Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 7 von 139 ErsteErste ... 345678910111757107 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 2074
  1. #91
    Hildegard Hamm Brücher im Bundestag. Was für eine Frau.

    Ehrlicherweise muss man sagen, nur durch seinen Sturz wurde Schmidt so beliebt. Bis Oktober 82 wollten ihn sehr viele vom Hof jagen. Ab 1980 lief es suboptimal in der Regierung. Und damals (heute ja nicht mehr ) wurde gegen den Spitzenmann auch in der eigenen Partei Stimmung gemacht.

    Und selbst Gabriel hat das aufgegriffen mit dem "Die Ausländer nehmen uns was weg". Warum hat man den sozialen Wohnungsbau einschlafen lassen zum Beispiel? Im Moment wird sehr viel gebaut, ich hoffe, das bleibt so, und man wird das wohnen leisten können.


  2. #92
    Under the Fuchtel Avatar von RAPtile
    Ort: BY
    Zitat Zitat von Jack Frost Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass das Kernproblem der SPD die AfD ist. Die meisten Wähler sind zu den Grünen abgewandert. Zumindest im Westen.
    Das ist mmn seit Jahren das Problem der SPD. Der "kleine Mann" geht fremd. Ewig mit der AFD. Und jetzt temporär mit den Grünen. Wobei das bei den Grünen nicht zwingend der kleine Mann ist.
    Was ich sagen wollte: Die einstige Kernklientel ist mit was anderem beschäftigt. Nicht nur bezogen auf diese Wahl.
    Fick mich, wenn ich mich irre, aber wollten wir nicht knutschen?

  3. #93
    Und Zack! Wieder unbeliebt gemacht Avatar von vergas
    Zitat Zitat von HobbyChinese Beitrag anzeigen
    Ich fand Nahles ja immer schrecklich, aber was hat die Partei denn noch zu bieten? Nicht nur die Inhalte der Partei sind durchwachsen, auch ihr Personal. Schulz und Stegner ... schlimmer geht immer? Bei den beiden nicht.
    Was einfach bei allen Parteien fehlt, sind Leute, die aus der Wirtschaft / aus dem Leben kommen. Wen haben wir denn noch, der mal ein paar Jahre im Berufsleben war und der außerhalb der Partei Karriere gemacht hat?
    Bild:
    ausgeblendet

  4. #94
    Oder er geht gar nicht mehr wählen. Das war nicht so schlimm, bis die AfD das alles eingesammelt hat. Eine Zeitlang hat die Linke viel profitiert, aber auch um Stammkunden muss man sich bemühen.


  5. #95
    Zitat Zitat von BlackGirl Beitrag anzeigen
    Das war das erste an was sich mein politisches Gedächtnis erinnern kann.
    Meines erinnert sich an:
    das ist die wichtigste Wahl ever ever.
    Da musste man dann eben das kleinere Übel wählen.
    Das war die SPD.

  6. #96
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Meine erste war 1998.
    Ich hab dann Kohl abgewählt.


    for your dreams be tossed and blown...



  7. #97
    vom Blitz getroffen Avatar von BlackGirl
    Ort: Kölle
    Zitat Zitat von Premiere0815 Beitrag anzeigen
    Hildegard Hamm Brücher im Bundestag. Was für eine Frau.

    Ehrlicherweise muss man sagen, nur durch seinen Sturz wurde Schmidt so beliebt. Bis Oktober 82 wollten ihn sehr viele vom Hof jagen. Ab 1980 lief es suboptimal in der Regierung. Und damals (heute ja nicht mehr ) wurde gegen den Spitzenmann auch in der eigenen Partei Stimmung gemacht.

    Und selbst Gabriel hat das aufgegriffen mit dem "Die Ausländer nehmen uns was weg". Warum hat man den sozialen Wohnungsbau einschlafen lassen zum Beispiel? Im Moment wird sehr viel gebaut, ich hoffe, das bleibt so, und man wird das wohnen leisten können.
    Das ist ja was ich weitere vorne meinte. WO bitte schön war die letzten Jahre die Sozialpolitik? Oder hier in NRW? Wo sind die Investitionen in die Bildungspolitik? Nix! Die Schulen sind hier in einem katastrophalen Zustand. Man könnte fast meinen, man will die Wählerschaft "dumm" lassen, damit nicht alle zu Akademikern werden und zur CDU abwandern...

  8. #98
    Die Mehrheit der SPD-Spitze will nach der Rücktrittsankündigung von Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles den für Dezember geplanten Parteitag zur Vorsitzendenwahl vorziehen.
    https://rp-online.de/politik/deutsch...n_aid-39179823

  9. #99
    Zitat Zitat von vergas Beitrag anzeigen
    Was einfach bei allen Parteien fehlt, sind Leute, die aus der Wirtschaft / aus dem Leben kommen. Wen haben wir denn noch, der mal ein paar Jahre im Berufsleben war und der außerhalb der Partei Karriere gemacht hat?
    Das hat mich früher mal gestört - jetzt nicht mehr. Der Politikbetrieb ist mittlerweile so komplex geworden, dass ich es nicht verkehrt finde, wenn da größtenteils "gelernte" Politiker zugange sind.

  10. #100

  11. #101
    Zitat Zitat von HobbyChinese Beitrag anzeigen
    Dann wäre jetzt die FDP unter 5%. Garantiert. Also... alles richtig gemacht.
    Die Grünen aber vielleicht auch, wenn man untergeht, nimmt man wenigstens noch andere mit. Und Nahles wäre jetzt vielleicht Kronprinzessin in der Opposition und hätte alle schon weggenockt.
    Bild:
    ausgeblendet

  12. #102
    Die gesamte Parteispitze sollte mitgehen.
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #103
    Zitat Zitat von Jack Frost Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass das Kernproblem der SPD die AfD ist. Die meisten Wähler sind zu den Grünen abgewandert. Zumindest im Westen.
    Das Kernproblem der SPD ist ein ähnliches, wie es viele andere Parteien auch haben.

    Ein recht geringer Anteil der Bevölkerung ist wirklich politisch. Früher wurde Wahlverhalten deswegen schlicht vererbt. Da hatte man eine recht gute Basis als Volkspartei.

    Die sozialen Medien haben aber für ganz neue Möglichkeiten gesorgt. Vor allem das politische Bashing hat enorme Auswirkungen, denn die Reichweite dafür ist im Internet bzw. den Sozialen Medien enorm gestiegen. Es geht dabei auch oft nicht mehr um Inhalte. Bzw. ursprünglich schon, aber die Politik fängt an zu verschwimmen, je weiter sich die Kreise ziehen und es endet dann immer öfter in grundsätzlichem Bashing.

    Die alten Parteien haben da noch kein akkurates Mittel gefunden, diesem Druck Stand zu halten. Vielleicht gibt es auch gar kein Mittel dagegen.
    Vielleicht muss man wirklich erst einmal die machen lassen, die ständig nur gegen alles sind.

    Dann schauen wir mal, ob diese dann gezwungenermaßen auch einmal für etwas einstehen können.


    Dabei sollte man aber auch nicht vergessen, wie sich irgendwie alle anderen aus der Regierungsverantwortung ziehen.

  14. #104
    vom Blitz getroffen Avatar von BlackGirl
    Ort: Kölle
    Zitat Zitat von Mr. Gordo Beitrag anzeigen
    Das Kernproblem der SPD ist ein ähnliches, wie es viele andere Parteien auch haben.

    Ein recht geringer Anteil der Bevölkerung ist wirklich politisch. Früher wurde Wahlverhalten deswegen schlicht vererbt. Da hatte man eine recht gute Basis als Volkspartei.

    Die sozialen Medien haben aber für ganz neue Möglichkeiten gesorgt. Vor allem das politische Bashing hat enorme Auswirkungen, denn die Reichweite dafür ist im Internet bzw. den Sozialen Medien enorm gestiegen. Es geht dabei auch oft nicht mehr um Inhalte. Bzw. ursprünglich schon, aber die Politik fängt an zu verschwimmen, je weiter sich die Kreise ziehen und es endet dann immer öfter in grundsätzlichem Bashing.

    Die alten Parteien haben da noch kein akkurates Mittel gefunden, diesem Druck Stand zu halten. Vielleicht gibt es auch gar kein Mittel dagegen.
    Vielleicht muss man wirklich erst einmal die machen lassen, die ständig nur gegen alles sind.

    Dann schauen wir mal, ob diese dann gezwungenermaßen auch einmal für etwas einstehen können.
    Oh, Söder hat da ne ganz tolle Idee! Er will, jetzt haltet euch fest, was absolut neues und innovatives, nämlich LIVESTREAMS (!!) einführen! Ist das nicht toll?

    https://www.welt.de/regionales/bayer...sitzungen.html

  15. #105
    Ich erinnere mich, dass Müntefering nicht mehr kandidierte, weil "sein" Kandidat nicht durchkam.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •