Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 5 von 93 ErsteErste 1234567891555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 1392
  1. #61
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    SO, bin wieder weg ... aber um nochmal ds Spiel mit dem Bohrer (und die Reaktion der Love-Islander auf ihren letzten Platz) zu sehen hats sich gelohnt
    "After sleeping through a hundred million centuries we have finally opened our eyes on a sumptuous planet, sparkling with color, bountiful with life.
    Within decades we must close our eyes again.
    Isn’t it a noble, an enlightened way of spending our brief time in the sun, to work at understanding the universe and how we have come to wake up in it?"

    Richard Dawkins

  2. #62
    Hoffe die Bauern und Patrick/ Shawne sind die letzten beiden Paare, laut einer Umfrage auf RTL gönnen die meisten Zuschauer wohl den Bauern und den Fussbroichs den Sieg...

  3. #63
    Zitat Zitat von Tobi007 Beitrag anzeigen
    Hoffe die Bauern und Patrick/ Shawne sind die letzten beiden Paare, laut einer Umfrage auf RTL gönnen die meisten Zuschauer wohl den Bauern und den Fussbroichs den Sieg...
    Zwei Paare, bei denen man die gegenseitige uneingeschränkte Zuneigung spürt.
    Trotz Fäkalsprache des einen Paares.

  4. #64
    Ich habe mir gestern die beiden ersten Folgen nochmal gegeben und muss sagen, dass es sehr viel mehr Situationen gab, die mir als Micaelas Partner nicht gefallen hätten, er hatte auch da schon oft 200 Puls.
    Aber mal schauen, was er morgen erzählt, vielleicht war ja alles nur Spaß oder für eine journalistische Studie.
    Er ruft ja beim Bohrspiel: "Ich bin studiert, ich bin Journalist und kein Bauarbeiter!"

  5. #65
    Umgekehrt fand ich Micaelas Partner ihr gegenüber auch nicht so umwerfend. Ich habe gestern nicht nochmal alles nachgeschaut, aber nach meiner Erinnerung waren beide zum Schluss nicht mehr besonders liebevoll oder auch nur respektvoll miteinander, daher fand ich die Trennung nur folgerichtig. Tatsächlich sind meiner Meinung nach die vier Paare im Finale, die am besten als solches funktionieren. Auch wenn ich mich noch immer frage, was Nico da eigentlich (und von Patricia) will

  6. #66
    Er ist schön

  7. #67
    Zitat Zitat von Petersilie Beitrag anzeigen
    Umgekehrt fand ich Micaelas Partner ihr gegenüber auch nicht so umwerfend. Ich habe gestern nicht nochmal alles nachgeschaut, aber nach meiner Erinnerung waren beide zum Schluss nicht mehr besonders liebevoll oder auch nur respektvoll miteinander, daher fand ich die Trennung nur folgerichtig. Tatsächlich sind meiner Meinung nach die vier Paare im Finale, die am besten als solches funktionieren. Auch wenn ich mich noch immer frage, was Nico da eigentlich (und von Patricia) will
    Ein gekaufter Freund passt gut. Er ist noch nicht genervt von ihr. kennt sie noch nicht so lange.
    On the road from Gethsemane to Calvary. I lost my way.

  8. #68
    Zitat Zitat von Kalb Beitrag anzeigen
    Er ist schön
    Da schlägt man morgens gern die Äuglein auf.

  9. #69
    Ja, aber hat ER davon so groß wird die Gage nicht sein, und in der Sendung selbst findet er kaum statt und wird dann auch schnell vergessen sein.

  10. #70
    Mit RTL und Patricia hat er seine zukünftige Geschäftsadresse besucht. Keine Ahnung, welches Business es sein soll. Ist ja schon mal Werbung. Irgendwelche Investoren. Oder reiche Witwen. Die Obert ist bestimmt schon dran.

  11. #71
    Aber müsste er dann nicht in der Sendung irgendwie präsenter sein? Er fällt zwar nicht negativ auf, aber er fällt gar nicht auf
    Nun ja, man wird sehen, ob er danach noch irgendwo auftaucht

  12. #72
    Das macht ihn dazu noch begehrenswerter. Der macht alles gut.

  13. #73
    Zitat Zitat von Petersilie Beitrag anzeigen
    Ja, aber hat ER davon so groß wird die Gage nicht sein, und in der Sendung selbst findet er kaum statt und wird dann auch schnell vergessen sein.
    Von wegen vergessen! Ab jetzt ist er ein Star! Jeder, der mal bei RTL seine Nase vor die Kamera halten durfte ist ein Star! Etwas mehr Respekt, bitte.

  14. #74
    Zitat Zitat von funfan Beitrag anzeigen
    Von wegen vergessen! Ab jetzt ist er ein Star! Jeder, der mal bei RTL seine Nase vor die Kamera halten durfte ist ein Star! Etwas mehr Respekt, bitte.
    Vielleicht wird er ja der neue Bachelor.
    Und zu Micaela:
    Beim gestrigen Schauen der ersten Folgen, sah es zumindest für mich so aus, dass sie sich zuerst nicht besonders loyal ihrem Freund gegenüber verhalten hat.
    Aber vielleicht stehen die beiden da ja auf irgendwelche Machtspielchen.

  15. #75
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Ich finde es übrigens extrem bedauerlich, dass Bierchen-Bärchen den Frank Fußvolk (alle Namen zum Schutz der Betroffenen geändert) nicht tatsächlich verklagt hat. Nudella Schäfer warf doch direkt ihren tollen Medienanwalt in den Ring – aber ist ja leider nicht mehr mit Bärchen ein Pärchen.

    Dabei hätte die Story so schön sein können (ich fantasiere mal los):

    Frank F. durchkreuzt die Gänge des Kölner Gerichtsgebäudes und wird von allen Seiten grüßend erkannt. Die Gattin im Schlepptau: „Hömma, die kennen disch all´. Tu doch mal deine ‚Heimscheißer‘-Autojrammkarten raus“. Frank: „Nö, dat sind die Richter und Staatsanwälte von minge früheren Verhandlungen“.
    Elke: „Äwwer die da! Die doch nit? Die guckt so freundlisch. Und hätt noch zwei nette Typen dabei“. Frank: „Dat ist dat Team von RTL-Exklusiv“. Frank gibt ein ausführliches Interview. Auf der nach unten offenen Ludowik-Skala erreicht er 10 Lombardi.

    Auftritt Bärchen. Den Kopf gereckt, das Tuch gesteckt, Frisur geleckt. Blitzlichtgewitter. Ein Fotograf hat sein Akku leer geschossen. Herrscht seinen Assi an: „Die Tasche ist im dritten Stock. Also- ab. Marsch, hoch!
    Bärchens Lächeln gefriert: „Arschloch? Wer hat hier Arschloch gesagt.“ Zum Fotografen: „Warst du das? Ich bring dich vor Gericht“. Fotograf: „Aber wir sind doch im Gericht.“
    Da kommt Frank F. hinzu: „Immer noch dat alte Arschloch, wa?“
    In Bärchens Blick wölbt sich ein Tsunami auf.
    Der Justizbeamte ruft beide Parteien in den Saal.


    Richter:
    „Herr F., ist es zutreffend, dass Sie dem Kläger wiederholt Alkohol-Abusus vorwarfen. Obgleich Ihnen bewusst war, dass dies im Rahmen einer TV-Sendung geschah, die von einem breiten öffentlichen Interesse begleitet wurde.“

    F.: „Dat geht disch einen Scheißdreck an, du Idiot. (wippt lustig herausfordernd mit den Schultern, der Rest des Körpers reiht sich per BMI-Index ein). Na, und jetzt?“

    Szenenwechsel: Mallorca. Einen Tag später.

    Familie Büchner - also Jens und Daniela - warten auf Frank, der eigentlich seinen „Heimscheißer“-Song singen sollte. Vor vier Stunden und ebenso vielen Gästen. Danach sollte es weiter gehen zu Krümels House of Horrors . Damit Franky mal die weite Welt des Star-Daseins schnuppern darf. Quasi ein Parfum aus Bierfurz, billigem Duschgel, das mit noch billigerer Sonnenschutz-Lotion vom Strandtag durchmischt ist (Hotel ist nur für die Nacht). Und natürlich dem Erbrochenen von besoffenen Britinnen, die sich gerade im Bitchfight gegenseitig Aschenbecher über die Köppe kloppen. Nachdem sie Jedem ungefragt mit lüpfenden T-Shirts ihre keltische Säugware zeigten.

    Anruf von Frau F.: „Wat soll isch sagen? Der Frank, dä kann hütt nit singe“. Jens wirft als dramatischen Effekt die Hand vor die Stirn, weil er schon so an die VOX-Kameras gewohnt ist, dass er gar nicht mehr merkt, dass sie gerade nicht da sind. Er wimmert: „Nein. Ich habe hier alles gemacht und getan (Kunstpause) Ich kann jetzt nicht, ich geb dir die Danni.“ Bricht theatralisch über der Theke zusammen, den Kopf auf einen kraftlosen Arm gestützt. Mit dem anderen Arm reicht er flink-behende das Handy an Daniela weiter. Man hört nur aus dem Lautsprecher angstverzerrt: Nä, Jens. Bitte nit“.

    Fazit:
    Jens durchrundet stolz mit seinem bar bezahlten Mercedes das Ortszentrum von Cala Millor. Winkt päpstlich nach allen Seiten. Wie immer dreimal pro Tag. Sein einziges Ärgernis: „Malle-Jens ist geil“ wurde wegen der Buchstabenlänge von der spanischen Kfz-Behörde nicht als Nummernschild genehmigt. Macht nix. Gibt ja Lackierereien.

    Frank und E. haben nun den Mittagsplausch für sich entdeckt. Immer zur Besuchszeit in der JVA-Ossendorf.
    Geändert von spector (12-08-2018 um 20:51 Uhr)


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •