Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 1 von 101 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 1504
  1. #1

    Idee Merkel kandidiert nicht mehr für CDU-Parteivorsitz – Nachfolgedebatte beginnt

    Merkel will nicht mehr für den CDU-Parteivorsitz kandidieren

    Merkel will auf CDU-Vorsitz verzichten: Mehrere Zeitungen in Deutschland melden, dass Kanzlerin Merkel nach dem desaströsen Abschneiden der CDU in Hessen am Parteitag im Dezember nicht mehr als CDU-Chefin kandidieren will. Bisher hatte sie stets die Ansicht vertreten, dass Parteivorsitz und Kanzleramt zusammengehören.
    https://www.nzz.ch/international/mer...ren-ld.1431952

    Merkel arbeitet Schritt für Schritt ihren Plan für die Machtübergabe in der CDU ab. Welche CDU-Mitglieder haben gute Chancen auf den CDU-Parteivorsitz?
    Geändert von Descartes (29-10-2018 um 15:20 Uhr)

  2. #2
    Die ersten Hüte werden wohl schon in den Ring geworfen:

    ... Offenbar will der frühere Unionsfraktionsvorsitzende Friedrich Merz für ihre Nachfolge kandidieren. Das erfuhr die dpa aus dem Umfeld von Merz. Zuerst hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet.

    Auch CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer könnte laut ARD-Korrespondent Oliver Köhr eine Kandidatin für den Parteivorsitz sein. Köhr berichtet aus Berlin, dass zudem Gesundheitsminister Jens Spahn mit einer Kandidatur liebäugelt. ...
    Quelle

    Ich könnte mir ja auch vorstellen, dass Ralph Brinkhaus Interesse am Parteivorsitz haben könnte.

  3. #3
    [...] In der Sitzung sagte Merkel auch, dass dies ihre letzte Amtszeit als Kanzlerin sei, wie die Nachrichtenagentur AFP erfuhr. Merkel will im Anschluss auch keinen Posten in Brüssel übernehmen. [...]

    https://www.welt.de/politik/deutschl...t-abgeben.html
    Man darf gespannt sein, ob sie die Legislaturperiode tatsächlich komplett übersteht bzw. ob die Regierung überhaupt so lange hält ...
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  4. #4
    Silvia-Seidel-Gedenker Avatar von Dr. Mauso
    Ort: Hamburg
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Man darf gespannt sein, ob sie die Legislaturperiode tatsächlich komplett übersteht bzw. ob die Regierung überhaupt so lange hält ...
    Der letzte Versuch, bis 2021 als Kanzlerin, macht sie aber zur lame Duck fest. Es könnte jetzt ganz schnell vorbei sein und liegt auch nicht mehr in ihrer Hand.
    handle nur nach der Maxime, von der Du wollen kannst, dass sie allgemeines Gesetz werde

  5. #5
    Das einzig Richtige wäre der sofortige Rücktritt von ALLEN politischen Ämtern!

  6. #6
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    .

  7. #7
    By the way: Die SPD wollte doch heute ihren "Fahrplan" für die weitere Regierungsarbeit vorstellen.

    Gutes Timing der CDU.

    An sachliche Regierungsarbeit dürfte im Zuge der kommenden Nachfolgediskussionen wohl noch weniger zu denken sein.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  8. #8
    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    Das einzig Richtige wäre der sofortige Rücktritt von ALLEN politischen Ämtern!
    Da die Wähler, die bei der BTW die CDU mit der Merkel gewählt haben, ist das natürlich selbstverständlich nicht das Richtige.
    Denn die, die sie nicht wollten, werden sie nicht gewählt haben und dürfen dann bei der nächsten BTW wieder bei der Partei inklusive Kandidaten ihr Kreuz machen, die sie wollen.
    Geändert von freddimaus (29-10-2018 um 12:27 Uhr)
    Verstehen Sie?

  9. #9
    Silvia-Seidel-Gedenker Avatar von Dr. Mauso
    Ort: Hamburg
    Zitat Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
    Das einzig Richtige wäre der sofortige Rücktritt von ALLEN politischen Ämtern!
    Die Vorstellung, dass jeder die nächsten 1100 Tage lang weiß, dass Merkel nach November 2021 weg ist, wirkt befremdlich. Das wird Merkel nicht 1100 Tage lang durchhalten können.

    Ja, sie muss gehen, schnellst möglichst.
    handle nur nach der Maxime, von der Du wollen kannst, dass sie allgemeines Gesetz werde

  10. #10
    Jaja, eine entwürdigende Diskussion über den Parteivorsitz und Postenschacherei ist genau das, was die CDU benötigt, um als stabile und seriöse Partei dazustehen. Nicht.

    Denn anstatt daß die derzeitige Regierung endlich mal sich um ihren Job kümmert, kreist man mal wieder um sich selbst und versucht sich in "Erneuerung".

  11. #11
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    By the way: Die SPD wollte doch heute ihren "Fahrplan" für die weitere Regierungsarbeit vorstellen.

    Gutes Timing der CDU.

    An sachliche Regierungsarbeit dürfte im Zuge der kommenden Nachfolgediskussionen wohl noch weniger zu denken sein.

    "Das ist das schönste Amt neben dem Papst - Vorsitzender der SPD zu sein." (Franz Müntefering).

    Ob Nahles das wohl auch so sieht?
    Verstehen Sie?

  12. #12
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Jaja, eine entwürdigende Diskussion über den Parteivorsitz und Postenschacherei ist genau das, was die CDU benötigt, um als stabile und seriöse Partei dazustehen. Nicht.

    Denn anstatt daß die derzeitige Regierung endlich mal sich um ihren Job kümmert, kreist man mal wieder um sich selbst und versucht sich in "Erneuerung".
    Du hast insofern Recht, als dass diese anstehende Nachfolgediskussion für die Regierungsarbeit nichts Gutes bedeuten kann.

    Nunja, vielleicht hat die SPD nun unter diesen neuen Voraussetzungen ein Einsehen und steigt aus.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  13. #13
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    An sachliche Regierungsarbeit dürfte im Zuge der kommenden Nachfolgediskussionen wohl noch weniger zu denken sein.
    Ja ... und das die SPD ihr neue Idee "Fahrplan" nennt, halte ich in Erinnerung an den Schulz-Zug auch für nicht gerade zukunftsweisend.

  14. #14
    Soso Friedrich Merz
    Aufsichtsratsvorsitzender von BlackRock Deutschland

    -> https://de.wikipedia.org/wiki/BlackRock

    Da wollen also gewisse Kreise jetzt schon sicher stellen das an der Spitze "Ihr" Mann steht der beim nächsten Finanz Crash dafür sorgt das auch garantiert mit Steuergeldern gerettet wird.

  15. #15
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Du hast insofern Recht, als dass diese anstehende Nachfolgediskussion für die Regierungsarbeit nichts Gutes bedeuten kann.

    Nunja, vielleicht hat die SPD nun unter diesen neuen Voraussetzungen ein Einsehen und steigt aus.
    Denk ich nicht. Wobei, was hat mir jemand gestern gesagt? "Neuwahlen gleichzeitig zur Europawahl. Die letzte Chance für die SPD über die 5%-Hürde zu kommen."

    Die Zeiten der beiden großen Volksparteien sind einfach vorbei. Die guten alten Zeiten, wo die CDU ihre 40% vom Wähler abholen kann, sind einfach vorbei. Jetzt Personen aufzustellen, die sich diese Zeiten zurückwünschen, werden den Rutsch der CDU nur noch mehr beschleunigen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •