Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 10 von 14 ErsteErste ... 67891011121314 LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 197
  1. #136
    TL;DR Avatar von cos
    Ort: #HelloSister
    Zitat Zitat von Dr. Mauso Beitrag anzeigen
    ...
    Es stellt sich schon die Frage, ob der SPIEGEL nicht doch noch länger einen immensen Vertrauensverlust erleiden wird, dann könnte der Relotius-Fall ein Debakel werden, wie 1983 die Hitlertagebücher für den STERN.
    Zu groß sind die redaktionellen Verstrickungen mit dem was der -ähm- ..Lohnschreiber da getan hat;
    perfekt eingepasst waren seine Phantastereien in die politische Leitkultur der 2010er (sozusagen).

    Der Spiegel hat sich erledigt, da bin ich mir sicher.
    Da schaue ich vielleicht mal in zwei Jahren wieder kurz vorbei, wie es dann mit der Aufarbeitung steht (ein paar Entlassungen sollten schon erfolgen)
    wenn bis dahin nicht der nächste Betrug vom Stapel gelassen wurde -
    und irgendwie bin ich mir da ziemlich sicher, dass da noch mehr kommt/kommen.

    Der Stern blieb nach den H*****-Tagebüchern doch Bunte-Bilder-Wartezimmer-Käseblatt, bis heute.



    Geändert von cos (26-12-2018 um 17:25 Uhr)

  2. #137

  3. #138
    TL;DR Avatar von cos
    Ort: #HelloSister

  4. #139
    Zitat Zitat von cos Beitrag anzeigen

    Der Stern blieb nach den H*****-Tagebüchern doch Bunte-Bilder-Wartezimmer-Käseblatt, bis heute.
    Das ist vermutlich Deine persönliche Meinung/ eine Animosität?

    Die großen Leseranalysen sagen aber das Gegenteil. Und gerade im Fotojournalismus ist der Stern nach wie vor eine internationale Größe.

    Noch mal zur Erinnerung: Kujau war vor 35 Jahren. Die Chefredaktion hat seitdem mehrmals gewechselt.

  5. #140
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Print-Medien haben heute längst nicht mehr die Bedeutung, die sie vor einigen Jahrzehnten noch hatten. Und dieser Skandal wird morgen von der nächsten Sau, die durchs Dorf getrieben wird, abgelöst.
    Der STERN hat sich bestens von der Kujau-Affäre erholt und macht heute wieder ein lesbares Blatt bzw. hat lesbare Online-Inhalte.

    Der Spiegel wird von seinem hohen Ross herunter müssen, was ihm mit Sicherheit gut tun wird. Dem Journalismus wird das einen neuen Schub geben, sich auf die Grundregeln zu besinnen und wieder deutlich zwischen Bericht und Kommentar zu unterscheiden.
    Gegen die kriminelle Energie eines eitlen Selbstdarstellers ist kaum ein Kraut gewachsen; die können sehr weit kommen - aber letztlich ist er doch aufgeflogen.

  6. #141
    semper fi
    Ort: Bielefeld
    Bereits 1. HJ 2017 hätte man dem ganzen ein Ende bereiten können.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...e.share.link.x

    Aber auch hier war die Story wieder in gänze einfach zu schön.
    Kinder, Not & Elend, Attentate, der Irak... über allem schwebt so ein wenig der böse Ami.
    Relotius Geschichten haben immer sehr gut in den Zeitgeist, das Weltbild und das eigene Selbstverständnis der Spiegel Redaktion gepasst.
    Das war seine beste Absicherung.

    Der Spiegel wird daran sicher nicht sterben.
    Aber die "Bild für (linke) Intellektuelle" dreht sich damit m M n weiter in die Bedeutungslosigkeit.
    Geändert von Edelstahl (26-12-2018 um 20:34 Uhr)

  7. #142
    Der Spiegel hat sich natürlich nicht erledigt. Da bin ich mir sicher.
    Verstehen Sie?

  8. #143
    Zitat Zitat von Edelstahl Beitrag anzeigen
    Bereits 1. HJ 2017 hätte man dem ganzen ein Ende bereiten können.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/zei...e.share.link.x

    Aber auch hier war die Story wieder in gänze einfach zu schön.
    Kinder, Not & Elend, Attentate, der Irak... über allem schwebt so ein wenig der böse Ami.
    Relotius Geschichten haben immer sehr gut in den Zeitgeist, das Weltbild und das eigene Selbstverständnis der Spiegel Redaktion gepasst.
    Das war seine beste Absicherung.

    Der Spiegel wird daran sicher nicht sterben.
    Aber die "Bild für (linke) Intellektuelle" dreht sich damit m M n weiter in die Bedeutungslosigkeit.
    jetzt bin ich doch ein wenig verwirrt, gehört der Spiegel nicht zur "ami"- und allgemein transatlantisch-hörigen "Systempresse"? Wie passt das nun wieder zusammen?

    so oder so, ich denke aber auch, dass es noch ein wenig bis zur Bedeutungslosigkeit dauern wird.
    Geändert von little maggie (26-12-2018 um 23:42 Uhr)

  9. #144
    Zitat Zitat von little maggie Beitrag anzeigen
    jetzt bin ich doch ein wenig verwirrt, gehört der Spiegel nicht zur "ami"- und allgemein transatlantisch-hörigen "Systempresse"? Wie passt das nun wieder zusammen?

    so oder so, ich denke aber auch, dass es noch ein wenig bis zur Bedeutungslosigkeit dauern wird.
    Aber zur Systempresse gehört es doch, seit rund 2 Jahren eher gegen die USA zu sein.
    Verstehen Sie?

  10. #145
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Ich unterscheide schon vom derzeiten potus und dem restlichen system (Kongress, supreme court, us-armee,...)

    Bisher sind die USA weit entfernt von Diktatur, Autokratie oder Verhältnissen wie im Bananenstaat.

    Die USA können auch funktionieren, wenn gerade im white house chaos und anarchie herrscht.

    Solange Trump mit seiner Mauer beschäftigt ist, kann nichts schlimmeres geschehen.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  11. #146
    der spiegel tät vielleicht abstürzen, wenn er rein kommerziell wäre, aber als gesellschaftliches projekt und selbstdarstellung muss er natürlich gehalten werden. inklusive freiwilliges, sehr begrenztes usa bashing als ventil.

    nigh heisst das. the end is nigh.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  12. #147
    Captain Chaos
    Ort: Absurdistan
    Zitat Zitat von hans Beitrag anzeigen
    der spiegel tät vielleicht abstürzen, wenn er rein kommerziell wäre, aber als gesellschaftliches projekt und selbstdarstellung muss er natürlich gehalten werden. inklusive freiwilliges, sehr begrenztes usa bashing als ventil.

    nigh heisst das. the end is nigh.
    Manchmal frage mich schon wo ich bin, auf Allmystery oder im IOFF. Ist ab und an in bestimmten Threads nicht mehr so leicht zu unterscheiden.

  13. #148
    Zitat Zitat von Kukie Beitrag anzeigen
    Manchmal frage mich schon wo ich bin, auf Allmystery oder im IOFF. Ist ab und an in bestimmten Threads nicht mehr so leicht zu unterscheiden.
    Wenn die Verschwörungs- und Endzeit-Propagandisten auf den Plan treten und sich ausbreiten, ist das immer ein gutes Zeichen dafür, dass das eigentliche Thema gerade nichts Neues mehr bietet.

  14. #149
    Ist auch ein bisschen zu früh für den Abgesang, üblich ist es, das nächste Halbjahr oder wenigstens Quartal in der Auflagenentwicklung und bei den Online-Besuchen abzuwarten.

  15. #150
    Diese Zeitspanne wäre aber auch sehr kurz gegriffen, um zu schauen, ob der Spiegel überlebt oder nicht.
    Verstehen Sie?


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •