Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Rocketman

  1. #1

    Rocketman

    Der Film "Rocketman", in dem es um Elton John geht, startet in Deutschland am 30. Mai 2019.

    Bild:
    ausgeblendet


    Unter anderem mit:

    Taron Egerton
    Jamie Bell
    Richard Madden
    Bryce Dallas Howard

    Trailer:
    Jeder meiner Posts bezüglich eines Künstlers oder eines Songs, eines Films, eines Kandidaten, einer Performance, einer Serie etc. bezieht sich auf meinen persönlichen Geschmack und soll kein Urteil darstellen, das allgemeingültig ist. Sollte ich doch dagegen verstoßen bitte ich dies zu entschuldigen.

  2. #2
    Ich war gestern in der Preview und der Film hat mir wirklich gut gefallen.
    Schrill, hektisch, bunt, wie Elton John selbst. Emotionen gingen aber leider unter.
    Gemessen an Bohemian Rhapsody verliert er, aber das ist natürlich ein unfairer Vergleich - wer aber da mithalten kann, ist Taran Egerton. Eine geniale Leistung, man denkt teils, dass das wirklich Elton ist - 1 zu 1. Eine Oscarnominierung sollte das Mindeste sein.
    Die Songs wurden zudem auch sehr gut in dem Film integriert

    7/10

  3. #3
    hautfarbenblind Avatar von ganzblau
    Ort: beim Drehen
    Ich bin schon sehr gespannt auf den Film

  4. #4
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Ich war ja schon von Bohemian Rhapsody enttäuscht. Weiß aber auch, warum:


    In Zeiten von Netflix, Amazon & Co. ist man es gewohnt, eine (auch biographische) Zeitstrecke sorgsam entfaltet zu sehen. Über eine bis zwei, drei Staffeln. Ansonsten wirkt das wie der Fast-Forward-Flickenteppich einer Lebensgeschichte. So ging es mir bei der Freddy-Geschichte. Und ich befürchte, bei Reggy wird es mir ähnlich gehen.

    PS: Ein Film, der das noch total gut hinbekam, war "Harry und Sally". Da waren die Zeitsprünge lakonisch und nicht schnippselhaft. Aber ist vom Genre ja auch eine ganz andere Baustelle.

    Mein Fehler mag auch sein, dass ich über Reginalds Leben soviel weiß, dass ich alles für mich Wichtige im Film drin haben will. Allerdings ist mir bewusst, dass das nicht geht. Deswegen würde ich generell statt Bio-Pics auf der großen Leinwand eine BBC/HBO-Mini-Serie bevorzugen.
    Geändert von spector (26-05-2019 um 03:54 Uhr)

  5. #5
    Kommt nächstes Jahr dann Film über Rolling Stónes und übernächstes Jahr ist Madonna dran ? Ist das ein Trend nach Queen ?

  6. #6
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Kommt nächstes Jahr dann Film über Rolling Stónes und übernächstes Jahr ist Madonna dran ? Ist das ein Trend nach Queen ?
    Wobei man sagen muss, dass die Filme zu Elton und vor allem zu Queen schon länger in Planung waren.
    Jeder meiner Posts bezüglich eines Künstlers oder eines Songs, eines Films, eines Kandidaten, einer Performance, einer Serie etc. bezieht sich auf meinen persönlichen Geschmack und soll kein Urteil darstellen, das allgemeingültig ist. Sollte ich doch dagegen verstoßen bitte ich dies zu entschuldigen.

  7. #7
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Kommt nächstes Jahr dann Film über Rolling Stónes und übernächstes Jahr ist Madonna dran ? Ist das ein Trend nach Queen ?
    Und bei Madonna geht der Film dann, entsprechend Live Aid bei Queen, bis zum ESC
    "Wenn du die Welt vereinen willst, gründe mehr Rockbands, nicht politische Parteien und Religionen" - Gene Simmons

  8. #8
    hautfarbenblind Avatar von ganzblau
    Ort: beim Drehen
    Den Film habe ich noch nicht gesehen. Aber eben was Nettes gefunden



    Die Kommentare sind auch sehr süss
    Geändert von ganzblau (28-05-2019 um 11:34 Uhr)

  9. #9
    Fußballpythia Avatar von Jaspis I.O.F.F. Team
    Ort: Doatmund
    Zitat Zitat von spector Beitrag anzeigen
    Mein Fehler mag auch sein, dass ich über Reginalds Leben soviel weiß, dass ich alles für mich Wichtige im Film drin haben will. Allerdings ist mir bewusst, dass das nicht geht. Deswegen würde ich generell statt Bio-Pics auf der großen Leinwand eine BBC/HBO-Mini-Serie bevorzugen.
    Geht mir ähnlich. Elton John hat mich mein Leben lang begleitet. Ich war immer ein Fan und habe ihn vor ein paar Jahren endlich mal live gesehen. Das war eine runde Sache.
    Der ganze Bio-Pic-Kram interessiert mich einfach nicht, denn die Kernpunkte kenne ich als Fan.
    Im Herbst kommt seine Autobiografie heraus, die werde ich vermutlich lesen.

  10. #10
    Hippie mit Pudel Avatar von Eisperlchen
    Ort: McPomm + Berlin
    Zitat Zitat von Manitu Beitrag anzeigen
    Kommt nächstes Jahr dann Film über Rolling Stónes und übernächstes Jahr ist Madonna dran ? Ist das ein Trend nach Queen ?
    Es ist jetzt offiziell,dass ein Film über das Leben von Boy George gedreht wird



    https://www.br.de/nachrichten/deutsc...rfilmt,RS2DeSJ

    Rocketman:
    Hat mir soweit ganz gut gefallen, wobei ich sagen muss, dass ich nie ein Fan von Elton John war - ein paar Songs gefallen mir, das war es dann auch.
    2013 habe ich eine Karte für sein Konzert in der Waldbühne geschenkt bekommen und live ist er wirklich ein guter Entertainer.

    Taron Egerton singt und spielt großartig
    Ich denke aber nicht,dass der Film so durch die Decke gehen wird, wie Boh Rap.
    Geändert von Eisperlchen (01-06-2019 um 20:55 Uhr)
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha

  11. #11
    Meine ersten Worte nach dem Film waren, „arme Sau“ und man denkt, meine Güte wie kaputt die alle sind. Rocketman war irgendwie schon ein bisschen weniger beeindruckend als Bohemian Rhapsody und ich wusste auch gar nicht so viel über Elton John. Auch die überschrillen Kostüme waren mir gar nicht so präsent, vielleicht war das in den letzten Jahren nicht mehr so. In vieler Hinsicht ein sehr interessanter Film, der wieder einen lehrreichen Blick auf das Leben eines Stars gegeben hat. Interessant auch immer wieder, wie der Ruhm den Blick darauf verschleiert wer die echten Freunde sind.
    Wir haben dann überlegt, was als nächstes kommt, Whitney Houston?


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •