Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 14 von 15 ErsteErste ... 4101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 196 bis 210 von 217
  1. #196
    Zitat Zitat von Herr_Mahlzahn Beitrag anzeigen
    Na Prima dank der Krepelpolitik der Grünen hat Bremen die rote Laterne als Schlusslicht der Republik Bildung , Verkehr , Gesundheit , Finanzen alles Ämter mit grünen Senatoren die dank ihrer Unfähigkeit zu dem Niedergang Bremens geführt haben trotzdem kleben die wie Uhu an ihren Posten naja woanders wird für ca 6000 .-€ /Monat Leistung und Können gefordert

    Das ist falsch. Die Bildungs- und Gesundheitssenatorinnen gehören beide der SPD an.
    Und der grünen Finanzsenatorin Karoline Linnert zollen auch Konservative Respekt für ihre umsichtige und hartnäckige Finanzpolitik, mit der sie in ihrer eigenen Partei nicht unumstritten ist.

  2. #197
    der nächste Streich der rot grünen Dilettanten

    BremerCitysollautofreiwerden Rot-Grün-RottreibtVerkehrswendevoran Quelle

    Rot grün wurde abgewählt trotzdem kleben die wie UHU an ihren Posten naja nichts gelernt und das wenige beherrschen die auch nicht .
    Ich weiß nicht nur alles , ich weiß auch alles BESSER

  3. #198
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    In der Regierungsverantwortung dürfen die Grünen nicht nur. Sie können. Was Habeck aber leider schon ahnt: Sie müssen auch.

  4. #199
    Zitat Zitat von Herr_Mahlzahn Beitrag anzeigen
    der nächste Streich der rot grünen Dilettanten

    BremerCitysollautofreiwerden Rot-Grün-RottreibtVerkehrswendevoran Quelle

    Rot grün wurde abgewählt trotzdem kleben die wie UHU an ihren Posten naja nichts gelernt und das wenige beherrschen die auch nicht .
    Die Quelle nützt ohne Zugang wohl nichts. Hier das wichtigste Zitat dazu für die, die mit den Ortsangaben etwas anfangen können: "Zu den wichtigsten Bausteinen des Konzeptes gehören der Ausbau des Fahrradnetzes und der Bau von Fahrradbrücken in Hemelingen, Woltmershausen sowie zwischen Neustadt und Altstadt in Höhe Altenwall. Außerdem ist vorgesehen, die Martinistraße zu einer „autoarmen“ Strecke umzubauen. Um die beabsichtigte verkehrspolitische Wende zu schaffen, soll außerdem der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) ausgebaut werden, auch in den Randgebieten Bremens."

    edit: Und in der "Regierungsverantwortung" sind die Grünen in Bremen schon lange. Das ist nicht neu.

  5. #200
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Die Quelle nützt ohne Zugang wohl nichts. Hier das wichtigste Zitat dazu für die, die mit den Ortsangaben etwas anfangen können: "Zu den wichtigsten Bausteinen des Konzeptes gehören der Ausbau des Fahrradnetzes und der Bau von Fahrradbrücken in Hemelingen, Woltmershausen sowie zwischen Neustadt und Altstadt in Höhe Altenwall. Außerdem ist vorgesehen, die Martinistraße zu einer „autoarmen“ Strecke umzubauen. Um die beabsichtigte verkehrspolitische Wende zu schaffen, soll außerdem der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) ausgebaut werden, auch in den Randgebieten Bremens."

    edit: Und in der "Regierungsverantwortung" sind die Grünen in Bremen schon lange. Das ist nicht neu.
    eben und nachdem sie es geschafft haben die Bremer Häfen runterzuwirtschaften sind nun die Geschäfte in Citylage dran es langt halt nicht jeden Vogelshredder 2.0 zu besingen
    Radwege gibts genug aber der Autoverkehr als Flächenstadt eine einzige Katastrophe ….Dauerstau …. naja es gibt noch Leute die arbeiten müssen und die finanzieren noch den Unfug
    Ich weiß nicht nur alles , ich weiß auch alles BESSER

  6. #201
    Zitat Zitat von Herr_Mahlzahn Beitrag anzeigen
    eben und nachdem sie es geschafft haben die Bremer Häfen runterzuwirtschaften sind nun die Geschäfte in Citylage dran es langt halt nicht jeden Vogelshredder 2.0 zu besingen
    Radwege gibts genug aber der Autoverkehr als Flächenstadt eine einzige Katastrophe ….Dauerstau …. naja es gibt noch Leute die arbeiten müssen und die finanzieren noch den Unfug
    Auf dem Weg zu einer Klimafreundlicheren Stadt gibt es noch lange nicht genug Fahrradwege. Es gibt inzwischen viele Beispiele von Städten, die das erfolgreich geschafft haben oder auf dem Weg dahin sind. Kopenhagen, nun auch keine Kleinstadt, ist das beste Beispiel dafür:
    https://www.diamantrad.com/blog/fahr...dt-kopenhagen/

    Und es gibt sogar ganze Städte ohne Autos, die wirtschaftlich florieren: https://www.sueddeutsche.de/wirtscha...utos-1.4259542

    Ganz so simpel ist es doch nicht.

  7. #202
    Bremen hat einen Radverkehrsanteil von über 22 % der Fahrten. Seit der Jahrtausendwende entstand ein stadtweites Wegweisungsnetz. Für etwa 80 % der Straßengeleitenden Radwege, deren Gesamtlänge bei etwa gleicher Einwohnerzahl größer ist als in Kopenhagen, wurde die Benutzungspflicht aufgehoben..... Quelle naja die Steuerzahler die überhaupt erst den Ausbau des Radnetzes möglich machen stehen 2x am Tag im Stau obwohl abgewählt wurschteln die weiter und der Bürger zahlt die Zeche 30 Cent pro Kw wegen dem erneuerbare Energien Schwachsinn in Zarmadi zahl ich 12 Cent
    Ich weiß nicht nur alles , ich weiß auch alles BESSER

  8. #203
    Zitat Zitat von Herr_Mahlzahn Beitrag anzeigen
    die Steuerzahler die überhaupt erst den Ausbau des Radnetzes möglich machen stehen 2x am Tag im Stau
    Ein Teil der Steuerzahler. Ein anderer Teil ist mit dem Rad oder den Öffis sehr mobil. Ich gehöre auch dazu.

  9. #204

  10. #205
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    Die Koalition steht, aber der Bürgermeister noch nicht!?

    Wer soll es denn werden?
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  11. #206
    Damit hab ich nicht mehr gerechnet.
    Bild:
    ausgeblendet

  12. #207
    Andreas Bovenschulte gilt als Favorit für die Nachfolge.

    https://www.butenunbinnen.de/nachric...remen-100.html

  13. #208
    Hier wird momentan ganz heiß als neuer Bürgermeister gehandelt: Dr. Andreas Bovenschulte, geb. in Hildesheim, aufgewachsen in Mehle bei Elze (Han), Abitur in Sarstedt, Ex-OB von Weyhe.

  14. #209
    "Momentan" ist gut. Der macht doch schon seit Monaten straight den Weg Richtung Rathaus. Die Spatzen haben sich schon heiser gepfiffen.
    Kaum hat er ein Hindernis vor sich, wie den bisherigen Fraktionsvorsitzenden, ist der weg vom Fenster. Dann war nur noch der Bürgermeister im Weg. Und der hatte auch ein Einsehen.

  15. #210
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    "Momentan" ist gut. Der macht doch schon seit Monaten straight den Weg Richtung Rathaus. Die Spatzen haben sich schon heiser gepfiffen.
    Kaum hat er ein Hindernis vor sich, wie den bisherigen Fraktionsvorsitzenden, ist der weg vom Fenster. Dann war nur noch der Bürgermeister im Weg. Und der hatte auch ein Einsehen.
    Scheint ein netter Kerl zu sein.
    Bild:
    ausgeblendet

    „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.“
    Evelyn Beatrice Hall


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •