Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Ergebnis 46 bis 53 von 53
  1. #46
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    Welche tragbaren Boxen denn?

    Nee, das hast Du falsch verknüpft.
    Beats schauen gut aus und tun das was sie sollen - okayen Sound, sie sind mobil, sitzen gut und schirmen ausreichend von der Umwelt ab.
    Für Sport & Co sehr gut.

    Wir können auch über Kopfhörer mit aktivem Noice Cancelling, oder edle High End Teile von Shure oder Stax sprechen.
    Aber das ist noch mal was ganz anderes, mir heute zu teuer und m M n auch (fast) nur was für den Profibereich.

  2. #47
    Zum Beispiel die hier schon geposteten JBL-Boxen, die sind qualitativ recht gut. Und so schlecht, wie manche hier tun, sind die Handy-Lautsprecher mittlerweile auch nicht mehr. Zumindest scheppert mein Smartphone nicht Und die iPhones können verdammt laut sein

    Und Beats sind in der Tat überteuerte Kopfhörer (Aussage von Tontechnikern). Da gibt es qualitativ bessere von Sennheiser oder AKG oder auch Marshall, die kein Vermögen kosten Die QuietComfort von Bose, die du sicher meinst, sind mit 200 Euro aber auch nicht so teuer.

    Aber das Thema war, wieso die Leute heutzutage sich erdreisten, alle mit ihrer Musik quälen zu müssen.
    Ich bin froh, wenn ich mich von meiner Umwelt ab und an abschotten kann und liebe es dann, mich in der Musik zu verlieren und zu träumen. Aber da ich meine Musik nicht so überlaut höre, bekomme ich den Lärm von diesen Smartphones oder tragbaren Boxen auch mit und das ärgert mich maßlos
    Ansprechen braucht man manche dieser Personen nicht... hat keinen Sinn, die sind sich ja keiner Schuld bewusst

  3. #48
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    Zitat Zitat von Rebus Beitrag anzeigen
    Zum Beispiel die hier schon geposteten JBL-Boxen, die sind qualitativ recht gut. Und so schlecht, wie manche hier tun, sind die Handy-Lautsprecher mittlerweile auch nicht mehr. Zumindest scheppert mein Smartphone nicht Und die iPhones können verdammt laut sein

    Und Beats sind in der Tat überteuerte Kopfhörer (Aussage von Tontechnikern). Da gibt es qualitativ bessere von Sennheiser oder AKG oder auch Marshall, die kein Vermögen kosten Die QuietComfort von Bose, die du sicher meinst, sind mit 200 Euro aber auch nicht so teuer.

    Aber das Thema war, wieso die Leute heutzutage sich erdreisten, alle mit ihrer Musik quälen zu müssen.
    Ich bin froh, wenn ich mich von meiner Umwelt ab und an abschotten kann und liebe es dann, mich in der Musik zu verlieren und zu träumen. Aber da ich meine Musik nicht so überlaut höre, bekomme ich den Lärm von diesen Smartphones oder tragbaren Boxen auch mit und das ärgert mich maßlos
    Ansprechen braucht man manche dieser Personen nicht... hat keinen Sinn, die sind sich ja keiner Schuld bewusst
    LOL.
    "Laut" total ungleich zu gut.
    Jedes Schützenfest kann laut.
    Aber nur eine F1 schafft laut + gut(das jetzt bezogen auf Gastro).

    Natürlich bezahlt man bei den Beats den Namen mit.
    Und auch die Optik - und da sehen deine Bose Dinger eben total läppisch neben aus.

    Mich würden, wie gesagt, irgend wann mal so echte HighEnd Dinger interessieren.
    Mein Vater hört(wenn er seine Madame nicht stören möchte ) Klassik, Jazz und alten Rock auf einem Kopfhörer von Audese(?).
    Das ist ein Erlebnis. Mir aber derzeit das Geld nicht wert.


    Das Musik etc. so dermaßen laut gehört wird, hat mit der immer weiter zunehmenden Verwahrlosung der Gesellschaft zu tun.

  4. #49
    säule des forums Avatar von alonzo
    Ort: heidelberg
    Zitat Zitat von raschni Beitrag anzeigen
    Ich finde das extrem nervig und rücksichtslos, dass ich mittlerweile dauernd mit Geräuschmüll belästigt werde. Auf liebevolle Fragen von mir, ob es für die passenden Kopfhörer finanziell nicht mehr gereicht hat, wird meist nicht geantwortet und gleichbleibend laut weitergetrottet.
    das ist eine logische reaktion der schüler. sie sehen dich und werden unerwartet auch noch von dir konfrontiert und zwar mit einer recht flappsigen fragestellen. ihre natürliche reaktion ist ist eine mischung aus angst und scham, weswegen sie instinktiv vor dir zurückschrecken und nicht antworten.

    was soll überhaupt die frage ob es für kopfhörer nicht gereicht hätte? warum fragst du nicht gleich auch, ob sie mit dir in dein lebkuchenhaus kommen wollen?

    ok, das war zunächst die perspektive eines jugendlichen.

    nun sollten wir differenzierter werden. wie du bin auch ich über 20, habe also mein leben hinter mir. und so können wir uns guten gewissens einigen, dass die heutige jugend (wenn man von einigen rühmlichen ausnahmen, wie etwa den 18jährigen mädels aus den vergnüglich-kurzweiligen youporn-clips mal absieht) unglaublich nervig ist.
    schon allein aufgrund der oben genannten musikauswahl bin ich heilfroh, dass meine jugend in den 90ern war (das letzte jahrzehnt, in dem es noch gute musik gab).

    ihr einziger vorteil uns gegenüber ist ihre jugend (das kannst du ihnen nicht nehmen). aber da wir eben nicht mehr jung sind, haben wir alle anderen trümpfe in unserer hand. wäre ich ein jugendlicher, müsste ich bei meinen eltern wohnen, hätte einen hässlichen oberlippenflaum und seltsame frauen würden mich im park neben meiner schule bestalken, während ich gerade am musikhören bin.

    aber als mittelalter mann dagegen bin ich eine stütze unserer bürgerlichen leistungsgesellschaft. selbst wenn ich groben unfug verzapfe, werden mir die menschen zustimmen und recht geben, eben weil ich mitten im leben stehe und kein doofer teenie bin. ich kann mir opioide am nachtschalter holen, und die apothekerin hält mich für einen fürsorglichen ehemann und vater. kaufe ich mir rum, hält man mich für einen bonvivant, nicht für einen komasäufer. und sobald man einen kindersitz im auto hat, führt die polizei mit dir keinen drogentest mehr durch, wenn sie dich überhaupt mal zur führerscheinkontrolle rauswinkt.

  5. #50
    bei uns gibt es da einen schwachmaten, der im sommer immer mit fahrradanhänger und "soundsystem" der marke eigenbau durch die gegend eiert. musikauswahl im bereich "wiener-steffi-resterampe-abgreifen", echt übel.

    er legt sich sogar mit seinem fahrradanhänger auf die freibadwiese, beschallung incl. und ist SEHR beratungsresistent.

    aber dezente gegenbeschallung aus zwei gekoppelten boom-boxen mit disturbed hat das etwas relativiert...
    Die einzig relevante Werte-Einteilung in der Postmoderne: Witzig oder Nicht-witzig!

  6. #51
    Zitat Zitat von tanakin Beitrag anzeigen
    aber dezente gegenbeschallung aus zwei gekoppelten boom-boxen mit disturbed hat das etwas relativiert...
    Genau mein Reden
    In Afrika gab es mal einen Stamm, dessen Götter den Männern befohlen haben, auf dem linken Bein zu stehen.
    Seitdem ist dort diese Standart Standard.

  7. #52
    Mister Spock weiß sich zu helfen:

    https://youtu.be/Gr82dZpCr48

  8. #53
    魚の猫 Avatar von Vinum
    Ort: 'dʏsbʊɐç
    Zitat Zitat von Clairchen Beitrag anzeigen
    Handy vor den Mund halten, vielleicht Handy nicht dreckig machen mit Make Up, Schweiß, was weiß ich?
    Ich finde es auch ekelig, wenn ich das Handy ans Ohr halten muss, und dann Make-Up dran kommt. Aber die Lösung dafür ist über Kopfhörer zu telefonieren. Nicht diese Trash-TV-Methode.
    aujourd'hui nous voyons au moyen d'un miroir


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •