Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 14 von 14 ErsteErste ... 41011121314
Ergebnis 196 bis 203 von 203
  1. #196
    TL;DR Avatar von cos
    Ort: #HelloSister
    Zitat Zitat von Eisperlchen Beitrag anzeigen
    Die UFA hat sich die Filmrechte gesichert:
    https://www.tagesspiegel.de/gesellsc.../24159478.html
    ...
    Schtonk reloaded.

  2. #197
    Silvia-Seidel-Gedenker Avatar von Dr. Mauso
    Ort: Hamburg
    Zitat Zitat von Dr. Mauso Beitrag anzeigen
    .... Die ganze Sache wird sicher verfilmt. Der Mann wird eine Legende, im Negativen....
    ...Es stellt sich schon die Frage, ob der SPIEGEL nicht doch noch länger einen immensen Vertrauensverlust erleiden wird, dann könnte der Relotius-Fall ein Debakel werden, wie 1983 die Hitlertagebücher für den STERN.
    Der Stoff hat einfach zu hohen Unterhaltunsgwert.
    handle nur nach der Maxime, von der Du wollen kannst, dass sie allgemeines Gesetz werde

  3. #198
    /watch?v=GTQnarzmTOc Avatar von Experte
    Ort: Siegerland
    Wir haben 2017 einen weitgehend erfundenen Gastbeitrag veröffentlicht. Wie konnte es dazu kommen?

    Die beschriebenen Szenen eines im Frühjahr 2017 auf ZEIT ONLINE veröffentlichten Gastbeitrags sind wahrscheinlich weitgehend erfunden: Das Problem mit dem Penis, so der Titel des Beitrags, dreht sich um eine angebliche Aufklärungs-Sprechstunde mit Geflüchteten in einer deutschen Kleinstadt.
    ...

  4. #199

  5. #200
    In einem der Leserkommentare wurde bereits 2017, als der besagte Artikel veröffentlicht, die Echtheit angezweifelt. Von Seiten der Zeit verbat man sich derartige Unterstellungen... Die Autorin hat darauf sogar geantwortet:

    https://www.zeit.de/zeit-magazin/leb...5#cid-11704985

  6. #201
    Zitat Zitat von robin1 Beitrag anzeigen
    In einem der Leserkommentare wurde bereits 2017, als der besagte Artikel veröffentlicht, die Echtheit angezweifelt. Von Seiten der Zeit verbat man sich derartige Unterstellungen... Die Autorin hat darauf sogar geantwortet:

    https://www.zeit.de/zeit-magazin/leb...5#cid-11704985
    Das ist ja wirklich ein Knaller! Gerade mit den Kommentaren von Redaktion und Autorin darunter!

  7. #202
    Hätte nicht gedacht, dass es mit dem Ärztemangel so schlimm ist.
    Zwei Gymnasien aber nur eine einzige Ärztin.
    Scheint eine gesunde Gegend zu sein.
    Bild:
    ausgeblendet

  8. #203
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Das ist ja wirklich ein Knaller! Gerade mit den Kommentaren von Redaktion und Autorin darunter!
    wobei es ja viele gute projekte mit sexualkunde vor ort in entwicklungsländern gibt.
    aber fast immer ist die führende kraft eine frau, die auch vor ort aufgewachsen ist, und dann auf irgend eine art erfolgreich geworden ist, und damit anerkannt, und oft ist es dann so, dass die mit irgend einer westlichen organisationsvertreterin (was dann oft mit budget zu tun hat) von haus zu haus pilgert, also vlt dass nachbarinnen ebenfalls kommen.

    der leserkommentar von wegen viktorianische "wir bringen die kultur" story ist natürlich sehr beissend. da muss man vor allem aufpassen, dass nicht die inder selber das exakt so sehen!


    diese historische äusserung müsste, mit etwas übersetzung und erklärung, auch heute noch für mehrere gegenden passen:
    http://writingsofrizal.weebly.com/wo...s-english.html
    da ging es darum, dass die lokale administration die frauen hinderte, höhere bildung zu erlangen, die über beten, singen, etwas lesen und schreiben, und hausarbeit hinaus geht.
    es gab ein schulprojekt (initiative von frauen und liberal denkenden schul-mönchen), das von der regierung wieder abgewürgt wurde, und das mit einigen fiesen tricks und massnahmen.

    der autor hatte ziemlichen impakt mit seinem ansatz, politisch etwas weiter greifend zu denken, und beispiele antiker erfolgreicher kulturen einzubeziehen, bzw deren aspekte mit dem erfolg des ganzen staates zu verknüpfen.
    wie hier die organisierte christliche religion und ihre korruptionen kritisiert werden, so müsste es auch für andere religionen übersetzt werden.
    er greift mit seinen worten tief in die mechanismen und ziele einer erziehung ein.
    dies aus der lokalen situation von 1890, mit persönlich westlicher erziehung, aber stark indigenem bewusstsein.
    (in kurz: von nix wird nix. emanzipation ohne kampf ist nicht stabil, sondern gegängelt. er sah die emanzipation der ganzen gesellschaft gegenüber den kolonisatoren und oligarchien von der emanzipation der frauen abhängig, für damals sehr weitsichtig gedacht. die emanzipation musste aus dem anerkannten status quo begonnen werden, das war eine traditionelle arbeitsteilung zwischen männern und frauen. das bedeutet, die geistige freiheit und mitverantwortung in den mittelpunkt zu stellen, unabhängig von den äusserlichen strukturen. diese werden sich ändern, wenn die geistige freiheit und verantwortungskompetenz erreicht sind.)

    aber in diesen gesamtkomplex greifen europäische medien kaum hin.

    sexualkunde ist _auch_ gesellschaftliche und politische emanzipation, und kolonial und oligarchisch tickende lobbies werden alles tun, um sie abzuwürgen.
    in dem punkt muss man durchaus wachsam sein bezüglich einer doppelbödigkeit medialer äusserungen, das heisst ob hier eine gängelung und ein "veranstaltet werden" im spiel ist.

    doch zugunsten der oligarchien haben die erklärungen und taktiken _mehrerer_ seiten die auswirkung, dass das thema wie eine dichotomie erscheint (mit wirkung auf alle gender-, geschlecht- und sex themen), statt eine unerlässliche intensive zusammenarbeit in strukturen mit familienfunktion, also einander auch eine heimat zu geben.
    Geändert von hans (02-06-2019 um 07:02 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •