Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 2 von 59 ErsteErste 1234561252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 883
  1. #16
    Ich schaue die Sendung zuweilen online und lese dann die entsprechenden Threads in amerikanischen Medienforen. Dort habe ich erfahren, dass die Unterstützung wohl durch Medicare erfolgt, weil so übergewichtige Menschen einen Grad der Behinderung haben. Die Angehörigen erhalten eine Art staatliches Pflegegeld, weil sie sich um die übergewichtige Person kümmern. Die Abhängigkeiten sind also durchaus wechselseitig.

    Manche Teilnehmerinnen sind wohl auch als Models in der Feeder-Fetischszene online aktiv und verdienen so auch Geld. Das wird in der Sendung selbst natürlich nicht direkt gesagt, ist aber indirekt zu erschließen. Manchmal gibt es auch deutliche Anspielungen. Eine Frau sprach mal recht deutlich von wechselseitiger oraler Befriedigung mit unterschiedlicher Ausrichtung (sie bekommt etwas zu essen, nachdem er etwas anderes bekommen hat). Die Ernährungsberaterin, der sie das erzählte, sprach dann direkt vom Sex-Leben, daraufhin war der Bezug klar. In der deutschen Übersetzung werden wohl einige dieser Andeutungen nicht berücksichtigt.

    Auf Youtube kann man auch einiges zu den Hintergründen der Sendung finden. Es ist Reality TV wie bei uns, also auch mit entsprechenden Plots und Stories und nicht alles reine Doku.

    Das mit den Umzügen wundert mich auch immer. Wie leichtfertig das gewohnte Leben aufgegeben wird. Und auch, wie lange die dann manchmal im Hotel wohnen. Da frage ich mich allerdings, wie man sich das finanziell leisten kann. Was die Wohnungen in Houston betrifft, habe ich das Gefühl, dass viele Kandidaten immer im selben Wohnkomplex untergebracht werden. Da habe ich die Außenaufnahmen schon manches Mal wiedererkannt. Ist ja nicht schlimm, aber es scheint so, als hätte die TV-Produktion dort extra Wohnraum für die Kandidaten angemietet.

  2. #17
    verfluchte Chaoshexe Avatar von DieHexe
    Ort: uffm Sofa vorm Kamin
    Vielen Dank für die Infos. Ich gucke es auch fast immer und auch ich hab mir die finanzielle Frage oft gestellt. Spannend finde ich dann auch immer die Fortsetzungen. Also das 2. und 3. Jahr.
    Aufstehn Hexenhut richten
    Bild:
    ausgeblendet
    weiter gehts
    Bild:
    ausgeblendet

  3. #18
    Serienjunkie Avatar von EleonorRigby
    Ort: im Starship
    Danke Moma, das bringt dann schon wieder etwas Licht in mein Dunkel Auf die Wohnkomplexe muss ich die nächsten Male besonders achten...
    R.I.P. Amy

    Bild:
    ausgeblendet

  4. #19
    Bungt!! Avatar von starshine_vie
    Ort: Wien Wien nur Du allein
    Zitat Zitat von Moma Beitrag anzeigen
    Ich schaue die Sendung zuweilen online und lese dann die entsprechenden Threads in amerikanischen Medienforen. Dort habe ich erfahren, dass die Unterstützung wohl durch Medicare erfolgt, weil so übergewichtige Menschen einen Grad der Behinderung haben. Die Angehörigen erhalten eine Art staatliches Pflegegeld, weil sie sich um die übergewichtige Person kümmern. Die Abhängigkeiten sind also durchaus wechselseitig.

    Manche Teilnehmerinnen sind wohl auch als Models in der Feeder-Fetischszene online aktiv und verdienen so auch Geld. Das wird in der Sendung selbst natürlich nicht direkt gesagt, ist aber indirekt zu erschließen. Manchmal gibt es auch deutliche Anspielungen. Eine Frau sprach mal recht deutlich von wechselseitiger oraler Befriedigung mit unterschiedlicher Ausrichtung (sie bekommt etwas zu essen, nachdem er etwas anderes bekommen hat). Die Ernährungsberaterin, der sie das erzählte, sprach dann direkt vom Sex-Leben, daraufhin war der Bezug klar. In der deutschen Übersetzung werden wohl einige dieser Andeutungen nicht berücksichtigt.

    Auf Youtube kann man auch einiges zu den Hintergründen der Sendung finden. Es ist Reality TV wie bei uns, also auch mit entsprechenden Plots und Stories und nicht alles reine Doku.

    Das mit den Umzügen wundert mich auch immer. Wie leichtfertig das gewohnte Leben aufgegeben wird. Und auch, wie lange die dann manchmal im Hotel wohnen. Da frage ich mich allerdings, wie man sich das finanziell leisten kann. Was die Wohnungen in Houston betrifft, habe ich das Gefühl, dass viele Kandidaten immer im selben Wohnkomplex untergebracht werden. Da habe ich die Außenaufnahmen schon manches Mal wiedererkannt. Ist ja nicht schlimm, aber es scheint so, als hätte die TV-Produktion dort extra Wohnraum für die Kandidaten angemietet.
    Das ist in Amerika viel, viel üblicher, als bei uns. Die Amerikaner finden da meist nichts dabei.

  5. #20
    Serienjunkie Avatar von EleonorRigby
    Ort: im Starship
    Es würde mich mal interessieren, wie die Lage so in Deutschland ist - gibt es da auch so viele Übergewichtige? (im Verhältnis zu den USA gemeint)
    Selbst bin ich mit 112kg auch kein Leichtgewicht und kämpfe immer gegen Zucker und Weißmehl an... aber das erschüttert mich doch regelmäßig!
    R.I.P. Amy

    Bild:
    ausgeblendet

  6. #21
    Serienjunkie Avatar von EleonorRigby
    Ort: im Starship
    Bei vielen Familienmitgliedern würde es auch Sinn machen, sie direkt in die Behandlung mit aufzunehmen - wenn schon nicht mit der Magen OP
    ; dann doch einfach beim Diätplan auf den Zug mit auf springen.
    R.I.P. Amy

    Bild:
    ausgeblendet

  7. #22
    ist nur zum meckern hier Avatar von Trellomfer
    Ort: Bedford Falls
    Zitat Zitat von EleonorRigby Beitrag anzeigen
    Es würde mich mal interessieren, wie die Lage so in Deutschland ist - gibt es da auch so viele Übergewichtige? (im Verhältnis zu den USA gemeint)
    Also soweit ich ab und zu mal über Statistiken und Artikel stolpere, sind die USA da nach wie vor deutlich in Führung, aber in Deutschland nimmt die Zahl und der Anteil an Übergewichtigen regelmäßig zu, bei Kindern und Jugendlichen sogar stark.
    Die in diesem Beitrag enthaltenen Schreibfehler sind gewollt, und dienen der allgemeinen Erheiterung

  8. #23
    Ich bin sensibel,du Arsch
    Gleich

  9. #24
    Serienjunkie Avatar von EleonorRigby
    Ort: im Starship
    ich habs aufgenommen und dann im Schnelldurchlauf danach geschaut. Dieses Mal fand ich es nicht so ... hmmmm kann man da interessant sagen?? Gut fand ich allerdings, dass man die Leute auch mal bei Unternehmungen gezeigt hat und nicht immer nur im Restaurant!
    Mist, auf dem Bürorechner kann ich keine Smileys benutzen :-(
    R.I.P. Amy

    Bild:
    ausgeblendet

  10. #25
    verfluchte Chaoshexe Avatar von DieHexe
    Ort: uffm Sofa vorm Kamin
    Also ich fand es gestern sehr spannend, und muß sagen ich hätte nicht gedacht das sie es schafft. Leider hab ich den Schluß verpaßt bin eingeschlafen
    Aufstehn Hexenhut richten
    Bild:
    ausgeblendet
    weiter gehts
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #26
    Serienjunkie Avatar von EleonorRigby
    Ort: im Starship
    Sie viel mit ihrem Freund unternommen und am Ende konnte sie sogar ohne Hilfsmittel laufen.
    R.I.P. Amy

    Bild:
    ausgeblendet

  12. #27
    mich schaudert es immer bei den hautoperationen, was da weggeschnitten wird und wie die wunden dann zusammengezogen und zusammengenäht werden. dass das alles wieder zusammenwächst, das muss ja sehr lange dauern bis das wieder richtig zusammenwächst.

  13. #28
    Zitat Zitat von EleonorRigby Beitrag anzeigen
    Es würde mich mal interessieren, wie die Lage so in Deutschland ist - gibt es da auch so viele Übergewichtige? (im Verhältnis zu den USA gemeint)
    Selbst bin ich mit 112kg auch kein Leichtgewicht und kämpfe immer gegen Zucker und Weißmehl an... aber das erschüttert mich doch regelmäßig!
    Stell dir mal den Shitstorm vor. Hier in D regen sich doch alle schon (besonders die Medien) bei einer neuen Folge von "Armes Deutschland" etc. auf Und eine Abnehmshow gibt es doch schon. Ok, die ist noch recht harmlos, weil alle Teilnehmer noch mobil sind.

    Zitat Zitat von gehtminixau Beitrag anzeigen
    mich schaudert es immer bei den hautoperationen, was da weggeschnitten wird und wie die wunden dann zusammengezogen und zusammengenäht werden. dass das alles wieder zusammenwächst, das muss ja sehr lange dauern bis das wieder richtig zusammenwächst.
    Das dauert im Normalfall nicht ewig. Man sollte zur Nachsorge allerdings immer einen Arzt aufsuchen und nicht selber daran herumprobieren oder es wochenlang eitern lassen
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet

  14. #29
    Serienjunkie Avatar von EleonorRigby
    Ort: im Starship
    Ich hab mal in "the biggest loser" reingeschaut und war sehr erstaunt, zu was für sportlichen Höchstleistungen meiner Meinung nach die Teilnehmer da getrieben wurden... Alle Achtung, dass die das durchziehen! Ich wäre da mit meinem kaputten Rücken ganz schnell zusammen geklappt. In diesem Format geht es ja wohl auch nur um Ernährungsumstellung und Sport, während bei der 300kg Sendung am Anfang die Magen OP das Ziel ist.
    Eine Freundin hat ein Lipödem und wiegt 160kg. Das kommt schon massig rüber. Ein Mensch mit 300kg ist mir persönlich noch nie begegnet.
    R.I.P. Amy

    Bild:
    ausgeblendet

  15. #30
    Serienjunkie Avatar von EleonorRigby
    Ort: im Starship
    Krass finde ich auch die Info am Anfang der Sendungen, dass trotz OP nur ca 5% der Teilnehmer am Ende erfolgreich bleiben :-(
    R.I.P. Amy

    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •