Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 334 von 335 ErsteErste ... 234284324330331332333334335 LetzteLetzte
Ergebnis 4.996 bis 5.010 von 5013
  1. #4996
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Ich finde das alles sehr nobel. Unternehmen, Landeskirchen etc. springen den "Kindern" bei. Aber es eröffnet sich mal wieder die Frage, WARUM sie es tun bzw. cui bono?
    Solange der Effekt positiv ist, sei es mir willkommen. Ich hoffe nur nicht, dass das eine Mischung aus Marketing und Ablasserklärung ist.
    Bei den Bremer und Hessischen Castings der seinwollenden SPD-Vorsitzenden war Klimawandel ja auch ein Top-Diskussionsthema. Man äußerte sich im schwierigen Spagat zur sozialen Verträglichkeit. Also erwachsen. Teils schwurbelnd, teils ungelenk. Aber anscheinend nehmen jetzt alle den FfFs das Thema weg, um sie still zu bekommen. Oder glaubt jemand wirklich an jäh erweckte Einsichten bei den Mächtigen?Der vernünftige Zeitgeist kotzt den Entscheidern endlich ins Gesicht. Und sie versuchen, sauber zu bleiben/sein/werden. Nach Jahrzehnten des Nixtuns haben sie sich in eine Erweckungssekte verwandelt?
    Die Kids sollten sich ihre neuen Verbündeten etwas besser anschauen. Das Talent fehlte ihnen aber in jüngster Vergangenheit schon. Je mehr Kerzen auf der Torte, desto besser. Oder?!

    Da haben wir es wieder mal mit den nachteiligsten Eigenschaften von sehr jungen Millenial-Menschen zu tun. Entsprungen dem binären Denken einer digitalen Generation. Es gibt nur Wahrheit oder Lüge. Freund oder Feind. Eins oder Null.
    Man kann sich einfach nicht mehr in der Vernunftmitte treffen. Doch anders wird es nicht gehen.
    Auch ich würde gerne von heute auf morgen alle Klimakiller abschaffen. Am liebsten sofort, in dieser Sekunde. Aber bin leider knapp 40 Jahre älter als 15. Als ich noch glaubte, dass das mit einem lauten Fußaufstampfen oder heiter vereinten Rumhüpfen auf Straßen passieren täte.

    Mensch, die FfFs haben doch schon so viel bewirkt! Siehe oben! Mehr als jede junge Bewegung außer den 68ern. Viel mehr wird sich da womöglich nicht rühren. Aber dafür schon mal Chapeau. Alles weitere läuft Gefahr, zunehmend von Interessengruppen okkupiert zu werden und sich schließlich zu versenden.

    Also: Lieber wieder zur Schule gehen. Schadet nix und das Versprechen ist eingehalten: Klima ist Thema. Den Wandel bekommt ihr nicht mehr hin. Sowenig wie ich oder irgendwer außerhalb der Politik oder Industrie. Krähen und Blaumachen ist Spaß. Doch die Medien haben das Interesse verloren. Die Wirtschaft erwartet neue Ablass-Deals und das Parlament beschließt neue Steuern. Beides wird wie immer merkbar für die Ärmsten. Mithin die, welche manchnmal aus Versehen in euren Stadtteilen aufkreuzen, wenn sie sich verfahren haben und die Moralvillen bestaunen.
    Geändert von spector (10-09-2019 um 04:48 Uhr)

  2. #4997
    Zitat Zitat von AntiMuc Beitrag anzeigen
    Interessantes Interview mit Maja Göpel. Sie setzt sich unter anderem mit der Frage auseinander "Kann es einen Kapitalismus ohne Umweltzerstörung geben?". Hochintelligente Frau, musste häufiger Zurückspulen um ihre Aussagen verstehen zu können.

    "Maja ist Politökonomin, Expertin für Klimapolitik und Hochschullehrerin an der Leuphana Universität Lüneburg. Sie hat sich den "Scientists For Future" angeschlossen, die die Schülerstreiks ("Fridays For Future") unterstützen. Hauptberuflich ist sie Generalsekretärin des "Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen" (WBGU). Was das ist, erklärt sie im Interview."

    Maja Göpel ("Scientists For Future") - Jung & Naiv: Folge 420
    das ist super, aber was fehlt ist die brücke zwischen den zweistundensessions von tilo jung und dem TL;DR publikum, und wer hat so viel freizeit, das auszusitzen?
    hoffe, es hilft den interessierten aktivistInnen, und das sie die informationen umsetzen können.
    denn auf der gegenseite will man sowieso nicht hören, die bräuchten 3 zwingende argumente auf die nase, aber nicht von der art wie die 300 brillanten detailideen.

    es enthält wohl viele splitter, die eigentlich auf die jahre des schulgangs aufgeteilt werden müssten, und in die lehrpläne eingebaut.
    so sachen wie die auch für kinder kapierbare grundfrage, was ist natur (zeigt einem der opa) und wie kann sie durch bewirtschaftung (statt ausbeutung) erhalten bleiben.
    oder so die werbung ironisch in schwarze und weisse magie einzuteilen. vorwegnahme einer marktentscheidung durch die bequemlichkeit eines angebotes.

    maja sagt vieles, das ich schon von den sogenannten "verschwörungstheoretikern" gehört habe, und vorher so gut wie nirgends im mainstream, sodass aufgrund mangel die schon teils in den mainstream eingetreten sind. aber da ist das oft mit weiteren, inkorrekten aussagen, und extremen politischen vorstellungen paketiert.
    andererseits wurden die ja genau in die ecke gedrängt, weil sie etwas wesentliches gesagt hatten, das etablerte kreise am weitermachen hindern könnte.


    die finanzmärkte domestizieren die politik.
    goldstandard...
    währungszusammenbruch?
    menschen können finanzsysteme bauen, aber keine ökosysteme.

    investitionsinteresse vs. interesse und nutzen der realen wertschöpfung vor ort.
    wertschöpfung soll mit wertschätzung einher gehen!

    wer glücklich ist, will nicht "kapitalistisch wachsen".

    klimamassnahmen zerstören nicht "die wirtschaft" sondern erfordern einen strukturwandel.
    bestimmte sektoren werden reduziert (und deren lobbies schreien), dafür dass andere aufgebaut werden können.
    die etablierten haben die strukturelle macht, also u.a. eine laufende starke werbung und imagepolitik.
    die neu gekommenen innovatoren haben dazu die luft nicht.

    fossile energie hat billionen investitionen am buckel, die noch gar nicht lukriert sind. jetzt zu stoppen, bedeutet wohl ein problem für das finanzsystem, und einen riesigen machtverlust etablierter.

    die bettet das also alles ein in ein nicht-extremes gesamtbild, das eine gute umsetzung all der parolen erklärt. also möglichkeiten, konkret was draus zu machen.
    Das Netz hat keine Obergrenze.. Das Schöne: Im Netz ist jede Aussage wahr. -- Nur die Fragen, die im Prinzip unentscheidbar sind, können wir entscheiden. (Heinz von Foerster)
    http://www.antiquealive.com/Blogs/Ha...ean_House.html

  3. #4998
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Zitat Zitat von hans Beitrag anzeigen
    das ist super, aber was fehlt ist die brücke zwischen den zweistundensessions von tilo jung und dem TL;DR publikum, und wer hat so viel freizeit, das auszusitzen?
    hoffe, es hilft den interessierten aktivistInnen, und das sie die informationen umsetzen können.
    denn auf der gegenseite will man sowieso nicht hören, die bräuchten 3 zwingende argumente auf die nase, aber nicht von der art wie die 300 brillanten detailideen.

    es enthält wohl viele splitter, die eigentlich auf die jahre des schulgangs aufgeteilt werden müssten, und in die lehrpläne eingebaut.
    so sachen wie die auch für kinder kapierbare grundfrage, was ist natur (zeigt einem der opa) und wie kann sie durch bewirtschaftung (statt ausbeutung) erhalten bleiben.
    oder so die werbung ironisch in schwarze und weisse magie einzuteilen. vorwegnahme einer marktentscheidung durch die bequemlichkeit eines angebotes.

    maja sagt vieles, das ich schon von den sogenannten "verschwörungstheoretikern" gehört habe, und vorher so gut wie nirgends im mainstream, sodass aufgrund mangel die schon teils in den mainstream eingetreten sind. aber da ist das oft mit weiteren, inkorrekten aussagen, und extremen politischen vorstellungen paketiert.
    andererseits wurden die ja genau in die ecke gedrängt, weil sie etwas wesentliches gesagt hatten, das etablerte kreise am weitermachen hindern könnte.


    die finanzmärkte domestizieren die politik.
    goldstandard...
    währungszusammenbruch?
    menschen können finanzsysteme bauen, aber keine ökosysteme.

    investitionsinteresse vs. interesse und nutzen der realen wertschöpfung vor ort.
    wertschöpfung soll mit wertschätzung einher gehen!

    wer glücklich ist, will nicht "kapitalistisch wachsen".

    klimamassnahmen zerstören nicht "die wirtschaft" sondern erfordern einen strukturwandel.
    bestimmte sektoren werden reduziert (und deren lobbies schreien), dafür dass andere aufgebaut werden können.
    die etablierten haben die strukturelle macht, also u.a. eine laufende starke werbung und imagepolitik.
    die neu gekommenen innovatoren haben dazu die luft nicht.

    fossile energie hat billionen investitionen am buckel, die noch gar nicht lukriert sind. jetzt zu stoppen, bedeutet wohl ein problem für das finanzsystem, und einen riesigen machtverlust etablierter.

    die bettet das also alles ein in ein nicht-extremes gesamtbild, das eine gute umsetzung all der parolen erklärt. also möglichkeiten, konkret was draus zu machen.
    hans, du hast post.
    Surprise me with the plausible!

  4. #4999
    Wie geht es eigentlich Greta? Bei ihrer Ankunft vor einer Woche waren so einige Aspergerticks zu sehen, die auf ein hohes Stresslevel deuten. Neben hand flapping auch sehr kurze "Gesichtsentgleisungen" Letztere gab es sehr häufig.

    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet


    Wo ist sie jetzt? Keiner berichtet, oder überlas ich was? Ist sie in einer Klinik?

    Ich schrieb schonmal, dass ich diese Instrumentalisierung durch ihre Eltern und wer weiß wen noch sehr schlimm finde. In ihrem Fall, Austistin, ist es mehr als ungünstig, an solchen weltweiten Aktionen teilzunehmen und dann noch den Bruch zwischen der ihr sicher guttuenden Segelfahrt nach New York und dem Empfang durch viele Menschen, Pressekonferenz u.sw. mitzumachen. Ich halte es für wirklich sträflich, Greta derart vorzuführen.

    Da hier einige Namen genannt wurden zum Klimawandel: Stephen Emmot: "Zehn Milliarden"(2013 veröffentlicht) Viele für 2050 vorhergesagten Dinge, wie das Schmelzen des Permafrosteises der Tundra und Arktis, sind bereits in vollem Gange.

    Sein Fazit: "We are fucked"
    Geändert von BrianBoru (10-09-2019 um 14:53 Uhr)

  5. #5000
    Greta unterstützt Schulstreiker in New York:

    Bild:
    ausgeblendet


    Quelle

  6. #5001
    Zitat Zitat von BrianBoru Beitrag anzeigen
    Wie geht es eigentlich Greta? ...
    ...
    Zitat Zitat von Little_Ally Beitrag anzeigen
    Greta unterstützt Schulstreiker in New York:

    Bild:
    ausgeblendet


    Quelle
    Das Leben ist hart.

  7. #5002
    Unseriöse Quelle von rockhound?

    Wie beurteilt die Moderation denn die Validität der Quellen der Bundesregierung?
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  8. #5003
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Unseriöse Quelle von rockhound?

    Wie beurteilt die Moderation denn die Validität der Quellen der Bundesregierung?
    Ich habe mir einen Teil der anderen Beiträge dieses Blogs angeschaut und auch den Betreiber recherchiert. Ein Blog, das Fernsehsender als Zweite Deutsche Faschismuswelle und Journalisten als moralische Herrenmenschen bezeichnet, gehört ganz sicher nicht zu seriösen Quellen.

  9. #5004
    Schade, dass man es nicht den Forumsmitgliedern überlässt, ob der Inhalt eines Textes seriös und nachvollziehbar ist oder nicht.

  10. #5005
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Wenn der Text dieses ist, dann sollte er ja auch ganz easy auf "problemfreien" Seiten zu finden sein.
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  11. #5006
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von rockhound Beitrag anzeigen
    Schade, dass man es nicht den Forumsmitgliedern überlässt, ob der Inhalt eines Textes seriös und nachvollziehbar ist oder nicht.
    Schade, dass du nicht in der Lage bist seriöse von unseriösen Quellen zu unterscheiden.

    So wird ein Schuh draus....
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  12. #5007
    Zitat Zitat von Üfli Beitrag anzeigen
    Wenn der Text dieses ist, dann sollte er ja auch ganz easy auf "problemfreien" Seiten zu finden sein.
    Vorausgesetzt "problemfreie" Seiten beschäftigen sich damit und hinterfragen das Zustandekommen dieser 99%.

  13. #5008
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Nicht eine einzige "problemfreie" Seite? Gar keine? Tja...
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  14. #5009
    Zitat Zitat von Üfli Beitrag anzeigen
    Nicht eine einzige "problemfreie" Seite? Gar keine? Tja...
    Was möchtest damit zum Ausdruck ausbringen? Das es nichts zu hinterfragen gibt? Das dies sogar unseriös wäre?

  15. #5010
    Zitat Zitat von rockhound Beitrag anzeigen
    Vorausgesetzt "problemfreie" Seiten beschäftigen sich damit und hinterfragen das Zustandekommen dieser 99%.
    Mal angenommen, es wären nur 75%, würde das am zu erwartenden Endergebnis was ändern?

    Nö, der Lebensraum für Menschen wäre trotzdem unwiederbringlich am Ende. Sollten dann nicht diese 75% ausreichen um wenigstens zu versuchen diesen Lebensraum nach menschlichen Möglichkeiten zu schützen?

    Okay, uns kann jeden Tag der Himmel auf den Kopf fallen. Tja, das kann Mensch nicht beeinflussen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •