Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 177 von 211 ErsteErste ... 77127167173174175176177178179180181187 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.641 bis 2.655 von 3153
  1. #2641
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Ganz anders als seine Talksendung. Kann ich empfehlen. Wie gesagt auf der einen Seite gut gemacht, auf der anderen Seite auch erschütternd, was da los ist in GB.
    OK, vielen Dank, dann schaue ich es mir auch an.

  2. #2642
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Ganz anders als seine Talksendung. Kann ich empfehlen. Wie gesagt auf der einen Seite gut gemacht, auf der anderen Seite auch erschütternd, was da los ist in GB.
    Hast Recht. Danke für den Tipp.

    Das wird ja so Vieles genannt, warum man sogar als expliziter GB-Fan mittlerweile glaubt, dass der Brexit nötig ist. Die englischen Politiker sollen endlich selbst für ihre desaströsen Entscheidung gerade stehen.

    (@ ganzblau, ich habe an Dich gedacht. Ein Vorzeige-Ökonom spricht davon, dass GB dringend von patnerale auf maternale Sozialpolitik umschalten muss. In die Richtung argumentierst Du ja auch oft.)

  3. #2643
    ich fand die Sendung von Lanz sehr interessant.

  4. #2644
    Was mir bei diesem Deal noch nicht klar geworden ist: wie sieht das mit dem personenverkehr zwischen Irland/Nordirland und dem restlichen UK aus?
    Einer der hauptargumente der Brexiteers war ja der unkontrollierte Zuzug von Europa nach UK. Sie wollten ja selbst bestimmen, wer ins Land darf und wer nicht. Gleichzeitig ist aber ja auch der freie Personenverkehr innerhalb der EU eine der Grundlagen dieses Zusammenschlusses.
    Wenn ich jetzt als DEutscher von der Republik Irland nach Nordirland reise, sollte dies weiterhin problemlos möglich sein. Es finden ja keine Kontrollen an der Grenze statt. Finden diese Kontrollen dann an den Flug-/Fährhafen statt? Und wie werden die Bewohner Nordirlands dort behandelt? Die sind ja Inländer, können sich also frei zwischen Nordirland und England bewegen. Aber die Grenzer können ja nur feststellen, wer In- bzw. Ausländer ist, wenn jeder kontrolliert wird, man siehts ja niemandem an. Also wird doch eine Grenze zwischen Nordirland und Rest-UK errichtet. Ob das den Nordiren, besonders den protestantischen, gefällt?

    Oder gibts da eine andere Lösung, die ich nur übersehen habe?

  5. #2645
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Die Nordiren bekommen ein hoheitlich abgesegnetes NI-Tattoo auf die Stirn, daran sind sie zu erkennen.


    Aber im ernst: Es wird wohl so sein wie mit Waren von Irland über Nordirland nach England: Es muss alles kontrolliert werden. Ist zwar blöde für die Nord-iren, aber irgendwas ist ja immer. Hauptsache raus aus der EU!
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  6. #2646
    Zitat Zitat von bughunter Beitrag anzeigen
    Der Backstop ist nicht verhandelbar
    Bild:
    ausgeblendet
    Der Backstop wurde durch eine dauerhafte Lösung ersetzt. Das passt also. Der Backstop sollte ja ohnehin nur so lange in Kraft sein, bis GB und die EU eine dauerhafte Lösung für die irische Insel gefunden haben.

    Die DUP soll mit der Nordirlandlösung aber nicht glücklich sein.

    Ich bin gespannt auf die Sitzung im britischen Unterhaus am Samstag. Prophezeiung: "The Noos have it!"
    Wir seh'n mit Grausen ringsherum:
    Die Leute werden alt und dumm.
    Nur wir allein im weiten Kreise,
    Wir bleiben jung und werden weise.

    Eugen Roth

  7. #2647
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Die Sendung über England ist wirklich interessant. Lanz beobachtet und fragt und tut beides behutsam. Tolle Aufnahmen!

  8. #2648
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von Jaspis Beitrag anzeigen
    Die Sendung über England ist wirklich interessant. Lanz beobachtet und fragt und tut beides behutsam. Tolle Aufnahmen!
    Falls Du Lust hast, schau Dir auch die über Amerika an. Ist zwar schon von 2017, aber dennoch sehenswert: https://www.zdf.de/gesellschaft/mark...-2017-100.html

    Wenn er immer so wäre, dann wäre ich versucht, ihn zu mögen.
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  9. #2649
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Nachdem ich mir die Sendung komplett angeguckt habe (Danke für den Tipp zur USA-Ausgabe, suboptimal!), erinnere ich mich an die 1970er, als ich als Schülerin für jeweils drei Wochen in englischen Arbeiterfamilien gelebt habe. Eine derart strikte Klassengesellschaft haben wir in Deutschland in diesem Maße nie gehabt, zumal wir eine recht breite Mittelschicht haben. Auch profitieren wir vom föderalen System und davon, dass Berlin eben nicht immer die Hauptstadt war nach dem Krieg.
    Vielleicht wäre es in GB anders, wenn das Land nicht immer EU-Extrawürste gehabt hätte.

  10. #2650
    Zitat Zitat von Little_Ally Beitrag anzeigen

    Ich bin gespannt auf die Sitzung im britischen Unterhaus am Samstag. Prophezeiung: "The Noos have it!"
    Ich hab mich sogar zum Unterhaus-Gucken verabredet. An einem Sonnabend. Das hätte ich auch nie für möglich gehalten.

  11. #2651
    Lanz hat mit "Wetten dass?" sein persönliches Image kaputtgemacht. Das wird ihm ewig nachhängen. Was ich absolut falsch finde. Die Show zu machen, war ein Fehler, weil sie für ihn eine Nummer zu gross war und er eben doch auch immer wieder mit Gottschalk verglichen wurde, was eh der grösste Schwachsinn ist. Jeder Mensch ist anders, da kann man nichts vergleichen.

    Manchmal, wenn interessante Gäste da sind, schaue ich mir seine Talksendung an, denn Journalismus kann er, da können sich manch andere noch eine Scheibe abschneiden. Er geht auf die Gäste ein, stellt Zwischenfragen, die sich aus den Gesprächen heraus ergeben und denkt mit. Und seit er sich seine Unart, die Leute nicht ausreden zu lassen, abgewöhnt hat, ist er wirklich oft sehenswert.

    Vergesst doch einfach dieses "Wetten dass?". Man kann ihm diesen Fehler nicht ewig anlasten ...

  12. #2652
    leben und leben lassen Avatar von Jannick
    Ort: Monachia
    Die Lanz-Sendung über England habe ich mir jetzt angesehen- danke für den Tipp.
    Sehr gute Sendung und Lanz gefällt mir hier genauso gut, wie in der Sendung über Amerika, die ich schon kenne.

    Diese Woche hat er mir auch in seiner Lanz-Talksendung von Dienstag gefallen, in die ich - mal wieder zufällig - reingezappt habe.

  13. #2653
    hautfarbenblind Avatar von ganzblau
    Ort: beim Drehen
    Ich schliesse mich Jannick an

    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Lanz kann ja auch interessante Sendungen machen, gleichzeitig ist es auch erschütternd. England ungeschminkt.
    [...]

    https://www.zdf.de/gesellschaft/mark...-2019-100.html
    Die Sendung ist wirklich gut gemacht und spannend. Hätte ich von Markus Lanz nicht gedacht, dass er Reportage "kann".

    Was er auch kann: Wunderbar fotografieren

    @Mieze:

  14. #2654
    Dost
    unregistriert
    Zitat Zitat von NewMorning Beitrag anzeigen
    Was mir bei diesem Deal noch nicht klar geworden ist: wie sieht das mit dem personenverkehr zwischen Irland/Nordirland und dem restlichen UK aus?
    Einer der hauptargumente der Brexiteers war ja der unkontrollierte Zuzug von Europa nach UK. Sie wollten ja selbst bestimmen, wer ins Land darf und wer nicht. Gleichzeitig ist aber ja auch der freie Personenverkehr innerhalb der EU eine der Grundlagen dieses Zusammenschlusses.
    Wenn ich jetzt als DEutscher von der Republik Irland nach Nordirland reise, sollte dies weiterhin problemlos möglich sein. Es finden ja keine Kontrollen an der Grenze statt. Finden diese Kontrollen dann an den Flug-/Fährhafen statt? Und wie werden die Bewohner Nordirlands dort behandelt? Die sind ja Inländer, können sich also frei zwischen Nordirland und England bewegen. Aber die Grenzer können ja nur feststellen, wer In- bzw. Ausländer ist, wenn jeder kontrolliert wird, man siehts ja niemandem an. Also wird doch eine Grenze zwischen Nordirland und Rest-UK errichtet. Ob das den Nordiren, besonders den protestantischen, gefällt?

    Oder gibts da eine andere Lösung, die ich nur übersehen habe?
    Man verwechselt schnell die Regelungen der EU zur Personenfreizügigkeit und zum freien Warenverkehr und die Regelungen zu Personenkontrollen im Schengenraum.

    GB gehörte bislang zur EU mit der entsprechenden Personenfreizügigkeit und freien Warenverkehr, nicht aber zum Schengenraum. GB kann also auch bereits jetzt schon jederzeit an der Grenze Personen kontrollieren, wenn sie wollen, was die Schengenstaaten so versuchen zu vermeiden und es auf ihre Außengrenze verlegen. GB musste aufgrund der Freizügigkeit aber bislang alle Eu-Staatler reinlassen. Gerade das wollen sie aber ändern.

    Nach dem EU-Austritt ändert sich an den Kontrollbedingungen für GB nichts, da sie eh nicht an Schengen gebunden waren, außer dass die EU-Personen-Freizügigkeit nicht mehr gilt. Wie sie dass dann im Einzelnen regeln, bleibt ihnen überlassen. Problem für GB ist allerdings, dass die EU es nur schwer akzeptieren wird, wenn Bulgaren, Rumänen und Polen anders behandelt werden als Deutsche oder Dänen. Dh, wenn GB von Bulgaren zukünftig für Besuche nach GB ein Visum verlangen sollte, nicht aber für Deutsche, kann ich mir durchaus vorstellen, dass die EU ihre EU-Visum-VO dergestalt abändert, dass GB in den Anhang I rutscht und auch ein Visum für Besuche von Briten in die EU, also auch nach Deutschland festsetzt. Dies könnte wiederum zu Gegenmaßnahmen von GB führen. Nichts genaues weiß man nicht.

    Aber das ist alles noch Zukunftsmusik und da wird noch viel verhandelt werden. Fakt ist, GB wollte insbesondere den Zugang von Bulgaren, Rumänen und Polen nach GB einschränken und sobald sie die tun werden die entsprechenden Staaten von der EU Gegenmaßnahmen einfordern. Was das für uns Deutsche bedeutet, wird man sehen. Dass wir ein Visum für Gb benötigen, kann ich mir nicht vorstellen, dass sie aber auch für Deutsche Arbeitserlaubnisse einführen, kann ich mir hingegen schon sehr gut vorstellen. GB wird diesbezüglich frei sein in ihren Regelungen.

    Nach dem Austrittsvertrag ändert sich aber erst ein Mal nichts, da Übergangsfristen gelten.
    Geändert von Dost (18-10-2019 um 17:47 Uhr)

  15. #2655
    Zitat Zitat von Dost Beitrag anzeigen

    GB kann also auch bereits jetzt schon jederzeit an der Grenze Personen kontrollieren, wenn sie wollen, ...
    Nee - eben nicht. Nämlich in Irland/Nordirland. Darauf zielte New Mornings Frage ab.

    Also, was wenn jemand über Dublin nach Irland einreist und dann weiter mit dem Auto nach Belfast. Beispielsweise.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •