Seite 179 von 187 ErsteErste ... 79129169175176177178179180181182183 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.671 bis 2.685 von 2793
  1. #2671
    ist nur zum meckern hier Avatar von Trellomfer
    Ort: Bedford Falls
    Zitat Zitat von killefitz Beitrag anzeigen
    Nervig sind aber schon einige Fragen und seltsame Aussagen der Journalisten, die solche Sondersendungen betreuen. Ich hab mir heute schon mehrmals deswegen an den Kopf gefasst.
    Die in diesem Beitrag enthaltenen Schreibfehler sind gewollt, und dienen der allgemeinen Erheiterung

  2. #2672
    weibliches Glücksbärchie Avatar von ewin
    Ort: Felsenmeer
    Zitat Zitat von Trellomfer Beitrag anzeigen
    Sondernsendung, weil's im Winter schneit
    Nur schneit es eben nicht mehr . Ich will ja Schnee aber bei dauer 5 Grad gibt es das ja nicht . Meine Nichte ist fast 6 und so lange hatten wir im Winter keinen wirklichen Schnee mehr .
    Komtess Ewin Musgrave Glücksbärchieton von Ioffburgh
    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

  3. #2673
    unwissend Avatar von killefitz
    Ort: hier bei mir
    Was mir vollkommen unverständlich ist, dass es Leute gibt, die bei der bekannten Lawinengefahr immer noch auf Deubel komm raus, abseits der Pisten skifahren oder wandern müssen, wenn es sogar auf den gesicherten Pisten gefährlich werden kann.

    Diese Leute kot*** mich an, weil sie absolut egoistisch sind und nicht nur ihr Leben, sondern das ihrer Mitmenschen aufs Leben setzen.

    Wenn ich da jetzt im Urlaub festsäße, würde ich zu sehen, dass ich eine Schaufel in die Hand nehme und helfe, da wo es nötig ist. Nein, das ist dann keine Erholung, aber da muss man dann auch mal durch.
    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

  4. #2674
    vonne Pufferbude Avatar von Karl Napp
    Ort: Sag ick nich. +g+
    Zitat Zitat von killefitz Beitrag anzeigen
    Was mir vollkommen unverständlich ist, dass es Leute gibt, die bei der bekannten Lawinengefahr immer noch auf Deubel komm raus, abseits der Pisten skifahren oder wandern müssen, wenn es sogar auf den gesicherten Pisten gefährlich werden kann.

    Diese Leute kot*** mich an, weil sie absolut egoistisch sind und nicht nur ihr Leben, sondern das ihrer Mitmenschen aufs Leben setzen.

    Wenn ich da jetzt im Urlaub festsäße, würde ich zu sehen, dass ich eine Schaufel in die Hand nehme und helfe, da wo es nötig ist. Nein, das ist dann keine Erholung, aber da muss man dann auch mal durch.
    vollkommen zustimme! wobei auch aufnahmen gezeigt wurden, wo man auf den normalen pisten läufer sah.


    hach und gestern - nach meinem filmchen - news ... traurig. kleiner junge von einem umgestürzten baum (eben durch die schweren schneemassen) eingeklemmt worden und leider verstorben.


  5. #2675
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von killefitz Beitrag anzeigen
    Was mir vollkommen unverständlich ist, dass es Leute gibt, die bei der bekannten Lawinengefahr immer noch auf Deubel komm raus, abseits der Pisten skifahren oder wandern müssen, wenn es sogar auf den gesicherten Pisten gefährlich werden kann.

    Diese Leute kot*** mich an, weil sie absolut egoistisch sind und nicht nur ihr Leben, sondern das ihrer Mitmenschen aufs Leben setzen.

    Wenn ich da jetzt im Urlaub festsäße, würde ich zu sehen, dass ich eine Schaufel in die Hand nehme und helfe, da wo es nötig ist. Nein, das ist dann keine Erholung, aber da muss man dann auch mal durch.
    Es gibt immer und überall Bekloppte, nicht nur beim Skifahren. Mit denen habe ich kein Mitleid. Ich finde es nur ätzend das wegen solchen Leuten dann Kräfte gebunden werden, die andernorts besser eingesetzt werden.

    Und vielleicht gibt es ja Urlauber, die mit anpacken.

    Ich habe gerade mal im Montafon geschaut: Dort sind wieder fast alle Liftanlagen und Pisten in Betrieb. Warum sollten man dann nicht Ski fahren?
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  6. #2676
    unwissend Avatar von killefitz
    Ort: hier bei mir
    Ja, wenn Betrieb ist, warum nicht. Die Pistenbetreiber wollen ja auch leben und brauchen Umsatz.

    Aber ein Gschmäckle hat das für mich trotzdem.
    Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

  7. #2677
    antiesk Avatar von raf
    Ort: in Gedanken bei P.
    Es ist derzeit einfach scheissgefährlich.

    Auch auf präparierten Pisten können derzeit immer wieder kleinere Lawinen abgehen.

    Unser (befreundeter) Schilehrer ist in der Steiermark daheim und derzeit, sagt er, hat er gar kein gutes Gefühl auf gewissen Pisten. Einige sind ja trotz allem gesperrt. Da wo wir immer fahren, sind zb. nur die unteren Lifte in Betrieb. Bis zur Bergstation kann man in der Region gar nicht fahren. Also ich bin wirklich froh, dass wir erst Anfang Februar Schifahren fahren und hoffe, dass bis dahin alles beruhigt ist. Schnee wirds jedenfalls genug geben.

  8. #2678
    Moment. In einigen Teilen des Alpenraums herrschen auch keine so Katastrophalen Bedingungen, wie im Deutschen Teil und in Österreich/Tirol (weil die Schneemassen von NordOsten kommen und sich an den Alpen eben "ausschneien").
    In den Dolomiten zB ist kaum Gefahr (Aussage von Donald im Frühstücksfernsehen)!
    Aber da, wo der Schnee wirklich unberechenbar geworden ist, kann ich über diejenigen, die abseits der Pisten fahren,auch nur den Kopf schütteln. Lösen sie eine Lawine aus, gefährden sie ja nicht ihr eigenes Leben, sondern auch das von vielen Anderen! Dämlich, wirklich selten dämlich

    Und mich nerven Leute, die sich aufregen dass zB in München einige Parks und Friedhöfe geschlossen sind. "Ist doch Winter, die sollen sich nicht so anstellen" und blablabla. Dass aber die Bäume die Schneelast tragen und Äste brechen und damit Menschen verletzt werden könnten, daran denken die nicht
    Dieser Egoismus, der wirklich in vielen Lebenslagen um sich greift, kotzt mich echt nur noch an. Hauptsache "Ich, ich ich"
    Geändert von Rebus (11-01-2019 um 12:52 Uhr)

  9. #2679
    antiesk Avatar von raf
    Ort: in Gedanken bei P.
    Das stimmt auffallend, Rebus.
    Jeder denkt nur mehr an sich selbst.

  10. #2680
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von Rebus Beitrag anzeigen
    Moment. In einigen Teilen des Alpenraums herrschen auch keine so Katastrophalen Bedingungen, wie im Deutschen Teil und in Österreich/Tirol (weil die Schneemassen von NordOsten kommen und sich an den Alpen eben "ausschneien").
    In den Dolomiten zB ist kaum Gefahr (Aussage von Donald im Frühstücksfernsehen)!
    Aber da, wo der Schnee wirklich unberechenbar geworden ist, kann ich über diejenigen, die abseits der Pisten fahren,auch nur den Kopf schütteln. Lösen sie eine Lawine aus, gefährden sie ja nicht ihr eigenes Leben, sondern auch das von vielen Anderen! Dämlich, wirklich selten dämlich

    Und mich nerven Leute, die sich aufregen dass zB in München einige Parks und Friedhöfe geschlossen sind. "Ist doch Winter, die sollen sich nicht so anstellen" und blablabla. Dass aber die Bäume die Schneelast tragen und Äste brechen und damit Menschen verletzt werden könnten, daran denken die nicht
    Dieser Egoismus, der wirklich in vielen Lebenslagen um sich greift, kotzt mich echt nur noch an. Hauptsache "Ich, ich ich"
    Ja gut, da muss man eben immer beide Seiten verstehen.

    Ich als Allgäuer habe auch schon Winter mit mehr Schneefall gesehen und breche nun nicht in Panik aus. Gab es schon, war schon schlimmer - Ist halt Winter.

    Was sonst anders war: Die Temperaturen waren niedriger und du hast nicht so einen Wasserschnee gehabt. Der ist natürlich sauschwer, und deshalb werden viele eben "Überrascht".

    Die Schneemenge ist es ja nicht, eher das Gewicht, dadurch die Gefahr durch herunterfallende Äste.

    Und die abendlichen Horrorschneefallmeldungen seit k.a. 2 Wochen, als hier noch gar kein Schnee lag amüsieren mich dann doch immer - in Verbidung mit panischen Anrufen aus dem Norden ob man denn schon eingeschneit sei. Und man schaut so nach draußen auf 3-8cm Schnee (Dienstag) und sagt: Nicht so ganz.

    Dafür hat es seit Mittwoch ordentlich was runtergeschneit, aber eben auch nichts was ich noch nie gesehen hätte.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  11. #2681
    Nochmal: es geht nicht darum, DAS es schneit.
    Sondern dass in kürzester Zeit so VIEL Schnee runter kommt.
    Der ist tatsächlich ein Problem, eben weil es sich hierbei, wie du richtig schreibst, um nassen und schweren Schnee handelt, weswegen viele eben hektisch auf ihren Dächern für Ordnung Sorgen, viele Bäume Probleme bereiten, Äste abbrechen und so leider eben zu einer Gefahr werden
    Wenn über mehrere Tage hinweg so n bissl was runterkommt und der Schnee jeden Tag problemlos geschippt werden kann, ist alles okay. Aber die Massen, die gerade täglich runter kommen, machen es doch etwas weniger leicht händelbar

    Das manch einer jetzt etwas zu voreilig jammert und meckert und auch die Brennpunkte im Fernsehen merkwürdig anmuten, glaub ich gern. Fakt ist aber, dass es wirklich in kurzer Zeit etwas zu viel des Guten war

  12. #2682
    Hippie mit Pudel Avatar von Eisperlchen
    Ort: McPomm + Berlin
    Heute auf dem Hundeplatz hat eine Bekannte über das hiesige Wetter(nasskalt,regnerisch und stürmisch) gemeckert und meine Antwort war "Besser als derzeit in Bayern oder Österreich".
    Darauf fiel ihr dann keine Antwort ein
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha

  13. #2683
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Ich seh das eben differenzierter.

    Es gibt wenige Gegenden wo es wirklich richtig scheppert. Miesbach/ Rosenheim/Berchtesgaden. Hier im Allgäu würde ich alles unter "normaler Winter" verbuchen.

    Auch wenn Sondersendungen etwas anderes andeuten sollen. Es ist eben Landkreisbedingt zwischen "normal" und "katastrophal" zu unterscheiden.

    In Augsburg/München ist es doch auch - ein "normaler" Winter oder nicht?

    Hier hat es z.B. geschneit - Samstag (ordentlich) - Sonntag nix, Montag nix, Dienstag (3cm), Mittwoch (ab 22:00Uhr - Donnerstag ca. 16:00 Uhr - ordentlich) und dann seit ca 15:00 Uhr.

    Wie gesagt: Das gab es schon öfter, (ich meine 2003 oder 2004 war das - ein abartiger Winter mit tagelangem Dauerschnee - oder 1998/1999 müsste das gewesen sein, mit den etlichen Schneeverwehungen) nur eben nicht in "pisswarm"... - und das muss man erstmal in den Kopf kriegen, dass es durch die hohen Temperaturen saugefährlich wird.
    Geändert von RAPtile (11-01-2019 um 17:02 Uhr)
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  14. #2684
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    Hier im Allgäu würde ich alles unter "normaler Winter" verbuchen.
    Da scheint es aber auch unterschiedliche Ansichten zu geben.
    Meine Tante, die aktuell mal wieder im Allgäu nahe Kempten lebt und an russische Winter gewöhnt, ist total beeindruckt von dem vielen Schnee.





    Mich nervt grade eines ganz besonders. Da reicht ein einziges Wort: SCHIENENERSATZVERKEHR

  15. #2685
    Zitat Zitat von RAPtile Beitrag anzeigen
    Ich seh das eben differenzierter.

    Es gibt wenige Gegenden wo es wirklich richtig scheppert. Miesbach/ Rosenheim/Berchtesgaden. Hier im Allgäu würde ich alles unter "normaler Winter" verbuchen.

    Auch wenn Sondersendungen etwas anderes andeuten sollen. Es ist eben Landkreisbedingt zwischen "normal" und "katastrophal" zu unterscheiden.

    In Augsburg/München ist es doch auch - ein "normaler" Winter oder nicht?

    Hier hat es z.B. geschneit - Samstag (ordentlich) - Sonntag nix, Montag nix, Dienstag (3cm), Mittwoch (ab 22:00Uhr - Donnerstag ca. 16:00 Uhr - ordentlich) und dann seit ca 15:00 Uhr.

    Wie gesagt: Das gab es schon öfter, (ich meine 2003 oder 2004 war das - ein abartiger Winter mit tagelangem Dauerschnee - oder 1998/1999 müsste das gewesen sein, mit den etlichen Schneeverwehungen) nur eben nicht in "pisswarm"... - und das muss man erstmal in den Kopf kriegen, dass es durch die hohen Temperaturen saugefährlich wird.
    Ne, in München ist das auch kein "normaler" Winter mehr. Wie gesagt, zu viel Schnee in kurzer Zeit (Schnee gab es hier die letzten Winter eh nicht wirklich viel, paar cm und die waren schnell wieder weggetaut - heuer ist das echt anders). Und es schneit ja weiter.
    Da diese Schneefront eher vom Nordosten kommt, hat der Allgäu heuer halt bissi Pech, was den Schnee angeht
    Ein Bekannter aus Sachsen ist auch sehr sehr häufig am Schnee schippen und meckern und bruddeln, was die Menge des weißen Goldes angeht


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •