Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 9 von 211 ErsteErste ... 56789101112131959109 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 135 von 3159
  1. #121
    Zitat Zitat von jagutichsachma Beitrag anzeigen
    nur weil anhänger links- oder rechtspopulistischer parteien den begriff "populismus" nicht gerne hören, heisst das nicht, dass dieser begriff "überstrapaziert" wäre. der ganze brexit ist populismus in reinkultur: statt lösungen für komplexe probleme gibts platte slogans - brexit means brexit! leave means leave! blabla means blabla!
    Nein, da gab es vor allem LÜGEN! Z.B. die NHS-Lüge: Britischer Gesundheitsdienst NHS Die Lüge, mit der der Brexit begann !

    Zitat Zitat von freddimaus Beitrag anzeigen
    denn die Bedeutung des Begriffes hat sich nicht geändert.
    Das ist heute ein Null-Aussage-Begriff, da er viel zu alltäglich ist, von jeder Partei gegen alle anderen Parteien benutzt wurde usw. Es ist einfach lächerlich geworden, so wie die Abnutzung des wertenden "Unanständig", einst Helmut Schmidts Markenzeichen in den 70er Jahren. Erlebt bei dem begrenztem Vokabular unserer Politiker leider immer wieder eine Renaissance. Schmidt fand Strauß' Politik unanständig. Heute finden SPD-Politiker Waffenverkäufe nach Saudi-Arabien und die Linkspartei Afghanistan-Einsätze oder eine Rente, von der niemand ohne staatliche Unterstützung leben kann "unanständig". Wie bitte? Für mich ist das dramatisch! Reformen gelten dank der Politik nicht mehr als Umgestaltungen sondern als Synonym für Verschlechterungen/ finanzielle Kürzungen.

    Ich erinnere mich noch, wie in den 80er Jahren jeder "betroffen" war, von allem, vom Wetter bis zu jeder kleinsten Gefühlsregung: ich bin betroffen, dass Du so denkst. Inzwischen, da waren ein paar Jahrzehnte nötig, ist man nur noch betroffen, wenn es einen wirklich schwer selbst trifft (Gesundheit).

    Bedeutungen ändern sich oder:

    Der Begriff Populismus war so lange in solider Verwendung, als er nicht im Dauermodus von Politik und Presse missbraucht wurde. Die kAfD hätte konsequent korrekt als rechtsextrem definiert werden müssen: populistisch meint die Gunst der Massen zu erreichen, die Masse hat die kAfD (bisher) nicht erreicht.

    Populistisch agieren die, die damit nach vorne kommen. Keine Experimente. Rente ist sicher. Wir sorgen für ihre Sicherheit. Da fällt mir eine Partei ein, die in der BRD tatsächlich seit 1949 mit nur zwei überschaubaren Ausnahmen durchregiert hat, die Ausnahme regierte mit populistisch verbreiteten Hoffnungen auf soziale Gerechtigkeit und mehr vom Brutto. Auch das stört mich an dem sorglosem Umgang mit dem Begriff Populismus: der wird völlig dem Sinn entstellend an den politischen Minderheits-Rändern wahr genommen, aber nicht dort, wo er tatsächlich die Massen erreicht hat.

    In den Medien kommen aber leider fast nie Linguisten oder andere Philologen zu Wort, um die eigentliche Bedeutung des Begriffs zu erklären, sondern - ausgerechnet - die, die diesen ungenießbar gemacht haben.
    Geändert von Dom Basaluzzo (25-03-2019 um 12:55 Uhr)

  2. #122
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Naja Mensch aber in der heutigen Zeit ist doch jeder in der Lage sich ausreichend zu informieren.
    Leider ja nicht. (Das siehst Du z.B. auch daran, dass Du der Falschmeldung aufgesessen bist, die "jungen Leute" hätte lieber gepennt als gewählt. Dabei ist die Wahlbeteiligung bei den 18 - 24jährigen nur 1% niedriger gewesen als bei den 25-39jährigen, die wiederum nur von 1% bei den 40-55jährigen übertroffen wurden).

  3. #123
    Member Avatar von KVWUPP
    Ort: Dort, wo ich gerade bin.
    Brexit preparedness: EU completes preparations for possible “no-deal” scenario on 12 April

    Brussels, 25 March 2019

    As it is increasingly likely that the United Kingdom will leave the European Union without a deal on 12 April, the European Commission has today completed its “no-deal” preparations.
    http://europa.eu/rapid/press-release_IP-19-1813_en.htm

  4. #124
    Es ist wieder Murmeltiertag im Parlament

  5. #125
    Zitat Zitat von Plumpaquatsch Beitrag anzeigen
    Es ist wieder Murmeltiertag im Parlament
    Allerdings.

    Im Streit um das weitere Vorgehen beim Brexit hält sich die britische Regierung offen, ein drittes Mal über den Deal von Premierministerin Theresa May abstimmen zu lassen.

  6. #126
    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen
    Es geht mir nicht nur um den Vote sondern um die Veranstaltung und das ganze Gelaber von May.
    Wenn ich der Speaker wäre würde ich die Abstimmung nicht zulassen weil sich nichts substantielles geändert hat außer dem Austrittsdatum.

  7. #127
    Zitat Zitat von Plumpaquatsch Beitrag anzeigen
    Es geht mir nicht um den Vote sondern um das ganze Gelaber von May.
    Wenn ich der Speaker wäre würde ich die Abstimmung nicht zulassen weil sich nichts geändert außer dem Austrittsdatum.
    Erstmal müssen die das Austrittsdatum rechtlich ändern oder haben es schon ???

    Irgendwas muß doch da heute morgen erstmal passieren sonst bleibt der 29.03

  8. #128
    Zitat Zitat von bughunter Beitrag anzeigen
    Erstmal müssen die das Austrittsdatum rechtlich ändern oder haben es schon ???

    Irgendwas muß doch da heute morgen erstmal passieren sonst bleibt der 29.03
    So wie ich es vorhin von May verstanden habe ist der 12. April jetzt offiziell.
    Oder wenn ihr Deal durchgeht der 22. Mai

    Für mich steht fest, dass die Briten verlängern und an der Europawahl teilnehmen.
    Hoffentlich dies mal ohne Abschaum wie Farage

    Zum möglichen dritten Vote
    Der muß auf jeden Fall in dieser Woche(Freitag) stattfinden
    Es geht nicht, dass sie es wieder hinaus verschiebt.
    Geändert von Plumpaquatsch (25-03-2019 um 17:18 Uhr)

  9. #129
    Zitat Zitat von Plumpaquatsch Beitrag anzeigen
    So wie ich es vorhin von May verstanden habe ist der 12. April jetzt offiziell.
    Oder wenn ihr Deal durchgeht der 22. Mai

    Für mich steht fest, dass die Briten verlängern und an der Europawahl teilnehmen.
    Hoffentlich dies mal ohne Abschaum wie Farage


    https://www.theguardian.com/politics...inue-live-news

    Ich habe da was. Anscheinend schon wieder so ein alles ist möglich Situation

    Gurdian Eintrag um 15:36
    Theresa May's Commons statement on Brexit

    Brexit date has already changed under international law, she says. She says if MPs fail to pass the statutory instrument, that will create legal uncertainty. But it won’t change the internationally-recognised Brexit date.

    EU-Wahl

    So langsam müßten die mit dem EU Wahlkampf mal anfangen
    Geändert von bughunter (25-03-2019 um 17:24 Uhr)

  10. #130
    Aufgrund der Fragen die die da stellen haben die absolut keine öffentlich bekannten PLAN wie das dort weitergeht.

    Irgendeinen Timatable soll es geben ?

  11. #131
    Zitat Zitat von Plumpaquatsch Beitrag anzeigen
    Für mich steht fest, dass die Briten verlängern und an der Europawahl teilnehmen.
    Hoffentlich dies mal ohne Abschaum wie Farage

    nigel farage hat schon angekündigt, dass er mit seiner neuen brexit-partei an der wahl teilnehmen würde. wäre auch eine überraschung, wenn er sich die chance auf weitere diäten und pensionsansprüche entgehen lassen würde.
    Believe Me!!!

  12. #132
    Member Avatar von KVWUPP
    Ort: Dort, wo ich gerade bin.
    Es ist eine Sitzung des britischen Parlaments zum Brexit und es gibt keinen Liveticker bei den üblichen Verdächtigen? Das Ende ist nahe!

  13. #133
    vom Blitz getroffen Avatar von BlackGirl
    Ort: Kölle
    Zitat Zitat von bughunter Beitrag anzeigen
    EU-Wahl

    So langsam müßten die mit dem EU Wahlkampf mal anfangen
    Ah, da war ja noch was! Danke ans Erinnern!

  14. #134
    Irgendwie habe ich heute gedacht, die May hat echt Stehvermögen. Wenn die sich das nicht von Cameron hätte einbrocken lassen, hätte aus ihr eine echte Power-Premierministerin werden können.

  15. #135
    Order

    Es gibt drei neue Änderungsanträge

    Mit den Abstimmungen wird am späten Montagabend gegen 23 Uhr (MEZ) gerechnet. Parlamentspräsident John Bercow wählte drei Änderungsanträge zur Beschlussvorlage der Regierung aus.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •