Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 100
  1. #46
    Wobei Sixx noch ganz ok gestartet ist, die Quoten sind erst eingebrochen wo man das billige Konzept dahinter erkannt wurde, Bendel das Moderator war zudem nervig, der Cast war zu anstrengend. Letzteres war der Tot des Formats, es gab so gut wie keinen mit dem sich die Masse identifizieren konnte. Zu viel möchtegern Prollerei am Stück, das einzige Highlight was noch eine Zielgruppe hatte war der Emo-Junge von Facebook.

    In dieser Staffel gibt es viele mit denen sich die Leute identizieren können, Alphonso, die Batchler insbesodnere Johannes, auch Frau Wollny spricht eine Zielgruppe weiterhin gut an. Dazu wenig Charaktere die nerven. Wenig Geschrei oder sagen wir mal ausgelichen und das macht es aus, dann brauchs auch kein starkes Zugpferd da drin. Big Brother 8 und 9 kamen damals auch ohne richtig starke Charaktere aus, Big Brother 10 hatte dann mit Klaus einen sehr starken Charakter und auch das funktionierte, Big brother 11 hat dann wieder alles falsch gemacht beim Cast, ähnlich nervig wie bei sixx dann, einfach zu freakig und prollig war das. In dieser Staffel wird die Follower-Generation vollkommen abgedeckt, daher auch starke Quote in dieser Zielgruppe. Ok Love Island hatte eigentlich auch einen guten Cast, da war das Konzept dahinter aber nicht ausreichend um genug Abwechslung zu bieten, erst wo das Format im laufe derStaffel sich etwas mehr Richtung Big Brother wendete, wurden die Quoten hinten raus noch erträglich. Ich denke mal das die 2.Staffel dann zulegen wird bei Love Island, wenn sie das weiter so ähnlich wie Big Brother machen.
    Geändert von Dr.Doom (23-08-2018 um 16:51 Uhr)

  2. #47
    Zitat Zitat von Dr.Doom Beitrag anzeigen
    In dieser Staffel gibt es viele mit denen sich die Leute identizieren können, Alphonso, die Batchler insbesodnere Johannes, auch Frau Wollny spricht eine Zielgruppe weiterhin gut an. Dazu wenig Charaktere die nerven.


    Ich kann mich beim besten Willen mit keinem dort drinnen identifizieren und mit einer Wollny, Nicole (seit ein paar Tagen), Alphonso und der Leder-Paula, gibt es auch genug sehr penetrant nervige Bewohner.

    Die Bewohner der letzten regulären BB-Staffel waren denke ich nicht das Problem, da du dort genauso einen guten Mix hattest und von allen Charaktertypen etwas vertreten war. Der Grund für den schleichenden Abstieg waren einfach konzeptionelle Schwächen die sich im Verlauf immer deutlich bemerkbar machten, man merkte schnell, dass der Produktion kaum Budget und entsprechend vieles auf Sparflamme ablief.

    Einen Vergleich zur jetzigen PBB Staffel kann man nicht wirklich ziehen, zumal ich auch nicht erkenne, dass die Show selbst in irgendeiner Weise mehr Unterhaltung bietet. Bisher passiert eigentlich gar nichts, bis auf den komischen Zwist zwischen Sophia und der Wollny, paar pseudo Liebesgeschichten und der Katja-Show. Da hatte die letzte reguläre Staffel weit mehr Unterhaltungswert.

  3. #48
    Zitat Zitat von Dr.Doom Beitrag anzeigen
    Wobei Sixx noch ganz ok gestartet ist, die Quoten sind erst eingebrochen wo man das billige Konzept dahinter erkannt wurde, Bendel das Moderator war zudem nervig, der Cast war zu anstrengend. Letzteres war der Tot des Formats, es gab so gut wie keinen mit dem sich die Masse identifizieren konnte. Zu viel möchtegern Prollerei am Stück, das einzige Highlight was noch eine Zielgruppe hatte war der Emo-Junge von Facebook.

    In dieser Staffel gibt es viele mit denen sich die Leute identizieren können, Alphonso, die Batchler insbesodnere Johannes, auch Frau Wollny spricht eine Zielgruppe weiterhin gut an. Dazu wenig Charaktere die nerven. Wenig Geschrei oder sagen wir mal ausgelichen und das macht es aus, dann brauchs auch kein starkes Zugpferd da drin. Big Brother 8 und 9 kamen damals auch ohne richtig starke Charaktere aus, Big Brother 10 hatte dann mit Klaus einen sehr starken Charakter und auch das funktionierte, Big brother 11 hat dann wieder alles falsch gemacht beim Cast, ähnlich nervig wie bei sixx dann, einfach zu freakig und prollig war das. In dieser Staffel wird die Follower-Generation vollkommen abgedeckt, daher auch starke Quote in dieser Zielgruppe. Ok Love Island hatte eigentlich auch einen guten Cast, da war das Konzept dahinter aber nicht ausreichend um genug Abwechslung zu bieten, erst wo das Format im laufe derStaffel sich etwas mehr Richtung Big Brother wendete, wurden die Quoten hinten raus noch erträglich. Ich denke mal das die 2.Staffel dann zulegen wird bei Love Island, wenn sie das weiter so ähnlich wie Big Brother machen.
    Ich persönlich habe seit Beginn der neunten Staffel den Eindruck, dass die Produzenten keinen wirklichen Plan mehr haben, was die da machen (sollen)

    Man präsentierte damals das gleiche Konzept wie in Staffel 8, schickte aber nur 6! Bewohner zu Beginn in ein Haus, das zudem auch noch zu 95% dem vorherigem Haus ähnelte.
    Dann kam nach einem Monat das Eingeständnis, dass man die Staffel reloaded musste ... u.a. mit Ex-Bewohnern ... und das machte eine geplante Allstar-Staffel 2010 zunichte.

    2010 verwirrte man die Zuschauer daraufhin mit einem Secret Haus, das gefühlt nur zwei Tage Secret war (die Bewohner im reichen Haus bekamen ja dann per Liveschalte Bescheid). Die Auflösung der zwei Häuser folgte zwei Wochen nach dem Start. Ab da an passierte seitens Big Brother nichts mehr ... außer dieser genialen Whitebox ... und das obwohl alle Bewohner ja ein Geheimnis hatten ... zumindest laut Slogan! Zum Glück hatte man Klaus. Oder zum Unglück, wenn man die andere Hälfte der Zuschauer befragt.

    Ein wirkliches Geheimnis (oder ein zugeschriebenes - Sammelt Cosimo immer noch Briefmarken?) gabs dann in der elften Staffel. Eine Staffel, die nicht wirklich im Vorfeld geplant werden konnte, da sie innerhalb von drei Monaten spontan auf die Beine gestellt werden musste.

    Dann kamen die Promi Big Brother Staffeln. Die erste war eine Katastrophe, die zweite - aufrund der Bewohner und der Änderung des Konzeptes - dagegen war sehr erfolgreich. Und weil sie so erfolgreich war, wird das Konzept (ob Oben/Unten, Haus/Keller, Haus/Kanalisation, Alles/Nichts, Villa/Baustelle) jetzt wieder und wieder übernommen. Ein paar kleine Veränderungen und die Produktion denkt, sie hätte im Vorfeld das Konzept grandios verbessert.

    Bei Big Brother 12 hatte ich das Gefühl, dass man wirklich was verändert hat. Das mit den Teams war neu. Aber nach drei, vier Wochen hatte ich mir dann gedacht: Wie wäre das eigentlich gewesen, wenn die das Konzept von PBB übernommen hätten? Wenn Bewohner wie Bianca oder Kevin mal ne Woche im Keller hätten wohnen müssen. Aber grundsätzlich war diese Staffel noch am vernünftigsten von allen der letzten Jahre.

  4. #49
    Zitat Zitat von BVB4ever Beitrag anzeigen
    Ich persönlich habe seit Beginn der neunten Staffel den Eindruck, dass die Produzenten keinen wirklichen Plan mehr haben, was die da machen (sollen)

    Man präsentierte damals das gleiche Konzept wie in Staffel 8, schickte aber nur 6! Bewohner zu Beginn in ein Haus, das zudem auch noch zu 95% dem vorherigem Haus ähnelte.
    Dann kam nach einem Monat das Eingeständnis, dass man die Staffel reloaded musste ... u.a. mit Ex-Bewohnern ... und das machte eine geplante Allstar-Staffel 2010 zunichte.

    2010 verwirrte man die Zuschauer daraufhin mit einem Secret Haus, das gefühlt nur zwei Tage Secret war (die Bewohner im reichen Haus bekamen ja dann per Liveschalte Bescheid). Die Auflösung der zwei Häuser folgte zwei Wochen nach dem Start. Ab da an passierte seitens Big Brother nichts mehr ... außer dieser genialen Whitebox ... und das obwohl alle Bewohner ja ein Geheimnis hatten ... zumindest laut Slogan! Zum Glück hatte man Klaus. Oder zum Unglück, wenn man die andere Hälfte der Zuschauer befragt.

    Ein wirkliches Geheimnis (oder ein zugeschriebenes - Sammelt Cosimo immer noch Briefmarken?) gabs dann in der elften Staffel. Eine Staffel, die nicht wirklich im Vorfeld geplant werden konnte, da sie innerhalb von drei Monaten spontan auf die Beine gestellt werden musste.

    Dann kamen die Promi Big Brother Staffeln. Die erste war eine Katastrophe, die zweite - aufrund der Bewohner und der Änderung des Konzeptes - dagegen war sehr erfolgreich. Und weil sie so erfolgreich war, wird das Konzept (ob Oben/Unten, Haus/Keller, Haus/Kanalisation, Alles/Nichts, Villa/Baustelle) jetzt wieder und wieder übernommen. Ein paar kleine Veränderungen und die Produktion denkt, sie hätte im Vorfeld das Konzept grandios verbessert.

    Bei Big Brother 12 hatte ich das Gefühl, dass man wirklich was verändert hat. Das mit den Teams war neu. Aber nach drei, vier Wochen hatte ich mir dann gedacht: Wie wäre das eigentlich gewesen, wenn die das Konzept von PBB übernommen hätten? Wenn Bewohner wie Bianca oder Kevin mal ne Woche im Keller hätten wohnen müssen. Aber grundsätzlich war diese Staffel noch am vernünftigsten von allen der letzten Jahre.
    in der Klaus-Staffel (10.) gabs keine Geheimnisse der Bewohner

  5. #50
    Also erstaunt bin schon, dass es so gut läuft. Aber das kann schon sein, dass man mit diesen Kandidaten bestimmte Zielgruppen anspricht und auch einen Großteil derer anzieht, die diejenigen auch schon auf RTL (2) verfolgt haben.

    Man liefert zwar Altbekanntes ab, aber das wenigstens im Vergleich zum Vorjahr solide und nicht ganz so chaotisch. Damals hat man ja viele Zuschauer zu Beginn verloren und sich dann nur langsam stabilisiert. Und dieses Mal kam kein großer Einbruch nach der Eröffnungsshow. Ich würde das nach wie vor als "Event-Fernsehen" bezeichnen und da muss man sehr vorsichtig mit Vergleichen zu normalen Staffeln sein.

    Wenn ich mal mich selbst nehme: Trotz Dschungelcamp und Sommerhaus und Bachelor und GTFOOMH und hast Du nicht gesehen: Das ist für mich immer noch ein Highlight und wenn es einen Live-Stream geben würde, dann wäre das Ganze das absolute Trash-Highlight des Jahres für mich. Tendenziell sind gute Quoten hier und vor allem auch dann bei Love Island vielleicht schon ein Hoffnungsschimmer, dass man sich an eine normale Staffel wagt. Vielleicht wäre man schon dran, wenn man dafür nicht einen täglichen Sendeplatz bräuchte. Das hat man sich ja bei GTFOOMH auch nicht getraut. Und große Schuld hat da auch die Konkurrenz Talpa, die das tägliche Format so schlimm versiebt hat. Gebranntes Kind scheut das Feuer.
    Geändert von Wero (23-08-2018 um 18:00 Uhr)

  6. #51
    Zitat Zitat von Sonic Beitrag anzeigen
    in der Klaus-Staffel (10.) gabs keine Geheimnisse der Bewohner
    Hatten sie nicht. Damit wurde aber geworben (siehe oben rechts):

    Bild:
    ausgeblendet

    Quelle: Pressebild RTL2/Endemol

    War der Running-Gag damals, weil der Slogan im Endeffekt sinnlos war. Hatte ja keiner ein Geheimnis!

  7. #52
    Zitat Zitat von Mr.Curiosity Beitrag anzeigen
    Dass die Normalo-Staffel auf sixx so maue Quoten hatte, während der blöde Talk zu PBB regelmäßig recht starke Quoten einfährt, verstehe ich ja bis heute nicht.
    Weil bei der Quote der Marktanteil wichtiger ist als die Zuschauerzahlen und 22:15h schauen die Leute mehr andere Sender als Nachts, da wird weniger geschaut ausser die Freaks und deshalb gehen auch die % Werte nach oben.
    Newtopia: Ey Digger, keiner kanns, so wie der Hans!

  8. #53
    19,9 % gestern wieder in der Zielgruppe.

    Woche 1 hat man jetzt (siehe Eingangsposting) so stark abgeschlossen wie 2014 nicht mehr. Dürfte, wenn es so weitergeht, die zweit erfolgreichste Promi Big Brother Staffel werden! Absolut verrückt!

  9. #54
    aber von den reinen Zuschauerzahlen nicht. Wurde ab 2015 jeden Tag bis 0:00Uhr gesendet?

  10. #55
    Zitat Zitat von duffy Beitrag anzeigen


    Ich kann mich beim besten Willen mit keinem dort drinnen identifizieren und mit einer Wollny, Nicole (seit ein paar Tagen), Alphonso und der Leder-Paula, gibt es auch genug sehr penetrant nervige Bewohner.

    Die Bewohner der letzten regulären BB-Staffel waren denke ich nicht das Problem, da du dort genauso einen guten Mix hattest und von allen Charaktertypen etwas vertreten war. Der Grund für den schleichenden Abstieg waren einfach konzeptionelle Schwächen die sich im Verlauf immer deutlich bemerkbar machten, man merkte schnell, dass der Produktion kaum Budget und entsprechend vieles auf Sparflamme ablief.
    Sparflamme war ein Grund, neben den schlechten Cast aus meiner Sicht. Ich weis nicht warum Nicole nervig sein soll, wenn sie gegen andere oder die Tür triftt, dass ist doch amüsant. Auch Porno-Uschi nervt nicht im Dialog, dass sie sich so wollüstig zeigt, ist doch amüsant oder manche finden es erotisch. Wollny kann sicher nerven auf Zeit, aber bisher hält sie sich doch zurück. Alphonso ist der einzige der einen gewissen Dauer-Nervfaktor hat mit dem Lachen, dass stimmt. Ich glaub aber der taugt noch als falsche Läster-Hexe. Bei BB 11 + 12 waren doch nur Prolls drin, die sich auf die Schulter geklopft haben, die Match-Faul waren, die nervige Liebesstory mit David, Ausgezogene Bewohner die plötzlich wieder im Haus waren um richtig rumzuprollen, das hatte nicht mehr viel mit BB zu tun, plötzlich reden alle von "Gesichterzeigen", die 11. und 12. Staffel stand massiv im Schatten der Klaus-Staffel. Der Respekt vorm großen Bruder ist dabei vollkommen verloren gegangen bei diesen 2 Staffeln, wobei die bei Sixx noch durch vollkommene Sparsamkeit der Produktion glänzte, insbesonder durch fehlende Matches und billigste Wochenaufgaben. Konflike in der Gruppe gab es nicht, es ging höchstens gegen einen Aussenseiter. In diese PBB Staffel ist die Gruppenbilder ja schon in Gange, dies erhöht die Spannung.

    @BVB4ever.. die Cosimo Staffel war die 11. und da hatten die Bewohner ein Geheimnis und ja Cosimos Breifmarkensammlung hatte keiner auf den Schirm, daher ist mir das auch noch in Erinnerung. ^^ Der Cast war aber auch mit Cosimo und co mies, vor allem die Einstellungen stimmten nicht.
    Geändert von Dr.Doom (24-08-2018 um 15:53 Uhr)

  11. #56
    Zitat Zitat von Sonic Beitrag anzeigen
    aber von den reinen Zuschauerzahlen nicht. Wurde ab 2015 jeden Tag bis 0:00Uhr gesendet?
    Nein. Soweit mich erinnere hat man zwar gerne überzogen, aber immer ging die Sendung nicht bis 00:00.

  12. #57
    Zitat Zitat von Dr.Doom Beitrag anzeigen

    @BVB4ever.. die Cosimo Staffel war die 11. und da hatten die Bewohner ein Geheimnis und ja Cosimos Breifmarkensammlung hatte keiner auf den Schirm, daher ist mir das auch noch in Erinnerung. ^^ Der Cast war aber auch mit Cosimo und co mies, vor allem die Einstellungen stimmten nicht.
    Ist mir schon klar. Ich bin ein wandelndes Big Brother-Lexikon, mir brauchst du das nicht erklären.

    Wollte damit nur die Planlossigkeit seitens der Produzenten erläutern.
    Wie Boris Brandt verraten hat, sollte die zehnte Staffel eine Allstar-Staffel werden. Das ging aber nicht mehr, weil man wichtige Ex-Bewohner für den Reload der neunten brauchte.
    Dann promotete man die zehnte Staffel mit einem Deutschland-Logo, weshalb die Fans im Vorfeld auf ein West gegen Ost-Konzept spekulierten (war ja auch das 20jährige Jubiläum der Wiedervereinigung). Kam aber auch nicht. Stattdessen stand auf den Werbeplakaten (siehe oben) "Jeder hat ein Geheimnis", warum auch immer?!

    Und in Staffel 11 führte man dann dieses Geheimnisse-Konzept durch.

  13. #58
    Zitat Zitat von BVB4ever Beitrag anzeigen
    Ist mir schon klar. Ich bin ein wandelndes Big Brother-Lexikon, mir brauchst du das nicht erklären.

    Wollte damit nur die Planlossigkeit seitens der Produzenten erläutern.
    Wie Boris Brandt verraten hat, sollte die zehnte Staffel eine Allstar-Staffel werden. Das ging aber nicht mehr, weil man wichtige Ex-Bewohner für den Reload der neunten brauchte.
    Dann promotete man die zehnte Staffel mit einem Deutschland-Logo, weshalb die Fans im Vorfeld auf ein West gegen Ost-Konzept spekulierten (war ja auch das 20jährige Jubiläum der Wiedervereinigung). Kam aber auch nicht. Stattdessen stand auf den Werbeplakaten (siehe oben) "Jeder hat ein Geheimnis", warum auch immer?!

    Und in Staffel 11 führte man dann dieses Geheimnisse-Konzept durch.
    Aber das wären ja nur 2 von sagen wir 12 Bewohnern gewesen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Knubbel in einer All-Star-Staffel einen Platz ergattert hätte.

  14. #59
    Zitat Zitat von Wero Beitrag anzeigen
    Aber das wären ja nur 2 von sagen wir 12 Bewohnern gewesen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Knubbel in einer All-Star-Staffel einen Platz ergattert hätte.
    Auch wenn ich beide nicht mag, Sascha Sirtl und Marcel Köthen wären zwei verdammt wichtige Zuschauermagnete gewesen. Zumindest für den Start einer Allstar-Staffel! Dass die Quoten nach dem Reloaded durch deren Einzug nicht von 0 auf 100 explodiert sind, lag daran, dass man vergraulte Zuschauer halt nur schwer wieder für eine laufende Staffel begeistern kann.

    edit: Wenn man Herrn Laux kennt, kann man auch davon ausgehene, dass Naddel eine potentielle Kandidaten für Allstar-BB gewesen wäre!

  15. #60
    Das mit der Allstars-Staffel höre ich zum ersten Mal. Sicher, dass das wirklich zur Debatte stand? Man hat in der 9. mit Sascha, Marcel, Knubbel und Naddel ja nur 4 verbrannt, und die wären bestimmt auch noch ein drittes Mal reingegangen


    Eine Allstars-Staffel find ich im deutschen BB-Kontext aber iwie sowieso nicht praktikabel, da man auf die Ex-Bewohner doch nie wirklich gesetzt hat und ganz viele ja auch nicht wirklich längerfristig in Verbindung gebracht werden wollten.

    Dass die Ost gegen West geplant hatten, habe ich damals aber auch geglaubt. Das Deutschland Logo war schon sehr seltsam. Und gepasst hat bei der Staffel eigentlich auch garnix. Obwohl das Messi-Haus und alles was danach kam ja iwie schon ziemlich legendär ist.

    Und die 11. war ja dann im Grunde Secret-Story, das französische BB. Da hat man ja sogar den Stil des Hauses, des Intros etc. von kopiert. Nur die Bewohner, die sie in den Reality-Portalen aufgegabelt haben und von Z-Promi-Märkten hatten, haben eben nicht zum Motto gepasst.
    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •