Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 43 von 43
  1. #31
    hans, wessen "masterplan" sollte das sein?
    Ich bin immer ein bißl skeptisch, wenn von irgendwelchen geheimen Mächten, Strippenziehern im HIntergrund geraunt wird. Was für Leute sollen das sein? Und wenn sie wirklich so mächtig snd, solch längerfristigen Projekte durchzuziehen: wie konnte ihnen dann so etwas wie die Entkolonialisierung überhaupt passieren?

  2. #32
    NewMorning, wie soll man denn auf sowas offensichtliches antworten?
    wo rauch ist, ist auch feuer. man braucht nur mehrere ereignisse zusammen rechnen, die im grossen und ganzen in den gleichen stuben gemacht werden.

    trump collusion hexenjagd ja, korporatistische oligarchie ans tageslicht holen nein?
    abschnitte der masterpläne sind in den dokumenten von PNAC, büchern von brzezinski, wilileaks depeschen, radio free europe predigten (wer wieder mal dämonisiert wird), und parlamentsreden zu erhaschen.
    das ist keine bibel, die buchstabe für buchstabe nachvollziehbar ist.
    da sagt jeder was anderes, und von zeit zu zeit was anderes. wie trump beim wahlkampf. das muster ergibt sich erst mit fuzzy logic und beobachtung der auswirkungen.

    ein fragment ist heute ziemlich klar, das ist was mccarthy und die hoovers in der weltgeschichte aufgeführt haben. die interessensgruppen dahinter sind konzerne und dynastien, und leute im pentagon. zur zeit des irakkriegs waren es u.a. rumsfeld und cheney.
    colin powell hat dann einige lügen eingestanden.

    warum gabs denn ganze generationen von bananengenerälen in lateinamerika? weil die dort das genetisch im blut haben?!
    oder weil eine schickeria die puffs, zuckerrohrsklaven, spiel und drogenhöllen in havanna auf modernere weise wieder zurück haben will?
    ist das nicht einsichtig? putin der einzige übeltäter auf der welt?

    obama hatte mehrere kontakte mit der spanischen königin. wie naiv will man denn sein? die interessiert sich für ihre ex-kolonien, weil es wohl so einige familienbande der spanischen und südamerikanischen oligarchien gibt, und natürlich eine menge an handel. der carlos hatte mal ein schreiduell mit chavez. rat mal wen die ganze UN session eigentlich einen dreck anging, wenn es sich wirklich um eine "nur" konstitutionelle monarchie handelt?
    und so läufts auch mit buckingham und five eyes. die strukturen sind da, und wir dürfen sie nicht sehen, sonst sind wir verschwörungstheoretiker.
    wo die könige kein geld einspielen, werden sie doch davon gejagt, siehe russland und österreich.


    https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_Kagan
    durch die unternehmungen solcher leute zieht sich ein roter faden.
    die unterstützen einander auch dann, wenn mal einer ihrer thinktanks aufgelöst ist.
    da steht, dass kagan die reps verliess, und mit hillary zusammen arbeitete.
    und was die gemacht haben, erklärt auch, dass er powell kritisierte, und dass kagan gegen trump und die aktuelle partie ist.
    und, dass bolton und pompeo da rein geschickt wurden, um wieder "ordnung" zu machen.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Bill_Kristol
    ich habe jetzt nur die leute im kopf, die hauptsächlich nahost gemacht haben.
    aber das strickmuster in südamerika ist ähnlich. was war mit iran-contra und noriega?
    https://en.wikipedia.org/wiki/Iran%E...3Contra_affair
    wer da links geht, wird auf das niederträchtigste bekämpft. wie krass und menschenfeindlich das rechte ergebnis ist, macht man sich weniger sorgen.
    über details wird immer gestritten.
    aber der masterplan lautet, südamerika darf nicht weit links der mitte gehen, und hat sich einer kontrolle zu unterwerfen, das betrifft besonders den handel mit ressourcen, und etwaige beziehungen mit russland.
    das ist plausibel, weil die entsprechenden einmischungen bekannt sind.

    die nato hat irgend einen allianzpakt mit kolumbien. hä? das land der rechten todesschwadronen
    eins ist klar, dieser scheiss ist nicht auf europäischem mist gewachsen.
    die alten, nicht sterben wollenden strukturen aber schon. und usa haben den ball in ihr spielfeld geholt, und in letzer zeit macht ihnen BRICS das streitig. halali.

    http://seattleorganicrestaurants.com...rack-Obama.php
    man tut sich eben einen gefallen.


    ein problem ist, dass heute kein schwein mehr weiss, wie das in den sixties/seventies zugegangen ist, als dreiviertel europa mit den linken revolutionen in lateinamerika mit gefiebert hatte, und im radio lauter samba und bossanova gespielt wurde. sergio mendes kennt man noch ein wenig. aber nicht die revolutionären sänger, die von der radiomoderatorin übersetzt wurden.
    vielleicht wird man ein wenig fündig im umfeld von rigoberta menchu..
    (ein background für europa ist, dass damals die "umerziehung" halbwegs verstanden wurde, und die vernünftigen leute die nazis gehasst hatten, und das auch auf die latino generäle erweiterten.)
    Geändert von hans (01-11-2018 um 18:14 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  3. #33
    https://wipokuli.wordpress.com/2016/...holl-eat-whom/

    nachtrag, das hab ich in dem augenblick zufällig gefunden, weil ich die stichworte kenne. weiss natürlich nicht, ob das im auftrag der russen geschrieben wurde.
    gehört wahrscheinlich zum libertären umfeld, vorliegend (die beigefügte linkliste) ein sektor, der striktest gegen nazis ist. ich denke die sind für die usa legitim, in europa habe ich wenig sehnsucht nach libertärer staatsform. der autor ist wahrscheinlich alt-left.
    Geändert von hans (01-11-2018 um 20:02 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  4. #34
    Danke erstmal für die ausführliche Antwort. Und das meine ich ernst.
    Ganz "einsichtig" ist das alles für mich noch nicht, aber ich sehe deine Denkansätze.

  5. #35

    ich wäre aber auch an ideen interessiert, wie man realistisch den knoten rund um maduro lösen kann, ohne den neocons einen gigantischen, und auch symbolischen boost zu gehen, der die bolsonaros wachsen lässt wie die pilze.

    bin sicher, wenn bolsonaro nicht mit russland sondern mit den neocons paktiert, ist er bald wieder der gute.
    orban hingegen durchkreuzt alle transatlantischen pläne für seine region, und wird wohl ungarn eher in die seidenstrasse eingliedern, das passt auch viel besser.
    das ist der grund, ihn als böse hinzustellen.

    wir haben in dem ganzen hickhack immer vertauschte gründe.
    auch bei lula und dilma. korruption hin und her, die waren freundlich zu den eurasiern, und etwas zögerlich im abholzen des urwalds.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  6. #36
    hier eine bizarre reportage über den evangelikalen infowar in brasilien.
    auf YT gibt es serien, die teils koordiniert sind, teils einfach vom suchalgorithmus und den reaktionen der interessierten user hervor gerufen werden.

    die geschichte ist im kern so, dass es schon 2001 und davor immer wieder besprechungen verschiedener regierungen und präsidenten gab, die südamerikanische wirtschafts- und kooperationsabkommen versuchten. dabei waren besonders auch linke regierungsoberhäupter federführend und aktiv, wohl meist der bolivarischen idee zugetan.

    daraus machte eine journalistin nach einem gipfeltreffen einen sammelbegriff URSAL (wird erklärt), eine art südamerikanischer EU.
    und sofort im gegenzug konstruierten rädelsführer der konservativ-religiösen, dass hier ein südamerikanisches, kommunistisches sovietsystem mit totaler integration und blockbildung und auflösung der nationen geplant sei.
    eine "new world order" unter der kandare irgendwelcher "illuminati".
    und darüber halten sie regelmässig ganz grosse wunderpredigten und fantasieprognosen und malen den teufel an die wand.
    der zweck ist, klar, nämlich die REALEN sozialistischen parteien umzubringen und auf die einstellige wahlstatistik zurück zu werfen.

    bolsonaro ist einer der grossen nutzniesser dieser weit gefächerten infowar strukturen, wo eine menge pastoren mitmachen.
    ich sah heute übrigens auf satellit ein dutzend verschiedene pastoren, die gegen die democrats fluchten, von gay bis abortion bis kommunismus.


    das ist also der bericht, und der ist selber wieder voller fragwürdigkeiten:
    https://medium.com/dfrlab/electionwa...e-56c3a6d5c767

    ich denke, die einzig gesunde einstellung dazu ist, dass youtube zuerst mal der unterhaltung und science fiction dient, und ein quentchen wahrheit findet man überhaupt nur, wenn man viele gegensätzliche kanäle, plus die mainstream medien, plus die öffentlich-rechtlichen sender (inklusive der asiatischen) auf satellit gegen checkt, und keine vorschnellen meinungen fasst.
    alles andere ist halt opinion des tages.
    Geändert von hans (06-11-2018 um 14:48 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  7. #37
    https://thediplomat.com/2018/11/what...zil-relations/
    Diplomat sagt, dass Bolsonaro seine Anti-China-Rhetorik im Wahlkampf als Präsident nicht so wird umsetzen können, wie es Trump mit dem Handelskrieg vollbrachte, weil er als brasilianischer Präsident wirtschaftlich keine Alternativen zu China hat, wegen mangelnden Interesse aus Südamerika eine Union wie die EU zu machen und Trumps Protektionismus. ( Die EU ist ja auch zu linksversifft, als das es in den nächsten 4 Jahren gute Beziehungen zu Brasilien geben würde).

    Liest sich so als würde China durchaus auch von den ganzen Privatisierungen, die jetzt anstehen werden profitieren können und Petrobras z.b. von den Chinesen gekauft werden. Wissen kann das Diplomat aber sicherlich nicht, ob da nicht doch US-Investoren den Zuschlag bekommen werden bei den relavanten Sektoren wie Energie und Telekommunikation in der brasilianischen Wirtschaft( die ja in China im Staatsbesitz und nicht in Reichweite, der seit dem Ende Maos aufblühenden privaten Unternehmerschaft Chinas.) Das dürfte vollkommene Spekulation sein zum jetzigen Zeitpunkt vor Bolsos Amtsantritt.

    So schlecht wie es oberflächlich wirkt, sieht es aber für die Linken in Südamerika auch nicht aus. Dieses Jahr stehen noch G20 in Argentinien und vielleicht Generalstreik in Kolumbien. Du solltest Gustavo Petro bei twitter folgen, hans.

  8. #38
    danke gnuss, gut dass du das auch alles beobachtest.

    die konkurrenz zw usa und china um die privatisierungsgüter, infrastrukturen und ressourcen, die man gerne via aktienmarkt oder FDI aufkaufen möchte, sollte ganz genau beobachtet werden.
    wie weit gehen die hinter den kulissen? bolsonaro könnte sich zwischen 2 mühlsteinen wieder finden.

    weiters sollte die parallele mit südafrika beobachtet werden.
    dort gibt es eine menge treibsand, weil sich die schwarzen herrschaftsstrukturen noch nicht so richtig eingelebt haben, und immer wieder blunder fabrizieren,
    letzteres zum freudigen gejohle der alten kolonialeliten, die heute natürlich erneut versuchen, ihre strukturen auszubauen, und nicht mit hölzernen kanonensegelschiffen, sondern mit den modernsten finanztools, feindlicher übernahme, astroturfing, und erpressung potenzieller geschäftspartner.

    china konkurriert in südafrika gegen briten und andere europäer, wobei die buren eine ambivalente rolle spielen. die haben immerhin eine grosse heimatidentifikation mit dem land, wo sie leben, und viele sind auch modern gesinnt, also nicht mehr rassistisch.

    der drohende weitere rechtsruck samt seinen globalisierten stakeholders ist also eine parallele, und weiters der verlust der souveränen kontrolle über ressourcen und infrastrukturen (also rückfall in 3.welt), die enormen spannungen zwischen den hautfarben, die struktur des grossgrundbesitzes, und die segregation in form von favelas und slums und townhships.

    von beiden ländern, wenn sich das negative etabliert, könnte ein starker einfluss auf die nachbarstaaten ausgeübt werden. denn es sind zugleich grosse und sehr wichtige wirtschaften.
    deshalb auch der zoff um die afrikanische union, und um die bolivarier.

    beide entwicklungsorganisationen und bewegungen werden vom westen her mit dem tool der "despotenkeule" (zb gadhafi und maduro) bekämpft, und deren endgültige zerstörung würde die schere zwischen arm und reich auf generationen hin weiter aufreissen, und bürgerkriege und flüchtlinge verursachen.

    das andere tool ist die verführung zum nationalismus und rassismus. das spaltet, und macht kritisierbar und angreifbar, und zugleich ist es ein "erwünschter" rechtsruck.
    Geändert von hans (14-11-2018 um 19:20 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  9. #39
    https://derstandard.at/2000091207635...lkampf?ref=rss

    diesemal der standard, über die falschmeldungen auf whatsapp, das ist die häufigste plattform in brasilien weil gesponsert, und ein geflecht aus zahlenden konzernen und ausländischen "trollfabriken" hätte also trotz der whatsapp-beschränkungen genug impakt erzeugen können, und dem volk lügen über die linken in den kopf zu setzen, damit die rechten gewählt werden. kurz gesagt.

    ich finde die frage wichtig, wie anfällig die masse in brasilien oder in usa zum vergleich ist, wie kritisch sie solche digitalen memes und schmähs eigentlich sehen.
    wieviel negative überzeugungsarbeit musste wirklich geleistet werden, und wo wurde einfach fallobst geerntet, dass man nur ein wenig gegen den baum treten musste, und alles fällt runter.
    ich denke das sind die fragen der zukunft. wieviel dickschädel und eigenes denken entwickeln die menschen eine generation später, wenn sie drauf kommen, dass da derart massiv organisierte propagandabehauptungen alles zu müllen.
    ich glaube schon, dass die reaktionen je nach kultur sehr unterschiedlich sind.

    die anfälligkeit ist teils hausgemacht.
    wenn bisher schon die medien und auch die "braven" mainstreampolitiker mit der gängelung kalkuliert haben, was ja das billigste ist, dann ist das extrem hackbar.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  10. #40
    Special Report: How ZTE helps Venezuela create China-style social control
    https://www.compuserve.com/news/stor...14/KCN1NJ1TT_1

    wir haben hier die sozialversicherungsnummer, und es kommt sowieso dass alles online ist, social data und für krankenkassa, hausarzt und alles,
    auch diverse andere ansuchen an behörden, bis zur freien mülltonne für seniorenwindeln. das wird auch wegen der bearbeitungsgeschwindigkeit angestrebt und ist schon weit fortgeschritten.

    man muss das von dem generellen problem auseinanderhalten, dass in einem 3.welt land jede regierung links oder rechts, die derart unter beschuss steht, weil sie sich dem militärisch-industriellen komplex und finanzkapital des westens nicht unterordnet, auch unweigerlich immer mehr paranoide taktiken entwickeln wird, um sich zu schützen.
    ich fürchte, was zb im yemen passiert (samt umfeld und beteiligte) ist auch ein ernster grund, dass das so sein muss, dass sie lieber eine schurkenregierung haben, die wenigstens ihre eigenen sind, statt ferngesteuerte. denn wenn sie nachgeben, in der nächsten runde werden sie trotzdem unter den bus geworfen, weil sich wieder wer anderer einmischt.

    aber die lehre aus albaniens greencard-coup (vor dem kosovo krieg, greencard ansuchen war schon längst eine analoge datenkrake) ist die parallele, dass in wirklichkeit china alle daten über venezolanische bürger absaugt, und damit enorme möglichkeiten bekommt, diese gesellschaft zu manipulieren.
    zumindest hoffe ich wenigstens, dass dieses zugleich verhindert, dass manipulation aus konservativen kreisen des westens (militärisch-industrieller komplex) in venezuela einen rechtsradikalen an die macht bringt.

    in brasilien ist es halt von der anderen politischen seite her geschehen.

    was caracas mit ZTE macht, ist der traum aller westlichen behörden!! insofern ist dieser journalist ein grosser heuchler.
    ab der hälfte wird der artikel wirklich untergriffig.
    der westen erlässt sanktionen, weil ihnen maduros chinafreundliche und sozialistische politik nicht gefällt, und dann geben sie maduro die schuld an der hyperinflation und den anderen folgen der sanktionen. ich halte diese darstellung für unehrlich und niederträchtig, bei aller kritikwürdigkeit des maduro.

    <<The database, according to employees of the card system and screenshots of user data reviewed by Reuters, stores such details as birthdays, family information, employment and income, property owned, medical history, state benefits received, presence on social media, membership of a political party and whether a person voted.>>

    hä? das ist doch alltag in den usa, alles derartige wissen sie, falls jemand ihnen "aufgefallen" ist. am wenigsten noch die medical history weil das krankenkassasystem nicht so weit entwickelt ist, dafür aber in europa. man braucht nur die krankenkassen absaugen, was die für medikamente kriegen.

    der artikel tut auch so, als ob RFID und QR-code heute was besonderes wäre, als ob uns das erspart bliebe.

    ein kritischer schritt wäre allerdings die integration mit der bank kreditkarte.

    <<The company this year paid $1 billion to settle with the U.S. Commerce Department, one of various penalties after ZTE shipped telecommunications equipment to Iran and North Korea, violating U.S. sanctions and export laws. The Commerce action was sparked by a 2012 Reuters report that ZTE sold Iran a surveillance system, which included U.S. components, to spy on telecommunications by its citizens.>>

    china zahlt die milliarde aus der kaffekassa, um damit zu zeigen, dass sie trotzdem machen, was sie wollen.

    <<Legal experts in the United States said it is unclear whether ZTE and other companies that supply the fatherland system are violating U.S. sanctions on Venezuelan leaders by providing tools that critics believe strengthen the government's grip on power.>>

    fällt überhaupt noch jemand was auf? das whitehouse ist NICHT die regierung von venezuela, und nicht von irgend einem land der welt ausser den usa.
    reuters fällt das nicht im geringsten auf.

    << "China is in the business of exporting its authoritarianism,">>

    aber die republicans haben alles, was sie zur virtualisierten herrschaft brauchen, und haben es auch benutzt, um trump gewinnen zu lassen.
    und sie teilen es nicht mit anderen regierungen, um möglichst für immer global obenauf zu bleiben. selbst wenn es zwischendurch eine democrat regierung gibt.

    <<Senator Marco Rubio told Reuters in an email. "The Maduro regime's increasing reliance on ZTE in Venezuela is just the latest example of the threat that Chinese state-directed firms pose to U.S. national security interests.">>

    die nationalen sicherheitsinteressen bestehen also darin, ein land, falls es erdöl besitzt, ungestört von seiten china und jeglichen mächten, kontrollieren zu können.

    <<To understand how the fatherland card works and how it came to be, Reuters reviewed confidential contracts and internal government documents related to its development.>>

    naja also alder, was ist denn das überhaupt für ein satz und für eine sprache? nur weils englisch ist und nicht deutsch, aber erinnert mich trotzdem an was..

    weiters erklärt sich, oder harmoniert, dass cuba und venezuela nun zur achse der bösen gehören. denn kubanische ex-regierungs-IT-leute haben in mexico eine firma, die die datenbank für die caracas id-cards programmiert. wobei es völlig logisch ist, nichtwestliches hochqualifiziertes personal aus solchen kreisen zu beauftragen.

    der erfolg ist da, 90% der leute kriegen immerhin mit dieser datenbank ihre nahrungsmittelpakete.

    china hat ein büro mit über 100 leuten, das u.a. dieses ID system weiter ausbaut. wobei das halt angesichts der tausenden amerikanischen geheimdienstleute in westlichen büro- und antennengebäuden auch nicht wirklich der schrecken der meere darstellt. nur - die usa kreischt vor eifersucht.

    >ZTE is helping the government build six emergency response centers monitoring Venezuela's major cities,

    homeland security andersrum. brauchen sie aber auch, bei der verbrechensrate.

    später 2017 wurde die mexikanische datenbank gehackt, und der chinesische konzern übernahm dann direkt den betrieb. ich würde mich nicht wundern, wenn die hacker CIA verbindungen hatten. die schauen jetzt vielleicht durch die finger, weil sie gegen china nix reissen.
    haltet den dieb, wenn die hackers amis waren, dann hat das pentagon oder die cia daten für microtargeting, um venezuela zu manipulieren. reines wettrennen mit china um die kontrolle.

    ungeklärt ist allerdings, ob der chinesische konzern der VZ regierung dumping preise bietet, nämlich um selber die hand auf den daten zu haben.
    sie haben ausserdem serverfarmen von Dell installiert, und das ist ein problem mit den sanktionen. die Dells wurden nämlich nach china geliefert oder dort sogar gebaut, und china karrte die nach caracas.

    insofern denke ich mal, das whitehouse kann rumpelstilzchen spielen soviel sie wollen, sie sind von chinas elektronikfabriken voll abhängig, und china sieht keinen grund, sich um politischen scheiss der amis zu scheren.
    andersrum liegt steve bannon komplett richtig, wenn er aus sicht der usa chinas wirtschaftliches und imperialistisches handeln an den pranger stellt, als einer der deutlichsten.

    der artikel endet mit dem verdacht, dass die wahlen nicht mehr geheim sind, wenn dieses ID system verwendet wird.
    nun auch das ist in wirklichkeit ein problem jeder eletronischen wahlmaschine. da kann man niemals sicher sein, ob nicht der führenden politischen partei zumindest von einigen interessanten bürgern das wahlverhalten bekannt ist.
    dass man aber kontrolliert, ob wichtige regierungsbeamte die man selbst eingesetzt hat, die entsprechende partei wählen, ist in so einem land wirklich eher eine stabilisierende massnahme.
    es ist wie mit trump, maulwürfe im system sind überhaupt nichts, was die sache im geringsten besser machen könnte. die regierung macht bloss noch mehr fehler und wird noch unberechenbarer.
    Geändert von hans (15-11-2018 um 01:59 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  11. #41
    Maas hat mit Bolsonaro und dem brasilianischen Außenminister offene und freundliche Gespräche geführt; es wurden Differenzen deutlich angesprochen und Gemeinsamkeiten klar herausgestellt.

    Es sollen sogar die deutsch-brasilianischen Kabinettssitzungen wiederbelebt werden:

    Die Welt „braucht Brasilien“, stellt Maas am Ende seines Besuches fest und äußert die Hoffnung, dass der brasilianische Kollege Ende Mai zu einer großen Lateinamerika-Konferenz des Auswärtigen Amts in Berlin erscheine und stellte in Aussicht, die einst vereinbarten deutsch-brasilianischen Regierungstreffen, eine Art gemeinsame Kabinettssitzungen beider Regierungen, die bislang erst einmal vor vier Jahren stattfanden, könnten wieder aufleben – es gelte jedenfalls, dafür „einen geeigneten Zeitpunkt“ zu finden.
    https://www.faz.net/aktuell/politik/...-16165226.html


  12. #42
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    Zitat Zitat von hans Beitrag anzeigen
    bin sicher, wenn bolsonaro nicht mit russland sondern mit den neocons paktiert, ist er bald wieder der gute.
    wann/wo/wie hat Bolsonaro mit Putin/Russland paktiert?

  13. #43
    https://www.youtube.com/watch?v=vCnSJ5yDv1g

    mittlerweile hat u.a. glenn greenwald mit hilfe eines leak paketes aufgedröselt, wie der Lula kalt gestellt wurde.

    der mann, der heute justizminister unter bolsonaro ist, hat als richter heimlich aus dem hintergrund alle ermittlungen der polizei gegen lula dirigiert und die inhalte zusammen mit ein paar gleich gesinnten kumpels zusammen gekocht.
    die ganze zeit haben die sich als unabhängig verkauft, als die ritter ohne furcht und tadel gegen korruption.

    und jetzt ist der beweis am tisch, er wurde von bolsonaro gleich als dank in die regierung rein genommen, und das motiv war ganze zeit, die arbeiterpartei zu vernichten.
    deren freunde hatten ja auch die "oppositionsmedien" gegen lula kontrolliert.

    also der mann, der bolsonaros damals in der popularität hoch überlegenen politischen gegner ausgeschaltet hat, wird sofort sein justizminister.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •