Seite 226 von 226 ErsteErste ... 126 176 216 222 223 224 225 226
Ergebnis 3.376 bis 3.384 von 3384
  1. #3376
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von TinaK. Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade ein persönliches Dilemma. Meine Tochter war mit 16 als Schülerin in den USA. Nun erfahre ich das beide Familien in denen sie war Trump Wähler sind zumindest von den Vätern weiss ich es. Sie mag die Leute. Ich hatte dann gestern eine Diskussion mit meiner Tochter, die eine Trump Gegnerin ist. Sie versuchte immer wieder Entschuldigungen für die Leute zu finden. Der eine ist Banker, der andere ein eher schlichter Mensch. Man kann auch sagen dumm. Sie meinte, es wäre nicht deren schuld. Denen würde es an Bildung fehlen. Der Banker hätte Trump nur aus wirtschaftlichen Gründen gewählt. Mich hält sie quasi für fanatisch, weil ich keine Entschuldigungen zulasse. Oder kein Verständnis zeige. Also das Weihnachtspaket meiner seits in die USA fällt dieses jahr aus
    Da hat deine Tochter ja auch Recht.
    Wobei ich es nicht als "Entschuldigung" sehen würde, sondern als Begründung.

    Die Leute welche Trump wählen haben nun mal Gründe dafür ...
    eigentlich zählt deine Tochter die klassischen beiden Gründe auf ... entweder man profitiert von Trump (der Banker) oder man ist dumm genug um auf Donnies Propaganda reinzufallen (die andere Familie) (O.K., es gibt noch andere Gründe warum Leute Trump wählen können, wie fanatische Fremdenfeindlichkeit oder religiöser Fanatismus)

    Was erwartest Du von deiner Tochter?
    Soll sie aus Protest ausziehen?
    Soll sie versuchen mit den Leuten solange zu diskutieren bis sie bekehrt werden? (aus meinen Erfahrungen mit dem (einzigen) Trumpisten in einem anderen, internationalen, Forum kann ich sagen daß der Versuch der Bekehrung von Trumpisten sinnlos ist )

    Und die Leute sind ja keine Monster, nur weil sie Trump wählen, sondern "nur" gewöhnliche Amerikaner (mit sicherlich auch netten Seiten) welche in Sachen Politik die (in unserer Meinung) falsche Entscheidung treffen
    Geändert von Proteus (Heute um 12:12 Uhr)
    "After sleeping through a hundred million centuries we have finally opened our eyes on a sumptuous planet, sparkling with color, bountiful with life.
    Within decades we must close our eyes again.
    Isn’t it a noble, an enlightened way of spending our brief time in the sun, to work at understanding the universe and how we have come to wake up in it?"

    Richard Dawkins

  2. #3377
    Nein um Gottes willen sie wird nicht ausziehen, sie hat seit geraumer Zeit eine eigene Wohnung. Ich bin nur traurig, weil ich die Leute auch mag. Und ich kann es nicht verstehen. Ich bin echt traurig

  3. #3378
    Apfelweintrinker Avatar von Alexinla
    Ort: Frankfurt sur le Main
    Da gebe Ich Proteus 100%Recht. Deine Tochter fühlt sich bei denen wohl und gut aufgehoben, was ja auch der Sinn eines Schüleraustauschs ist. Lernen, andere Menschen/Kulturen kennen lernen e.t.c.

    Ich persönlich werde auch nie verstehen wie man Trump wählen kann, selbst als Banker da die Wirtschaft unter Obama(nicht Bush jr) brummte.
    Man kann solche Leute nicht umstimmen. Sie müssen die Konsequenzen der Trump Politik erst spüren vor sie merken was für eine Politik er treibt. Da kann man noch so viel diskutieren, ändern wird sich nichts.

    Deine Tochter soll ihre Zeit genießen, die USA ist zum Glück nicht nur Trump, es ist ein wunderschönes Land mit tollen Menschen. Lass sie ihre Erfahrungen machen und so lange sie nicht als Trumpster zurück kommt ist alles ok

  4. #3379
    Zitat Zitat von Alexinla Beitrag anzeigen
    Da gebe Ich Proteus 100%Recht. Deine Tochter fühlt sich bei denen wohl und gut aufgehoben, was ja auch der Sinn eines Schüleraustauschs ist. Lernen, andere Menschen/Kulturen kennen lernen e.t.c.

    Ich persönlich werde auch nie verstehen wie man Trump wählen kann, selbst als Banker da die Wirtschaft unter Obama(nicht Bush jr) brummte.
    Man kann solche Leute nicht umstimmen. Sie müssen die Konsequenzen der Trump Politik erst spüren vor sie merken was für eine Politik er treibt. Da kann man noch so viel diskutieren, ändern wird sich nichts.

    Deine Tochter soll ihre Zeit genießen, die USA ist zum Glück nicht nur Trump, es ist ein wunderschönes Land mit tollen Menschen. Lass sie ihre Erfahrungen machen und so lange sie nicht als Trumpster zurück kommt ist alles ok
    Missverständnis, sie war vor 5 Jahren in den USA. Sie ist jetzt 21.

  5. #3380
    Sorry, ich bin da ganz bei @Tina K.. Für mich ist Trump wie NSfD, damit möchte ich in meinem Umfeld nichts zu tun haben. Das ist eine Grenze und Trump, der anders als die NSfD die Macht hat und entsprechend missbraucht, hat sie vom ersten Tag an überschritten. Seine Anhänger verdienen kein Verständnis, die sind ebenso verblödet wie die Leute hier, die genügend Alternativen beim Wählen haben, aber sich dennoch für Geschichtsvergessenheit entschieden haben. NULL Verständnis von mir.

    @TinaK.: die Entscheidung Deiner Tochter, damit anders umzugehen ist natürlich ihre Sache, weißt Du auch, also am besten das Thema mit ihr tief runter hängen und nicht weiter kommentieren. Aber: keine Pakete mehr in die USA schicken - denn Du willst doch unter diesen Umständen zu den Leuten dort keinen Kontakt mehr.

    Eine Schulfreundin von mir entdeckte bei ihrem Austauschjahr nach ein paar Wochen KKK-Kapuzen in der Gardrobe im Flur der Gastfamilie. Sie fragte, ob die für Halloween seien, nein, das waren sie nicht. Am nächsten Tag hat sie in der Gastschule darum gebeten, sich mit der Schüleraustauschvermittlung in Verbindung zu setzen, packte ihre Sachen und war schon Stunden später woanders untergekommen. Passiert ist das übrigens nicht irgendwo im tiefen Süden, sondern in einem Vorort von Philadelphia.

    Verharmlost die Trump-Wähler nicht. Rassismus ist in dem Land nichts Neues.

  6. #3381
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von Dom Basaluzzo Beitrag anzeigen
    ...
    Eine Schulfreundin von mir entdeckte bei ihrem Austauschjahr nach ein paar Wochen KKK-Kapuzen in der Gardrobe im Flur der Gastfamilie. Sie fragte, ob die für Halloween seien, nein, das waren sie nicht. Am nächsten Tag hat sie in der Gastschule darum gebeten, sich mit der Schüleraustauschvermittlung in Verbindung zu setzen, packte ihre Sachen und war schon Stunden später woanders untergekommen. Passiert ist das übrigens nicht irgendwo im tiefen Süden, sondern in einem Vorort von Philadelphia.

    Verharmlost die Trump-Wähler nicht. Rassismus ist in dem Land nichts Neues.
    Naja, KKK ist ja nochmal ein anderes Kaliber als Trump ... das wäre wie wenn man hierzulande entdeckt daß die Mitglieder Gastfamilie Neonazis sind.
    "After sleeping through a hundred million centuries we have finally opened our eyes on a sumptuous planet, sparkling with color, bountiful with life.
    Within decades we must close our eyes again.
    Isn’t it a noble, an enlightened way of spending our brief time in the sun, to work at understanding the universe and how we have come to wake up in it?"

    Richard Dawkins

  7. #3382
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Unsere angeheiratete Sippe ist auch größtenteils fest in Republikaner-Hand, wie ich schon mal schrieb. Auch aus ganz verschiedenen Gründen. Die sind halt sehr konservativ, teilweise Army-Angehörige und leben im Mittleren Westen. Und sie sind ausgemacht nette Leute. Also weigern sich Tochter und Schwiegersohn, politisch zu diskutieren und korrigieren höchstens echte Falschaussagen über Europa. Es ist ein Unterschied zwischen Neonazis und Reps, das muss uns hier klar sein.

  8. #3383
    Trump will ja morgen seinen persönlichen Bericht zum Fall Kashoggi abgeben.


    Inzwischen hat Deutschland ein Einreiseverbot für die 18 saudischen Täter verhängt (ohne den Prinz)
    und soeben (lt. ntv) alle deutschen Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien gestoppt.

  9. #3384
    Zitat Zitat von Jaspis Beitrag anzeigen
    Unsere angeheiratete Sippe ist auch größtenteils fest in Republikaner-Hand, wie ich schon mal schrieb. Auch aus ganz verschiedenen Gründen. Die sind halt sehr konservativ, teilweise Army-Angehörige und leben im Mittleren Westen. Und sie sind ausgemacht nette Leute. Also weigern sich Tochter und Schwiegersohn, politisch zu diskutieren und korrigieren höchstens echte Falschaussagen über Europa. Es ist ein Unterschied zwischen Neonazis und Reps, das muss uns hier klar sein.


    Ich habe jetzt Tinas Bericht und Eure Gedanken dazu gelesen.

    Wenn die Leute, die DEN wählten (und vor allem, immer noch für einen tollen Menschen halten und ihn für fähig und gut halten!!) , einfach nur dumm sind, im wirkliche Sinn von geistig nicht fähig, das alles zu begreifen, da intellektuell nicht genügend ausgestattet, wäre das für mich die einzige "Entschuldigung", die ich gelten lassen könnte.

    Vor allem die "Entschuldigung" bzw. eher Erklärung, er füllt mir meine Geldtasche, also nehme ich den in Kauf, obwohl ich weiß, dass er ein Ar.. ist, ist für mich das Letzte. Dass ich zwar weiß, dass für meinen volleren Geldbeutel Millionen anderer Menschen finanziell und gesundheitlich immer mehr leiden müssen, da an ihnen mehr und mehr gespart wird, es mich aber nicht kümmert, Hauptsache, mein Geldbeutel wird immer voller, das sind KEINE guten Menschen, das sind elende Egoisten.

    DEM immer noch die Stange zu halten, DEN immer noch gut zu finden, DEN immer noch zu unterstützen, DEN immer noch zu verteidigen, DEN immer noch als anständigen guten Menschen zu bezeichnen und und und und, so etwas macht kein guter Mensch.

    Da können Verwandte, Bekannte, Freunde im täglichen Leben noch so sympatisch und nett erscheinen, wer diesen abscheulichen Menschen positiv sieht, ist in seinem tiefsten Wesen kein guter Mensch.
    Bild:
    Nur registrierte Benutzer können Bilder sehen. Bitte einloggen.

    Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •