Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 5 von 334 ErsteErste 1234567891555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 4996
  1. #61

  2. #62
    ja weils von bolton ausgeht.
    der kann dann verstärkte sanktionen und sonstwas lancieren, und die einigung von nord und süd sabotieren.
    was der militärindustrie und der unipolaren machtrechtfertigung dient.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  3. #63
    Barr will so viel wie möglich des Mueller Reports noch vor Mitte April veröffentlichen. Was heißt das wohl? Er will den Report mit Hilfe von Mueller redigieren. Dems bestehen immer noch auf ungeschwärzter Veröffentlichung bis 2. April. Dream on!
    Immerhin schrieb Barr, dass er nicht vorhabe, den Report vorgängig ans WH zu senden, damit Trump "executive privilege" beanspruchen, und für ihn unvorteilhafte Teile des knapp 400 Seiten Reports schwärzen könne. Er willigte auch ein, am 1. Mai dem Kongress für Hearings zur Verfügung zu stehen.
    Allerdings traue ich Barr nicht, er ist ein Trumpianer...

  4. #64
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von miracle Beitrag anzeigen
    Barr will so viel wie möglich des Mueller Reports noch vor Mitte April veröffentlichen. Was heißt das wohl? Er will den Report mit Hilfe von Mueller redigieren. Dems bestehen immer noch auf ungeschwärzter Veröffentlichung bis 2. April. Dream on!
    Immerhin schrieb Barr, dass er nicht vorhabe, den Report vorgängig ans WH zu senden, damit Trump "executive privilege" beanspruchen, und für ihn unvorteilhafte Teile des knapp 400 Seiten Reports schwärzen könne. Er willigte auch ein, am 1. Mai dem Kongress für Hearings zur Verfügung zu stehen.
    Allerdings traue ich Barr nicht, er ist ein Trumpianer...
    Siehe auch hier:
    https://www.vox.com/2019/3/29/182873...n-william-barr

    Nach den Aussagen die Barr kurz nach Release getätigt hat, bezüglich no collusion oder obstruction, kann ich mir auch nur vorstellen daß der Bericht so positiv ausfällt dasser ihn ohne Gefahr für Trump veröffentlichen kann
    "After sleeping through a hundred million centuries we have finally opened our eyes on a sumptuous planet, sparkling with color, bountiful with life.
    Within decades we must close our eyes again.
    Isn’t it a noble, an enlightened way of spending our brief time in the sun, to work at understanding the universe and how we have come to wake up in it?"

    Richard Dawkins

  5. #65
    Könnte Mueller, wenn er befragt wird, dann nicht bestätigen, dass der Bericht von Barr dem Original entspricht,
    oder in relevanten Dingen abweicht zugunsten von Trump?

  6. #66
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von wap Beitrag anzeigen
    Könnte Mueller, wenn er befragt wird, dann nicht bestätigen, dass der Bericht von Barr dem Original entspricht,
    oder in relevanten Dingen abweicht zugunsten von Trump?
    Ich denke mir, wenn der Verdacht besteht daß an der öffentlichen Version des Berichtes herummanipuliert wurde, dann könnte sicher zumindest der Justizausschuss vom Senat (unwahrscheinlich, da sitzen ja die Reps) oder Repräsentantenhaus Mueller ne Vorladung schicken um ihn zu befragen.

    Ebenso könnten die Demokraten im Repräsentantenhuas sicher verlangen, daß ihnen eine Version ohne geschwärzte Stellen zugeschickt wird
    "After sleeping through a hundred million centuries we have finally opened our eyes on a sumptuous planet, sparkling with color, bountiful with life.
    Within decades we must close our eyes again.
    Isn’t it a noble, an enlightened way of spending our brief time in the sun, to work at understanding the universe and how we have come to wake up in it?"

    Richard Dawkins

  7. #67
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Mal eine gute Nachricht (ja, auch sowas gibts gelegentlich in der Trump-Administration )

    Die Trump-Regierung hatte ja letztes Jahr überraschend erwirkt, daß Bump-Stocks (diese Aufsätze für halbautomatische Sturmgewehre, welche sie in quasi vollautomatische Waffen verwandeln) verboten werden.
    Die Besitzer hatten 90 Tage Zeit um Bump Stocks in ihrem Besitz entweder zu zerstören, oder an staatliche Rückkaufprogramme zu verkaufen.

    Nun ja, ein paar Waffenbesitzerverbände haben dagegen Protest eingelegt, wollen klagen und wollten daher vorm obersten Gerichtshof eine einstweilige Verfügung erwirken, daß das Verbot von Bump-Stocks solange aufgesetzt werden soll, bis die Klagen gegen das Verbot durch sind.

    Der oberste Gerichtshof hat dem nicht entsprochen ... wer jetzt noch einen Bump Stock bei sich zu Hause hat, macht sich strafbar

    https://edition.cnn.com/2019/03/28/p...ban/index.html
    "After sleeping through a hundred million centuries we have finally opened our eyes on a sumptuous planet, sparkling with color, bountiful with life.
    Within decades we must close our eyes again.
    Isn’t it a noble, an enlightened way of spending our brief time in the sun, to work at understanding the universe and how we have come to wake up in it?"

    Richard Dawkins

  8. #68
    ach, die werden dann bestimmt alle von Trump begnadigt... schließlich braucht er
    für die Wahl jede Stimme

  9. #69
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von wap Beitrag anzeigen
    ach, die werden dann bestimmt alle von Trump begnadigt... schließlich braucht er
    für die Wahl jede Stimme
    Stimmt ... oder er könnte kurz vor der Wahl (unter Jubel seiner Anhänger) sagen:
    "UNS erreichten Wehklagen ach so vieler Waffenbesitzer ob des ungerechten Verbotes von Bump-Stocks. Daher haben WIR, in unserer unendlichen Gnade und Weisheit, beschlossen, dieses ungerechtfertigte Verbot (welches übrigens nur aufgrund der Ränkeschmiede der Demokraten, unter Führung von [demokratischer Präsidentschaftrskandidat] entstand), dieses Verbot mit sofortiger Wirkung aufzuheben"
    "After sleeping through a hundred million centuries we have finally opened our eyes on a sumptuous planet, sparkling with color, bountiful with life.
    Within decades we must close our eyes again.
    Isn’t it a noble, an enlightened way of spending our brief time in the sun, to work at understanding the universe and how we have come to wake up in it?"

    Richard Dawkins

  10. #70
    sorry aber das ist ein placebo:
    https://truthout.org/articles/adam-s...down-on-trump/

    wer auf der plattform alles schreibt..
    macht mir sorgen, dass ihnen nichts besseres einfällt.

    auch nicht gescheit, mccain auf die art zu erwähnen.

    keine kritik an den neocons und kriegstreibern, und dass der grund für trumps weiterbestand darin liegt, dass er sich denen fügt.
    kein versuch, die begriffe des patriotismus neu zu überdenken, die von trump derart hijacked und zugleich dekonstruiert und von jeder ethik abgekoppelt werden.
    zugleich moralgesülze, das genau dort nicht ankommt, wo trump unterstützt wird.

    wenn es a priori unmoralisch ist, mit russen zu packeln, dann wird sich ein immer grösserer teil der welt sagen, so wie das alles läuft, ist es unmoralisch, mit amerikanern der corporate kaste zu packeln oder überhaupt.

    solche autoren sind von der idee besessen, dass ausgerechnet ihre moralischen vorstellungen für eine gute welt sorgen.
    automatisch, denn die welt wird gar nicht erwähnt, weil man sich selber mit ihr verwechselt.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  11. #71
    Zitat Zitat von hans Beitrag anzeigen
    drum meine ich ja, trump sollte auf eine weise kritisiert werden, die nicht diese 37 millionen disrespektiert.
    der fehler ist doch genau, die als "deplorables" abzukoppeln.
    Ich halte das für völlig egal. Es sind "deplorables", wir wollen jetzt mal nicht so tun, als ob rationale, psychisch ausgeglichene Menschen einen als solchen leicht zu erkennenden Psychopathen gewählt hätten. Die müssen schon mit ihm auf die Fresse fallen, in Form ihrer Finanzen, Gesundheit, fehlenden Möglichkeiten für den Nachwuchs. Du erreichst auch keine Sektenmitglieder oder Suchtabhängige von außen. Die müssen von selbst raus wollen.

  12. #72

  13. #73
    Zitat Zitat von Dom Basaluzzo Beitrag anzeigen
    Ich halte das für völlig egal. Es sind "deplorables", wir wollen jetzt mal nicht so tun, als ob rationale, psychisch ausgeglichene Menschen einen als solchen leicht zu erkennenden Psychopathen gewählt hätten. Die müssen schon mit ihm auf die Fresse fallen, in Form ihrer Finanzen, Gesundheit, fehlenden Möglichkeiten für den Nachwuchs. Du erreichst auch keine Sektenmitglieder oder Suchtabhängige von außen. Die müssen von selbst raus wollen.
    was willst du denn von den menschen, es ist schliesslich ca. die hälfte (was zählt, ist die wahl), ich seh deine argumentation nur als übermensch-anspruch.
    man muss mit den menschen arbeiten können, die man zur verfügung hat.
    oder man baut sich die menschen in der retorte, wie es huxley beschrieben hat.

    die realität ist, dass es mindestens seit mr. ford in der weise vorherrscht. wie soll man als nachkomme _nicht_ trump wählen?
    die realität ist dass es mindestens zwei nachträgliche phasen engineerter segregation und feindschaft zwischen den rassen gibt. aus machtpolitischen motiven.

    warum ist man blind für das gesamtbild?
    die verhältnisse, die trump hervorgebracht haben, werden von seinen gegnern gar nicht thematisiert. abgesehen von ein paar seltsamen progressives.
    ( zb https://www.youtube.com/watch?v=tfvJupl-1XI medicare thema! -- https://www.youtube.com/watch?v=z-MWC0sJooE bernie in LA)

    der mensch ist in der masse nicht besser als die trump wähler.
    aber wir brauchen trotzdem keinen hobbes und locke.
    es ist einfach nur sehr knapp, wie überall in der natur.

    man muss sich schon mehr anstrengen. auf russland und trump mit dem finger zu zeigen, ist super billigst.


    ---
    nachsatz, arte hat in den letzten monaten mehrere klassische wildwestfilme gebracht.
    die typen, die da beschrieben werden, sind genauso drauf, wie die maschine, die trump hervor gebracht hat.
    die einsamen helden gibts nur in hollywood, die dann für einige zeit und beschränkte region den "bösewicht" besiegt hatten.
    es wird auch sehr oft menschlich erklärt. wells fargo usw, das grosse geschäft durch tragende dynastien mit aller gewalt aufrecht zu erhalten, weil ohne geschäft das leben niederbricht. oder der kampf zweier frauen, die eine ist mit der bank verbandelt und miteigentümerin, die andere vertritt den liberaleren teil der gesellschaft.
    das lässt sich alles übersetzen, bis zu bolton und tulsi gabbard.
    Geändert von hans (30-03-2019 um 21:35 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  14. #74
    @hans: Deine Erklärung lässt die Selbstverantwortung der Menschen, das Bewusstsein von Menschen völlig außen vor und das gefällt mir nicht. Die "Verhältnisse" entlassen einen nicht aus der eigenen Verantwortung. Fast degradierst Du damit Menschen zu Unmündigen, wirfst mir aber vor einen "Übermenschen-Anspruch" zu haben. Das ist falsch und ich könnte Dir daraus ableiten, dass Du überhaupt keinen Anspruch an Menschen stellst (wenn es um Wahlen geht).

  15. #75
    hören wir inzwischen glenn greenwald über die aktuelle entwicklung:
    https://www.youtube.com/watch?v=0fNheSHUpBk


    ich glaube an die selbstverantwortung in aktiver form, nicht in passiver, dass nur alles total verurteilt wird, was nicht in vorgefertigte konzepte und spiessige vorstellungen passt.
    die menschen haben das recht, einen trump zu wählen, wenn ihnen die alternativen zu lahm vorkommen.
    ganz genau, sie verantworten das. hör dir nochmal varoufakis an über seine freunde, die trump gewählt haben.
    die frucht ist eine menge an erkenntnis, die sie sonst nicht gehabt hätten.

    es ist ziemlich biblisch, annähernd die hälfte des volkes verurteilen zu wollen, das stinkt nach grossem purge wie in sodom und gomorrha, sintflut usw.
    nette leute, die das wollen.
    klima ist physisch, nicht moralisch.

    also wie will man die menschen von etwas besserem überzeugen? indem man sie anpisst wie ein oberlehrer?
    Geändert von hans (30-03-2019 um 22:25 Uhr)
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •