Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 1 von 87 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 1294
  1. #1

    Europa-Wahl am 26. Mai - Wohin geht die Reise?

    Vom 23.-26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum neunten Mal das Europäische Parlament. Die Bundesregierung hat für Deutschland den 26. Mai als Wahltag festgelegt.

    Alle wichtigen Termine und Fristen gibt es hier.

    Zur Wahl treten 41 Parteien an; hier gibt es die komplette Liste.

    Viele alte Bekannte dabei, aber auch neue, noch weitgehend unbekannte Wahlbewerber bzw. Parteien. Interessanterweise ist die Reihenfolge der Parteien auf dem Stimmzettel je nach Bundesland unterschiedlich. Also besser nicht einfach die Nummer x auf dem Zettel ankreuzen, sondern genau hinschauen...

    Der Wahl-o-mat kann ab dem 3. Mai betätigt werden und vielleicht bei der Entscheidung helfen.

    Wie wichtig ist die Europawahl für Euch?
    Was wünscht Ihr Euch - wie soll der künftige Kurs Europas sein?
    Wollt Ihr eher mehr Vereinheitlichung der Lebensverhältnisse oder mehr regionale Eigenständigkeit?
    Was haltet Ihr davon, dass die Briten nun doch noch mit abstimmen dürfen/müssen?

    Die Diskussion ist eröffnet...

  2. #2
    Zitat Zitat von chatte03 Beitrag anzeigen
    Wie wichtig ist die Europawahl für Euch?
    Was wünscht Ihr Euch - wie soll der künftige Kurs Europas sein?
    Wollt Ihr eher mehr Vereinheitlichung der Lebensverhältnisse oder mehr regionale Eigenständigkeit?
    Was haltet Ihr davon, dass die Briten nun doch noch mit abstimmen dürfen/müssen?

    Die Diskussion ist eröffnet...
    1. Ist mir egal
    2. Das auch
    3. Ebenso
    4. Warum sollten sie nicht, wer zum Wahlzeitpunkt drin ist stimmt mit ab.
    Bild:
    ausgeblendet

  3. #3
    Ich finde die EU wichtig für Deutschland und Europa und werde natürlich wählen gehen. Und irgendwie träume ich ja von den Vereinigten Staaten von Europa!

  4. #4
    Zitat Zitat von Little_Ally Beitrag anzeigen
    Und irgendwie träume ich ja von den Vereinigten Staaten von Europa!
    So richtig im Schulz-Style, dass alle ca. 512 Mio. EU-Bürger nur noch einen EU-Pass haben und keinen nationalen Pass mehr?

    Dieses Szenario (also die Abschaffung jeglicher nationalen Identität) muss für Grüne-, Linke- und SPD-Anhänger z.T. wirklich ein feuchter Traum sein, es gibt aber durchaus noch europäische Nationen, wo sich die Bürger mit ihrem Land identifizieren und nicht mit dem EU-Wasserkopf ...
    Wer in diesem Szenario für die Angleichung der EU-Lebensverhältnisse am meisten wirtschaftlichen Verzicht üben müsste, dürfte offensichtlich sein.
    Geändert von ManOfTomorrow (24-04-2019 um 08:17 Uhr)
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  5. #5
    Oh, endlich der Wahlthread!

    Gestern lag meine Wahlbenachrichtigung im Briefkasten und ich überleg mir diesmal, ob ich nicht eventuell am Bezirksamt vorbeilatsch und Briefwahl mache. Auf der anderen Seite, ich will erst den Wahlomat antesten. Nicht daß ich nicht schon einen ungefähre Vorstellung hätte, aber diesmal wird es wirklich schwierig.

    @Little_Ally VSE? Da bin ich bei dir. Es wird Zeit, dieses Nationalstolzgedöns zu überwinden. Mir geht das ja hierzulande schon bei den Bayern tierisch auf den Nerv...

  6. #6
    anwesend Avatar von Schneckeschubse
    Ort: um Augsburg herum
    1. ist mir sehr wichtig, schließlich beeinflussen die Entscheidungen in Brüssel mein Leben
    2. Ich würde mir viel weniger Bürokratie wünschen und weniger dieser Pippifax-Gesetze (Staubsauger, Toaster, etc.), sondern Taten in Bezug auf die große Politik. Schließlich haben wir in der Welt genug Chaos
    3. nein, nicht mehr Vereinheitlichung, gerade das würde den nationalen Parteien in die Hände spielen und das wird auch bei den unterschiedlichen Ländern nicht möglich sein. Ich plädiere bei den kleinen Entscheidungen für mehr Eigenständigkeit, aber in den politischen und demokratischen Fragen sollte sich Europa "vereinheitlichen" und versuchen alle Länder unter einen Hut zu bekommen und klar zu machen, dass eine Entscheidung gegen die Werte der EU auch sanktioniert werden können. Ich glaube der Mensch kapiert es nur durchs Geld!
    4. finde ich nicht gut dass die Briten noch dabei sind, grade die haben bisher die Entscheidungen in Brüssel allesamt verhindert bzw. blockiert. Seit die nicht mehr mitentscheiden geht dort alles relativ zügig.

    und ich plädiere auch dafür dass das Parlament in Brüssel und alle EU-Außenstellen kostentechnisch geprüft werden und auf Sinnhaftigkeit geprüft werden, damit die elende Geldverschwendung ein Ende hat.
    Das selbe wünsch ich mir allerdings auch von unserer Regierung.

    Aber in Sachen Europawahl bin ich noch überhaupt nicht sicher wen ich überhaupt wählen kann, dass da im Sinne der Bürger und nicht im Sinne der Lobbyisten und Geldverdiener gehandelt wird.
    Leben alleine genügt nicht, sagte der Schmetterling, Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben (Hans Christian Andersen)

  7. #7
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    @Little_Ally VSE? Da bin ich bei dir. Es wird Zeit, dieses Nationalstolzgedöns zu überwinden. Mir geht das ja hierzulande schon bei den Bayern tierisch auf den Nerv...
    Sollte in diesem Zuge die deutsche Sprache auch direkt eliminiert werden?
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  8. #8
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Sollte in diesem Zuge die deutsche Sprache auch direkt eliminiert werden?
    Erst das 7. Posting im Thread und direkt am pöbeln? Ernsthaft?

  9. #9
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Es wird Zeit, dieses Nationalstolzgedöns zu überwinden. Mir geht das ja hierzulande schon bei den Bayern tierisch auf den Nerv...
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Erst das 7. Posting im Thread und direkt am pöbeln? Ernsthaft?
    Bild:
    ausgeblendet

  10. #10
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Ich wähle die Partei und den Typen der Titanic.

    oder die Violetten.

    Da es netterweise keine Sperrklausel wie im Bundestag gibt, können auch Klein(st)partein sich Hoffnung machen, Für das rumsitzen in Brüssel und Strassbourg ein schönes Gehalt zu beziehen.

    Farrage ist schiesslich wohl nicht ohen Grund im EU-Parlament.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  11. #11
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Sollte in diesem Zuge die deutsche Sprache auch direkt eliminiert werden?
    Was hat denn das eine (Sprache) mit dem anderen (Staatenzusammenschluss, Staatsform) zu tun? In der Schweiz gibt es beispielsweise vier offizielle Amtssprachen, trotzdem sind sie ein Staat und haben eine gemeinsame Regierung.

  12. #12
    Zitat Zitat von Little_Ally Beitrag anzeigen
    Was hat denn das eine (Sprache) mit dem anderen (Staatenzusammenschluss, Staatsform) zu tun? In der Schweiz gibt es beispielsweise vier offizielle Amtssprachen, trotzdem sind sie ein Staat und haben eine gemeinsame Regierung.
    Dir schweben also die Vereinigten Staaten von Europa mit >20 Amtssprachen vor?
    (laut Tante Wiki gibt es in der EU derzeit 24 offizielle Sprachen)
    Das wäre nicht mein Verständnis von "Vereinigung" ...

    Wenn man jedem Land seine Eigenarten/Kultur/Sprache/nationale Identität usw. weiterhin zugesteht, dann könnten doch auch die derzeitigen Nationen beibehalten werden.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  13. #13
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Es gibt bereits eine ofizielle Sprache der EU - Englisch. Schliesslicht ist Irland auch noch ein wenig angelsächsisch.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  14. #14
    *321* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Das wäre nicht mein Verständnis von "Vereinigung" ...
    Dein Verständnis von "Vereinigung" würde auch eher einen Borg erfreuen. Little Ally tendiert sicher eher Richtung Föderation.
    *Jeder Jeck es anders* *Et es, wie et es* *Et kütt, wie et kütt* *Et hätt noch emmer jot jejange* *Wat fott es, es fott* *Et bliev nix, wie et woor* *Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domett* *Wat wellste mache?* *Mach et joot, ävver nit ze off* *Wat soll de Quatsch?* *Drinkste eene met?*

  15. #15
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Dein Verständnis von "Vereinigung" würde auch eher einen Borg erfreuen. Little Ally tendiert sicher eher Richtung Föderation.
    Dann aber auch bitte mit der Obersten Direktive!


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •