Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 10 von 89 ErsteErste ... 678910111213142060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 136 bis 150 von 1331
  1. #136
    Gedankenmüll-Entsorger Avatar von trashman
    Ort: Müllfeld
    Zitat Zitat von Kukie Beitrag anzeigen
    Für mich wirkt es einfach nur gehetzt. Man hätte mit ein wenig mehr Zeit, so viel mehr herausholen können.
    Die Befürchtung hatte ich schon, nachdem damals während Staffel 6 bekannt wurde, wie wenig Folgen für den Rest der Geschichte bleiben würden. Trotzdem hatte ich die Hoffnung, dass das Ganze nicht so lieblos und banal daherkommt.

    Zitat Zitat von Kukie Beitrag anzeigen
    Ich habe sogar gelesen, das HBO bereit war mehr Geld für eine längere Staffel springen zu lassen und D&D abgelehnt haben.
    Das wäre noch eine bittere Note mehr obendrauf ...
    Wenn Frauenpower, dann richtig ...


  2. #137
    Zitat Zitat von Elizabeth Beitrag anzeigen
    ich würde ja sagen!
    Sehr gut! Dann leg ich mal los...

    Zuallerst, ich fand die Folge gut. Sehr gut sogar! Klar, das Gemetzel war absolut furchtbar anzuschauen und ich hab oft auch gar nicht so richtig hingeguckt, weil es mir sonst too much gewesen wäre. Es war aber notwendig. Denn nach der Folge ist klar, daß der wahre Feind nicht der NK ist, sondern der Mensch selbst, der immer wieder durch seine Gier und seine Rachegelüste sich selbst zerstört. Ich seh da auch sehr viele Bezüge zur aktuellen Weltpolitik, aber dazu später vielleicht was. Und wem das heute zu grausam war, so sieht Krieg nunmal aus.

    Das Tyrion Varys bei Dany verpetzt hat, werd ich ihm nie niemals nicht verzeihen! Ich hätte ihn gerne lange Zeit zusammen mit Sansa auf dem Thron gesehen, aber nach heute ist er bei mir unten durch. Was für ne Lusche! Ok, er hat Jamie befreit, aber so wirklich hat die Aktion nicht geholfen.

    Der Cleganebowl war geil! Ich hätte es mir nicht besser ausdenken können.

    Und das Ende von Cersei und Jamie (und ja, ich geh davon aus, daß man irgendwann in hunderten Jahren ihre Skelette finden wird), was mMn auch genau so richtig. Bittersüß eben. Ja, wir hätten gerne ein Happyend mit Jamie und Brienne gesehen, aber er ist schlussendlich seinem wahren Herzen gefolgt. Er liebt sie, er hasst sie, sie hat sein ganzes Leben dominiert. Aber ein weiteres Puzzle, daß Menschen an sich schwach sind und immer Dinge tun werden, weil sie schwach sind.

    Und, ich war sehr sehr dankbar, daß Sansa sicher in Winterfell war. Auch wenn sie inzwischen eine starke Frau ist, aber ein brennendes Winterfell, ich weiß nicht, was das aus ihr gemacht hätte...

  3. #138
    IOFF Präsidentin 2018 :) Avatar von mobsi
    Zitat Zitat von Kukie Beitrag anzeigen
    Ich habe sogar gelesen, das HBO bereit war mehr Geld für eine längere Staffel springen zu lassen und D&D abgelehnt haben.
    Ich weiß nicht, irgendwie wollten die beiden wohl auch endlich damit abschließen. Kann ich schon nachvollziehen.

  4. #139
    Who watches the watchmen? Avatar von silk_spectre
    Ort: NCC-1701-D
    Meint ihr, Dany könnte noch auf die Idee kommen, sich auch an Sansa zu rächen?
    Ich bin mir fast sicher, dass sie es bei Tyrion tut. . :/
    Bild:
    ausgeblendet

  5. #140
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    naja mir hats nicht so gefallen....

    die schlacht war ok, aber der rest war eher so walking dead als got... und das superarya alles mögliche überleben darf, naja... und bei tyrion läuft auch nix mehr... einzig mad queen dany war noch halbwegs plausibel, da gabs vorher aber auch winks mit dem zaunpfahl. is bran jetzt völlig aus der serie raus?

    for your dreams be tossed and blown...



  6. #141
    Captain Chaos
    Ort: Absurdistan
    Zitat Zitat von mobsi Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, irgendwie wollten die beiden wohl auch endlich damit abschließen. Kann ich schon nachvollziehen.
    Klar, der nächste Job steht auch vor der Tür. Verständlich schon... aber der Erzählqualität leider nicht zuträglich.

    Ich möchte aber nochmal bei allen kritischen Anmerkungen betonen, das ich weit davon weg bin das so runterzureden, wie es aktuell geschieht, ich denke ich habe das in meinen vorherigen Beiträgen auch klar gemacht.

  7. #142
    IOFF Präsidentin 2018 :) Avatar von mobsi
    Zitat Zitat von silk_spectre Beitrag anzeigen
    Meint ihr, Dany könnte noch auf die Idee kommen, sich auch an Sansa zu rächen?
    Ich bin mir fast sicher, dass sie es bei Tyrion tut. . :/
    Ich glaube Dany wird Sansa nicht mehr wiedersehen. Tyrion wird sterben denk ich.

    Zitat Zitat von Kukie Beitrag anzeigen
    Klar, der nächste Job steht auch vor der Tür. Verständlich schon... aber der Erzählqualität leider nicht zuträglich.

    Ich möchte aber nochmal bei allen kritischen Anmerkungen betonen, das ich weit davon weg bin das so runterzureden, wie es aktuell geschieht, ich denke ich habe das in meinen vorherigen Beiträgen auch klar gemacht.
    Hab ich auch nicht so verstanden. Ich finde die Staffel bisher sehr gelungen. Ich werde unterhalten, ob das immer alles Sinn ergibt, sei mal dahin gestellt, aber in welchem Film/Serie ist denn alles schlüssig?

  8. #143
    Captain Chaos
    Ort: Absurdistan
    Zitat Zitat von mobsi Beitrag anzeigen
    Ich glaube Dany wird Sansa nicht mehr wiedersehen. Tyrion wird sterben denk ich.



    Hab ich auch nicht so verstanden. Ich finde die Staffel bisher sehr gelungen. Ich werde unterhalten, ob das immer alles Sinn ergibt, sei mal dahin gestellt, aber in welchem Film/Serie ist denn alles schlüssig?
    Da wird es nicht viele geben, ich trauere wohl ein wenig der verpassten Gelegenheit hinterher. Ich glaube auch das die Entwicklung für nur Seriengucker auch schwieriger ist, als für die Buchleser. Im Buch sind die Ansätze für Daenerys wesentlich besser ausgearbeitet als dies in der Serie getan wurde. Im Gegenteil sogar.

    Ich kopiere jetzt einfach meinen vorherigen Beitrag nochmal rein.

    Auch wenn ich mir einen andere Entwicklung für Daenerys gewünscht habe und nach wie vor der Meinung bin, das der Aufbau nicht gerade ideal war. Zu platt, zu offensichtlich und aus meiner Sicht zu schnell, wenn man in Betracht zieht, wie lange der Charakter aufgebaut wurde. Dies gilt auch für Jaime. Aber den Aufruhr auf Twitter und Reddit kann ich in der Form nicht nachvollziehen. Ich vermute auch das diese Episode auf Reddit eine Fünferwertung einfahren wird. Ganz ehrlich, so extrem habe ich das noch nie einem Fandom erlebt.

    Ganz ehrlich, so gerne ich hier diskutiere, ich vermisse die alten Zeiten, bevor das alles so vergiftet wurde. Bei aller Liebe, GOT ist weit davon entfernt schlecht zu sein und ich weigere mich auch das schlecht zu machen, nur weil GRRM und oder D&D sich eine andere Geschichte ausgedacht haben, als ich. (Für das gibt es meine Phantasie und Fanfiction.)

    Man stelle sich nur vor, Tolkien hätte Herr der Ringe heute geschrieben, das wäre es nicht anderes. Das würde genauso verrissen werden, da gibt es mehr als genug Ansatzpunkte. Wäre zur selben Zeit geschrieben worden, würden wir diese Diskussionen nicht führen.

    Jetzt nochmal zur Folge. So komisch es klingt, ich kann Daenerys sogar noch nachvollziehen, bzw. die Triebfeder. Sie hat alles verloren, inklusive in ihrem Kopf auch Jon und für sich begriffen, das hier immer nur gefürchtet sein wird, nie die Liebe des Volkes, die Familie erfahren wird, die sie sich erträumt hat. Nach dem Motto, wenn sie mich fürchten, dann gebe ich ihnen auch einen Grund dafür. In meinen Augen ist Daenerys immer noch nicht verrückt, nur am Ende und völlig desillusioniert.

    Jons Ablehnung ist übrigens absoluter Bullshit, weil die Starks mit den verwandschaftlichen Verhältnissen dieser Art, in der Vergangenheit kein Problem hatten. So etwas ärgert mich...

    Tyrion ist nutzlos als Hand, das Daenerys ihm nicht mehr vertraut und er somit argumentieren kann was er will, sie wird nicht mehr auf ihn hören. Verbrannte Erde...

    Zur Zerstörung von Kings Landing. Dies ist nun eine Kombination aus Seefeuer und Daenerys Zerstörungswillen, sowie die Cerseis Entscheidung die Bevölkerung von Kings Landing als menschliches Schild zu benutzen, da sie Daenerys diese Aktion nicht zugetraut hat.

    Cleganbowl fand ich großartig.

    Aryas Plotarmour nervt mich etwas, nun gut aber ihren Charakterstatus bei GRRM wußte man auch, somit nicht überraschend.

    Ob ich Cerseis und Jaimes Ende gut oder schlecht finden soll weiß ich nicht. Es hat mich in jedem Fall berührt...

    Ich möchte noch hinzufügen, das ich gerade vor dem Hintergrund das ich Daenerys nicht für verrückt halte, auch Reue und einen Selbstmord oder Exil für möglich halte.

    Für Jaime möchte ich noch hinzufügen, das ich es eigentlich irgendwie schon ganz gut fand, das er nicht als geläuterter Held endete. Das wäre für mich zuviel gewesen.

    Egal wie man das aufnimmt. Ich versuche mir immer ins Gedächtnis zu rufen, das eine Serie mit der roten Hochzeit und noch vielen anderen Schockmomenten nie unseren Erwartungen entsprechen wird.

  9. #144
    little pig, LET.ME.IN.! Avatar von Flunsch
    Ort: unterm Dach
    Ich komme mal kurz in den Thread marschiert...

    Erik Kain von Forbes hat eine lesenswerte längere Review geschrieben: klick

  10. #145
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Sehr gut! Dann leg ich mal los...

    Zuallerst, ich fand die Folge gut. Sehr gut sogar! Klar, das Gemetzel war absolut furchtbar anzuschauen und ich hab oft auch gar nicht so richtig hingeguckt, weil es mir sonst too much gewesen wäre. Es war aber notwendig. Denn nach der Folge ist klar, daß der wahre Feind nicht der NK ist, sondern der Mensch selbst, der immer wieder durch seine Gier und seine Rachegelüste sich selbst zerstört. Ich seh da auch sehr viele Bezüge zur aktuellen Weltpolitik, aber dazu später vielleicht was. Und wem das heute zu grausam war, so sieht Krieg nunmal aus.

    Das Tyrion Varys bei Dany verpetzt hat, werd ich ihm nie niemals nicht verzeihen! Ich hätte ihn gerne lange Zeit zusammen mit Sansa auf dem Thron gesehen, aber nach heute ist er bei mir unten durch. Was für ne Lusche! Ok, er hat Jamie befreit, aber so wirklich hat die Aktion nicht geholfen.

    Der Cleganebowl war geil! Ich hätte es mir nicht besser ausdenken können.

    Und das Ende von Cersei und Jamie (und ja, ich geh davon aus, daß man irgendwann in hunderten Jahren ihre Skelette finden wird), was mMn auch genau so richtig. Bittersüß eben. Ja, wir hätten gerne ein Happyend mit Jamie und Brienne gesehen, aber er ist schlussendlich seinem wahren Herzen gefolgt. Er liebt sie, er hasst sie, sie hat sein ganzes Leben dominiert. Aber ein weiteres Puzzle, daß Menschen an sich schwach sind und immer Dinge tun werden, weil sie schwach sind.

    Und, ich war sehr sehr dankbar, daß Sansa sicher in Winterfell war. Auch wenn sie inzwischen eine starke Frau ist, aber ein brennendes Winterfell, ich weiß nicht, was das aus ihr gemacht hätte...
    Und wer hat es Varys gesagt? Tja, da hängt Tyrion genau so drinnen.

    Und Blut ist dicker als Wasser, sieht man schön bei Jamie,als dieser zu Cersey eilt und auch bei Tyrion, als dieser Jamie befreit.

    Ich fand es so witzig, als Cersey bei der Cleganbowl vorbei gehuscht ist.
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #146
    Zitat Zitat von Elizabeth Beitrag anzeigen
    Und wer hat es Varys gesagt? Tja, da hängt Tyrion genau so drinnen.

    Und Blut ist dicker als Wasser, sieht man schön bei Jamie,als dieser zu Cersey eilt und auch bei Tyrion, als dieser Jamie befreit.

    Ich fand es so witzig, als Cersey bei der Cleganbowl vorbei gehuscht ist.
    Ja, Tyrion ist mittlerweile ein kompletter Idiot geworden.

    Blut ist dicker als Wasser, das meinte ich ja mit Schwäche. Der Mensch an sich ist nicht heroisch und tapfer. Er ist schwach und dumm. Er macht Fehler, handelt emotional und daraus entstehen solche Katastrophen.

    Und was ist eigentlich aus Bronn geworden? Immer noch auf der Kings Road auf der Suche nach Jamie?
    Geändert von BlackGirl (13-05-2019 um 13:59 Uhr)

  12. #147
    Zitat Zitat von Flunsch Beitrag anzeigen
    Ich komme mal kurz in den Thread marschiert...

    Erik Kain von Forbes hat eine lesenswerte längere Review geschrieben: klick
    Sehr zutreffende Kritik!

    edit: zum Spoiler, Black Girl, kann ich mir vorstellen, hab den Film noch nicht gesehen.
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #148
    Captain Chaos
    Ort: Absurdistan
    Zitat Zitat von Flunsch Beitrag anzeigen
    Ich komme mal kurz in den Thread marschiert...

    Erik Kain von Forbes hat eine lesenswerte längere Review geschrieben: klick
    Dieser Kritik kann ich nahezu 100% zustimmen.

  14. #149
    Zitat Zitat von Flunsch Beitrag anzeigen
    Ich komme mal kurz in den Thread marschiert...

    Erik Kain von Forbes hat eine lesenswerte längere Review geschrieben: klick
    Ja, es war alles meaningless....

    Aber ich glaub, ich weiß, warum uns das alle so fuchst. Wir wollten ne große Schlacht und am Ende sitzt jemand auf dem Eisernen Thron. Nur, den gibt es jetzt nicht mehr. Nicht nur physikalisch, sondern auch in symbolischer Hinsicht. Und jetzt sitzen wir wieder da mit unseren Fan-Theorien und denken uns "Wtf, was passiert jetzt nächste Woche?"

  15. #150
    https://edition.cnn.com/opinions/liv...9d4ae85060d198

    Ein paar kritische Bemerkung von seitens CNN.

    Der zweite Beitrag von Amanda Wills beschreibt eigentlich ganz gut, was ich ein Posting drüber sagen wollte: Es wird vermutlich am Schluß niemand auf dem Eisernen Thron sitzen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •