China eine Sim-Karte zulegen?

    P.S. ... über die öffentlichen Toiletten in China möchte ich übrigens nichts wissen

  2. #2
    Ah China... vor 20 Jahren hätte ich dich vermutlich mit Tipps überschwemmt, aber inzwischen hat sich das Land ja dermaßen geändert... (die WCs vermutlich auch )(aber du solltest vielleicht trotzdem vorher die chinesischen Zeichen für Männlein und Weiblein googeln, damit du sicher bist, in der richtigen Abteilung zu landen...)

    Tja, was rate ich dir denn... bring Geduld für die obligatorischen Verkaufs-Stops mit oder drücke dich besten Falls davor (was natürlich selten möglich sein wird)... "...auf der Fahrt zur Terrakotta-Armee haten wir nur ganz kurz an dieser alten, authentischen Manufaktur für Tonwaren...", "...auf dem Weg zu den Ming-Gräbern müssen Sie unbedingt in diese faszinierende Perlen-Ausstellung...", "...nur ein ganz kurzer Stop in einer kleinen Seidenfabrik..." usw, usw.

    Und versucht irgendwie, an authenisches Essen 'ranzukommen, statt euch in den Tourie-Kantinen abspeisen zu lassen.

    Ansonsten: einfach unvoreingenommen alle Eindrücke aufsaugen und hier erzählen! Ich drücke die Daumen, dass es nicht allzuviel Smog gibt.
    Bild:
    ausgeblendet

  3. #3
    Zitat Zitat von MegaRyan Beitrag anzeigen
    Ansonsten: einfach unvoreingenommen alle Eindrücke aufsaugen und hier erzählen! Ich drücke die Daumen, dass es nicht allzuviel Smog gibt.
    Da könnte ich Glück haben, ich bin über den Nationalfeiertag in Peking - und wie ich gelesen habe sorgt die Regierung in der Golden Week gerne für gutes Wetter
    TEAM
    #Signaturen sind ausgeblendet
    #Videobeweis ist doof!

  4. #4
    Oh, das ist gut! Überall rote Flaggen sorgen auf den Fotos auch schön für Farbtupfer.


    ...allerdings wird es dann überall NOCH voller sein als eh schon...
    Bild:
    ausgeblendet

  5. #5
    Ich weiß - mir fiel das aber erst nach Reisebuchung auf, dass ich über dem Nationalfeiertag dort bin. Eigentlich wollte ich ja in der Zeit zum Indian Summer nach Kanada aber da war ich mit meiner Buchung schon zu spät dran

    Hier gehts übrigens überall hin

    Bild:
    ausgeblendet

  6. #6
    Ah! Na, das ist doch für einen ersten Eindruck ganz schick. Durchaus vielfältig, würde ich sagen.
    Shanghai hatte mir ja damals nie gefallen, aber damals (1982/1984!) war ja Pudong noch eine verschlammte, unverbaute Insel...
    Da dürfte es heutzutage kaum noch einen Kulturschock geben beim ersten Blick auf China, also zumindest wenn man aus einer Großstadt kommt. Sonst ist es natürlich alles bunter, höher, voller, lauter, kapitalistischer als zu Hause. Die besten Fotos gibt's da bestimmt zur blauen Stunde mit all den Lichtern...

    Wuzhen scheint mir die aktuelle Alternative zu meiner Lieblingsstadt Suzhou zu sein. Die ist inzwischen auch schon zu modern geworden, Wuzhou haben sie ja als Museumsdorf aufgebaut, d.h. da kann man bestimmt noch den Hauch des romantischen "Hach, damals..." erhaschen. Schön! Hoffentlich ist es ausgerechnet da dann nicht zu überlaufen. Ich weiß nicht, inwieweit ihr euch da von der Gruppe entfernen dürft (oder überhaupt wollt) - da gibt es einen West- und einen Ost-Bereich. Ich glaube, der übliche Tourie-Teil ist der westliche und der östliche wäre der, in den man ausweichen könnte, wenn's einem im anderen zu voll ist. [edit: nein, ist genau anders 'rum. Oder war's mal, hab ich auf der verlinkten Website gelesen] Natürlich nur, wenn man einen ordentlichen Ortsplan bekommt. Schau mal: http://wuzhen.de/

    In Longsheng war ich auch noch nie, hab ich grad mal gegoogelt: Reisterrassen, schick! Wird bestimmt hübsch, wenn das Wetter mitspielt.
    Guilin - Yangshuo dürfte die übliche Flusstour sein, bei der man sich halt auf die Landschaft konzentrieren und die Kette der Tourie-Boote ignorieren können muss. Die Landschaft selbst ist halt grandios mit den Karsthügeln usw.

    Die ist in Xian und um Beijing herum natürlich dann total anders. Ist das eine Bahn, die da fährt? Ja, bestimmt, für eine Bustour wär's ja doch zu weit. Bahn finde ich gut, da sieht man wenigstens was von der Landschaft. Inzwischen fährt da ein Schnellzug, oder? Egal, auf jeden Fall besser als fliegen.

    Wie sieht denn das Programm für Beijing aus? Ich hoffe, nicht zuuu gedrängt...
    Im Sommerpalast und Himmelstempel so viel Zeit zum selbst 'rumschlendern herausschlagen wie nur irgend möglich! (naja, das gilt eigentlich für überall... in Xian fand ich das gemütliche moslemische Viertel z.B. sehenswert) Und dann eben auch mal die vom Hauptweg abweichenden Ecken auskundschaften, da gibt's so schöne Ecken...
    Geändert von MegaRyan (16-06-2018 um 13:57 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  7. #7
    Zitat Zitat von MegaRyan Beitrag anzeigen
    Wuzhen scheint mir die aktuelle Alternative zu meiner Lieblingsstadt Suzhou zu sein. Die ist inzwischen auch schon zu modern geworden, Wuzhou haben sie ja als Museumsdorf aufgebaut, d.h. da kann man bestimmt noch den Hauch des romantischen "Hach, damals..." erhaschen. Schön! Hoffentlich ist es ausgerechnet da dann nicht zu überlaufen. Ich weiß nicht, inwieweit ihr euch da von der Gruppe entfernen dürft (oder überhaupt wollt) - da gibt es einen West- und einen Ost-Bereich. Ich glaube, der übliche Tourie-Teil ist der westliche und der östliche wäre der, in den man ausweichen könnte, wenn's einem im anderen zu voll ist. [edit: nein, ist genau anders 'rum. Oder war's mal, hab ich auf der verlinkten Website gelesen] Natürlich nur, wenn man einen ordentlichen Ortsplan bekommt. Schau mal: http://wuzhen.de/
    Danke hort sicht interessant an. Den Plan werde ich mir bei Gelegenheit mal zu Gemüte führen. Wir übernachten zwar in Wuzhen aber wir reisen erst gegen Nachmittag von Shanghai an und am nächsten Tag gibts dort einen kleinen Spaziergang, ein Besuch im Fußbindemuseum und am Nachmittag bereits den Weiterflug nach Guiliin. Ich fürchte viel Zeit für eigene Erkundungen bleibt da nicht.

    In Longsheng war ich auch noch nie, hab ich grad mal gegoogelt: Reisterrassen, schick! Wird bestimmt hübsch, wenn das Wetter mitspielt.
    Es hört sich erstmal sehr idyllisch an. Ich hab im Netz aber bereits gelesen, dass es ein typisches Museumsdorf sei und wahnsinnig überlaufen. Aber da wir dort auch übernachten, hoffe ich auf einen wunderschönen Sonnenaufgang über den Reisterassen

    Die ist in Xian und um Beijing herum natürlich dann total anders. Ist das eine Bahn, die da fährt? Ja, bestimmt, für eine Bustour wär's ja doch zu weit. Bahn finde ich gut, da sieht man wenigstens was von der Landschaft. Inzwischen fährt da ein Schnellzug, oder? Egal, auf jeden Fall besser als fliegen.
    Ja von Xian nach Peking geht's mit dem Schnellzug. In der Reisebeschreibung steht es würde gegen Abend losgehen und wir sollen dann noch am selben Tag im Hotel einchecken. Irgendwie hört sich das nicht nach viel Schlaf an. Xian liegt ja jetzt nun nicht um die Ecke von Peking

    Wie sieht denn das Programm für Beijing aus? Ich hoffe, nicht zuuu gedrängt...
    Im Sommerpalast und Himmelstempel so viel Zeit zum selbst 'rumschlendern herausschlagen wie nur irgend möglich!
    Wir haben drei volle Tage in Peking. Am ersten Tag steht der Sommerpalast auf dem Plan und gegen Abend die Mauer, am 2. Tag Stadtbesichtung inklusive Himmelspalast und Kohlehügel. Und am dritten Tag haben wir tatsächlich mal Freizeit und schauen uns am Nachmittag den Himmelstempel an.
    Der 1. Tag in Peking ist übrigens gleichzeitig auch der 1. Oktober....
    Geändert von goldstern (02-07-2018 um 12:16 Uhr)

  8. #8
    Jetzt musste ich natürlich doch nochmal umbuchen, die Reise kam natürlich nicht zustande Zum Glück habe ich aber eine nette Rundreise von SKR zur selben Zeit gefunden, ohne Guilin und Reisfelder aber dafür dann halt doch mit Yangtse-Kreuzfahrt zwischendurch. Das ist vermutlich eine spur erholsamer

  9. #9
    Oha, na hoffentlich findet die jetzt dann wirklich statt.
    Bild:
    ausgeblendet

  10. #10
    Also mangels Masse kann es jetzt nicht mehr scheitern, es ist eine Kleingruppenreise und ich hab den letzten Platz von 12 Teilnehmern ergattert. Aber wer weiß was in den nächsten 2 Monaten noch so alles passiert.

  11. #11


    Wie war's? Waren noch ein paar Chinesen übrig? Ich hab nämlich den Eindruck, die sind zur golden week alle hier im Berchtesgadener Land.
    Bild:
    ausgeblendet

  12. #12
    Nein die waren alle in Peking

    Toll wars. Ich hatte ja vorher schon mit einem Kulturschock gerechnet, allerdings nicht dieser Art. Man was sind wir rückständig

    In Shanghai fahren fast alle E-Mopeds und viele auch mit E-Autos d.h. man muss tieriisch aufpassen wenn man die Straßen überquert, weil man sie nicht kommen hört. Die Schnellzüge sind megapünktlich und alle bezahlen mit Smartphones - sogar jeder Straßenhändler hat ein QR-Code zum abscannen an seinem Stand
    Ich hab natürlich keine Ahnung wie es im Hinterland ausschaut, aber da wo die Touristen hinkommen war es sauber, überall wird ständig Müll weggeräumt.

    Wenn ich meinen Jetlag einigermaßen überwunden habe, werde ich hier einen kleinen Reisebericht mit Bildern schreiben

  13. #13
    Au ja!


    ...und es ist wirklich nicht mehr "mein" China... das mit dem Bezahlen hatte ich schon irgendwo mal gelesen. Damals musste man noch handeln, das klingt nicht so, als ob das mit den QR-Codes überhaupt noch möglich wäre.
    Ist/war aber wohl auch ein Unterschied zwischen Stadt und Land.


  14. #14
    OK, bei den Nepp-Händlern gibts natürlich keine Codes, da wird noch richtig gehandelt aber wenn man bei den Garküchen was kaufen möchte kann man das auch schon mit Alipay machen.

    Aber ich würde mich nicht wundern, wenn es auch bald eine Handel-App gibt, den Chinesen ist eh das Smartphone an der Hand angewachsen

  15. #15
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    und internet gibts wahrscheinlich an jeder strassenecke bzw ne flat kostet ca. 10 cent pro monat, richtig?

    ok ist dafür halt auch chinesisches internet.

    for your dreams be tossed and blown...




Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •