Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Ergebnis 61 bis 63 von 63
  1. #61
    Apfelweintrinker Avatar von Alexinla
    Ort: Frankfurt sur le Main
    Ich glaube wirkliche Wanzen wird es nicht geben, aber es gibt doch diese Abhöhrgeräte wo man von außen die Konversationen im Gebäude hören konnte. Gab es schon 1960´er James Bond Filmen. Schätze mal mit der Technologie dieser Tage braucht die Türkei nur eine Wohnung anmieten Die Geräte richtung Botschaft und voila, man bekommt alles mit was dort vorgeht

  2. #62
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    das wird die türkei nicht verraten, ob sie solche bänder hat und wie sie entstanden sind.

    1. der quellenschutz ist äusserst wichtig.
    2. die eigenen methoden sollen nicht in öffentlichen quellen lesbar sein.

    ist doch perfekt für erdogan: er ist in washingtion nun etwas beliebeter und nun stehen die saudis am pranger und nicht die türkei.

    schliesslich haben ankara und riad durchaus meinungsverschiedenheiten und erdogan hätte im nahen osten gerne eine grössere rolle.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  3. #63
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von Alexinla Beitrag anzeigen
    Ich glaube wirkliche Wanzen wird es nicht geben, aber es gibt doch diese Abhöhrgeräte wo man von außen die Konversationen im Gebäude hören konnte. Gab es schon 1960´er James Bond Filmen. Schätze mal mit der Technologie dieser Tage braucht die Türkei nur eine Wohnung anmieten Die Geräte richtung Botschaft und voila, man bekommt alles mit was dort vorgeht
    Funktioniert aber nur mit Fenstern ... Gespräche in einem Raum sorgen dafür daß die Fenster zu dem Raum in Vibration geraten.
    Die Vibrationen kann man durch einen auf eines der Fenster gerichteten Laserstrahl (dessen Reflektionen man auffängt) aufnehmen und so idealerweise mathematisch die Schallkulisse rausrechnen welche das Fenster zum Vibrieren brachte
    "After sleeping through a hundred million centuries we have finally opened our eyes on a sumptuous planet, sparkling with color, bountiful with life.
    Within decades we must close our eyes again.
    Isn’t it a noble, an enlightened way of spending our brief time in the sun, to work at understanding the universe and how we have come to wake up in it?"

    Richard Dawkins


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •